SV Frisia Brinkum e. V.

Aktuelles

 

 

SVB jetzt auch mit Kunstturnen für Kinder



 

 

Neu im Programm beim SVB ist seit einigen Wochen das Kunstturnen für Kinder unter der Leitung von Trudie-Maria "Dicki" Sonnemans. Informationen dazu gibt es hier oder links in der Navigation unter Abteilungen.

 

 

20/09 2017

Spielverlegung auf Freitag, den 22. September

Das kommende Heimspiel der Herren des SV Frisia Brinkum wurde von dieser Woche Sonntag auf Freitag, den 22. September vorgezogen. Anpfiff ist um 20 Uhr, wir hoffen auf große Unterstützung der Zuschauer. Das Team ist als Aufsteiger erstaunlich gut in die Saison gestartet, am Freitag gilt es, weitere Punkte einzufahren. Wie angekündigt, werden wieder Warm- und Kaltgetränke und ein Imbiss zu kleinen Preisen angeboten.

 

Das gegen den SV Ems Jemgum II ausgefallene Pokalspiel wurde zwischenzeitlich nachgeholt. Der SVB steht nach einem 3:1 Erfolg in der nächsten Runde. Der Gegner muss noch ermittelt werden.

 

 

 

08/09 2017

Pokalspiel der Herren fällt heute aus



 

 

Der Platz des SV Frisia Brinkum steht "unter Wasser". Die Verantwortlichen des Vereins waren sich einig, dass die für heute angesetzte Pokalbegegung zwischen dem SVB und dem SV Ems Jemgum II nicht stattfinden kann.

 

 

17/08 2017

1. Herren lädt zu Heimspielen ein

Auf diesem Wege möchten wir alle interessierten Bewohner der Gemeinde zu den Heimspielen des SV Frisia Brinkum einladen. Die 1. Herren spielt seit dieser Saison in der Ostfriesandklasse B (alte Kreisliga). Der Festausschuss des SV Frisia Brinkum versucht daher Rahmenbedingungen zu schaffen, die es etwas attraktiver machen, zum Sportplatz zu kommen. So werden bei Heimspielen Bratwurst, Frikadelle sowie Pommes angeboten. Auch Getränke in Form von Kaffee, Cola, Fanta, Sprite, Bier und Alster können für kleines Geld erworben werden.

 

Wir hoffen auf Ihre/Eure Unterstützung und würden uns freuen, wenn sich der Eine oder Andere zu den folgenden Spielen auf dem Sportplatz sehen lässt, um unsere Mannschaft zu unterstützen.

 

 

Freitag, 25.08.2017, 20:00 Uhr FTC Hollen II

 

Sonntag, 03.09.2017, 15:00 Uhr Holter SV II

 

Freitag, 15.09.2017, 20:00 Uhr TuS Detern

 

Sonntag, 24.09.2017, 15:00 Uhr SC04 Leer

 

Freitag, 20.10.2017, 20:00 Uhr Kickers Leer

 

Freitag, 03.11.2017, 19:30 Uhr Germ. Holterfehn II

 

Freitag, 17.11.2017, 19:30 Uhr VFR Heisfelde

 

Freitag, 24.11.2017, 20:00 Uhr Frisia Loga II

 

Die 2. Runde des Kreispokals findet voraussichtlich am 08.09.2017 um 20:30 Uhr gegen SV Ems Jemgum II statt (Heimspiel).

 

 

12/08 2017

Ein Dankeschön für die fleißigen Helfer



 

Wir möchten alle Helfer und Gönner zur Helferfete in das Jägerstübchen einladen. Mit dieser Feier wollen wir uns bei Euch für die geleistete Arbeit bedanken.

 

Wann:  02.09.2017, 19:00 Uhr

 

Wo:     Jägerstübchen Brinkum

 

Wir bitten um Anmeldung bis 30.08.17, damit wir den Einkauf planen können.

 

04950/805445 o. 04950/990466

 

Der Festausschuss

 

Hier und heute ein Dankeschön

soll für euch geschrieben stehen

für eure Hilfe und Aufmerksamkeit

für eure Müh' und Zeit.

 

Sportwoche

Vom 26. Juni bis zum 1. Juli findet die Sportwoche des SV Frisia Brinkum statt.

 

Dazu sind alle Einwohner, Vereinsmitglieder und alle anderen Gäste herzlich willkommen. Das Programm der Sportwoche steht, der Festausschuss hat sich ordentlich Mühe gegeben.

 

Allen Sportlern/-innen und Besuchern/-innen wünschen wir viel Spaß und Erfolg!

 

Auf der Vereinsseite des SVB in facebook ist das Programm eingestellt. Klick hier

 

 

27/04 2017

Fuball-Camp für Kinder und Jugendliche

 

Vom 23. bis zum 25. Juni findet wieder das etablierte Fußball-Camp des SV Frisia Brinkum statt. Informationen dazu gibt es links in der Navigationsleiste.

 

 

 

 

 

06/06 2017

Frauen auch Ostfriesland-Pokalsieger



 

Die Frauen haben am 3. Juni in Holtland den Ostfrieslandpokal nach Brinkum geholt. Bereits nach 9 Minuten führte das Team mit 3:0, Rieke Voigt und Frieda Winkelmann (2) erzielten die Treffer. Der Gegner von der Spielgemeinschaft Wirdum/Grimersum/Visquard war allerdings klarer Favorit, die letzten beiden Jahre konnte die künftige Bezirksligamannschaft in der höherklassigen Ostfrieslandliga den Meistertitel einfahren und jeweils den Pokal nachhause holen. Immer wieder setzte das spielerisch starke Mittelfeld die Stürmer in Szene, so netzte Frieda in der 24. Minute erneut ein, das war die vermeintliche Vorentscheidung. Nach einem Handspiel und Verhinderung einer Torchance kassierte SVB-Torhüterin Jill Dirks die rote Karte. Trainer Ingo Boelsen entschied sich für Lea Wykhoff als Ersatz. Jill hatte bis dahin diverse Male super reagiert und damit keinen Anschlusstreffer zugelassen. In der Halbzeit forderte Ingo seine Truppe auf, die Partie so weiter zu spielen wie bisher, eine Unterzahl war nicht zu erkennen. Lea bekam kaum Schüsse auf ihren Kasten und Deike Schipper markierte in der 65. Minute den Endstand von 5:0.

 

Für Trainer und Mannschaft war es das letzte Spiel in dieser Zusammensetzung. Ingo hatte schon vor Monaten seinen Abschied angekündigt und viele Spielerinnen hören nun mit dem Fußballspielen auf. Besser konnte das Ende der Saison entsprechend nicht ausfallen.

 

 

 

05/06 2017

Sportlerehrung der Samtgemeinde



 

Am Donnerstag, 31. Mai, fand abends wieder das Frühlingsfest der Samtgemeinde Hesel auf dem Grillplatz des Gut Stikelkamp statt. Bei rustikalem Flair mit Getränken und Gegrilltem zeichnete Samtgemeindebürgermeister Uwe Themann wieder verdiente Sportler und Ehrenamtliche aus. Auch einige Mitglieder des SV Frisia Brinkum waren unter den Geehrten. Eugenie Bohlen (84) hält sich auch nach 47 Jahren Vereinszugehörigkeit immer noch in der Gymnastikgruppe fit und geht regelmäßig  Schwimmen. Themann zollte ihr großen Respekt und ermunterte sie zum Weitermachen. Ingo Boelsen, Trainer Frauenfußball, wurde für seine langjährige Tätigkeit für die „Blauen“ ausgezeichnet. Seit der Gründung in 2006 betreut er das heutige Frauenteam. Die seit ca. 2 Jahren existierende Rentnertruppe erhielt eine Ehrung für die Instandhaltung der Sportanlage. Das Team trifft sich mittwochs und hat bereits diverse Projekte durchgeführt. Bänke wurden installiert, Pflasterarbeiten bei den Kabinen und am Platz verschönern das Erscheinungsbild ebenso wie gestrichene Blockhütten, Abgrenzungspfähle und Stangen. Auch die Holzfällaktion zur Straßenseite und das Aufbauen eines neuen Ballfanges waren dringend notwendig. Die Aufzählung ist nicht abschließend und weitere Projekte werden angeschoben. An dieser Stelle sagt auch der Vorstand allen ehrenamtlich Tätigen des SVB noch einmal „Herzlichen Dank“!

 

 

28/05 2017

Frauen des SV Frisia Brinkum souverän Meister




Mit der Ehrung zur Meisterschaft durch die Staffelleiterin Anita Schmidt-Jelting ging für die Frauen des SV Frisia Brinkum die Punktspielserie 2016/2017 zu Ende. Die Tabellenführung hatte man seit Beginn der Saison inne. Damit steigen die Blauen in die Ostfrieslandliga auf, wo man zeigen möchte, dass man sich auch gegen spielstärkere Gegner behaupten kann. Diese Aufgabe nimmt jedoch ein stark verändertes Team unter dem Gespann Udo Baumann/Frank Belusa wahr. Mit dem schon früh angekündigten Abschied von Trainer Ingo Boelsen hören auch diverse Spielerinnen auf. Die Entscheidung fiel aufgrund der zu großen Anzahl an Studentinnen, die schon zuletzt ein regelmäßiges Training nicht mehr zuließen.

Doch vor der Saisonabschlussfeier hat die als D-Juniorinnen vor 11 Jahren gegründete Truppe noch die Möglichkeit auf einen weiteren Titelgewinn. Am 3. Juni ist Anstoß zum Ostfrieslandpokalfinale gegen die höherklassige SG Wirdum/Grimersum/Visquard. Mit dem Gegner hat man einen ganz dicken Brocken vor sich. Auch im letzten Jahr gewann die SG den Pokal, außerdem holte man in dieser und der letzten Spielzeit jeweils mit großem Vorsprung die Meisterschaft in der Ostfrieslandliga. Ob die SVB-Mädels sich und ihren Trainer mit dem zweiten Titel belohnen bleibt also abzuwarten. Am Pfingstsamstag um 17:15 Uhr ist Anpfiff auf der Sportanlage des SV Holtland.

 

30/04 2017

Frauen erreichen Pokalfinale und stehen vor der Meisterschaft



 

Bei schönstem Fußballwetter hat die Frauenmannschaft des SV Fisia Brinkum das Finale des Ostfriesland-Pokals erreicht. Trainer Ingo Boelsen sah beim 6:0 eine starke Leistung gegen den höherklassigen VFB Münkeboe. Einige Leistungsträger fehlten den Brinkumern, sodass Frieda Winkelmann aus der 2. Mannschaft aushalf. Dafür durfte sie auch von Anfang an spielen und erzielte kurz nach dem Anpfiff das 1:0. In der 12. Minute konnte Anna Bley aus dem Gewühl heraus den Ball noch erwischen, der dann über eine Spielerin des VFB das Tor fand. Deike Schipper erhöhte mit zwei Treffern innerhalb von 5 Minuten auf 4:0 (70./75.), nachdem sie zuvor diverse Chancen nicht nutzen konnte. Lea Kolsch (88.) und erneut Frieda (90.) machten den hohen Sieg perfekt.

 

Das Finale wird am 3. Juni auf der Sportanlage des SV Holtland ausgetragen, der sich als Gastgeber für diese Partie beworben hatte. Hier wartet mit der SG Wirdum/Grimersum/Visquard I der Titelverteidiger und überragende Tabellenführer der Ostfrieslandliga ein ganz harter Brocken. Auch im letzten Jahr holte man in der Liga schon den Titel, verzichtete jedoch auf den Bezirksliga-Aufstieg. Bleibt abzuwarten, ob die Blauen mit einer dann vollzähligen Truppe noch eine Schippe drauflegen kann.

 

Den Meistertitel in der Ostfrieslandklasse kann der SVB am 5. Mai in Brinkum gegen Filsum klarmachen. Mit einem Sieg aus den letzten 3 Partien wäre man vom Verfolger aus Rhauderfehn nicht mehr einzuholen.

 

 

 

27/11 2016

Termine - Termine - Termine

 

Hier die festgelegten Termine für die bekannten Veranstaltungen des SV Frisia Brinkum:

 

 

5. bis 7. Mai: Brinkumer Fest auf dem Marktplatz

Erstmals wird den Brinkumern ein Abholdienst angeboten. Informationen werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

26. Juni bis 1. Juli: Sportwoche

Der Termin wurde aus organisatorischen Gründen eine Woche vorgezogen.

 

 

 

 

13/03 2017

Frauen auf Boßeltour



 

 

Die Fußballfrauen um Trainer Ingo Boelsen kamen am 11. März zusammen, um etwas verspätet ihre Weihnachtsfeier nachzuholen. Auf dem Programm stand zunächst eine Boßeltour, die dann auch bei blauem Himmel und Sonnenschein stattfand. Einmal über Meerhausen und ein kurzes Stück Siebenbergen kann schon mal Stunden dauern. Der Spaßfaktor war sehr hoch, was unter anderem auch an der Qualität der Würfe lag, obwohl Ingo das Team zu Beginn noch in die hohe Kunst des Boßelns eingeweiht hatte...

 

Anschließend wurde eine große Pizzabestellung aufgegeben. In der Blockhütte am Platz ließ die Mannschaft die Veranstaltung dann später am Abend langsam ausklingen.

 

 

03/03 2017

Frauen gewinnen Soccer-Cup



 

 

Am 19. Februar nahm die Frauenmannschaft des SV Frisia Brinkum am Volksbank-Cup in der Soccerhalle in Rhauderfehn teil. Ein Team hatte abgesagt, es wurde im Modus "jeder gegen jeden" gespielt. Teilnehmer waren neben 4 niederländischen Mannschaften noch Flachsmeer und Holterfehn. Der SVB startete furios, mit 8:1 fegte man den ersten Gegner aus der Halle. Weitere deutliche Siege folgten, ein Spiel ging mit 7:3 verloren. Die besten 4 kickten dann in der Championsleague den Gesamtsieger aus. Auch hier hatten die Brinkumer letztlich die Nase vorn, für die hohe Niederlage in der Vorrunde konnte man sich bei den "Oranjen" mit einem ordentlichen Sieg revanchieren.

 

Trainer Ingo Boelsen sah in seinem Team die spielstärkste Truppe, in den meisten Begegnungen ging es körperlich zur Sache und es wurde viel gebolzt. Ingo verließ sich auf 2 Viererblöcke, die immer komplett wechselten. Torhüterin Jill Dirks wurde von Frida (Katze) Sander hervorragend vertreten. Sichtlich Spaß an der Veranstaltung hatten auch Frieda Winkelmann und Marie Moldenhauer aus der Zweiten.

 

Foto von links: Ingo, Frieda Winkelmann, Marie Moldenhauer, Vanessa Szymczyk, Hannah Lüschen, Tomke Poppen, Deike Schipper, Lea Kolsch, Christina Dannen und Frida Sander

 

 

18/02 2017

JHV: Vorstand wiedergewählt



 

 

Auf der im Januar stattgefundenen Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum wurde der bisherige Vorstand von den Anwesenden vollzählig bestätigt. Damit sind künftig (von links) Insa Nüßmann, Udo Baumann, Michael Hasseler, Insa Meyer, Jasmin von Häfen, Ina Heyen und Heiner Knoop auch weiterhin für die Belange des Vereins zuständig. Die Ämter und Kontaktdaten der Einzelnen findet man hier.

 

Der Vorsitzende Michael Hasseler freute sich über die Wiederwahl, der Verein kann mit der Fortsetzung der Arbeit in einem so harmonischen Team nur profitieren. Auch der Festausschuss zeigt Interesse und eine große Bereitschaft bei der Organisation und Durchführung der verschiedenen Veranstaltungen.

 

Auf der Versammlung lobte Bürgermeister Bernhard Janssen das Engagement des Vereins und hob die Wichtigkeit der Feste, auch gemeinsam mit der Feuerwehr, hervor, die zum Zusammenhalt und der guten Stimmung in der Gemeinde beitragen. Die Verantwortlichen kündigten unter anderem für den 25. Februar die Blau Weiße Nacht im Jägerstübchen an.

 

Die Kassenwartin Jasmin von Häfen berichtete, dass der SVB, auch Dank der Zuschüsse und Spenden, finanziell gesund ist. Die Fußball-Obleute Ina Heyen (JuniorInnen) und Heiner Knoop (SeniorInnen) teilten mit, dass man im Fußballbereich sportlich gut aufgestellt ist. Neben diversen Erfolgen der Jugendmannschaften haben auch das Frauen- und das Herrenteam Titelambitionen in ihren Klassen.

 

 

11/02 2017

Blau-Weiße Nacht - SVB hat Geburtstag!



 

Im Jahre 1956 wurde der SV Frisia Brinkum gegründet, damit wird der Verein 61 Jahre alt. Zum 60. Geburtstag wurde im Saal des Jägerstübchens eine große Party gefeiert. Diese Feier nahm der Verein zum Anlass, daraus eine regelmäßig stattfindende Veranstaltung zu machen. Entsprechend hat sich der Festausschuss an die Planung des Abends gemacht. Wie im letzten Jahr sagte der Brinkumer DJ Andre Janssen zu, die Sache mit seiner Musik zu begleiten. Am 25. Februar um 20 Uhr geht die "Blau-Weiße Nacht" los, für 5€ Eintritt sind die Gäste dabei.

 

Wer teilnehmen möchte, sollte sich zeitnah im Jägerstübchen (04950/444) oder bei Insa Meyer (04950/9904661) anmelden. Das Kontingent an Karten ist begrenzt.

 

Das obige Foto ist 2006, also zum 50. Jubiläum, entstanden. Es ist ein tolles Erinnerungsfoto, auf dem sich viele Mitglieder wiederfinden.

 

 

 

08/08 2016

Vorstand hat ein offenes Ohr

 

Der Vorstand des SV Frisia Brinkum trifft sich künftig jeden 2. und 4. Montag im Monat um 20 Uhr im Vereinslokal Jägerstübchen. Aber nicht nur die internen Themen werden besprochen, auch Anfragen und Anregungen von Vereinsmitgliedern und Außenstehenden finden hier Platz. Telefonisch ist die Vereinsführung dort unter 04950/444 zu erreichen.

 

 

05/01 2017

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Am 20. Januar ab 20 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum im Vereinsheim "Jägerstübchen" in der Kirchstraße 13 statt.

 

Tagesordnung:

 

 

1)  Begrüßung

2)  Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

3)  Bericht

                 

                  - des Vorstandes

                  - des Fußballobmannes

                  - der Jugendfußballobfrau

                  - der Spartenleiter   

                  - des Festausschusses      

                  - der Kassenwartin

 

4) Kassenprüfungsbericht

5) Entlastung des Vorstandes

6) Ehrungen

7) Korrektur der Satzung

8) Aussprache

9) Neuwahlen

10)Verschiedenes

 

Änderungsanträge zur Tagesordnung können beim Vorstand bis zum 15.01.2017 schriftlich eingereicht werden

 

SV Frisia Brinkum e.V.

   - Der Vorstand -

 

 

 

27/12 2016

Erfolgreiches Jahr 2016 für den SVB


Das Jahr 2016 geht zu Ende. Die Jugendarbeit mit unseren "Partnern" Nortmoor und Holtland läuft gut und wir tragen gemeinsam die Früchte unserer Zusammenarbeit. Wir bedanken uns bei allen, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben. Die Veranstaltungen "Osterfeuer, Brinkumer Fest, Fuballcamp und Sportwoche" wurden wieder von vielen Gästen besucht und liefen gut.

 

Sehr erfreulich sind die Herbstmeisterschaften der Frauen, C-Juniorinnen und der B-Junioren. Aber auch die Herrenmannschaft des SVB steht mit 2 Spielen Rückstand in den Startlöchern, um Platz 1 zu erobern.

 

Der Vorstand des SV Frisia Brinkum wünscht seinen Mitgliedern, den Einwohnern von Brinkum und allen Freunden des Vereins einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

 

27/09 2016

Frauen dominieren die Ostfrieslandklasse weiter

Auch die Spiele 4 bis 7 konnten die Frauen des SVB für sich entscheiden. Mit der vollen Punktzahl von 21 führt man die Tabelle souverän an. Zwei klaren Siegen mit 8:3 und 8:1 gegen Heidjer SV und Möhlenwarf II standen zwei knappe 3er gegen Borussia Leer und Filsum mit 3:2 und 2:1 gegenüber. In der jetzigen Klasse konnten entsprechend Ausfälle von Leistungsträgern kompensiert werden, das gelang in der Ostfrieslandliga im letzten Jahr nicht wirklich.

 

Nun bleibt abzuwarten, wie die nächsten Spiele laufen. Weitere Spielerinnen nehmen ein Studium auf und diverse werden längst nicht an allen Wochenenden vor Ort sein. Trainer Ingo Boelsen denkt aber, dass der 27 "Mann" starke Kader ausreicht, um immer vollzählig und auch überwiegend erfolgreich antreten zu können.

 

 

22/08 2016

Erfolgreicher Auftakt für die Frauen

Die Frauen des SV Frisia Brinkum sind optimal in die Saison 16/17 gestartet. Die 5 Neuzugänge Anna Gräb und Deike Schipper (beide JVF Leer), Lea Kolsch (MSG Moormerland), Svenja Reitmeyer (SG Leer/Bingum) und Vanessa Szymczyk (Detern) passen gut zur Mannschaft und sind schon bestens integriert. Damit gehören dem Kader jetzt 27 Spielerinnen an, die Trainer Ingo Boelsen allein wegen der großen Anzahl an Studentinnen erfahrungsgemäß auch braucht. Im Pokal ist man kampflos in die nächste Runde eingezogen, Hesel hatte zurückgezogen. Die ersten drei Punktspiele gewannen die Blauen gegen Stern Schwerinsdorf, Völlenerkönigsfehn und die SG Brinkum/Nortmoor/Holtland, wobei man ein Torverhältnis von 14:3 erzielte. Die gegnerischen Trainer waren dabei durchaus beeindruckt von der Spielweise des Brinkumer Teams.

 

Die nächste Partie findet am 2. September im Rheiderland statt, Gastgeber ist dann der Heidjer SV. Bis dahin können diverse Spielerinnen ihre Wehwechen auskurieren, die zuletzt aufgetreten sind.

 

 

26/07 2016

Brinkumer Frauen gegen Meppen



 

Am 21. Juli fand im Rahmen der Sportwoche des SV Holtland ein Fußballspiel der Frauen des Zweitligisten SV Meppen und einer Ostfrieslandauswahl statt. Mit dabei waren mit Anne Plöger, Hannah Lüschen, Anna Bley und Merit Rabe auch 4 Spielerinnen des SV Frisia Brinkum. Aber auch Janna Poppen (Schiedsrichterin) und ihre Schwester Tomke (Assistentin) vom SVB nahmen an der Partie teil.

 

Ihr Trainer Ingo Boelsen hatte den SVM für diesen Abend gewinnen können und berief daraufhin eine Ostfrieslandauswahl. Diese Mannschaft bestehend aus Spielerinnen von der SpVgg Aurich, Kickers Emden, MSG Moormerland, VFL Flachsmeer, TB Twixlum und SV Frisia Brinkum bereitete er zusammen mit unserem Herrentrainer Holger Janßen, gleichzeitig Auswahltrainer der Juniorinnen im Fußballkreis Leer, vor. Zwei Mal traf man sich in Timmel, der TUS stellte freundlicherweise seine Anlage zur Verfügung.

 

Das Spiel endete gegen einen durchweg überlegenen Gast 10:0, wobei die Auswahl bis kurz vor Schluss das Ziel "nicht zweistellig" halten konnte. Bis zur 21. Minute hielt man allerdings ein achtbares 0:0. Der SV Holtland, die rund 300 Zuschauer, die Teams und vor allem der Trainerstab um Coach "Roger" Müller und der sportlichen Leiterin Maria Reisinga waren sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. Ingo bedankte sich zum Abschied recht herzlich bei Roger und Maria, die ein Wiedersehen im kommen Jahr nicht ausschlossen.

 

Foto: Ostfriesen-Zeitung

 

 

 

 

18/07 2016

Frauen mit neuen Regenjacken am Start



 

Die Frauenmannschaft des SV Frisia Brinkum hat neue Regenjacken. Gesponsert wurden diese von Adolf Kleen (oben, 3. von links). In seiner Fahrschule haben diverse Spielerinnen der Truppe ihren Führerschein gemacht. Beim Fototermin im Rahmen der Saison-Abschlussfeier waren auch die Fahrlehrer (o.v.l.) Holger Schnürch und Hartmut Harms dabei, die überwiegend für die Ausbildung der Mädels verantwortlich waren. Das Team um Trainer Ingo Boelsen freut sich sehr über die Unterstützung und bedankt sich auch an dieser Stelle nochmal recht herzlich!

 

 

20/06 2016

Sportwoche vom 27. Juni bis 2. Juli

 

Am 27. Juni beginnt die Sportwoche des SV Frisia Brinkum. Am Montag starten die Kleinsten mit einem Fuballturnier, im Anschluss folgen die Herren mit einem Testspiel. Die Zuschauer dürfen am Rande gerne das große Angebot an Cocktails nutzen. Ausklingen lässt der Verein die Woche am Samstag mit einer zünftigen Party mit Discjokey.

 

Das ganze Programm ist auf der facebook-Seite des SVB zu finden. Klick hier

 

 

07/06 2016

Fußballcamp in Brinkum

 

Informationen zum diesjährigen Fußballcamp sind unter dem Button links in der Navigationsleiste oder hier zu finden.

 

 

 

11/04 2016

Derbysieg: Herren gewinnen 2:0 gegen SV Nortmoor II



 

Nachdem die letzten drei Spiele mit zwei Siegen und einem Unentschieden beendet wurden, musste an diesem Sonntag erneut ein Sieg her. Dieses mal hieß der Gegner SV Nortmoor II. Das Spiel wurde aufgrund eines Trauerfalls beim SVN kurzfristig nach Brinkum verlegt. Aus dem Hinspiel hatten die Brinkumer noch eine Rechnung offen, denn damals hieß das Ergebnis 1:3. Beide Mannschaften gingen hoch motiviert ins Spiel, allerdings lief es auf keiner der beiden Seiten so richtig zusammen. Nortmoor versuchte durch lange Bälle vor das Tor von Brinkum zu kommen, aber klare Torchancen konnten sie sich nicht erarbeiten. Die Spieler der Frisia konnten ihr Spiel auch nicht konzentriert aufziehen und dadurch kam es zu vielen unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld und Unsicherheiten in der Abwehr. Eine zwingende Überlegenheit gab es in der ersten Halbzeit weder hüben noch drüben.

Nach dem Seitenwechsel kam Brinkum besser aus den Startlöchern. Es wurde mehr gepasst und auch im läuferischen Bereich waren die Platzherren dem SVN überlegen. Es wurde zum Teil gut zusammengespielt, richtige Torchancen entstanden jedoch durch den höheren Spielanteil nicht. In der 60. Spielminute kam Patrik Santen mit einer Einzelaktion in den Strafraum und wurde dort zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter sah das klare Foul des kräftigen Gegenspielers und ahndete es mit einem Strafstoß. Rene Kaster verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0 für den SVB. Die Gäste versuchten sich der drohenden Niederlage entgegenzustemmen und ermöglichte so Konterchancen für die Blauen. Bei einem Konter wurde erneut Patrik Santen zu Fall gebracht und der gegnerische Spieler wurde vom Platz gestellt.

Zehn Nortmoorer Spieler konnten Brinkum nichts mehr wirkungsvoll entgegensetzen. In der 89. Minute konnte Timo Meinders einen sehr geschickten Pass zu Jan-Hendrik Schoone durchstecken, sodass dieser noch zwei Leute austricksen musste, um das Endergebnis von 2:0 zu erzielen. Spielerisch war es ein unspektakulärer Sonntag, aber die Freude über den Sieg war dennoch sehr groß und in der Ostfrieslandklasse C Staffel 5 steht Brinkum nun auf dem zweiten Platz!

Am kommenden Sonntag um 11 Uhr folgt zuhause ein Spitzenspiel gegen die Spielgemeinschaft Collinghorst/ Rajen.

 

 

23/03 2016

Osterfeuer beim SVB



 

Beim SV Frisia Brinkum wird es wieder richtig heiß. Das Osterfeuer steht wieder an, um 19 Uhr geht es wie gewohnt am Ortsausgang nach Holtland gegenüber von Hagedorn los. Für die Kinder werden Spiele durchgeführt, Fackelbrot gemacht und es geht wieder auf den Fackelumzug. Aber auch für die Großen ist gesorgt, alle Brinkumer und Gäste aus den umliegenden Dörfern sind herzlich eingeladen, um zusammen ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen.

 

Unser Freund hier am Feuer hat wohl noch nicht bemerkt, dass es fünf vor 12 ist. Wir wünschen allen Besuchern schon jetzt ein frohes Osterfest und viel Spaß beim SVB am Samstag.

 

 

23/03 2016

Herren: Auswärtssieg beim TuS Detern II



 

 

Die Herren vom SV Frisia Brinkum hatten am vergangenen Freitag ein schweres Auswärtsspiel zu
bestreiten. In Detern ging es gegen den Zweitplatzierten in der Ostfrieslandklasse C, Staffel 5.
Das Spiel wurde von Beginn an engagiert und körperbetont von beiden Mannschaften geführt. Die
Platzherren hatten zu Beginn größere Spielanteile und übten Druck auf das Tor aus. Klare
Torchancen konnten sie sich allerdings nicht erspielen, da die Defensive mit viel Laufbereitschaft
und Kampfgeist dagegenhielt. Ohne Fremdeinwirkung mussten bereits bis zur zwanzigsten Minute
zwei Spieler verletzungsbedingt das Feld verlassen. Zum Ende der zweiten Halbzeit bekam der
SVB immer mehr Spielanteile und durch Konter wurden auch gute Chancen erarbeitet, die leider
nicht zum Erfolg führten.


Auch in der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf gutem Niveau. Die Frisia war jetzt die stärkere
Mannschaft und es wurde weiterhin mit vollem Einsatz gespielt. Verwarnungen gab es im ganzen
Spiel nur drei. Auf der Seite der Brinkumer bekam Eike Voigt eine Verwarnung, nachdem er einen
Konter der Gegner durch intensives Ziehen am Trikot unterband. Er ließ sich von der Verwarnung
nicht beirren und spielte weiterhin so wie man es von ihm gewohnt ist.


Das konzentrierte Spiel der Blauen führte in der 78. Minute schließlich zum Erfolg. Nach guter
Vorarbeit von Jan-Hendrik Schoone konnte Dennis Behrens das 1:0 erzielen. Die Deterner mussten
darauf antworten und verstärkten wieder die Angriffe auf das Brinkumer Tor. Die Abwehr hielt
stand und fünf Minuten nach dem 1:0 konnte Jan Steenblock in der Defensive den Ball erobern und
durch einen guten Pass Jan-Hendrik Schoone in Szene setzen. Dieser machte nach einem langen
Dribbling das 2:0. In der restlichen Spielzeit wurrden die Angriffe vom TuS weiterhin abgwehrt und
so konnte der sechste Sieg in Folge erzielt werden. Die Deterner zeigten sich nach dem Spiel als
gute Sportsfreunde und gratulierten uns zum Sieg.


Am kommenden Samstag geht es im Heimspiel um 16:00 Uhr gegen den Tabellenführer Germania

Holterfehn II.


Foto: Nach dem Spiel: Jan Steenblock (links im Bild) erklärt Dennis Behrens wie er technisch geschickt
aus der Defensive den Ball zum 2:0 nach vorne gespielt hat. Jan betont, dass von einem
sogenannten „Befreiungsschlag“ hier keine Rede sein kann.

 

 

14/03 2016

Rückrundenstart: Herren gewinnen 4:0 gegen SV BW Filsum II



 

 

Nach ausgiebiger Vorbereitungszeit in der Halle und rasenschonender Beteiligung auf dem Platz
startete endlich die Rückrunde für die Herren des SV Frisia Brinkum. Von Beginn an gingen sie im
ersten Heimspiel konzentriert ans Werk und wurden für den guten Einsatz auch belohnt.
Gegen die Gäste aus Filsum wurde zunächst auf Ballsbesitz und starkes Offensivspiel gesetzt. Von
Anfang an lief es gut für die Brinkumer Herren und es gab mehrere gute Möglichkeiten. Die Konter
der Gegner scheiterten stets an der gut aufgestellten Abwehr der Brinkumer.
Nachdem die Gäste müde gespielt waren konnte nach 35 Minuten auch endlich das Führungstor
durch Dennis Behrens erzielt werden. Der Versuch der Filsumer vor der Halbzeit den Ausgleich zu
erzielen lief ins Leere, stattdessen erzielte Dennis Behrens noch vor der Halbzeit das 2:0, was für
eine entspannte Halbzeitpause sorgte.
In der zweiten Halbzeit war nach einer kurzen Drangphase der Filsumer das Spiel schnell wieder
unter der Kontrolle vom SVB. Die von Thorben Janßen organisierte Abwehr stand durchgehend gut
und in der Offensive sorgten im Laufe der Halbzeit Jan-Hendrik Schoone und Dennis Behrens für
den verdienten 4:0 Endstand.


Der Pflichtsieg gegen Filsum war auch für Trainer Holger Janßen ein zufriedenstellender
Rückrundenstart und nun wartet man gespannt auf das kommende Auswärtsspiel beim
Tabellenzweiten TuS Detern II am Freitagabend.

 

 

 

01/03 2016

Jubiläumsfeier ein voller Erfolg



 

 

Der SV Frisia Brinkum wurde 1956, also vor 60 Jahren gegründet. Das nahm der Vorstand wie bereits berichtet zum Anlass, eine ordentliche Party zu feiern. Entsprechend fand jetzt im Jägerstübchen die Jubiläumsfeier statt, zu der über 100 Gäste kamen. Viele Mitglieder waren dabei, aber auch aus den Nachbarvereinen und -dörfern waren viele dabei. Bevor DJ Andre richtig Gas geben konnte, sprach der 1. Vorsitzende Michael Hasseler ein paar Begrüßungsworte. Er brachte zum Ausdruck, dass der SVB gut aufgestellt ist. Ob beim Fußball, Tanzen, bei der Gymnastik oder den anderen Gruppen läuft es rund, die Zusammenarbeit mit dem SV Nortmoor und dem SV Holtland funktioniert. Ein großes Dankeschön richtete Michael an alle Helfer, die immer wieder in irgendeiner Form für den Verein zur Verfügung stehen.

 

Zur zwischenzeitlichen Stärkung servierte Koch Thomas noch hervorragende Snacks, die letzten Besucher sollen weit nach Mitternacht zufrieden das Vereinslokal verlassen haben ;) Letztlich war die Veranstaltung ein voller Erfolg, sicher wird eine Jubi-Feier in diesem Rahmen wieder stattfinden. Ein großer Dank geht von dieser Stelle noch an die Jägerstübchen-Crew, die auf ihre Weise zu einem gelungenen Abend beigetragen hat.

 

 

 

15/02 2016

Großzügige Spende von der Raiba Moormerland



 

Die Jugendabteilung des SV Frisia Brinkum hatte wieder allen Grund zur Freude. Im Januar war der Vorstand des Vereins einer Einladung der Raiffeisenbank Moormerland ins Landhaus Oltmanns nach Neermoor gefolgt. Dort fand im Rahmen einer Feierstunde traditionell die offizielle Übergabe der Ausschüttungen aus dem VR-Gewinnsparen für gemeinnützige Zwecke statt. Hier galt es 66.750€ an den Mann zu bringen und auch der SVB wurde erneut mit einem Scheck in Höhe von 1.500€ bedacht.

 

Diese Summe trägt entscheidend dazu bei, dass der Verein unter Federführung von Peter Janßen das jährliche Fußballcamp durchführen kann. Durchführung ist eine Sache, die Familien der teilnehmenden Kinder müssen allerdings auch in der Lage sein, die Veranstaltung zu finanzieren. Das versuchen die Verantwortlichen zu gewährleisten, indem die Raiba-Spende und die Arbeit unzähliger Helfer einkalkuliert werden. Der Vorstand bedankte sich vor Ort recht herzlich bei den Vertretern der Bank.

 

Ganz zufrieden mit der Veranstaltung waren auch (v. l.) die Frisia Junioren Otto Meyer, Mika und Paul Janßen, Jugendbetreuer Jannes Knoop und Lenno Meyer.

 

 

30/01 2016

Große Jubiläumsparty mit DJ Andre am 27. Februar



 

 

Im Jahre 1956 wurde der SV Frisia Brinkum gegründet, damit wird der Verein 60 Jahre alt. Dieses Jubiläum soll mit einer großen Party im Saal des Jägerstübchens gefeiert werden. Der Festausschuss konnte DJ Andre Janssen für die Veranstaltung engagieren, natürlich eine Ehrensache für den Brinkumer Jung. 

 

Am 27. Februar um 20 Uhr geht die Blau-Weiße Nacht los, für 5€ Eintritt sind die Gäste dabei.

 

Wer teilnehmen möchte, sollte sich zeitnah im Jägerstübchen anmelden, Das Kontingent an Karten ist begrenzt.

 

Ganze 10 Jahre ist es her, dass das obige Foto, das seinerzeit gefühlte zwei Stunden Vorbereitungszeit in Anspruch nahm, entstanden ist. Es ist ein tolles Erinnerungsfoto, auf dem sich viele Mitglieder wiederfinden. Bemerkenswert ist, dass von den 9 D-Juniorinnen (links mittig im Bild) heute immer noch 6 in der Frauenmannschaft des SVB kicken. Aber auch diverse Junioren sind dabei, die zum heutigen Herrenteam gehören. Da hat sich die gute Jugendarbeit des Vereins ausgezahlt!

 

 

04/01 2016

Jahreshauptversammlung 2016

Am 22. Januar ab 20 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum im Vereinsheim "Jägerstübchen" statt.

 

Tagesordnung:

 

 

1)  Begrüßung

2)  Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

3)  Bericht

                 

                  - des Vorstandes

                  - des Fußballobmannes

                  - der Jugendfußballobfrau

                  - der Spartenleiter   

                  - des Festausschusses      

                  - der Kassenwartin

 

4) Kassenprüfungsbericht

5) Entlastung des Vorstandes

6) Ehrungen

7) Aussprache

8) Neuwahlen

9) Verschiedenes

        

 

 

SV Frisia Brinkum e.V.

   - Der Vorstand -

 

 

 

30/01 2016

JHV: Vorstand wieder komplett



 

 

Am 22. Januar fand die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum statt. Der wichtigste Punkt war die Komplettierung des Vorstands. Das sollte jedoch kein großes Problem werden, da mit Michael Hasseler schnell der "neue" 1. Vorsitzende gefunden wurde. Nach einer Auszeit nach dem Rücktritt im Sommer steht er dem Verein wieder zur Verfügung und sorgte bei den Beteiligten für Erleichterung. Die bisherige Besetzung der Positionen bleibt unverändert. Insa Meyer leitete die JHV und gab das Wort zunächst an Bürgermeister Bernhard Janssen weiter. Der berichtete über die wichtige Funktion des SVB im Dorf. Man trüge mit den zahlreichen Veranstaltungen (zum Teil auch mit der Feuerwehr) zum guten Miteinander bei, das komme bei den Einwohnern an und würde mit großer Teilnahme entsprechend gewürdigt. Der Kassenbericht von Jasmin von Häfen fiel äußerst positiv aus, Einnahmen und Ausgaben hielten sich annähernd die Waage, obwohl ordentlich investiert wurde.

 

Bei der Tanzgruppe gibt es eine Veränderung, sie wird künftig nicht mehr von Christa und Hans-Joachim Schmidt geleitet, einen großen Dank sprach Insa für die jahrelange Tätigkeit der beiden aus. Mehr zu den Tänzern/-innen in Kürze in unserer Rubrik "Tanzgruppe". Die Gymnastikgruppe um Elfriede Baumann ließ ausrichten, dass man gerne ein paar neue Mitglieder begrüßen würde.

 

Die Fußballabteilung ist gut aufgestellt, bei den Jugendlichen läuft die Zusammenarbeit mit Nortmoor und Holtland jetzt mehr oder weniger reibungslos, auch einige Erfolge waren zu verzeichnen. Ina Heyen (Jugendfußballobfrau) und Udo Baumann (Trainer Juniorinnen) berichteten.

 

Die jungen Frauen um Trainer Ingo Boelsen konnten nach einem spannenden Finale in Schwerinsdorf vor 300 Zuschauern den Aufstieg in die Ostfrieslandliga feiern. Zwar steigt die Anzahl an Studentinnen im Sommer weiter an, ein selbständiges Team wird man aber auch weiterhin stellen, diverse Zugänge (drei aus der Bezirksliga) schlossen sich zuletzt der Mannschaft an.

 

Bei den Herren herrscht Aufbruchstimmung, sie kommen langsam in Schwung, was sicher Trainer Holger Janßen geschuldet ist, der als Feuerwehrmann eigentlich nur vorübergehend installiert wurde. Doch jetzt gab er zur Freude aller bekannt, dass er diese halbfertige Arbeit nicht liegen lassen könne und seine Arbeit in Brinkum weiter führe. Er machte aber auch deutlich, dass er mit Heiner Knoop und Sonja Kaster sehr wichtige Leute in seinem Stab habe.

 

Bemerkenswert ist die Tatsache, das die Blauen nun endlich eine "Rentnerband" stellen können. Der ehemalige Platzwart konnte aus privaten und beruflichen Gründen die vielfältigen Aufgaben nicht mehr erfüllen und musste entsprechend passen. Auch von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Heiner Ernst. Einzelheiten zu den neuen Helfern später hier unter "Aktuell".

 

 

 

10/10 2015

Punktspiel top - Pokal Flop



 

 

Die Frauen des SV Frisia Brinkum traten am 9. Oktober zu ihrem vierten Spiel in der Ostfrieslandliga an, es ging auf heimischem Platz gegen Eiche Ostrhauderfehn. Die Truppe lief in den neuen Auswärtstrikots auf, da der Gast keine Alternative hatte. Man hatte von Anfang an viel Ballsitz und hielt sich überwiegend in der Hälfte des Gegners auf, doch zum Abschluss kamen die Offensivkräfte nicht. Auf der anderen Seite hatten die Fehntjer immer wieder gute Möglichkeiten, da die Abwehrspieler schlechte Rückpässe spielten oder die Flachabstöße misslangen, Halbzeitstand 0:0. Trainer Ingo Boelsen wechselte drei Mal und drückte in der Ansprache seine Verärgerung über das schlechte Passspiel und die verkorksten Ballannahmen aus. Die Partie sollte nun anders laufen, nach sieben Minuten stand es nach Toren von Merit Rabe und Hannah Lüschen 2:0. Zwischen der 65. und 72. Minute gab es weitere 4 Treffer. Merit (2) und Lea Wykhoff erhöhten bei einem Gegentreffer auf 5:1 und das Spiel war gelaufen. Ein Doppelschlag von Merit (83.) und Lea Wolters (84.) sorgte für das Endergebnis von 7:1.

 

Das Pokalspiel gegen die SG Carolinensiel/Neuharlingersiel ging mit 2:1 verloren. Eine durchaus vermeidbare Niederlage, das Unentschieden zum Erreichen des Elfmeterschießens war möglich. So war eine "lange Reise" an die Küste nicht von Erfolg gekrönt. Die Begegnung in der Liga können die Blauen dann vielleicht positiv gestalten.

 

 

19/09 2015

Frauen ausgekontert

Gegen die SG FT 03 Emden / WT Loppersum wollten die Frauen des SVB zuhause die nächsten drei Punkte einsammeln. In der Viererkette fehlte Abwehrchefin Anne Plöger, die sich im Spiel gegen Möhlenwarf eine Fingerfraktur zugezogen hatte. Die Teams hatten sich gerade erst begrüßt, da stand es auch schon 0:1. Brinkum war die bessere Mannschaft und kam immer wieder zu guten Einschussmöglichkeiten, die jedoch nicht genutzt wurden. Lea Wykhoff konnte in der 23. Minute aber doch den Ausgleich erzielen. Der Gegner trat mit einer pfeilschnellen Stürmerin an, was man spätestens nach einem erneuten Gegentreffer nach 20 Minuten feststellte. Dieselbe Spielerin brachte die SG noch vor der Pause in Führung, nachdem sie lang geschickt wurde. Das gelang auch Anfang der zweiten Halbzeit, als sie nach dem gleichen Muster auf die Reise ging. Die Abwehr der Brinkumer wurde so immer wieder ausgekontert.

 

Für die Offensivabteilung der Blauen war es bei der vielbeinigen Abwehrmauer schon schwer zu Einschussmöglichkeiten zu kommen. Lea Wolters konnte in der 55. Minute jedoch einnetzen, sodass mit dem 2:4 und genügend Restspielzeit ein Sieg noch in Reichweite schien. Nach einigen Umstellungen hatte man die SG nun weitestgehend im Griff. Lea Wykhoff ließ zehn Minuten vor Schluss mit einem weiteren Tor noch einmal Hoffnung aufkeimen. Die zahlreichen Chancen aus Freistößen, Fernschüssen oder nach schönen Kombinationen fanden ihr Ziel jedoch nicht oder wurden von der Torhüterin vereitelt. Mit diesem 3:4 schickte Schiedsrichter Gerold Wilken die Mannschaften dann in die Kabinen.

 

Mit einer effektiveren Chancenverwertung und der eingespielten Viererkette gehen die Frauen nun zuversichtlich in die kommenden Partien.

 

 

13/09 2015

SVB-Frauen schlagen Möhlenwarf mit 5:1

Nach der Niederlage im ersten Spiel in der Ostfrieslandliga gegen Flachsmeer konnten die Frauen um Trainer Ingo Boelsen in der Partie gegen Möhlenwarf drei Punkte einfahren. Vier Tore durch Merit Rabe und ein verwandelter Elfmeter durch Lea Wykhoff besiegelten die 5:1 Niederlage für die Gäste aus dem Rheiderland. Eine relativ ausgeglichene erste Halbzeit schloss der SVB mit einer 2:1 Führung ab. Eine starke Leistung in der zweiten Hälfte mit vielen gelungenen Kombinationen über die Außenpositionen sorgte für eine Vielzahl von Möglichkeiten. Auch die gute konditionelle Verfassung der Mannschaft ist nach wie vor ein gewichtiges Pfund für die Überlegenheit der Blauen nach der Pause.

 

Am Freitag will das Team gegen die SG FT Emden/WT Loppersum die nächsten drei Punkte einfahren.

 

 

 

30/08 2015

Frauen: Abschluss, Neuzugänge, erste Pflichtspiele



 

 

Die Frauenmannschaft des SV Frisia Brinkum feierte vor kurzem ihren Abschluss der Saison 14/15, die man mit dem Aufstieg in die Ostfrieslandliga abschließen konnte.

 

Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit betrug aus verschiedenen Gründen ganze 3 Tage. Das erste Punktspiel gegen Viktoria Flachsmeer wurde in die Sportwoche verlegt. Die Gäste kamen mit einer robusten Truppe, die auch einige sehr schnelle Spielerinnen dabei hatte, die immer wieder gefährliche Angriffe über die Flügel einleiteten. Der SVB musste auf seine etatmäßige Torhüterin Jill Dirks verzichten, die von Janna Poppen aber recht ordentlich vertreten wurde. Brinkum kam wie gewohnt mit einer so körperlich betonten Spielweise des Gegners nicht gut zurecht und lag zur Halbzeit mit 0:3 hinten, wobei man selbst klarste Chancen nicht zu nutzen wusste und ein Fehlpassfestival abzog. Es folgte wieder das Phänomen "Zweite Halbzeit", die wurde schließlich mit 2:1 gewonnen. Somit endete die Partie 4:2 für die Schwarzweißen.

 

Am 28. August traten die Blauen in Filsum zur ersten Runde im Ostfrieslandpokal an. Hier fehlten einige entscheidende Spielerinnen, die Begegnung verlief jedoch sehr einseitig. Die Heimmannschaft konnte sich zwar einige gute Möglichkeiten erarbeiten, scheiterte aber meist an der Torhüterin oder traf den Kasten nicht. Lea Wykhoff, die von der Bezirksligatruppe aus Detern nach Brinkum wechselte, machte mit ihrem Hattrick den Einzug in die 2. Runde klar.

 

Trainer Ingo Boelsen kann sich über einen weiteren Neuzugang freuen. Vom letztjährigen Bezirksliga-Zweiten MSG Moormerland schloss sich kurzfristig noch Mareike Kuper an, die das Team in der laufenden Saison sicher weiter verstärken kann.

 

 

28/06 2015

Aufstieg: Frauen gewinnen Spitzenspiel!



 

 

Das heutgie Spiel war das letzte Saisonspiel in der Ostfrieslandklasse A Staffel 2, wo der Erste (Brinkum) beim Zweiten, SV Stern Schwerinsdorf antreten musste. Brinkum hatte einen Punkt mehr und konnte den Titel mit einem Unentschieden klarmachen. Stern hatte für ein würdiges Rahmenprogramm gesorgt, eine Jugendmannschaft durfte mit auflaufen. Die Aufstellungen, Torschützen und weitere Info wurden durchgesagt. Verpflegung wurde angeboten und ca. 130 Zuschauer waren vor Ort, eine tolle Kulisse für ein richtig gutes Frauenfußballspiel.

Stern führte zur Halbzeit mit 3:1, ein paar Umstellungen und die Tatsache, dass Brinkum grds. eine starke zweite Hälfte spielt, brachte den SVB auf die Siegerstraße, mit 91 Toren erzielte man immerhin 46 Tore mehr als Stern. 5:3 hieß es nach einer fulminanten Aufholjagd (alle Tore erzielte Mittelstürmerin Lea Wolters). Die Treffer zum 5:5 reichten Schwerinsdorf nicht mehr zum Saisonziel. Der junge Schiedsrichter Pascal Krull leitete die Partie souverän.


Staffelleiterin Insa Schulte überreichte der Mannschaftsführerin Merit Rabe einen Ball und die Urkunde zum Staffelsieg. Samtgemeindebürgermeister Uwe Theemann gratulierte recht herzlich zu Platz 1. Anschließend wurde noch einige Stunden in Brinkum gefeiert. Den Aufstieg in die Ostfrieslandliga nimmt die Mannschaft wahr, wobei der Kader für die kommende Saison noch nicht steht, bei 9 Spielerinnen ist die berufliche oder schulische Zukunft offen.

 

 

24/06 2015

Frauen: Spitzenspiel um Aufstieg in die Ostfrieslandliga


 

Nach dem Vizetitel am Ende der letzten Saison steht die Mannschaft des SV Frisia Brinkum nun vor der Meisterschaft. In der Spielzeit 13/14 schlug man den späteren Meister zwei Mal, landete damit jedoch nicht auf Platz 1. Die jetzige Konstellation zeigt leichte Vorteile für die Blauen, man führt die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung an, sodass ein Unentschieden zum Titel reicht. Die Motivation ist entsprechend groß, der Kader ist bis auf wenige Ausnahmen vollzählig. Die Torquote des Teams um Trainer Ingo Boelsen kann sich sehen lassen, mit bisher 86 erzielten Treffern ist man führend in allen Ligen auf Kreisebene in Ostfriesland. Beide Vereine hoffen auf ein reges Zuschauerinteresse, Stern Schwerinsdorf hat ein buntes Rahmenprogramm geplant.

 

 

20/06 2015

Ehrung für Udo Baumann



 

 

Kürzlich zeichnete der Kreis Leer Vereinsmitarbeiter für ihr Engagement aus. Unter anderem erhielt auch Udo Baumann eine DFB-Urkunde. In der Gaststätte Reepmeyer in Flachsmeer kamen die Geehrten zusammen. Anwesend war auch der Ehrenamts-Landesbeauftragte des Niedersächsischen Fußballverbandes, Hermann Wilkens, der "die geleistete Arbeit der Sportler in höchsten Tönen lobte". Udo erhielt die Auszeichnung für seinen Einsatz beim SV Frisia Brinkum. Seit 1996 ist er als Herrenspieler aktiv, ist 3. Vorsitzender des Vereins, macht beim Festausschuss mit und vor allem trainiert er (zum Teil auch zusammen mit anderen Trainern) die komplette Mädchenabteilung des SVB. Auch an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch und Danke für die Arbeit lieber Udo.

 

Das Foto stammt aus der OZ vom 19.6.15 (Udo 3. von links).

 

 

 

17/06 2015

Frauen: Endspiel in Schwerinsdorf



 

Die Frauen des SV Frisia Brinkum belegen in ihrem zweiten Jahr dieser Altersklasse den 1. Platz der Ostfrieslandklasse A Staffel 2. Die Mannschaft des SV Stern Schwerinsdorf steht vor dem letzten Spieltag nur einen Punkt dahinter auf Platz 2. Der Zufall beschert den beiden Vereinen nun ein echtes Endspiel, am 28. Juni geht es um 15 Uhr in Schwerinsdorf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Ostfrieslandliga. Die Hoffnung auf viele Zuschauer ist groß, die Einladungen laufen auch über facebook auf Hochtouren, klick hier. Schließlich handelt es sich hier auch um ein Samtgemeinde-Finale, das Interesse wird wohl entsprechend hoch sein. Der Gastgeber verspricht ein buntes Rahmenprogramm und hofft auf eine spannende, faire Partie. Die Tabellenspitze übernahmen die Blauen nach dem heutigen Spiel gegen die SG Aurich/Westerende, das mit 7:1 endete. Damit erzielten die Brinkumer schon 86 Tore in 19 Spielen und sind die unangefochtenen Goalgetter der Liga (Spielplan und Tabelle hier).

 

 

15/06 2015

B-Juniorinnen der SG Brinkum/Holtland/ Nortmoor sind Meister!



 

 

Die von Udo Baumann (2. unten von links) trainierten B-Juniorinnen der SG Brinkum/Holtland/ Nortmoor sind Staffelsieger der Kreisliga Ostfriesland Klasse 1, was gleichzeitig die Meisterschaft des Kreises Leer/Emden 2014/15 bedeutet. Die 15 Nachwuchsspielerinnen sicherten sich bereits vorzeitig den Staffelsieg durch eine gute Saisonleistung. Erst im letzten Spiel musste man eine bedeutungslose 3:2 Niederlage gegen SUS Emden einstecken, der erste Platz war jedoch nicht mehr in Gefahr.

 

Nun geht es um die Ostfrieslandmeisterschaft, die unter den besten vier Mannschaften der Kreisligen Leer/Emden und Wittmund ausgespielt wird. Unser Team muss am Freitag, den 19. Juni um 18:30 Uhr in Holtland ran, Gegner ist dann der VFB Germania Wiesmoor. Im Falle eines Sieges kommt es für unsere Mädels am 27. Juli zum großen Finale. Der SV Frisia Brinkum gratuliert aber schon jetzt und drückt für die kommenden Aufgaben die Daumen.

 

 

 

27/05 2015

C-Junioren erneut in toller Form - 2:0 gegen Tergast/Oldersum/Neermoor



Gute Stimmung nach toller Leistung gegen Tergast/Oldersum/Neermoor.

Hinten v.l.n.r. Jonas Müller, Marvin Janssen, Nils Janßen, John de Haan, Niklas Antoni, Jannik Brandt, Jannik Schlüter, Kai Dirksen - vorne v.l.n.r. Jos Vahlenkamp, Tammo Müller, Sven Popko, André Behrends.


 

Nach dem guten Spiel in Detern gegen die SG Detern/Filsum (1:1) zeigten die C-Junioren erneut eine gute Mannschaftsleistung. Ein höherer Sieg gegen die in der Tabelle besser platzierten Gäste war möglich.

 

Es machte sich bemerkbar, dass man wie in der Woche davor wieder in Bestbesetzung antreten konnte. Die sehr starke Abwehr ließ kaum Torchancen zu und spielte den Ball immer wieder gut nach vorne. Mittelfeld und Angriff zeigten gute Kombinationen und erspielten sich viele Möglichkeiten. Aber erst kurz vor der Halbzeitpause fiel endlich das hochverdiente 1:0 durch eine schöne Einzelleistung von Nils Janßen.

 

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die Erste. Leider wurden die vorhandenen Torchancen nicht verwertet. Wiederum war Nils Janßen mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung zuständig. Aus etwa 20 Meter überwand er den zu weit vor dem Tor stehenden Torhüter aus halblinker Position mit einem satten Schuss in den rechten oberen Winkel!

 

 

05/05 2015

Große Augen beim Osterfeuer




 

 

Zum Osterfeuer des SV Frisia Brinkum kamen wieder zahlreiche Besucher aus Brinkum und den umliegenden Dörfern. Es war etwas kalt, aber trocken. Die nötige Wärme holten sich die Gäste am Feuer, das unter anderem von den Kindern nach deren Fackellauf angezündet wurde. Die Kleinen machten ganz große Augen, als der Haufen immer heller und es schön warm wurde. Für die Kinder hatte der Verein auch wieder Stockbrot angeboten, der Andrang war sehr groß, aber alle konnten ihre Spezialitäten über der Feuerschale "backen". An der Imbiss- und Getränkebude herrschte auch ordentlich Betrieb, die freiwilligen Helfer des SVB hatten alle Hände voll zu tun. Die Stimmung war wie immer sehr gut, viele angeregte Unterhaltungen fanden auch noch bis nach Mittagnacht statt. Der Vorstand und der Festausschuss bedanken sich für die rege Teilnahme, die so wichtig für den Verein, aber auch für die Gemeinschaft im Dorf ist.

 

 

 

25/04 2015

C-JUNIOREN: 4:0 Heimsieg gegen den VfL Ockenhausen


Links - Niklas Antoni: überragender Spieler und dreifacher Torschütze / rechts Marvin Janssen: erzielte das 4:0.

Links - Niklas Antoni: überragender Spieler und dreifacher Torschütze / rechts Marvin Janssen: erzielte das 4:0.


Links - Niklas Antoni: überragender Spieler und dreifacher Torschütze / rechts - Sturmspitze Marvin Janssen: erzielte das 4:0.

Gut erholt von der 1:2-Niederlage in Uplengen zeigten sich unsere C-Junioren im Heimspiel gegen den VfL Ockenhausen.

 

Im Brinkumer Nieselregen übernahm die SG von Beginn an das Kommando. Nachdem Niklas Antoni Mitte der ersten Halbzeit zunächst noch eine gute Chance ausließ, hatte er bei der darauf folgende Gelegenheit das notwendige Glück: der ansonsten gute Ockenhauser Torhüter konnte den nassen Ball nicht festhalten und somit hieß es leistungsgerecht 1:0.

 

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte dann bereits die Entscheidung: durch einen "Doppelschlag" von Niklas innerhalb weniger Minuten stand es schon 3:0. Danach spielte die Mannschaft befreit auf und hatte noch weitere gute Möglichkeiten. Aber erst gegen Ende der Partie gelang Marvin Janssen mit einem präzisen Schuss in den oberen rechten Winkel den 4:0-Endstand. Ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg.

 

Trainer/Betreuer Bernhard Zuidema zeigte sich zufrieden mit der Umsetzung der taktischen Überlegungen. Die Abwehr inklusive Torhüter Tammo Müller war diesmal zum allergrößten Teil im Bilde und sorgte dafür, das der Kasten sauber blieb. Das Mittelfeld versuchte immer das schnelle Spiel in die Spitze umzusetzen. Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung!

 

Gelobt werden müssen beide Teams für das disziplinierte und faire Auftreten. Einen großen Dank an den Schiedsricher Johannes Schmidt aus Ockenhausen.

 

 

12/04 2015

C-JUNIOREN gelang mit 5:2-Sieg erfolgreicher Start in die Rückrunde - Nils Janssen 5-facher Torschütze!



Hinten v.l.n.r.: Jos Vahlenkamp, Marvin Janssen, Niklas Antoni, Henning Seeber, Nils Janssen, Jannik Schlüter, Marek Kleen - vorne v.l.n.r.: Tammo Müller, André Behrends, Sven Popko, John de Haan.


Endlich ging für die C-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor die "Draußen"-Saison wieder los.

 

Nach einigen eher durchwachsenen Test-Spielen wurde gegen die SG Jheringsfehn/Stikelkamp/Veenhusen wieder um Punkte gespielt. Einen besonders guten Tag erwischte Stürmer Nils Janssen, der beim 5:2-Erfolg alle fünf Treffer erzielte! Nach dem 3:1-Halbzeitstand kam der Gegner gleich zu Beginn der zweiten Hälfte zu einem weiteren Tor. Mehr ließ die dann aufmerksamere Abwehr aber nicht zu - und so kam es zu einem letztlich ungefährdeten Sieg.

 

 



Nils Janssen schoß alle fünf Treffer - dabei ein Hattrick in der ersten Halbzeit!


25/03 2015

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften



 

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SVB wurden diverse Ehrungen durchgeführt. Der Vorsitzende Michael Hasseler (links auf dem Foto) gratulierte (von links) Hartmut Penning, "Eddi" Köhler und Johann Hemken zu ihrer 50jährigen Mitgliedschaft. Er brachte seine Freude über diese unheimlich lange Vereinstreue zum Ausdruck und übergab die entsprechenden Ehrennadeln. Genau halb so lange und damit auch immerhin schon 25 Jahre sind Michael (rechts) und Holger Gerdes (nicht anwesend) Mitglied im Verein. Auch dafür überreichte der Vorsitzende eine Anstecknadel.

 

 

 

25/03 2015

Jahreshauptversammlung 2015



 

 

Am 23. Januar 2015 fand im Vereinslokal "Jägerstübchen" die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum statt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Michael Hasseler überbrachte Bürgermeister Bernhard Janssen die besten Grüße von der Gemeinde. Er lobte die hiesige Vereinsarbeit mit dem sehr aktiven Vorstand und den Freiwilligen, die dafür sorgen, dass im Dorf etwas auf die Beine gestellt und so der Zusammenhalt gefestigt wird. Der Festausschuss berichtete, dass die Veranstaltungen Osterfeuer, Brinkumer Fest und die Sportwoche von den Einwohnern und Gästen gut angenommen wurden. Auch das Fußballcamp war wieder ein voller Erfolg, die Kinder hatten eine Menge Spaß.

 

Die Spartenleiter (Gymnastik, Tanzen, Hobbyfußball und Fußball) berichteten über das abgelaufene Jahr. Die Arbeit mit den Nachbarclubs aus Holtland und Nortmoor klappt gut.

 

Es wurden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vorgenommen (Bericht siehe oben). Nach den Neuwahlen sind die Posten im erweiterten Vorstand wie folgt besetzt: (auf dem Bild von links) 3. Vorsitzender Udo Baumann, Vorsitzender Michael Hasseler, 2. Vorsitzende Insa Meyer, Kassenwartin Jasmin von Häfen, Jugendfußballobfrau Ina Heyen. Nicht auf dem Bild sind Fußballobmann Heiner Knoop und Pressewartin Insa Rabenberg. Der Festausschuss macht in der bisherigen Besetzung weiter. Zum Abschluss bedankte sich Michael noch bei der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit. Außerdem erhofft er sich künftig mehr Mitarbeit durch Freiwillige bei den anstehenden Aufgaben in Sachen Sportplatz.

 

 

05/03 2015

E-Mädchen werden Vizemeister in der Halle

 

 

Bei den Hallenkreismeisterschaften der E-Juniorinnen waren acht Teams gemeldet. Es wurde in 2 Gruppen gespielt. Das erste Spiel konnten wir mit 1:0 (Tor durch Sarah P.) gegen Tergast gewinnen. Danach fuhren wir gegen Schwerinsdorf mit einem 2:1 den zweiten Sieg ein (Doppelpack Annika R.) Im dritten Spiel mussten wir uns in letzter Minute geschlagen geben, 0:1 lautete das Ergebnis gegen Jemgum. Im Halbfinale hatten wir es mit Hesel zu tun, diese Partie endete torlos, sodass ein 7-Meter-Schießen entscheiden sollte. Unsere SG-Mädels trafen (Sarah, Ina und Annika) Torhüterin Nantke konnte einen Ball halten.

 

Im Finale ging es erneut gegen Jemgum. Sarah hatte uns vorm Spiel schon verlassen und so hatten wir nicht mehr genug entgegenzusetzen. Das Spiel ging mit 1:4 (Annika) aus, trotzdem war es eine Überraschung, dass unsere noch sehr junge  Mannschaft (fast ausschl. 2005/2006) diesen Erfolg feiern konnte. Trainer und Team waren total happy. Ein Glückwunsch geht von uns nach Jemgum!

 

 

 

10/02 2015

B-Juniorinnen sind Hallenkreismeister 2015



 

Einen tollen Erfolg feierten die B-Juniorinnen der SG Brinkum/ Holtland/ Nortmoor bei den Hallenkreismeisterschaften in Westrhauderfehn. Ungeschlagen und mit nur einem Gegentor

sicherten sie sich am Samstag die Meisterschaft. Das Foto zeigt das erfolgreiche Team nach der Siegerehrung: ( hinten von links) Staffelleiterin der Damen Anita Schmidt-Jelting, Imke Deutschmann, Frieda Winkelmann, Franziska Busch, Lara Janßen, Annika Appeldorn, Jessica Boekhoff, Kea Winkelmann und Staffelleiter Michael Geib, ( vorne von links) Trainer Udo Baumann, Dorina Zogu, Mariele Bestmann, Marie Moldenhauer und Maren Keplin.

Auf dem Bild fehlen: Fenna Lücht, Birte Sinning und Sabrina Belusa

 

 

10/02 2015

Juniorinnen geht der Nachwuchs nicht aus



 

 

Eine neue E-Mädchen Mannschaft ist seit letzte Woche beim SV Frisia Brinkum am Start. Die Truppe tritt mit Holtland und Nortmoor als Spielgemeinschaft an. So wurde am letzten Wochenende ein Testspiel gegen Lammertsfehn/Filsum ausgetragen. Hier zeigten die jungen Mädels schon ganz guten Fußball und gewannen am Ende mit 3:0. Die Mannschaft ist im Schnitt recht jung (2005-2007), umfasst zur Zeit 7 Spielerinnen und wenn Not am Mann ist, hilft der Jahrgang 2004 aus. Auch in der Halle wurden schon ein paar Spiele gemacht und auch da konnte man Punkten. Das Team würde sich freuen, wenn noch ein paar interessierte Mädchen hinzu kommen, um eine schlagkräftige Mannschaft in den Ring zu schicken, der Spaß steht hier aber eindeutig im Vordergrund.

 

Ansprechpartner Udo Baumann vom SVB ist unter 0160/96624252 oder u.baumann3011@t-online.de zu erreichen.

 

 

 

09/02 2015

HKM: Unsere C-Mädels sind Futsal-Vize



Insgesamt nahmen 14 C-Juniorinnen an den Hallenkreismeisterschaften teil, wobei in 2 Vorgruppen gespielt wurde. Die SG Brinkum/Holtland belegte in ihrer Gruppe den dritten Platz, die ersten 4 zogen ins Finale ein. Das fand mit 8 Teams in Westrhauderfehn statt. Die Blauen gewann hier die Spiele gegen Hesel und Uplengen. Das Spiel gegen Tergast, wo man einige Spielerinnen schonen konnte, verlief spannend und endete 0:0. So ging man als Tabellenerster ins Halbfinale gegen Rajen/Collinghorst. Unsere SG konnte einen Rückstand egalisieren, dann fielen keine Tore mehr. Das anschließende 7m-Schießen stand auf Messers Schneide, mit dem besseren Ende für Brinkum/Holtland. Fenna Rademacher hielt den letzten Schuss und Sandra verwandelte zum Einzug ins Finale.

 

Auch diese Partie gegen Uplengen war an Spannung kaum zu überbieten. Die Torhüterinnen ließen keine Treffer zu, Endstand 0:0. Im Anschluss hatte die SG nicht das nötige Glück und verlor das 7m-Schießen. Die anfängliche Enttäuschung wich schnell, Trainer Udo Baumann lud den stolzen Vizekreismeister zu McDonald's ein.

 

Mit dabei waren: Fenna R, Femke T, Kea W, Lea H, Sandra B, Melanie S, Marie M, Jella M, Stella B

 

Platzierung: 1. VFB Uplengen  2. SG Brinkum/Holtland  3. Rajen/Coll. 4. Hesel 1  5. MSG Moormerland 6. SV Tergast  7. Leer/Bingum  8. Hesel 2

 

 

 

09/01 2015

Jahreshauptversammlung 2015

Am 23. Januar 2015 findet um 20:00 Uhr im Saal des Vereinslokals „Jägerstübchen“ die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum e.V. statt.

 

Tagesordnung:

 

1)      Begrüßung

2)      Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

3)      Berichte:

-         des Vorstandes

-       des Fußballobmannes

-         des Fußballjugendobmannes

-         der Spartenleiter

-         des Festausschusses

-         des Kassenwartes

 

4)      Kassenprüfungsbericht

5)      Entlastung des Vorstandes

6)      Ehrungen

7)      Aussprache

8)      Neuwahlen

9)      Verschiedenes

 

 

SV Frisia Brinkum e.V.

     - Der Vorstand -

 

 

 

23/12 2014

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei!


 

 

Das Jahr 2014 geht zu Ende. Die Jugendarbeit mit unseren "Partnern" Nortmoor und Holtland läuft gut und wir tragen gemeinsam die Früchte unserer Zusammenarbeit. Wir bedanken uns bei allen, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben. Die Veranstaltungen "Osterfeuer, Brinkumer Fest und Sportwoche" wurden von vielen Gästen besucht und liefen gut.

 

Der Vorstand des SV Frisia Brinkum wünscht seinen Mitgliedern, den Einwohnern von Brinkum und allen Freunden des Vereins ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

 

 

 

12/12 2014

Wir sind wieder da!!!


 

 

Die Technik hat uns eine zeitlang außer Gefecht gesetzt. Es gab Serverprobleme, die nicht so schnell behoben werden konnten, wie wir uns das gewünscht hätten. Nun können die Nutzer wieder auf unsere Homepage zugreifen und sich über den SV Frisia Brinkum informieren. Für die relativ lange Auszeit bitten wir um Entschuldigung und werden zeitnah mit neuen Meldungen am Start sein.

 

 

 

 

 

 

10/11 2014

Neue Trainingsanzüge für die Brinkumer Frauen



 

 

Die Frauen des SV Frisia Brinkum wurden mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Gesa Meyer-Brüna (mittlere Reihe rechts) von der gleichnamigen GmbH erklärte sich nach Anfrage von Trainer Ingo Boelsen spontan bereit die Kosten für die Anschaffung zu übernehmen. Sie betonte bei der Übergabe der Anzüge ihre Freude darüber, dass die jungen Sportlerinnen gemeinsam mit Spaß bei der Sache sind und sie diese Aktion gerne unterstützt. Die Sponsorin betreibt an diversen Standorten im Landkreis Leer Praxen für Ergotherapie und Logopädie, Info dazu gibt es hier

 

Ingo übergab als Dankeschön ein kleines Präsent und machte deutlich, dass es im kleinen Brinkum kaum Geldgeber gibt. Entsprechend ist man auf die Bereitschaft auswärtiger Spender angewiesen und das hat hier reibungslos geklappt. Die Mannschaft hat mit einem kräftigen Ablaus ihren Dank zum Ausdruck gebracht und wird nun natürlich noch motivierter an die Aufgabe "Tabellenführung" herangehen.

 

 

 

10/11 2014

Frauen: Auch die SG Leybucht/Süderneuland bezwungen

Für die Frauen des SVB stand am 9. November die erste längere Fahrt zu einem Auswärtsspiel in der Ostfrieslandklasse an. Gastgeberin war die SG Leybucht/Süderneuland. Bei Mecki traf man sich zunächst zum Pommesessen, um dann entsprechend (fettarm...) gestärkt zur Küste aufzubrechen. Nach 50 Kilometern erreichte das Team den Leybuchter Polderpark, wo die Partie um 15 Uhr angepfiffen wurde.

 

Die SG spielte sehr robust und agierte oft mit Befreiungsschlägen nach vorne und ins Aus. Die technisch stärkeren Brinkumer hatten so ihre Probleme mit der Spielweise des Gegners, der nach vergebenen Chancen der Blauen mit 1:0 in Führung ging. Brinkum bekam bei seinen wenigen Versuchen einfach keinen Druck hinter den Ball oder scheiterte immer wieder an der recht gut aufgestellten Abwehr. Kurz vor dem Pausentee gelang Lea Wolters mit einem schönen Heber aber noch der Ausgleich.

 

Trainer Ingo Boelsen veteilte einige Aufgaben neu und forderte ansonsten die Taktik wie bisher fortzusetzen. Leybucht/Süderneuland hatte im zweiten Durchgang noch diverse Möglichkeiten die Führung zu erzielen, doch Merit Rabe konnte sich einmal ernergisch durchsetzen und den Ball zum 2:1 ins lange Eck schieben. Der Sieger stand jedoch noch nicht fest, allerdings konnte Torhüterin Jill Dirks einmal mehr ihre Klasse beweisen und ihre Mannschaft vor weiteren Gegentreffern bewahren. Merit ließ zur Erleichterung des SVB dann zwei Gegenspielerinnnen stehen und hielt aus ca. 25 Metern einfach mal drauf. Die Folge war ein langer Ball über die Torhüterin hinweg in den Winkel und der 3:1 Auswärtserfolg.

 

 

 

17/10 2014

Frauen schießen sich an die Tabellenspitze



 

 

Im Heimspiel gegen die SG Westerende/Aurich III hatten die Frauen des SVB den Sprung an die Tabellenspitze im Auge. Wie im letzten Spiel gegen Filsum fiel auch jetzt nach wenigen Minuten das 1:0, Torschütze Alina Christmann. Die folgenden Minuten gehörten allerdings eher der Kategorie "Vergessen" an. Bei zwei Situationen im eigenen Strafraum sah man richtig schlecht aus und kassierte den 1:2 Rückstand, das waren leichtfertig hergeschenkte Gegentreffer. Das Spiel war ausgeglichen, es ging hin und her. Einen Angriff konnte Alina mit ihrem zweiten Tor abschließen. Noch vor dem Halbzeitpfiff zeigte eine routinierte Gastspielerin ihr ganzes Können und ließ der Abwehr bei ihrem zweiten Treffer zur 3:2 Führung keine Chance. Torhüterin Jill Dirks konnte ihre Truppe mit einer guten Parade vor einem höheren Rückstand bewahren.

 

Trainer Ingo Boelsen forderte in seiner Pausenansprache mächtig Druck auf das gegnerische Tor, immerhin hatte man die SG zu den frühen Gegentreffern herzlich eingeladen, das sollte nun korrigiert werden. Mit Lea Wolters im Sturm und Abwehrchef Anne Plöger wurden dann auch entsprechende Verstärkungen eingewechselt. Die zweite Hälfte spielten die Blauen dann absolut überlegen. Mit Lea Wolters, Merit Rabe und Janna Poppen erzeugte man 45 Minuten Druck nach vorne und auch alle anderen Mannschaftsteile ließen ihren Gegenspielerinnen wenig Platz und hatten die Partie fest im Griff. Die logische Folge waren weitere sechs Tore, die den Sieg nach den letzten Erfolgen (4:0, 4:1 und 7:2) auf 8:3 ansteigen ließen.

 


Torschützen: Alina Christmann (2), Lea Wolters (2), Merit Rabe (2), Janna und Tomke Poppen (je 1).

 

 

 

12/10 2014

Frauen: Gemeinsam zum Gallimarkt



 

 

Nach dem 7:2-Sieg über Filsum traf sich die Frauenmannschaft des SVB zum Essen und "Einstimmen" zuhause bei einer Spielerin. Später am Abend ging es dann gemeinsam zum Gallimarkt, wo die Truppe auch ihren Trainer traf, der spontan ein "Kaltgetränk" spendierte. Ohne den älteren Herren ging es dann noch für ein paar Stunden weiter über den Markt. Alle hatten sehr viel Spaß und zeigten, dass man nicht nur auf dem Fußballfeld erfolgreich ist, sondern sich auch neben dem Platz sehr gut versteht.

 

 

 

12/10 2014

SVB-Frauen richtig gut drauf


Nach der unglücklichen Niederlage gegen den SV Arle läuft es bei den Frauen jetzt besser. Gegen die SG Leer/Bingum erzielte die Mannschaft um Trainer Ingo Boelsen ein leistungsgerechtes 2:2. Man merkte den Gästen gut an, dass sie diverse ehemalige SVB-Spielerinnen in ihren Reihen haben und Ex-Brinkumtrainer Karsten Kaster dort als Co-Trainer agiert. Entsprechend energisch ging man das Spiel gegen die junge Brinkumer Truppe auch an.

 

Die folgenden drei Partien gegen Lammertsfehn (4:0), Timmel (4:1) und Filsum (7:2) wurden gewonnen, wobei sich die Offensivkräfte erfreulicherweise sehr torhungrig präsentierten. Die Begegnung bei den Blau-Weißen in Filsum startete kurios. Nach fünf Minuten führte Brinkum bereits mit 3:0 und konnte es in der Folge ruhig angehen lassen. Zwar gab die Abwehr den Filsumern diverse Male die Gelegenheit zu weiteren Treffern, doch Torhüterin Jill Dirks war ausgezeichnet aufgelegt und parierte hervorragend.

 

Das Bild oben rechts zeigt den linken Schuh von Jill vor seiner letzten Partie in Timmel :)))

 

 

 

17/09 2014

Frauen: Niederlage im ersten Punktspiel

Im ersten Punktspiel der neuen Saison sollten die drei Zähler in Brinkum bleiben. Die Frauen des SVB hatten das Team vom SV Arle zu Gast und hatten sich einiges vorgenommen. Doch jeder zweite Pass ging zum Gegner und unsaubere Ballannahmen sorgten immer wieder für Ballbesitz der Gäste. Chancen ergaben sich entsprechend nicht wirklich für die Blauen, die wenigen Versuche waren ungefährlich. Arle machte es besser und schloss zwei seiner drei Torchancen erfolgreich ab und ging mit dieser Führung in die Halbzeit. Die Ansprache von Trainer Ingo Boelsen fiel kurz aus: konzentrieren, Ball kontrollieren und den einfachen Pass spielen, um so kurz nach Wiederanpfiff den Anschluss zu markieren. Das gelang dann auch, Merit Rabe konnte nach einer schönen Kombination den Ball aus 10 Metern flach rechts im Eck unterbringen. Im weiteren Verlauf kämpfte Brinkum vorbildlich um jeden Ball und kam immer wieder gefährlich vor des Gegners Tor. Doch ein Treffer wollte den Offensivkräften nicht mehr gelingen. Die unzähligen Schüsse blieben in der Abwehr hängen, gingen drüber, daneben oder wurden von der Torhüterin gehalten. Nach Spielende waren alle völlig erschöpft und tief enttäuscht.

 

 

 

03/09 2014

Tag des Mädchenfußballs beim SVB



 

Unser Vorsitzender Michael Hasseler (2. von links) sprach im Rahmen der Sportwoche am 15. August ein "Herzliches Willkommen" aus. Der SV Frisia Brinkum war nämlich Gastgeber der Veranstaltung „Tag des Mädchenfußballs“. Michael übergab das Wort dann an den Kreisvorsitzenden Johann Schön (2. von rechts), der auf der Anlage am Burgring die Teilnehmerinnen und anwesenden Trainer des SVB begrüßte. Außerdem vor Ort war der stellvertretende Kreisvorsitzende und Vorsitzende des Jugendausschusses, Hermann Weiland. Zunächst wurde ein Training unter der Leitung von Ina Heyen (als Kreistrainerin) und Vanessa (Freiwilliges Soziales Jahr) durchgeführt. Die Einheit wurde von diversen Brinkumer Trainern beobachtet. Ein Vertreter des NFV erklärte ihnen die einzelnen Übungen und machte den Sinn für die Praxis deutlich, der mit den einzelnen Schritten verfolgt wird. Die Mädchen hatten im Rahmen des Programms auch die Möglichkeit das DFB & McDonald's Fußball-Abzeichen zu erwerben. Alle hatten eine Menge Spaß und ließen sich im Anschluss noch vom Kreispressewart Hermann Weiland ablichten. Letztlich hätte man gerne ein paar Mädchen mehr auf dem Platz gehabt, doch Wetter und Ferienzeit hielten die Anzahl etwas in Grenzen.

 

 

 

31/08 2014

Misslungener Saisonstart der Frauen

Den Beginn der Saison hat sich Trainer Ingo Boelsen anders vorgestellt. Seine Frauen sicher auch, doch mit dem ersten Pflichtspiel legte man einen ordentlichen Fehlstart hin. Zwar hat die junge Mannschaft keine Punkte verschenkt, aber es ging um den Einzug in die zweite Runde des Kreispokals. Zu Gast in Brinkum war die Spielgemeinschaft Carolinensiel / Neuharlingersiel aus der Ostfrieslandliga, seit dieser Saison spielen die Frauen ostfrieslandweit.

 

Vom Anpfiff an zeigten die Blauen, dass sie eine Runde weiterkommen wollten. Das Geschehen spielte sich überwiegend in der Hälfte der Gäste ab. Die Stürmer kamen jedoch nicht richtig zum Abschluss, die SG-Abwehr agierte robust und "bolzte" die Bälle hinten raus. Der Gegner kam dann öfter nach vorne und konnte durch ihre schnellen Offensivkräfte den unverdienten Halbzeitzeit von 2:0 herstellen. Nach Wiederanpfiff ging es ganz schnell, innerhalb von wenigen Minuten führte der Gast mit 4:0. Man merkte einigen Spielerinnen an, dass der "Vorabend" nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen war, auch Torhüterin Jill Dirks machte hier und da eine unglückliche Figur. Die nächsten 15 Minuten gehörten dann dem SVB, zwei Mal Lea Wolters und ein Mal Sonja Pilney brachten ihr Team auf 3:4 heran. Das war leider nur ein kurzes Aufblitzen, letztlich reichten Konzentration und Kraft nicht, um das Endergebnis von 3:6 zu verhindern.

 

 

 

14/08 2014

6. International Security Cup



 

 

Im Rahmen der Sportwoche fand auch wieder der International Security Cup statt. Zum sechsten Mal schon wurde dieses Frauen-Turnier ausgetragen. Holterfehn belegte mit 7 Punkten den 1. Platz, Zweiter wurde mit 6 Zählern die 1. Mannschaft des SVB. Hinter dem Bronzegewinner SG Nortmoor/Brinkum/Loga mit 2 Punkten landeten die Sportfreunde aus Möhlenwarf.

 

Nach der Siegerehrung wurde Nane Schröder (rechts) verabschiedet. Die Außenverteidigerin des jungen Brinkumer Teams ist bereits seit der Gründung der Mannschaft vor 8 Jahren dabei. Nane wird ein Jahr in London verbringen und im Anschluss sicher wieder zu den Blauen zurückkehren. Ihre Mitspielerinnen überreichten ein Plakat und wünschten ihr ein schönes Jahr.

 

 

 

12/08 2014

Super Wetter und tolle Stimmung beim Abschluss der C-Mädels



 

 

Vor kurzem fand die Abschlussfeier der C-Juniorinnen statt. Am frühen Nachmittag zog man los zum Badesee, wo man die Abkühlung des Wassers genoss und ein paar Aktionen machte. Dabei waren Water Challenge, Wassertransport und Sandbilder herstellen. Nicht zu vergessen das Chillen mit dem Handy .Gegen Abend zog man zum Vereinsheim nach Holtland, wo die Eltern eintrafen um gemeinsam zu Grillen und Spaß zu haben. Betreuerin Gesa hatte alles vorbereitet und auch ihre Spiele kamen gut an. Weiterhin ehrte Trainer Udo Baumann (Bildmitte) noch Imke Deutschmann mit dem Fußballschuh, sie war die Trainingsbeste im abgelaufenen Jahr. Die Dämmerung hatte schon eingesetzt, als die letzten das Gelände verließen, es war ein schöner Tag für alle.

 

 

 

04/08 2014

Staffeltag der Frauen; Ehrung für den SVB

Am 30. Juli fand im Vereinsheim des SV Frisia Loga der Staffeltag der Frauen statt. Es versammelten sich die Trainer der Kreise Leer, Aurich, Wittmund und Emden. Die Begrüßung nahm Anita Schmidt-Jelting vor, die in der abgelaufenen Saison die Kreisliga und -klasse leitete. Kurz darauf kam der stellvertretende Vorsitzende des Fußballkreises Leer, Hermann Weiland, zu Wort. Er drückte noch einmal die große Freude der vier Kreise darüber aus, dass man künftig auch bei den Frauen ostfrieslandweite Begegnungen bestreitet. Den Online-Spielbericht wird es hier noch nicht geben, die Rückrunde der kommenden Saison soll als Testphase genutzt werden, um dieses Verfahren ab 15/16 einführen zu können.

 

Die 1. Frauenmannschaft des SVB hat sich mit den Nachbarn zusammengetan und tritt künftig als SG Nortmoor / Brinkum II auf, wo Karsten Kaster als Co-Trainer agiert. Die bisherige U20 um Trainer Ingo Boelsen wird nun als Brinkum I antreten. Beide Teams spielen in der Ostfrieslandklasse A, Staffel 2, in der man neben Mannschaften aus den Samtgemeinden Jümme und Hesel auch einige Gegner aus den benachbarten Kreisen kennenlernen wird. Als Staffelleiterin ist Insa Schulte für diese Klasse zuständig.

 

Ganz erfreulich war eine Ehrung für den SV Frisia Brinkum, die Hermann Weiland vornahm. Den Aufstieg gleich im ersten Jahr im Frauenbereich erreichte die junge U20 des SVB gleichzeitig als fairste Mannschaft der Saison. Hierfür erhielt Ingo stellvertretend für seine Truppe einen Lederball.

 

Sportwoche, Montag ab 19 Uhr: 6. International Security Cup

 

 

 

 

 

25/07 2014

Brinkum II mit guten Platzierungen



Die zweite Frauenmannschaft des SVB war bei zwei Turnieren im Einsatz. Das Kleinfeldturnier mit fünf Teams in Völlenerkönigsfehn gewann man mit vier Siegen und ohne Gegentor bei 35° souverän (Foto). Bezwungen wurden hier Rhauderfehn, MSG 2 und die erste und zweite Vertretung des Gastgebers.

 

Ein ganz anderes Kaliber hatte der KASCHA's Dance Club - Cup in Holtland. Bei vier Mannschaften nach dem Modus "jeder gegen jeden" sollten die Ränge ausgespielt werden. In der ersten Partie ging es für die Blauen schon gegen den Oberligisten aus Aurich. Die eigene Verteidigung stand sehr sicher, einmal traf Brinkum den Pfosten und konnte den Abpraller nicht verwerten, das Unentschieden war aber gerecht. Dann musste der SVB gegen den Landesligisten TB Twixlum ran. Auch hier hatte die junge Truppe von Trainer Ingo Boelsen die Zuschauer auf seiner Seite. Nach einer richtig starken Leistung rang man auch der am zweithöchsten spielenden ostfriesischen Mannschaft ein 0:0 ab. Nachdem das Soll längst erfüllt war, sollte möglichst ein Sieg gegen den Bezirksligisten Detern her. Durch einen schönen Heber von der Stafraumgrenze nahm Brinkum den ersten Gegentreffer hin. Doch eine gute Kombination konnte Kapitän Merit Rabe zum Ausgleich nutzen, sie schob den Ball ins linke Eck und das war der Endstand. Damit holte das künftige Ostfrieslandklassenteam gegen diese starke Konkurrenz den 2. Platz, da Aurich mit 4:0 gewann und die andere Partie torlos ausging. Insgesamt neben der "Charlytime" eine gelungene Veranstaltung, die vielleicht im nächsten Jahr wiederholt wird.

 

 

 

21/07 2014

U20: KASCHA'S Dance Club - Cup in Holtland

Die junge Frauenmannschaft des SV Frisia Brinkum steht vor einer großen Herausforderung. Am Donnerstag findet im Rahmen der Sportwoche des SV Holtland ein Frauenfußballturnier statt. Der SVH trat mit der Frage an U20-Trainer Ingo Boelsen heran, ob er diese Veranstaltung organisieren will. Gerne hat er diese Aufgabe beim Nachbarn übernommen. Ein paar Gespräche waren nötig, um mit der SpVg Aurich (Oberliga) und TB Twixlum (Landesliga) die ranghöchsten Teams aus Ostfriesland zu gewinnen. Mit dem TuS Detern fand man einen dritten Teilnehmer, der in der Bezirksliga antritt. Schließlich soll die U20 aus Brinkum (Ostfrieslandklasse A) den Kreis vervollständigen und bei dem Event Erfahrung sammeln. Die Wetteraussichten und die Voraussetzungen sind gut, außerdem steht am Donnerstag die traditionelle "Charlytime" auf dem Programm. Die Verantwortlichen hoffen auf einen gut besuchten Abend, was dieses sehr gut besetzte Turnier sicher auch verdient hat. Man darf eine ordentliche Werbung für den Frauenfußball erwarten.

 

Weitere Informationen sind der Homepage des SVH zu entnehmen. Klick hier.

 

 

 

21/07 2014

Saisonvorbereitung der 2. Fauenmannschaft

Die ehemalige U20 des SVB geht als Brinkum II in die neue Saison. Trotz des sportlichen Aufstiegs nach der letzten Spielzeit entschied sich Trainer Ingo Boelsen gegen die Zugehörigkeit zur neu gegründeten Ostfrieslandliga. Zwar kann der Coach auf einen 23er Kader zurückgreifen, doch in dieser Saison stehen wieder viele Spielerinnen vor dem Abitur, was vor allem in der Rückrunde zu Problemen führen könnte. Folglich wurde die Mannschaft in der neuen Ostfrieslandklasse A gemeldet. Diversen Derbys stehen nun Begegnungen mit Timmel, Mullberg/Hinrichsfehn, Westerende, Arle, Berumerfehn und Leybucht/Süderneuland aus den Kreisen Aurich und Wittmund gegenüber. Für diese Aufgabe konnte das Team mit den Neuzugängen Sonja Pilney (BW Papenburg), Anna Bley, Hannah Lüschen (TSV Hesel), Deike Abbas (SV Nortmoor) und Janna Poppen (Brinkum I) weiter verstärkt werden. In der Vorbereitung wird das Trainingspensum angezogen, außerdem nimmt die Mannschaft an 5 Turnieren teil. Hier ist der KASCHA's DANCE CLUP - Cup mit dem Oberligisten SpVg Aurich und den Bezirksligisten Detern und Firrel die größte Herausforderung, wo die junge Truppe Erfahrung sammeln soll. Diesen Cup richtet Ingo im Rahmen der Sportwoche des SV Holtland aus.

 

 

 

20/07 2014

Saisonabschluss der Mädchenabteilung





 

 

Vor kurzem fand die Abschlussfeier der E- und D-Juniorinnen statt. Auf der Anlage des SV Holtland fanden sich die Spielerinnen und ihre Familien ein, um miteinander zu spielen und zu Grillen. Bei schönem Wetter wurden schnell 8 Mannschaften gebildet, hier schlossen sich je 2-3 Familien zusammen und so wurden einige Duelle gespielt. Es ging besonders lustig zu und es wurde viel gelacht, alle hatten viel Spaß dabei. Nach dem gemeinsamen Essen fanden dann noch Ehrungen statt. Die Spielerin des Jahres: von allen drei Mädchenmannschaften wurde Kea Winkelmann gewählt, sie erhielt von Trainer Udo Baumann ein Geschenk. Weiter bekamen alle Trainingsbesten einen Fußballschuh als Erinnerung. Bei den E-Mädels waren 2 gleichauf, hier erhielt Annika Rux den Schuh von ihrer Trainerin Jill Dirks (Foto unten). Sophia Elsen wurde ebenfalls ein Fußballschuh übergeben. Bei der D setzte sich erneut Kea Winkelmann durch und wurde dafür geehrt.

 

Foto in der Mitte von links: Udo Baumann, Kea Winkelmann, Sophia Elsen und Jill Dirks

 

 

 

12/07 2014

Sportwoche: Noch Jugendmannschaften gesucht



 

 

Für die Jugendturniere auf der Sportwoche des SV Frisia Brinkum können sich noch Jungen- und Mädchenmannschaften anmelden.

 

Informationen, Daten sowie Ansprechpartner findet ihr hier: Jugendturniere

 

 

 

01/07 2014

U20 feiert Saisonabschluss



 

Die erste Saison im Seniorinnenbereich hat die U20 vom SV Frisia Brinkum gut gemeistert. Anfangs etwas „ruckelig“ gestartet, wurden dann aber konstant Punkte gesammelt. Den Meister zwei Mal geschlagen und als Zweiter selbst den Aufstieg perfekt gemacht. Das hat die Mannschaft mit Trainer Ingo Boelsen, einigen „treuen“ Eltern und Freunden dann auch gut gefeiert. In der Blockhütte am Sportplatz ließ man es sich schmecken, eine kleine Spieleinlage wurde auch eingeschoben. Bis Mitte Juli dürfen Trainer und Team sich jetzt voneinander erholen, danach geht es unter anderem mit fünf Turnieren in die Vorbereitung. Nach den bisherigen Planungen spielt die U20 kommende Saison in der Ostfrieslandklasse A, die unter der neuen Ostfrieslandliga angesiedelt sein wird.

 

 

 

29/06 2014

Gemeindefest in Holtland mit dem SVB



Am 29. Juni fand in Holtland bei der Kirche das Gemeindefest statt. Teilnehmer waren unter anderem die Freiwilligen Feuerwehren aus Holtland und Brinkum, der Hausfrauenverein, der Bürgerverein, der Gitarren- Posaunen und der Kirchenchor und der Kindergarten. Auch der SV Frisia Brinkum wurde gefragt, ob man in irgendeiner Form teilnehmen möchte. So schloss man sich mit dem SV Holtland zusammen und lud die Besucher zum Torwandschießen ein. Viele Gäste hatten eine Menge Spaß an der Aktion, jung und alt schossen um die Wette. Wer die sechs Schüsse ausführen wollte, wurde um eine freiwillige Spende von 50 Cent gebeten. Die Kinder durften sich anschließend aus der großen Auswahl an Gewinnen etwas aussuchen. Die Veranstaltung der beiden Vereine brachte eine erklägliche Summe ein. Schnell war man sich einig, dass dieser Betrag für die Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde gespendet werden sollte.

 

 

 

28/05 2014

Ossiloop-Erfolge für den SVB!



Der Ossiloop 2014 ist Geschichte, auch in diesem Jahr haben wieder Sportler vom SV Frisia Brinkum teilgenommen. Christa Janßen und Wiebke und Everwien Lohmeyer absolvierten alle sechs Etappen. Alle drei wurden nach dem Finale zur Siegerehrung auf die Bühne gebeten. Christa (unten links), die ihre 180. Etappe lief, wurde als älteste Teilnehmerin ausgezeichnet. Everwien (unten rechts) lief von Bagband nach Holtrop seine 100. Ossiloop-Etappe und wurde mit sechs weiteren Läufern dafür geehrt. Für diese beiden stehen die Gesamtplatzierungen nicht mehr so im Vordergrund. Für Wiebke (unten mitte) ist das etwas ganz anderes. Nachdem sie im letzten Jahr schon den 23.Platz belegt hatte, konnte sie  nun ihre Zeiten noch verbessern. In der Gesamtwertung der Frauen erreichte sie einen  hervorragenden 10. Platz. Bei der Siegerehrung durch den Bürgermeister der Stadt Esens wurde ihr eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht. Mit diesem Ergebnis können die drei wirklich sehr zufrieden sein, der SVB ist stolz auf seine Läufer und gratuliert auch an dieser Stelle herzlich zu den Erfolgen. Auch mit von der Partie waren der ehemalige Jugendtrainer Holger Janßen, U20-Spielerin Anna Janssen und der ehemalige Herrenspieler Victor Derr (Bild oben).

 

Die gesunde Mischung aus Ehrgeiz und Spaß sorgt dafür, dass die Teilnahme in 2015 nach dem Motto „nach dem Lauf ist vor dem Lauf“ schon fest eingeplant ist.

 

 

 

 

 

 

27/05 2014

Spieltermine jetzt unter "Vereinsspielplan"

Auf vielfachen Wunsch wurde die Rubrik "Spieltermine" verändert. Der Button im linken Auswahlbereich heißt jetzt "Vereinsspielplan". Auf dieser Seite ist ein link zur Seite "Fußball.de" hinterlegt. Außerdem wird in kurzen Schritten erklärt, wie der Nutzer zu den Spielinformationen der einzelnen Mannschaften gelangt.

 

 

 

24/05 2014

U20 - Möhlenwarf II 3:0. Aufstieg!!!



Perfekter Saisonabschluss für die U20 des SV Frisia Brinkum. Die junge Frauenmanschaft des Vereins hat mit dem 3:0 Sieg gegen die Sportfreunde Möhlenwarf II den Aufstieg in die Kreisliga klar gemacht. Die Partie wurde mit 20minütiger Verspätung angepfiffen, ein Gewitter hinderte den sehr guten Schiedsrichter Hatwig am pünktlichen Anpfiff. Das erste Tor erzielte Lea Wolters nach einer schönen Kombination am Anfang der ersten Halbzeit. Der starke Regen hatte einige "Gewässer" auf dem Platz hinterlassen, so dass viele Pässe teilweise nur mit Glück ihren Adressaten fanden. In der zweiten Hälfte erzielte Merit Rabe das 2:0, Anna-Lena Murrer machte mit ihrem Treffer zum 3:0 den Sack zu. Anschließend feierte das Team mit einem kleinem Grillfest am Platz den Erfolg.

 

 

 

21/05 2014

U20: Auch Rückspiel gegen Tabellenführer gewonnen, 7:5



 

 

 

Nachdem die U20 die Frauen vom Heidjer SV bereits im Hinspiel mit 3:0 schlagen konnte, siegte die Mannschaft von Trainer Ingo Boelsen auch im zweiten Aufeinandertreffen. Der Unterschied spiegelt sich in der Anzahl der Tore wieder. Schon nach 10 Minuten lag der vorzeitige Staffelsieger aus dem Rheiderland mit 2:0 vorne. Eine Umstellung in der Abwehr brachte dann mehr Sicherheit ins Spiel der Blauen. Anne Klenner war es schließlich, die eine Hereingabe aus kurzer Distanz verwerten konnte, Lea Wolters drehte die Partie bis zur Pause mit weiteren zwei Treffern.

 

In die zweite Hälfte startete der Heidjer SV wieder besser, schnell führte man 4:3. Dann begann die beste Phase vom Brinkumer Mittelfeldmotor Merit Rabe. Mit ihren kraftvollen Antritten und Dribbelkünsten ließ sie ein ums andere Mal diverse Spielerinnen des Gegners stehen und sorgte mit Pässen in die Tiefe ständig für Gefahr. Davon profitierte überwiegend Lea, die so noch drei Tore erzielte. Mit einem Schuss oben ins linke Eck krönte Merit ihre Leistung. Zwar kamen die Gäste noch auf 7:5 heran, das war aber der Endstand einer kuriosen Begegnung, die eine gute Werbung für den Frauenfußball war.

 

Zeuge dieser Torflut war Staffelleiterin Anita Schmidt-Jelting, die vor dem Spiel dem Heidjer SV zum Staffelsieg gratulierte und zur Ehrung eine Urkunde überreichte. Der SV Frisia Brinkum schließt sich den Glückwünschen an. Das Foto zeigt beide Mannschaften vor dem Spiel.

 

 

 

18/05 2014

U20 gewinnt 10:1 in Tergast



Die U20 des SV Frisia Brinkum war bei den Frauen des SV Tergast im Einsatz. Bei ordentlich Sonne sah Trainer Ingo Boelsen eine 1. Halbzeit mit vielen guten Kombinationen und schnellem Spiel nach vorne. Nur zielen konnten die Mädels der Blauen nicht wirklich, von den unzähligen Chancen wurden gerade einmal drei genutzt. Nach einem individuellen Fehler in der Abwehr erzielten die Gastgeber den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich. In Hälfte 2 wurde dann das umgesetzt, was der Trainer gefordert hatte. Wieder kombinierten die Brinkumer sehr schön und jetzt fielen auch die Tore wie am Fließband. Mit 10:1 bezwang man die Lilanen letztlich. Die Treffer erzielten Merit Rabe und Lea Wolters (je 4), Rieke Voigt und Anne Klenner.

 

Nach der Partie gönnten sich einige Spielerinnen eine verdiente Wasserdusche, bei der Alina, Lea und Merit sich das meiste "Nass" sicherten.

 

 

 

27/04 2014

U20: Erst Fußball, dann Grillen



 

Die Damenmannschaft des SV Frisia Brinkum musste im Heimspiel gegen den Tabellenführer der Kreisliga Moormerländer Spielgemeinschaft I ran. Auf Grund der personellen Situation halfen 6 Spielerinnen der U20 aus. Die Partie ging etwas zu hoch mit 4:1 an die Gäste.

 

Im Anschluss fand das geplante Grillen der U20 statt. Trainer Ingo Boelsen durfte sich bedienen lassen, Tomke Poppen hatte soweit alles organisiert. Unterm Dach der neuen Blockhütte verbrachte man ein paar schöne Stunden und ließ es sich schmecken. Die Mannschaft nutzte auch gleich den großen Grill, der von einem treuen Vereinsmitglied gespendet wurde. Dafür herzlichen Dank!

 

 

 

27/04 2014

F-Junioren-Spieltag




 

 

Am 26. April fand in Brinkum ein weiterer Spieltag der F-Junioren statt. Der SV Frisia Brinkum war diesmal der Gastgeber. Gäste waren VFL Fortuna Veenhusen, VFL Germania Leer I und II. Der Parkplatz war gefüllt mit Autos, viele Eltern und Freunde waren mitgekommen und feuerten die Kleinen an. Das Brinkumer Trainergespann Tomke Poppen (links von Torwart Yannik Oettels) und Dennis Holtz (hinten in der Mitte) hatte das kleine Turnier gut organisiert, so wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Das zweite Foto zeigt eine Szene aus dem Spiel Brinkum gegen Germania I.

 

 

 

26/04 2014

D-Junioren nach 2:1-Erfolg wieder Tabellenführer!

Die siegreiche Mannschaft stellt sich dem Fotografen.
V. li. n. re.: Malte Hasseler, Fabian Voß, Jos Vahlenkamp, Sven Popko, Nils Janssen, John de Haan, Tammo Müller, Jannik Schlüter, André Behrends, Julian Fecht, Marvin Janßen.


Die siegreiche Mannschaft stellt sich dem Fotografen.
V. li. n. re.: Malte Hasseler, Fabian Voß, Jos Vahlenkamp, Sven Popko, Nils Janssen, John de Haan, Tammo Müller, Jannik Schlüter, André Behrends, Julian Fecht, Marvin Janßen.


 

In Warsingsfehn starteten die D-Junioren gegen die dortige SPVGG in die Rückrunde. Mit einer defensiven Taktik von Trainer Bernhard Zuidema ließen die Jungs die starke Mannschaft vom Tabellen-Vierten immer wieder anrennen, ohne dass diese zu nennenswerten Chancen kamen. Selber tauchte man immer wieder mit schnellen Kontern vor deren Tor auf. Zwei dieser tollen Vorstöße vollendete Nils Janssen zur 2:0-Halbzeitführung.

 

In der zweiten Halbzeit wollte Warsingsfehn die Partie unbedingt noch drehen und schnürte unser Team teilweise in die eigene Spielhälfte ein. Fast zwangsläufig fiel auch das 2:1. Im Ganzen gesehen waren wir jedoch mit unseren Gegenstößen gefährlicher. Mehrere Großchancen (u.a. ein Lattentreffer) wurden leider nicht genutzt.

 

Gefallen konnten bei diesem Sieg vor allem Jos Vahlenkamp in der Abwehr und auch Torhüter Tammo Müller. Das Torwart-Sondertraining am letzten Samstag hatte sich bezahlt gemacht. Ein Lob gilt jedoch der GANZEN Mannschaft für den geleisteten Einsatz und den Siegeswillen.

 

Durch die unerwartete Niederlage von Ockenhausen sprangen die D-Junioren gleich am ersten Spieltag nach der Winterpause wieder an die Tabellenspitze. Klasse Jungs - weiter so!

 

 

 

23/04 2014

U20: Sieg und Niederlage



 

 

Die U20 musste sich im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Völlenerkönigsfehn mit 4:1 geschlagen geben. Die Abwehr wurde durch eine Verletzung schnell auseinander gerissen und einige Spielerinnen waren an diesem Tag körperlich nicht in der Verfassung, eine bessere Leistung abzuliefern.

 

Das war im Spiel gegen die Moormerländer Spielgemeinschaft II ganz anders. Die MSG hatte  gerade rechtzeitig zu dieser Partie einige ehemalige Akteurinnen dabei, die seinerzeit zu den starken Spielerinnen der Mädchen vom Dauerrivalen SV Warsingsfehn gehörten. Entsprechend motiviert gingen beide Teams zu Werke. Merit Rabe war es, die aus großer Entfernung einfach mal abzog. Die Torhüterin hatte den Ball wohl anders eingeschätzt und lenkte ihn unglücklich ins eigene Netz. Es entwickelte sich ein Spiel, das gutes Kreisliganiveau hatte. Frida Sanders, die die abwesende Torhüterin Jill Dirks vertrat und erstmals zwischen den Pfosten stand, machte ihren Job sehr gut. Den Gegentreffer, der in einer Drangperiode der Fehntjer fiel, war auch von ihr nicht zu verhindern. Als man kurz vor dem Abpfiff von einem Unentschieden ausging, behauptete Lea Wolters nach starkem Einsatz im gegnerischen Strafraum den Ball. Der kam dann zu Merit, die dann erneut aus  großer Distanz unhaltbar unten links ins Eck traf. Die Freude kannte natürlich keine Grenzen, so macht Fußball Spaß!

 

 

 

22/04 2014

Osterfeuer: viele Helfer, drehende Winde, Diebstahl




 

 

 

Das Osterfeuer wurde auch in diesem Jahr wieder von sehr vielen Gästen besucht. Vereinsmitglieder, weitere Brinkumer und auch unsere treuen Freunde aus den Nachbargemeinden waren vor Ort. Dabei waren auch wieder zahlreiche Kinder, die die angebotenen Spiele und den Fackelumzug genutzt haben, um den Abend für sich lustig und interessant zu gestalten. Der Aufbau verlief reibungslos, so viele freiwillige Helfer hat man selten gesehen (Bild oben), dafür herzlichen Dank! Lediglich der erneute Diebstahl des vereinseigenen Aufsitzrasenmähers trübte die Stimmung. Eine weitere Störung war sehr ärgerlich, da hier zusätzliche Arbeit nötig war, um sie abzustellen. Der Wind drehte im Laufe des Tages seine Richtung und veranlasste dadurch ein Umstellen der Getränkebude und des Zeltes. Diesen Stress hätten sich die Veranstalter gerne gespart, zumal auch danach nicht ausgeschlossen war, dass die Besucher nun ganz rauchfrei den Abend genießen konnten. Letztlich trat aber der Großteil satt und zufrieden den Heimweg an, als das Feuer spät am Abend langsam kleiner wurde.

 

 

 

01/04 2014

Osterfeuer: Aufbau und Programm



 

 

Die erste Veranstaltung geselliger Art des SV Frisia Brinkum im neuen Jahr steht vor der Tür: das Osterfeuer! Brennmaterial ist bereits reichlich vorhanden, es wird also wieder ein großes Fest geben.

 

Ab 9:30 Uhr wird am Ostersamstag aufgebaut, natürlich wird für ein ordentliches Frühstück gesorgt. Freiwillige Helfer sind herzlich willkommen!

 

 

Hier das Programm:

Um 18:30 Uhr werden der Imbiss- und Getränkestand geöffnet.

Ab 19:00 Uhr finden die Kinderspiele statt.

Ab 20 Uhr startet der Fackelumzug mit den Kindern, anschließend wird das Osterfeuer angezündet.

 

 

 

06/04 2014

D-Junioren melden sich mit erfolgreicher Woche aus der Winterpause zurück




Hinten v.li.: Jannik Schlüter, Trainer Bernhard Zuidema, Julian Fecht, Jos Vahlenkamp, André Behrends, Nils Janßen, Marvin Janssen - vorne v. li.: John de Haan, Sven Popko, Tammo Müller.


Die ersten Auftritte nach der langen Winterpause waren recht vielversprechend.

Am Mittwoch besiegten unsere D-Jungs in einem Vorbereitungs-Spiel die Mannschaft von Concordia Neermoor mit 4:3.

Ebenfalls zur Vorbereitung auf die Rückserie nahm das Team am Samstag am Pokalturnier in Collinghorst teil - die Jungs belegten  einen hervorragenden 2. Platz. Vier Siege, ein Remis und eine (unglückliche) Niederlage (durch ein Eigentor) sowie 9:2 Tore (5x Nils Janßen, 2x John de Haan, 1x Marvin Janssen, 1x Jannik Schlüter) waren die Ausbeute. 

 

 

05/04 2014

Gästebuch geschlossen!

Das Gästebuch des SV Frisia Brinkum wurde auf Grund von unzähligen Spam-Einrägen geschlossen. Diese Einträge werden nicht von individuellen Personen ausgeführt, sondern automatisiert von Spam-Bots mit entsprechend größerer Leistungsfähigkeit. Damit ergibt sich eine Plage für jeden Webseiten-Betreiber. Unser Gästebuch wurde ohnehin nicht häufig mit Kommentaren bedacht, dafür eben umso mehr mit diesen unerwünschten Einträgen. Auch mehrere Versuche mit Spamfiltern haben leider nicht zum Erfolg geführt. Sollte dies jedoch künftig funktionieren, wird das Gästebuch evtl. wieder freigeschaltet.

 

 

 

30/03 2014

U20: In Unterzahl Punkt mitgenommen


Trainer Ingo Boelsen standen für das Auswärtsspiel der Frauen U20 gerade 11 Spielerinnen zur Verfügung. Er hatte für den Fall weiterer Ausfälle während des Spiels auf das Entgegenkommen des Kollegen aus Klostermoor gehofft, vergebens. Die Taktik des Gegners bestand darin, die lang herausgeschlagenen Bälle des Liberos irgendwie zur Mittelstürmerin zu bringen und dann zum Torerfolg zu kommen. Brinkum dagegen spielte Fußball, immer wieder lief der Ball durchs Mittelfeld über Merit Rabe, die ihre Mitspielerinnen bediente oder es selbst versuchte. Das gelang dann auch, aus gut 20 Metern kam sie frei zum Schuss und der Ball flog im hohen Bogen über den Keeper ins Netz. Die Schüsse auf das eigene Tor konnte Jill Dirks entschärfen. Mit ihren langen Abstößen leitete sie immer wieder gefährliche Angriffe ein. Einen davon konnte Anne Klenner mit ihrem Treffer flach ins linke Eck zum 2:0 abschließen. Dann kam die Zeit der Ausfälle: Anna-Lena Murrer und Doris Bui bekamen den Ball aus nächster Nähe ins Gesicht, Doris bekam einen Tritt auf den Fuß und knickte später noch um, Aylin Reitmeyer (Foto) fiel unglücklich auf die Hüfte und knallte später noch mit einer Gegnerin mit dem Kopf zusammen und Merit musste auch für 10 Minuten vom Platz. Bei den sommerlichen Temperaturen konnte man das Tempo in Unterzahl (zwischenzeitlich 9 gegen 11) nicht halten, auch die vielen Umstellungen taten dem Spiel nicht gut. So mussten die aufopferungsvoll kämpfenden Blauen bis 10 Minuten vor dem Ende drei Gegentreffer hinnehmen. Merit Rabe wurde nun nach hinten beordert und dafür sollte Anne Plöger vorne für Unruhe sorgen. Nach einer ihrer Aktionen kam der Ball zu Lea Wolters, die noch zum 3:3 Endstand ausgleichen konnte.

 

"Man of the Match" war eindeutig Aylin Reitmeyer, sie hatte die starke Stürmerin gut im Griff und ließ kaum etwas zu. Trotz ihrer Verletzungen kam sie zurück ins Spiel und trug so entscheidend zum Punktgewinn bei. Mit zwei Spielerinnen auf der Bank wäre die Revanche vielleicht gelungen.

 

 

 

23/03 2014

U20 mit Wiedergutmachung

Das Rückspiel gegen den SC Rhauderfehn wollte die U20 des SV Frisia Brinkum unbedingt gewinnnen. Die Punkte sollten auf jeden Fall in Brinkum bleiben, der Gast hatte vor der Partie 4 Punkte, drei davon aus dem Hinspiel gegen den SVB. Seinerzeit ließ die Truppe von Trainer Ingo Boelsen alles vermissen, was Fußball ausmacht. So legten die jungen Frauen entsprechend eingestellt engagiert los. Nach vier Minuten traf Lea Wolters bereits zum 1:0. Wieder sah der Trainer der Blauen kein gutes Spiel, immerhin fielen jedoch genügend Tore. Zwischen der 32. und 36. Minute erhöhten die Offensivkräfte auf 5:0, das war der Pausenstand. In einer zerfahrenen Begegnung mit vielen Fehlpässen im Spielaufbau erzielten die Gäste in der 79. Minute den Anschlusstreffer. Postwendent stellten die Brinkumer den alten Abstand wieder her. Kurz vor dem Schlusspfiff musste Torhüterin Jill Dirks erneut hinter sich greifen, damit endete das Spiel 6:2. Tore: Lea Wolters 4, Rieke Voigt und Anne Klenner

 

Fazit: Die 3 Punkte hat man geholt, schön gespielt hat man nicht. Im nächsten Spiel gegen Klostermoor werden einige Spielerinnen nicht dabei sein, doch auch dort will die Mannschaft punkten, die Partie in der Hinrunde ging mit 2:3 verloren.

 

 

 

18/03 2014

Einführung SEPA-Verfahren

 

Wie Ihnen sicherlich bereits bekannt ist, wurde am 01.02.2014 das Verfahren für den nationalen Zahlungsverkehr der Banken auf das einheitliche europäische SEPA Verfahren umgestellt.

 

Hierzu  möchten wir Ihnen die erforderliche

 

Gläubiger-Identifikationsnummer des SV Frisia Brinkum e.V. mitteilen: DE04ZZZ00000520011.

 

In Zukunft werden die Vereinsbeiträge halbjährlich zum 05.06.20xx und 05.12.20xx eingezogen. Fällt dieser nicht auf einen Bankarbeitstag, erfolgt der Einzug am unmittelbar darauf folgenden Bankarbeitstag.

 

Mehr Info zum SEPA-Verfahren gibt es hier.

 

 

 

15/03 2014

U20 zur Vorbereitung in Georgsheil



 

 

Die Frauen U20 startet am 21. März gegen Rhauderfehn in die Rückrunde. Zur Vorbereitung wurde ein Spiel in Georgsheil vereinbart. Der SVG belegt zur Zeit den dritten Platz in der Kreisliga Aurich. Auf dem weichen löchrigen Geläuf kam die Brinkumer Truppe nicht zurecht, auch der leichte Ball machte den Mädels zu schaffen. Bei ordentlicher Kälte und richtig Gegenwind wollte in Halbzeit 1 nichts so recht gelingen. Chancen ergaben sich zwar, doch konnte keiner den Ball im Tor unterbringen. Anders der Gegner, nachdem die SVB-Abwehr die Kugel nicht aus dem Strafraum brachte, erzielte Georgsheil das 1:0, mit dem es in die Pause ging.

 

Zum zweiten Durchgang konnte Trainer Ingo Boelsen den Schiedsrichter überzeugen, den Spielball durch den Brinkumer Ball zu ersetzen. Mit dem neuen Spielgerät und dem Wind im Rücken lief die Partie viel besser für die Blauen. Dem glücklichen Ausgleich durch Merit Rabe folgten zwei Tore von Lea Wolters, Tomke Poppen und Merit mit ihrem zweiten Treffer stellten den 5:1-Endstand her.

 

 

 

07/03 2014

Mädchen freuen sich über Aufwärmpullover




Pünktlich zur Rückserie der Saison wurden die Fußball Mädchen der Spielgemeinschaften mit den Vereinen Brinkumund Holtland mit neuen Aufwärmpullis ausgestattet.  Beide Klubs beteiligten sich, als Hauptsponsor konnte man die Fahrschule Ingo Keplin Leer/Nüttermoor gewinnen. Teamleiter Udo und Betreuerin Gesa (beide links auf dem Bild) bedankten sich bei Familie Keplin mit einen Präsent. Die begeisterten Juniorinnen stellten sich natürlich gerne zum Gruppenfoto auf. Hoffentlich sehen die Teams auf dem Platz genauso gut aus :)

 

Ganz herzlichen Dank auch noch mal von dieser Stelle an Familie Keplin!

 

 

 

 

16/02 2014

Hallenkreismeisterschaften Frauen: U20 Zweiter


Am 16. Februar fand in der BBS-Halle in Leer das Finale der Frauen-Hallenkreismeisterschaften statt. Trainer Ingo Boelsen hatte alle Mädels an Bord, im ersten Spiel zeigte man den Anwesenden gleich, dass man den Titel im Blick hatte. Der Heidjer SV wurde mit 6:0 abgeschossen. Das Spiel gegen die SG Idafehn / Ostrhauderfehn war spannend, bis 20 Sekunden vor Schluss stand es 1:1, dann fiel durch eine Unachtsamkeit noch der Gegentreffer. Bei einem Unentschieden hätte der SVB über das Torverhältnis vielleicht das Turnier für sich entscheiden können, denn alle anderen Partien wurden gewonnen. Die SG Idaf/Osthr ließ jedoch nichts mehr anbrennen, fuhr fünf Siege ein und holte damit verdient den Titel. Staffelleiterin Anita Schmidt-Jelting gratulierte den Siegern und bedankte sich bei allen Mannschaften für den fairen Fußball an diesem Nachmittag.

 

Das Foto zeigt die U20 bei der Siegerehrung.

 

 

 

12/02 2014

Frauen der SG Brinkum / Hesel mit neuen Regenjacken


Die Frauenmannschaft der SG Brinkum / Hesel freut sich über neue Regenjacken. Sponsor ist die Claus Reinders Bauunternehmen GmbH. Das Team um die Trainer Karsten Kaster und Detlef Kuikstra bedankte sich recht herzlich mit einem Blumenstrauß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05/02 2014

Ehrungen für 25 und 50 Jahre Mitgliedschaft!





 

 

Es standen auch wieder Ehrungen auf dem Programm. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Wilma Loers und Johann Riemer (nicht anwesend) geehrt. Bereits 50 Jahre sind Christa und Helmut Janßen Mitglied beim SV Frisia Brinkum. Dieses Jubiläum feierte auch Richard Heeren, der sich wie auch die anderen Geehrten über die Präsente des 1. Vorsitzenden freute. Wir wünschen den Jubilaren Gesundheit und noch viele schöne und sportliche Jahre in unserem Verein.

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung: Vorstand steht



Die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum verlief reibungslos. Der alte Vorstand wurde einstimmig entlastet. Die neue Führung des Vereins sieht wie folgt aus: (von links) 2. Vorsitzende Insa Meyer, Fußballobmann Heiner Knoop, Jugendfußballobfrau Sonja Kaster, 3. Vorsitzender Udo Baumann, Kassenwartin Jasmin von Häfen und 1. Vorsitzender Michael Hasseler.

 

Michael berichtete über die vielen Ereignisse des vergangenen Jahres. Vor allem der Abriss der alten Holzbude am Sportplatz wurde erwähnt. Es folgten die Neubauten der Blockhütte und der kleinen Hütte als Unterstellmöglichkeit für Rasenmäher und Trainingsmaterial. Begrüßen konnte Michael den Bürgermeister Bernhard Janssen, der sich über die große Anzahl der erschienenen Mitglieder freute und die Bedeutung des SVB für die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in Brinkum hervorhob. Außerdem begrüßt wurde der Chef des Fußballkreises Leer "Jonny" Schön. Dieser war auch stellvertretend für den Kreissportbund anwesend, der mit einem ordentlichen Zuschuss die Verwirklichung der obigen Maßnahmen möglich machte. Jonny zeigte sich erfreut, dass der Verein mit seinen zahlreichen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern (klick hier) weiterhin ganz oben im Landkreis steht. Mit Imke Lohmeyer hat man sogar die erfolgreichste "weit und breit" in seinen Reihen. Sie pfeift mittlerweile in der Bundesliga der Frauen und in der Regionalliga der Herren.

 

Über den weiteren Verlauf der Versammlung erscheinen an dieser Stelle besondere Berichte.

 

 

 

03/01 2014

Jahreshauptversammlung

Am 24. Januar fand im Saal des Vereinslokals „Jägerstübchen“ die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum e.V. statt.



Tagesordnung:



  1) Begrüßung

  2) Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

  3) Berichte der jeweiligen Sparten

 

- des Vorstandes

- des Fußball-und Jugendfußballobmannes

- der Spartenleiter

- des Festausschusses

- der Kassenwartin


  4) Kassenprüfungsbericht

  5) Entlastung des Vorstandes

  6) Neuwahlen

  7) Neue Satzung / Abstimmung über Änderungen 

  8) Abstimmung über neue Beitragsordnung   (*)

  9) Aussprache

10) Verschiedenes



SV Frisia Brinkum e.V.

- Der Vorstand -

19/01 2014

Hallenkreismeisterschaften Frauen: U20 weiter

In Remels fand ein spannendes Turnier mit 7 Frauenmannschaften um den Einzug ins Finale der Hallenkreismeisterschaften statt. Die SG Brinkum/Hesel ist ausgeschieden, die U20 konnte sich das Ticket für das Finale sichern. Ohne seinen Goalgetter Lea Wolters war das nicht klar, zumal auch noch Stürmerin Anne Klenner und Verteidigerin Claudia Simmering fehlten. Mit fünf Siegen und einem Unentschieden siegte die MSG I als Tabellenführer der Kreisliga wie erwartet. Die anderen Teams nahmen sich gegenseitig die Punkte weg, so dass es bis zum Schluss richtig spannend blieb. Vor dem letzten Spiel war Brinkum noch Vierter, eine starke Leistung brachte dann ein 5:1 und den zweiten Platz. Letztlich reichten der U20 eine Niederlage, 2 Unentschieden und 3 Siege zum Erfolg. Außerdem zogen Heidjer SV, Borussia Leer, Holterfehn und Ostrhauderfehn/Idafehn in die Endrunde ein. Dort traut Trainer Ingo Boelsen seiner Truppe zu unter den Top 3 zu landen, wenn man in voller Besetzung antreten kann. Das wird das Turnier am 16. Februar in der BBS-Halle in Leer zeigen.

 

 

 

16/01 2014

C-Juniorinnen beim Hallen-Futsal in Uplengen

Kurz vor Jahreswechsel nahmen die C-Juniorinnen noch am Hallencup-Futsaal von Uplengen teil. Mit 2 Teams gleichstark gemischt sollte es noch mal rund gehen. Aufgeteilt in 2 Gruppen schaffte man in Gruppe A den ersten Platz (Holtriem 2:2, Uplengen I 5:1, Hesel I 2:1). In Gruppe B legte man gut los, dann war man im zweiten Spiel zu harmlos und im dritten Spiel verspielte man die Führung, obwohl man Pfosten und Latte traf, um den k.o.-Schlag zu setzen. So verlor man noch kurz vor Schluss. Hesel II 2:1, Uplengen II 0:2, Möhlenwarf 1:3, so hatte man das Halbfinale verpasst und erreichte das Spiel um Platz 5.

Im Halbfinale spielte unsere Erste gegen Möhlenwarf. Nach dem 1:1 musste man ins 8 Meter-Schießen. Hier zeigten unsere Schützen keine Klasse und verloren. Im Spiel um Platz 5 spielte unsere Zweite gegen Hesel I, hier stand es nach Ablauf der Zeit 2:2 und auch hier musste das 8 Meter-Schießen her. Erst die vierte Schützin brachte die Endscheidung. Imke verwandelte und Lara konnte halten. Nun durfte unsere Erste noch mal ran um Platz 3. Unser Gegner hieß Holtriem und auch hier endete die Partie Remis 1:1. Wieder war der 8 Meter Punkt entscheidend, hier klappte es  nicht mit dem Erfolg. Den 1. Platz schaffte Uplengen II vor Möhlenwarf, Holtriem, SG B/H/N I, SG B/H/N II, Hesel I, Hesel II und Uplengen II.

Fazit: alle 12 Mädels konnten sich ordentlich austoben und weiter Erfahrungen mitnehmen. Es hat viel Spaß gemacht, nur der 8 Meter Punkt war heute nicht unser Freund.

 

 

 

15/01 2014

Turnier des SVB für C und D Juniorinnen




Am Sonntag fand unser Turnier der D-und C-Juniorinnen in der Heseler KSB Halle statt. Rund 80 Mädchen spielten an diesem Tag in der Halle.

 

Den Anfang um 9 Uhr machten die D-Mädels (unteres Bild). 3 Mannschaften a 2 Teams spielten 27 Spiele, so dass jedes Team 9 Spiele zu absolvieren hatte. Gespielt wurde mit der gelben Filzkugel mit Bande auf große Tore mit 5 Feldspielern plus Torwart. Sinn und Zweck des Turniers sollte sein viele Mädchen spielen zu lassen, so war die Ersatzbank nur knapp oder gar nicht besetzt. Die Mädchen zeigten, was sie so alles gelernt hatten und versuchten alles, um ein positives Ergebnis zu erzielen. Es wurden schöne Tore herausgespielt, dabei erzielte so manche Spielerin ihr erstes Tor. Die Ergebnisse hielten sich im Rahmen, so gab es meist knappe Endscheidungen. Bei den letzten Partien wurden die Beine dann doch etwas schwerer, aber alle hielten durch und hatten ihre 9 Partien geschafft. Keiner der Mannschaften blieb ungeschlagen. In 27 Partien vielen insgesamt 60 Treffer. Endstand: 1.Nortmoor 1 mit 20 Punkten, 2. SG Holtland/B. 19P, 3. Jemgum 1 13P, 4. Jemgum 2  12P, 5. SG Brinkum/H 10P, 6. Nortmoor 2

 

Die C-Mädels (oberes Bild) legten ab 13.15 Uhr los. Gespielt wurde genau wie bei den D-Juniorinnen, 5 plus Torfrau, 27 Spiele standen auch hier auf dem Programm. Auch hier waren die Mädels hoch motiviert und gingen ordentlich zu Sache. Die Torfrauen hatten gut zu tun und konnten sich oft auszeichnen und hielten gut oder parierten mit klasse Paraden. Hier waren gute Spielzüge zu sehen und so mancher Treffer viel dann auch. Aber auch hier blieb keine Mannschaft ungeschlagen nach 4,5 Stunden Hallenfußball. Bei diesen 27 Partien fielen aber weniger Treffer, nur 39 und öfter gingen die Partien Remis aus.

Zum Schluss durfte eine Auswahl-Mannschaft gegen die Trainer ran. In diesem lustigen Spiel führten die Trainer (Udo SG, Nils und Thorsten, beide Jemgum, Hendrik Hesel) schnell, aber immer mehr Spielerinnen kamen auf's Feld, doch die Trainer konnten das Ergebnis retten: Endstand 5:4.

Turnierendstand: 1.SG Holtland/B/N mit 21 Punkten, 2. Hesel I 15 P, 3. Hesel II 12 P, 4. Jemgum II  12 P, 5. SG Brinkum/H/N 10 P, 6. Jemgum I.

Fazit: über 9 Stunden Fußball, viele geschaffte Mädels, keine schweren Verletzungen, viel Spielzeit der einzelnen Mädels, Süßigkeiten für die Mannschaften und Tore, Tore. Ein gelungenes Turnier.

 

 

 

 

(*)

Der Vorstand beabsichtigt nach reiflicher Überlegung die Beitragsordnung abzuändern und an die aktuellen Gegebenheiten wie folgt anzupassen:


Kinder: von 2,- Euro auf 3,- Euro


Erwachsene: von 3,- Euro auf 5,- Euro


Familie: von 5,- Euro auf 8,- Euro


An dieser Stelle ist anzumerken, dass der SV Frisia Brinkum e.V. auch nach der Anhebung der Beiträge immer noch zu einem der günstigsten Vereine im ganzen Landkreis Leer zählt.

 

 

 

01/01 2014

Neues Jahr, neues Glück!


2013 ist vorbei, 2014 steht bevor. Der Vorstand des SV Frisia Brinkum wünscht ein frohes neues Jahr! Den Mannschaften und Gruppen aller Sparten des Vereins wünscht er für das kommende Jahr Erfolg und vor allem viel Spaß bei der Sache!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04/12 2013

Jahreshauptversammlung: Neue Satzung fertig


 

Rechtzeitig zur Jahreshauptversammlung am 24. Januar 2014 ist der Entwurf der neuen Satzung fertig. Die bisherige wurde überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Im Rahmen der JHV im Januar werden die Mitglieder über die Änderungen abstimmen. Hier ist der Entwurf für alle zur Information einzusehen: Satzung

 

 

 

 

 

 

 

27/12 2013

D-Juniorinnen: Kegeln zum Abschluss

Auch unsere D-Juniorinnen trafen sich zur Weihnachtsfeier. Alle Mädels waren anwesend und nun sollte die Kegelbahn mal getestet werden. So manche hatte doch Probleme mit der schweren Kugel und der schmalen Bahn. So fiel öfters mal die Null, auch Pudel genannt. Aber trotzdem hatten alle Spaß, auch wenn sich Chantal sogar den Finger ordentlich geprellt hat (gute Besserung). Anschließend ging es richtig rund beim Wichteln, die Würfel hatten ordentlich Stress, so wurden sie in die Runde gejagt. Am Ende hatte sich jedes Mädchen ein oder zwei Geschenke ertauscht. Zum Schluss hatte Trainer Udo Baumann noch ein gemeinsames Essen organisiert.

 

 

 

________Frohe Weihnachtsgrüße !!!________


 

 

Das Jahr 2013 geht langsam dem Ende entgegen.

Zeit für den Vorstand des SV Frisia Brinkum, allen

Mitgliedern, Nachbarvereinen und Freunden des

Vereins ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen!

 

 

 

 

 

 

19/12 2013

Trainingsturnier der E-Juniorinnen in Hesel



Am 15.12. fand ein Trainingsturnier der E-Juniorinnen in der Halle in Hesel statt. 5 Mannschaften hatte SG-Trainer Udo Baumann eingeladen, 3,5 Stunden wurde dann toller Fußball geboten. Jeder gegen Jeden hieß es mit Hin- und Rückrunde, so dass für jedes Team 8 Spiele auf dem Plan standen. Ungeschlagen holte sich hier Hesel 1 den ersten Platz mit 22 Punkten, danach folgte die zweite Vertretung der SG Brinkum/Holtland. Dritter wurde Stern Schwerinsdorf vor Hesel 2 und  der SG 1. Zum Schluss gab's für die erschöpften Mädels noch Überraschungen: einen Ball für den Sieger und für alle Mannschaften Süßigkeiten. Udo war begeistert, hat allen Beteiligten richtig Spaß gemacht. Die nächsten Turniere dieser Art finden im Januar für die D und C Mädels statt.

 

 

 

19/12 2013

Weihnachtsfeier der C-Mädels am Wochenende



Die ältesten im Mädchenfußball des SV Frisia Brinkum versuchten es mal mit der Gummikugel auf der Straße. Mit großem Spaß ging es auch beim Boßeln zur Sache. Während wir unsere Pausen machten kamen unsere Nachzügler auch noch hinzu. Nach der körperlichen Anstrengung kam man dann vollzählig im Vereinsheim ein. Bei Getränken und warmem Essen ließen wir mit Spielen den Abend ausklingen.

 

 

 

19/12 2013

Die D- und C-Mädels erreichen Finale beim Salverius -Cup von Leer/Bingum

Einen holprigen Start hatten die D-Juniorinnen, kamen dann aber besser ins Tunier. 0:0 gegen Jemgum und 2:1 gegen Nortmoor bedeuteten Halbfinale. Dort boten die Mädchen  eine klasse Leistung und schlugen den Gastgeber Leer/Bingum mit 2:0. Im Finale war dann etwas die Luft und Dynamik raus, so dass Rajen/Collinghorst mit 2:0 siegte. Letztlich ein guter zweiter Platz zum Anfang der Hallensaison.


Die C-Juniorinnen  waren ebenfalls erst im Finale zu stoppen. Gleich im ersten Spiel zeigte man eine gute Leistung und gewann mit 2:0 gegen Rhauderfehn. Danach fuhr man den nächsten Sieg mit mit 1:0 gegen Holterfehn ein. Im Halbfinale ging es gegen Hesel, auch hier war man meist überlegen und schaffte mit einem 1:0 den Einzug ins Finale. Hier  stand uns das Glück nicht mehr zur Seite, eine Chance nutzte die SG Leer/Bingum zum Turniersieg.

 

Insgesamt zeigt sich, dass die Mannschaften von Trainer Udo Baumann eine gute Rolle spielen und noch Einiges erreichen können.

 

 

 

11/12 2013

Frieda schießt uns ins Finale der HKM der C-Mädels


 

Kürzlich fand die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften für die C-Juniorinnen in Rhauderfehn statt. Gespielt wurde Futsal, womit das technische Spiel in den Vordergrund rückt. Bei 5 Teams spielte man Jeder gegen Jeden um den Einzug ins Finale am 19. Januar. Etwas geschwächt und ohne Futsal-Erfahrung hatte man Höhen und Tiefen im Verlauf des Turniers. Erst im letzten Spiel machte Frieda Winkelmann mit ihrem zweiten Doppelpack alles klar. Die Ergebnisse: Moormerland 0:4, Hesel 2:2, Uplengen 0:2, Tergast 2:1. Die Gegentreffer fielen jeweils erst in den Schlussminuten.

 

 

 

 

 

01/12 2013

D-Junioren: Sieger beim Adventsturnier des SV Nortmoor



Die erfolgreiche Mannschaft: Julian Fecht, Malte Hasseler, Marvin Janssen, John de Haan, Trainer Bernhard Zuidema, Nils Janßen, André Behrends, Jannik Schlüter.


Einen guten Lauf erwischten die D-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor beim diesjährigen Adventsturniers des SV Nortmoor.

 

Die Mannschaft zog ungeschlagen ins Halbfinale ein (1:0 gegen Holterfehn, 7:1 gegen Lammertsfehn, 1:1 gegen Uplengen II). Dort traf man auf den Kreisligisten BSV Bingum. Nach 11 Minuten-Spielzeit stand es 1:1 (nach 0:1-Rückstand) - im anschließenden 7-Meter-Schießen behielten die SG-Schützen die Oberhand.

 

Im Endspiel trafen die Jungs erneut auf die Mannschaft von Uplengen. Diesmal konnten sie sich jedoch (nochmals nach 0:1-Rückstand) mit 2:1 durchsetzen.

 

Nach dem Schlusspfiff ließen sich die Jungs erschöpft auf den Hallenboden fallen - sie hatten ein tolles Turnier gezeigt: eine gute Abwehrleistung geboten, klasse Tore herausgespielt und kämpferisch alles gegeben!

 

 








27/11 2013

Fußballplatz in Brinkum gesperrt!



Der Winter hält langsam Einzug und die Fußballplätze müssen dringend geschont werden. Zurzeit tut auch noch der Regen seinen Teil dazu, dass Training und Spiel unmöglich sind. Die Hallensaison beginnt ohnehin, so dass die Teams sich ab jetzt für die Turniere vorbereiten können. Damit ist die Entscheidung des Vereins, die Platzsperre auszusprechen, sicher nachvollziehbar.

 

 

 

 

 

Die letzten 2 Tore 2013 draußen



 

 

Kurzfristig wurde bei den C-Mädels noch ein Freundschaftsspiel in Timmel vereinbart. Auf der neuen super Anlage waren beste Bedingungen vorhanden, eine tolle Anlage. Uns standen nicht alle Spielerinnen zur Verfügung, so wurde mit 5 D-Mädchen aufgefüllt, die zum ersten Mal im C-Bereich Erfahrung sammeln sollten. Wir legten auch gut los, Frieda konnte uns in Führung bringen. Danach ließen wir es locker angehen, aber die Timmelerinnen wurden stärker und schafften den Ausgleich. Vor der Pause gelang Lea die erneute Führung. Im zweiten Abschnitt wurden viele Positionen geändert und unser Spielfluss war dahin. Die Heimelf ließ die Kugel besser laufen und erzielte den Ausgleich. Wir hatten nun nicht mehr viel entgegen zu setzen und man merkte langsam, dass viele Spielerinnen fehlten, so kassierten wir noch 2 Treffer. Trotzdem war es ein schönes Abschlussspiel 2013, in dem wir bestimmt etwas Erfahrung mitgenommen haben. Danke noch mal an unsere D-Mädels!

 

 

 

20/11 2013

Der Winter kommt: Hallensaison wird eingeläutet



 

Die letzten Trainingseinheiten haben bei den Juniorinnen auf dem Platz stattgefunden. Der SV Frisia Brinkum kann stolz auf seine Juniorinnen sein. Nachdem es bis zum Sommer noch eine A-Juniorinnen gab (jetzt Frauen U20), verfügt der Verein über jeweils eine C-, D- und E-Mannschaft, die als Spielgemeinschaften mit Holtland und Nortmoor laufen und von den SVB-Trainern Udo Baumann und Jill Dirks mit Unterstützung von Karl-Heinz Groß (SVH) betreut werden. Die Hallenzeiten sind wie folgt:

 

E in Holtland dienstags ab 16:15Uhr;

D in Brinkum montags ab 17 Uhr;

C in Hesel (KSB Halle) mittwochs ab 15:30Uhr;

 

 

 

03/11 2013

SG Brinkum / Hesel: letztes Spiel vor der Winterpause

Im letzten Spiel der Hinrunde musste die SG Brinkum / Hesel gegen Filsum ran. Gegen 12 Uhr mittags wurde das Heimrecht getauscht, da der Platz in Filsum nicht bespielbar war.

Um 17 Uhr wurde die Partie von Schiedsrichterin Mareike Kuper angepfiffen. Da die SG im letzten Spiel der Hinrunde auf Grund von Verletzungen und Krankheit nicht in voller Besetzung war, ging es ohne Auswechselspieler in die erste Halbzeit. Filsum dagegen war mit voller Besetzung nach Brinkum angereist. Bis kurz vorm Pausenpfiff war das Spiel weitestgehend ausgeglichen, da der Biss und die Lauffreudigkeit nicht wie an den vergangenden Spieltagen ausblieb, konnten die Gäste in der 42. Minute ein Tor erzielen, da die SG ihre Gegenspielerinnen frei zum Torschuss kommen ließen. Mit dem 0:1 ging es dann in die Pause.

Bereits 4 Minuten nach dem Wiederanpfiff der Schiedsrichterin konnten die Gäste noch auf 0:2 erhöhen. Die SG erhöhte jetzt den Druck, aber die Filsumer Frauen machten hinten zu. In der zweiten Halbzeit konnte sich unsere Abwehr meist ausruhen, aber der Druck der SG führte wegen guter Abwehr der Gäste nicht zum Erfolg. Da kein weiteres Tor mehr erzielt wurde, hieß es am Ende der Partie 0:2 für die Gäste. 

Nachdem die Hinrunde der Frauen-Kreisliga jetzt beendet ist, werden noch ein paar Trainingstage auf dem Grün gemacht, bevor es in die Halle zur Vorbereitung auf die Hallensaison geht.

 

 

 

03/11 2013

SG verliert 0:1 gegen Schwerinsdorf

Am Samstag den 26.10. spielte die SG Brinkum / Hesel gegen die Frauen vom SV Stern Schwerinsdorf in Brinkum.

Bereits kurz nach Anpfiff des vorletzten Spieles der Hinrunde wurde dem Trainergespann Detlef Kuikstra und Karsten Kaster klar, dass die Mannschaft an die Leistung der vergangenen 3 Spiele nicht anknüpfen konnte. Bereits in der 1. Hälfte wollte einfach nichts klappen ab dem Mittelfeld, denn die Pässe kamen meistens nur zum Gegner oder die Bälle sind versprungen. Dieses nutzte der Gegner natürlich aus und setzte die SG unter Druck. Dank unserer sehr starken Abwehr mit Nancy Skiebnewsi, Jana Kuikstra, Sabine Gerdes, Hilke Loerts und der Torhüterin Sonja Kaster wurde aber ein Tor verhindert. Der Gegner wurde konsequent von der Abwehr ausgeschaltet, so dass nur aus zweiter Reihe geschossen werden konnte. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Nach kurzer Stärkung und Besprechung ging es in die 2. Hälfte. In der 2. Hälfte machte die SG zwar deutlich mehr Druck als im 1. Durchgang, aber die Gäste konnten jeden Ball abwehren. Mitte der 2. Halbzeit gelang es den Gästen ihren Druck noch zu erhöhen und unsere Abwehr auszuspielen. Mehrfach konnte Sonja ein Tor verhindern. Teilweise ließen unsere Frauen die Köpfe hängen, was die Gäste ermutigte noch mehr Druck aufs gegnerische Tor zu machen. Ca. 15 Minuten vorm Abpfiff der Partie gelang es den Gästen noch das 0:1 zu erzielen. Somit musste sich die SG geschlagen geben und die Gäste konnten sich 3 Punkte mitnehmen

 

 

 

3. Sieg in Folge für die Frauen

Dienstag Abend 19:30Uhr. Die SG Brinkum/ Hesel spielt gegen den TSV Lammertsfehn. Die Spielerinnen der SG sind hochmotiviert und pressen die Gäste in ihre Hälfte. In der 11. Minute kommt Inken de Buhr vorm gegnerischen Tor zum Schuss und setzt den Ball zum 1:0 in die Maschen. Lammertsfehn noch total benommen vom Gegentor werden von der SG überrannt und so kann Frida Sander noch in der gleichen Minute auf 2:0 erhöhen. Die SG ließ nicht locker und machte weiter Druck. Schon in der 20. Minute hieß es wieder Toooor für die SG erneut durch Inken de Buhr zum 3:0. Der TSV wurde jetzt ,,wach'' und verkürzte in der 23. Minute zum 3:1, dann ging es in die Pause.

 

Schiedsrichter Jörg Düselder pfiff zur 2. Hälfte wieder an und Menkii (Tina Menke) konnte schon nach 3 Minuten zum 4:1 erhöhen. Jetzt fühlte sich die SG siegessicher und schaltete einen Gang zurück, was den Gästen Aufschwung gab und das Spiel dadurch aus der Hand gegeben wurde. In der 64. Minute verkürzten die Gäste auf 4:2. Danach hatten Inken und Menkii Pech im Spiel, da Inken den Ball an den Pfosten und Menkii an die Latte schoss. Die SG ließ die Gäste weiter den Druck erhöhen. In der 69. Minute konnte Lammertsfehn die Abwehr auskontern und erzielte das 3. Gegentor. Da das Spiel zu scheitern drohte, erhöhte die SG wieder den Druck und fand ins Spiel zurück. Menkii konnte aus zweiter Reihe einen Gewaltschuss absetzen, Pech gehabt, wieder Latte. Frida konnte dann bereits eine Minute später in der 79. Spielminute den Spielstand auf 5:3 korrigieren. Sophia Koppermann setzte in der 82. Minute das Runde ins Eckige zum 6:3. Ina Heyen erzielte das letzte Tor des Abends in der 84. Minute zum Endstand 7:3. Dies war ein super Spiel der SG und der 3. Sieg in Folge.

 

 

 

27/10 2013

D-Junioren: Diese Woche 6 Punkte gesichert - 11:2- und 2:0-Erfolge - 9 Tore durch Nils Janßen



Großer Jubel nach dem Flutlichtspiel am Mittwoch gegen die SG Steenfelde/Ihren.


 

 

Eine erfolgreiche Woche für unsere D-Junioren.

  

Am Mittwoch gab es eine starke Vorstellung gegen die SG Steenfelde/Ihren. Bereits nach 12 Minuten stand es 5:0. Anschließend ließ man es, auch bedingt durch viele Ein- und Auswechselungen etwas ruhiger angehen. Aber es reichte immer noch zu einem 11:2-Erfolg (7 Tore Nils Janßen - 3 Tore John de Haan - 1 Tor Fabian Voß).

 

Das Samstag-Spiel gegen die SG Filsum/Detern lief nicht so einfach. Der Gegner machte es unserer Mannschaft mit einer starken und vielbeinigen Abwehr ziemlich schwer. Zwar hieß es bald 1:0 durch Nils Janßen, aber es gab kaum ein Durchkommen. Insgesamt hatten unsere Jungs keinen guten Tag erwischt - eventuell wurde der Gegner etwas auf die leichte Schulter genommen. Nach einer kurzen Standpauke in der Halbzeitpause lief das Spiel in der zweiten Hälfte besser. Die Mannschaft nahm das Spiel jetzt ernster. Vor allem in den letzten zehn Minuten ergaben sich noch mehrere Großchancen, jedoch traf nur Nils noch einmal zum Endstand von 2:0 ins gegnerische Tor.

 

Die nächsten 3 Punkte für die Frauen

Am Freitagabend ging es im 2. Spiel in dieser Woche für die Frauen zum SV Stikelkamp. Pünktlich um 19:30 Uhr pfiff der Schiedsrichter Klaus Glasenap die Partie an. In der 1. Halbzeit waren die Stikelkamper klar überlegen, da unsere Frauen an der Leistung vom Mittwoch nicht anknüpfen konnten. Unsere Frauen konnten nicht richtig ins Spiel finden und es wollte einfach nichts klappen, dank unserer Torhüterin Sonja Kaster, die z.Zt. in Hochform ist, konnten mehrere Torschüsse sauber geklärt werden. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach Ansprache und Ermahnen von Detlef Kuikstra wurde in der 2.Hälte der Partie das Spiel gedreht und unsere Mädels fanden jetzt ins Spiel und trieben die heimische Mannschaft in Ihre Hälfte. Menkii ( Tina Menke ) konnte bereits kurz nach Wiederanpfiff ein Torschuss absetzen, der leider nur gegen den Pfosten ging. Unsere SG konnte aber stets den Druck erhöhen und Menkii war es, die dann den Ball zum 0:1 in die Maschen setzten konnte. Nach dem ersehnten Tor wurde weiterhin überwiegend nur auf das Tor von Stikelkamp gespielt und Stikelkamp konnte wegen starker Abwehrleistung der Blauen nur aus zweiter Reihe schießen, was aber nicht zum Ausgleich der Partie führte. Klaus Glasenap Ppiff diese Partie nach kurzer Nachspielzeit ab, somit konnte die SG Brinkum / Hesel die 3 Punkte mitnehmen und in der Tabelle weiter nach oben aufsteigen.

 

Frauen: Klarer Sieg nach Rückstand

Am Mittwochabend musste die Frauenmannschaft SG Brinkum / Hesel auf heimischen Grün gegen Flachsmeer. Hoch motiviert ging die Partie pünktlich um 19:30 Uhr in Brinkum los. Am Anfang der ersten Halbzeit zeigten unsere Frauen der Gastmannschaft, wer hier zu Hause ist. Jedoch konnte der Ball nicht in die Maschen geschossen werden. Flachsmeer kam kaum aus eigener Hälfte und die SG baute ihren Druck immer weiter aus. Nach einem erneuten Angriff der Blauen konnte die Abwehr von Flachsmeer den Ball weit aus eigener Hälfte schlagen und überrumpelte die Heimmannschaft mit einem schnellen Gegenangriff. Flachsmeer konnte hierbei in der 28.Minute das erste Tor des Abends erzielen.Noch im Torjubel der Gäste erzielten die Blauen in der 31.Minute den Ausgleich zum 1:1, was auch bis zum Pfiff zur Pause so blieb.

Anpfiff zur 2.Halbzeit.

Die SG war heiss auf die 3 Punkte und erhöhte weiterhin den Druck aufs gegnerische Tor.  Nach mehreren torlosen Angriffen konnte Deike Willms in der 74.Minute das lang ersehnte Tor zum 2:1 erzielen. Dieses reichte der SG aber nicht und der Druck der Blauen, die an diesem Tag eine Spitzenleistung an den Tag legten, wurde nur 3 Minuten später durch eine weiteres Tor von Inken de Buhr belohnt. Das Spiel wurde weiterhin durch unsere Frauen bestimmt. Leider konnte der Schiedsrichter aus seiner Position den Torschuss von Janna Poppen aus ca. 20 Meter Entfernung nicht richtig sehen, da der Ball von der Latte hinter der Torlinie einschlug und dann aus dem Tor zurück aus Spielfeld sprang. Da trotz, dass das Tor nicht gegeben wurde, spielte man weiter aufs gegnerische Tor. Die Frauen von Flachsmeer wussten nicht was Ihnen geschieht und Inken konnte in der 87. Minute das Ergebnis auf 4:1 zum Endstand ausbauen.

 

16/10 2013

Holz, Steina und Hagelstein

Was auf dem ersten Blick wie eine Lehrstunde in Geographie klingt, sind die Torschützen beim 4:0 Sieg der 1. Herren des SV Brinkum in Rhauderfehn. 

 

Am Gallimarktsonntag durfte die 1. Herren endlich wieder nach dem 3:0 Sieg in Holterfehn ins Punktspielgeschehen eingreifen. Sah die Aufstellung am Freitag Abend für Sonntag noch stark ersatzgeschwächt aus, kam durch einen Anruf von Verteidiger Christian Schmieder ein Lichtschweif am Himmel daher. Wortlaut von Christian vor dem Zug zum Gallimarkt:

 

Mein Bruder ist heute Abend auf dem Markt dabei, der will evtl. dann auch bei uns spielen. Kann offensiv spielen,  ist aber schon 35 Jahre alt.

 

Gesagt getan. Der Bruder von Christian, Sven Hagelstein seineszeichen wie Christian Ruhrpottindianer aus dem Tal ( so nennen die Einheimischen von Wuppertal ihre Dorf ) war beim Gallimarktzug dabei und konnte gleich die super Stimmung in der Mannschaft miterleben. Die beste Gelegenheit für Peter Janßen gleich die Dinge in trockene Tücher zu bringen. Nur wie bekommt man so einen aus dem Pott so schnell spielberechtigt ? Pass Online. - Am Samstag Nachmittag um 16 Uhr war der 2. Ruhrpottindianer für den SVB spielberechtigt.

 


Am Sonntag ist die Mannschaft dann mit 13 Mann zum Spiel nach Rhauderfehn gefahren. Sven Hagelstein und Udo Baumann saßen vorerst auf der Bank. 

Im Tor stand mit Stefan Schilling ein neuer Mann, nachdem Rainer Kramer für Trainer und Betreuerin im Angriff als zu wichtig erschienen. Dirk Züchner      (Urlaub )Stefan Weber, Christian Schmieder, Guido Schilling und Christian Walther (alle berufliche Gründe ) fehlten in der Aufstellung.

 

In der ersten Halbzeit ergaben sich bereits gute Chancen für die Brinkumer Mannschaft. Carsten Kramer und Sven Weber verpassten das Gehäuse leider nur knapp. Auch ein Freistoß von Eike Voigt ging leider scharf am linken Pfosten vorbei. Rhauderfehn kam häufig durch die Mitte gefährlich vors Tor. Die Abwehr stand aber gut und Stefan Schilling konnte seinen Kasten bis dahin sauber halten.Ende der ersten Halbzeit kamen Udo Baumann und Sven Hagelstein dann ins Team.

 

Anfang der zweiten Halbzeit kam Carsten Kramer frei aufs Tor zu und scheiterte leider an den Abmessungen des Tores. In der nächsten Aktion nach Eckstoß für Brinkum war dann der Neue - Sven Hagelstein im Gedränge mit schönen Seitfallzieher der Schnellste und netzte zum 0:1 ein. Nur fünf Minuten später, getrieben vom starken Mittelfeld um Tim Kok konnte Carsten Kramer über außen den Ball auf den zweiten Pfosten spielen und der Neue - Sven Hagelstein erzielte seinen zweiten Treffer für den SVB. Weitere große Torchancen für Carsten Kramer, Udo Baumann und Eike Voigt scheiterten an den Torabmessungen :-) !!! Erst durch einen herrlichen Angriff über die linke Seite konnte der SVB den Sack endlich  zumachen. Dennis Holz erzielte seinen zweiten Saisontreffer. Nach weiteren Wechseln auf brinkumer Seite, brach die gegnerische Abwehr endgültig zusammen. Brinkum spielte gut, kombinierte schnell und hatte weitere hochkarätige Torchancen.

In der 80. Minute kam es zum Höhepunkt des ganzen Spiels und das mit absolutem Seltenheitswert. Jan (Steina) Steenblock eroberte in der eigenen den Ball, ein kurzer Spring, faßte sich ein Herz und knallte den Ball aus halblinker Position und ca. 35 Metern unhaltbar in den Winkel. Das war das erste Tor seiner Karriere und krönte die seit Wochen stetig besser werdende gute Leistung von Steina.

 

Einen Wermutstropfen muss Trainer Peter Janßen leider hinnehmen. Dennis Holz zog sich in der 83. Minute einen Muskelfaserriss zu und fällt bis zur Rückrunde voraussichtlich aus.

 


Am Donnerstag spielt die Mannschaft gegen Blau-Weiß Filsum auf heimischen Rasen. Anstoß um 20 Uhr. Hier ist weiter eine Top Leistung- und Einstellung gefragt um endlich auch zu Hause den ersten Sieg einzufahren. 






12/10 2013

Spielerin des SVB neue Erntekönigin der Samtgemeinde


Anne Klenner, Stürmerin der U20 Frauen beim SV Frisia Brinkum, ist seit kurzem die neue Erntekönigin in der Samtgemeinde Hesel. Die Wahl hat ihr eine kleine Reise zur Insel Rügen und einen Gutschein in Höhe von 300,00€ vom Modehaus Leffers eingebracht. Nun wird Anne für ein Jahr die Samtgemeinde auf diversen Veranstaltungen und besonderen Anlässen repräsentieren. Der SVB gratuliert dazu recht herzlich!

 

 

 

11/10 2013

U20: Spiel gedreht und doch nur einen Punkt mitgenommen


Nach dem Spiel gegen Möhlenwarf II begann für die U20 des SVB die Winterpause. Besonders froh waren die Spielerinnen jedoch nicht, das klar bessere Team konnte die Punkte nicht mit nach Hause nehmen. In Halbzeit 1 fehlte Goalgetter Lea Wolters, da war es für Anne Klenner vorne schwer, zumal die Rheiderländer mit einer 4er- und davor mit einer 3er-Kette in der Abwehr aufliefen. Sportfreunde-Trainer Hauke van Göns wusste um die Offensivstärke der Blauen und rührte entsprechend Beton an. Mit Erfolg, zwar fand das Spiel fast ausschließlich in der Hälfte von Möhlenwarf statt, Tore konnte man jedoch nicht erzielen, irgendwo blieb der Ball immer hängen oder landete in den Armen der Torhüterin. Ihr Gegenpart Jill Dirks (Bild) konnte einem da nur leid tun, zwei Ballkontakte bis zur Pause: den Ball nach einem Fehlschuss wieder holen und dann nach dem Führungstreffer zum 1:0 aus dem Netz fischen. Trainer Ingo Boelsen wechselte 4 neue Spielerinnen ein, man spielte gut von hinten raus und oft kamen die Flanken über außen. Nun war man mit Lea noch gefährlicher, das gefiel besonders Anne Klenner, die viel mit ihr kombinierte. Jill hatte nun etwas mehr Arbeit und konnte sich einige Male auszeichnen, nach einem Schuss fand der Ball aber doch den Weg über sie hinweg ins Tor: 0:2. Dann kam der Auftritt von Lea, eine Reihe von Chancen boten sich dem SVB, leider erzielte sie "nur" drei Treffer. Die Versuche der restlichen Offensivkräfte gingen ins Leere. Immerhin, Spiel gedreht! Die drei Punkte vor Augen, gab es im Strafraum von Brinkum noch ein Gestochere und diverse missglückte Klärungsversuche. In letzter Sekunde landete die Kugel doch noch zum 3:3 Unentschieden im Tor, Jill war machtlos. Die Partie wurde nur noch an- und gleich wieder abgepfiffen. Die Enttäuschung war riesengroß, man hätte Möhlenwarf auf Abstand halten und näher an den Tabellenführer herankommen können. Die Freude und der Jubel beim Gastgeber waren entsprechend groß.

 

 

 

05/10 2013

U20: Pokalaus nach 1:2 gegen Kreisligisten


Die Frauen U20 vom SVB musste in der 2. Runde des Kreispokals gegen den höherklassigen SV Stikelkamp ran. In dieser Begegnung legten die Mädels von Trainer Ingo Boelsen los wie die Feuerwehr. SVS-Trainer Stefan Schmalz war schwer beeindruckt von den ersten 20 Minuten, die Brinkumer führten zu diesem Zeitpunkt nach einem schnell vorgetragenen Angriff über rechts durch einen schönen Treffer von Sandra Boelsen mit 1:0. Diverse Torchancen waren danach nicht mehr vom Erfolg gekrönt. In der letzten Minute der ersten Halbzeit konnte Anna-Lena Murrer nur noch zur Ecke klären. Diese Aktion schloss Stikelkamp mit einem Glückstreffer direkt neben den linken Pfosten ab, Torhüterin Jill Dirks hatte keine Chance.

 

Die zweite Hälfte verlief ähnlich, alle Versuche der Blauen landeten entweder in den Armen der Torhüterin oder verfehlten ihr Ziel. Die Stürmerinnen des Gegners waren schnell und kombinierten gut, letztlich hatte die Verteidigung um Anne Plöger aber alles recht gut im Griff. 10 Minuten vor dem Ende kamen die Gäste noch einmal an den 16er der Heimmannschaft. Ein Abpraller fand bei diesem Angriff im hohen Bogen den Weg über Jill hinweg ins Tor. Auch die restlichen Möglichkeiten wurden vom SVB vergeben, in letzter Sekunde traf Alina Christmann von links aus kurzer Distanz leider nur das Außennetz.

 

 

28/09 2013

D-Junioren: 7 Spiele ohne Niederlage - weiterhin Tabellenführer!



28.9.2013: Überglücklicher Spitzenreiter nach dem souveränen 6:1-Erfolg (6 verschiedene Torschützen!) über den TSV Lammertsfehn.




21.9.2013: Stolz und abgekämpft inmitten der Fans - 3:3-Punkteteilung (nach einem 0:3-Rückstand!) beim spielstarken VfR Heisfelde II.




14.9.2013: Eis als verdienter Lohn nach einem intensiven Regen-Spiel (u.a. gehaltener Strafstoß durch Tammo) - 2:1-Sieg gegen eine starke SPVGG Warsingsfehn II.


28/09 2013

Tabellenführer geschlagen, U20 spielstark

Sechs Spiele, sechs Siege, das konnte Tabellenführer Heidjer SV vor der Begegnung mit der Frauen-U20 des SV Frisia Brinkum aufweisen. Der SVB hatte vorher versucht das Spiel zu verlegen. Torhüterin Jill Dirks ist verletzt und im Übrigen standen nur 12 Spielerinner zur Verfügung, wovon auch noch zwei angeschlagen waren. Das Spiel wurde ausgetragen, die Brinkumer legten los wie die Feuerwehr. In der 10. Minute ein richtig gutes Zusammenspiel, Sandra Boelsen schlägt eine Flanke von der rechten Seite, Alina Christmann nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend an und legt ihn für Rieke Voigt auf, die von der Strafraumgrenze draufhält und oben ins linke Eck trifft, 1:0. Die Blauen beherrschten die Partie, viele gute Kombinationen führten immer wieder zu guten Möglichkeiten. Die Abwehr hatte die Offensivkräfte der Gastgeber im Griff und verhinderte gefährliche Torszenen. Wenn die Stürmer doch mal zum Schuss kamen, war Torhüterin Janine Ulpts zur Stelle und hielt die Bälle recht sicher. Noch in Halbzeit 1 erzielte Goalgetter Lea Wolters mit einem Schuss wie ein Strich die beruhigende 2:0 Führung, der Ball schlug aus großer Entfernung neben dem linken Pfosten ein. Trainer Ingo Boelsen hatte Probleme, sich für einen Wechsel zu entscheiden, alle Spielerinnen zeigten eine hervorragende Leistung. Besonders Anna-Lena Murrer ist hervorzuheben, mit ihrer Schnelligkeit und ihrem Einsatzwillen zerschlug sie jede Aktion ihrer starken Gegnerin. Zum 3:0 Endstand traf erneut Lea, nachdem Shamis Omar-Diriye aus 10 Metern draufgehalten hatte und der Ball abprallte. Eine starke Mannschaftsleistung brachte dem Tabellenführer also die erste Saisonniederlage bei.

 

 

 

22/09 2013

U20 nach Flutlichtausfall gewonnen



Die U20 des SV Frisia Brinkum trat am 20. September zum nächsten Heimspiel an. Um 19:30 Uhr wurde die Begegnung mit dem SV Tergast angepfiffen. Wie schon beim letzten Spiel konnte man gut erkennen, dass die zu Saisonbeginn fehlenden Spielerinnen sehr wichtig für die Brinkumer sind. Mit schönen Kombinationen kam man diverse Male vor des Gegners Tor. Das jüngste Team der Liga setzte die Taktik von Trainer Ingo Boelsen prima um und führte nach Toren von Anne Klenner (10., 40.) und Lea Wolters (30., 32.) mit 4:0. Dann fiel das Flutlicht aus und es war stockdunkel. Die Verantwortlichen kümmerten sich um das Problem, der souveräne Schiedsrichter Keno Cirksena (SV Nortmoor) gab eine Frist von 30 Minuten bis zum Wiederanpfiff. Nach ca. 20 Minuten war der Platz wieder hell beleuchtet und es konnte weitergehen. Allerdings mit Janine Ulpts (vorne links) als Keeper, da Jill Dirks verletzt ausscheiden musste. Ihre erste Tat war dann ein gehaltener Elfmeter, nachdem Anne Plöger im Strafraum bei einer Aktion Ball und Gegner traf. In der Schlussphase der 1. Halbzeit erzielte Lea noch ihren dritten Treffer zum 5:0. Dann folgte die große Wechselorgie mit 4 neuen Spielerinnen und es kam zum Bruch. Die Partie wurde zwar weiterhin vom SVB bestimmt, aber zu zwingenden Szenen im Strafraum der Gäste kam es kaum noch. Lea sorgte noch für das sechste Tor und Tergast machte kurz vor dem Ende den Ehrentreffer.

 

Im nächsten Spiel geht es zum Tabellenführer nach Weener gegen den Heidjer SV (6 Spiele, 6 Siege). Leider fehlen dann einige Akteurinnen, aber der Kader ist groß genug, um das zu kompensieren. Die Pokalauslosung bescherte der U20 ein Heimspiel am 1.10. gegen den klassenhöheren Gegner aus Stikelkamp.

 

 

 

15/09 2013

Frauen U20 gewinnt flottes Spiel



Die U20 des SV Frisia Brinkum hat sein Gastspiel bei der zweiten Vertretung der Moormerländer Spielgemeinschaft mit 4:1 gewonnen. Die Vorzeichen standen nicht so gut, Torhüterin Jill Dirks (2. von unten links) musste verletzt passen. Da auch Spielerin Tomke Poppen leicht am Oberschenkel verletzt war, bot sie an in Veenhusen im Kasten zu stehen. Eine Übungseinheit vorm Spiel mit Trainer Ingo Boelsen sollte ihr ein bisschen Sicherheit verleihen. Die Taktik war klar, die schnellen Stürmerinnen Anne Klenner und Lea Wolters sollten von den Außenbahnen steil geschickt werden. Sandra Boelsen und Alina Christmann sollten diese Aufgabe erledigen. Die Abwehr war gut aufgestellt, nach längerer Abwesenheit war Linksverteidigerin Claudia Simmering endlich wieder dabei. Sie machte ihre Sache sehr gut und hatte die robuste Fehntjerin im Griff. Nach vorne sah man viele gute Kombinationen der Blauen, eine davon führte zum 1:0, Anne Klenner konnte nach Vorlage von Lea Wolters aus kurzer Distanz einnetzen. Lea war es dann, die nach einem schönen Solo und später nach Zuspiel auf 3:0 erhöhte. In der zweiten Halbzeit lief sie erneut alleine auf's Tor der MSG zu und wurde im Strafraum umgesenst, der Pfiff des Schiedsichters blieb leider aus. Es gab Abstoß, der schnell ausgeführt wurde, die Mädels des SVB trauerten noch der vorigen Situation hinterher, da fiel der Anschlusstreffer. Noch einige Male hatten die Gäste die Chance den Vorsprung ordentlich auszubauen, doch nur Lea erzielte noch das 4:1. Torhüterin Tomke Poppen konnte durchaus überzeugen, sie spielte gut mit, leitete Angriffe ein und zeichnete sich bei einigen Möglichkeiten der Gastgeber aus. Auch Merit Rabe machte einen guten Eindruck, sie war nach einer Verletzung am Ende der letzten Saison auch erstmals wieder dabei. Wenn man künftig vollzählig antreten kann, wird man sicher gute Ergebnisse erzielen können.

 

 

 

07/09 2013

D-Junioren: Mit neuen Trikots zum 9:1-Erfolg bei der SG Rajen/Collinghorst




 

 

 

01/09 2013

E-Mädchen mit Sieg im ersten Spiel


Die jüngsten Fußballerinnen des SV Frisia Brinkum haben ihr erstes Saisonspiel am 31. August gewonnen. Das Trainergespann Udo Baumann und Jill Dirks konnten einen 2:0-Sieg ihrer E-Mädchen gegen den TUS Augustfehn bejubeln. Das erste Tor wurde von Michelle Dänekas mit einer schönen Ecke vorgelegt und von Lena Bohlen direkt verwandelt. Bis zur Halbzeit blieb es beim 1:0 für die SG Holtland/Brinkum. In der zweiten Hälfte gab es auf beiden Seiten gute Chancen, die aber leider nicht verwertet wurden. Als Fenna Winkelmann für Sophia Elsen rein kam, fiel das nächste Tor für Brinkum. Fenna erkämpft sich den Ball, läuft auf die Torhüterin zu und vergibt zunächst. Dann setzt die Stürmerin noch einmal nach und macht ihn rein, Endstand 2:0.

 

 

 

31/08 2013

D-Junioren: 6:0 gegen FTC Hollen - dritter Sieg im dritten Spiel

hinten v.l.n.r. Tammo Müller, André Behrends, Marvin Janssen , Malte Hasseler, Sven Popko, dahinter Trainer Bernhard Zuidema, Jos Vahlenkamp, Co-Trainer Thomas de Haan - vorne v.l.n.r. Marco Dargelis, Fabian Voss, John de Haan, Julian Fecht, Jannik Schlüter, Nils Janßen.


Stolz und in bester Stimmung präsentiert sich die Mannschaft nach dem Spiel:

hinten v.l.n.r. Tammo Müller, André Behrends, Marvin Janssen, Malte Hasseler, Sven Popko, dahinter Trainer Bernhard Zuidema, Jos Vahlenkamp, Co-Trainer Thomas de Haan - vorne v.l.n.r. Marco Dargelis, Fabian Voss, John de Haan, Julian Fecht, Jannik Schlüter, Nils Janßen.


Unsere Jungs waren auch im Heimspiel gegen den FTC Hollen gut aufgelegt und fuhren einen ungefährdeten 6:0-Sieg (Halbzeit 3:0) ein. Zur Freude der zahlreichen Eltern zeigte die SG-Jungs gegen den älteren Jahrgang des FTC Hollen immer wieder schöne Spielzüge, leider nicht immer mit erfolgreichem Torabschluss. Alle eingesetzten Spieler waren mit Eifer dabei.
Wiederum ließ die Abwehr kaum etwas anbrennen und konnte sich immer wieder in den Angriff mit einschalten. Dort waren Nils Janßen und John de Haan wieder die "Knipser". Nils war erneut ein großer Aktivposten und erkämpfte sich etliche Bälle. John spielt bisher eine tolle Saison - nicht nur wegen seinem dritten Spiel in Folge, in dem er drei Tore schoss. André Behrends trug sich bei einem seiner Vorstöße ebenfalls in die Torliste ein: 1:0, 5:0, 6:0 - John; 2:0, 3:0 - Nils; 4:0 - André.

 

31/08 2013

U20: Gutes Spiel in der Schlussphase verloren

Die U20 der Frauen des SVB traten am 30. August zu ihrem vierten Spiel in der Punktspielserie an. Gastgeber war das Team vom FC Frisia Völlenerkönigsfehn. Natürlich fehlt der Mannschaft von Trainer Ingo Boelsen mit 10 Spielerinnen unter 18 die Erfahrung in dieser Altersklasse, trotzdem entwickelte sich ein richtig gutes Fußballspiel. Gegnertrainer Ottmar Windels bescheinigte den Blauen eine sehr gute spielerische Leistung, die führte dann auch zum 1:0 durch Anne Klenner. Anne Plöger hatte sie mit einem genauen Pass durch die Mitte auf den Weg geschickt, aus gut 20 Metern schlug der Ball unter der Latte ein. Allzu lange hielt die Führung jedoch nicht an, ein ähnliches Tor gelang der besten Stürmerin des Gegners aus linker Position. Brinkum machte weiter Druck und spielte sich einige Male in des Gegners Strafraum. Eine schöne Kombination schloss erneut Anne Klenner mit einem strammen Schuss unten ins linke Eck ab. Mit dieser 2:1 Führung ging es in die Halbzeit. Im zweiten Abschnitt zunächst ein unverändertes Bild, beide Teams wollten den nächsten Treffer erzielen. Doch beim SVB machte sich die "Wechselorgie" bemerkbar, 15 Spielerinnen hatte man an Bord, die auch spielen sollten. Bis 15 oder 20 Minuten vor Schluss hielten die Blauen ein 2:2, die sich bietenden Chancen wurden nicht genutzt und das rächte sich. Nachdem mit Anne Plöger auch noch der letzte Mann aufgelöst wurde, fing man sich noch weitere Gegentreffer ein. Letztlich aber eine richtig gute Partie von beiden Seiten, so macht Fußball Spaß.

 

 

 

27/08 2013

D-Junioren: Tabellenführer nach 9:0 in Veenhusen

Gegen die dritte Mannschaft der SG Veenhusen / Jheringsfehn / Stikelkamp hatte unser Team relativ leichtes Spiel. Der Sieg hätte zweistellig ausfallen können (müssen). Aber dazu fehlte in manchen Momenten die Konzentration und das Auge für den besser postierten Mitspieler.

 

Neuzugang Jos Vahlenkamp erzielte nach einer Ecke mit einem fulminanten Weitschuss sein erstes Tor für die D-Junioren. Danach war Nils Janßen kaum noch zu bremsen. Die Tore 2 bis 4 gingen allein auf sein Konto - ein lupenreiner Hattrick! Die 5:0 Pausenführung gelang in der Folge John de Haan mit einem sehr coolen Abschluss nach einem schönen Solo über die rechte Seite.

 

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Nur übertrieben die Spieler manchmal das Einzelspiel und starteten Alleingänge, wo ein Abspiel besser gewesen wäre (siehe oben). Gegen einen stärkeren Gegner muss dies abgestellt werden. Aber auch so fielen die Tore zwangsläufig - zunächst schlug Nils nochmal zu, auch die zweite Spitze Fabian Voss machte sein Tor und schließlich erhöhte John mit zwei Treffer auf 9:0.

 

Ein besonderes Lob an dieser Stelle gibt es diesmal für Marvin Janssen. Er machte einen tollen Job auf seiner Position als rechter Verteidiger. Seine Anspiele nach vorne auf die offensiven Mitspieler waren vom Feinsten. Meist wird darauf geschaut, wer die Tore macht - aber gerade auch der präzise Pass beim Spielaufbau ist sehr wichtig.

 

In den ersten beiden Partien hatten es die Jungs mit leichten Gegnern zu tun - man darf gespannt sein, wie sie sich gegen die noch kommenden stärkeren Mannschaften schlagen werden.

 

Die Mannschaft:

Tammo Müller -

Jos Vahlenkamp, André Behrends, Jannik Schlüter, Marvin Janssen -

Sven Popko, Julian Fecht - 

John de Haan, Malte Hasseler, Fabian Voss, Nils Janßen.

 


Halbzeitpause - das schattige Plätzchen war genau das Richtige - volle Konzentration auf die zweite Hälfte.

Halbzeitpause - das schattige Plätzchen war genau das Richtige - volle Konzentration auf die zweite Hälfte.

Halbzeitpause - das schattige Plätzchen war genau das Richtige - volle Konzentration auf die zweite Hälfte.

Halbzeitpause - das schattige Plätzchen war genau das Richtige - volle Konzentration auf die zweite Hälfte.


Halbzeitpause - das schattige Plätzchen war genau das Richtige - volle Konzentration auf die zweite Hälfte.

26/08 2013

Die SG Mädels von Brinkum/Holtland starten wieder mit 3 Teams in die neue Saison


Die E-Mädels nutzten ein freies Wochenende für ein Testspiel gegen die E-Jungs von Holtland. 12 junge Spielerinnen umfasst der neue Kader, man konnte nur phasenweise mithalten. Trotz einer Niederlage war das Trainergespann Udo Baumann und Jill Dirks sehr zufrieden mit dem Team. Es hatte nach der Pause (4:0) gezeigt, dass man auch gegen Jungs gut mithalten kann und 15 Minuten ein 1:1 gehalten. Kurz vor Ende fielen die weiteren Treffer zum 8:1. Einzige Torschützin war Annika Rux.


Die D-Mädels bestritten schon ihr zweites Punktspiel und konnten jeweils als Sieger vom Feld gehen. Die neue Truppe umfasst 11 Mädels, wobei 7 neue dazukamen. In der ersten Partie taten sie sich noch sehr schwer. Hier ging es nach Bingum/Leer, erst kurz vorm Ende setzte sich unsere neue Stürmerin Stella Braja (Foto) durch und netzte zum Sieg ein. Zuvor hatte Marie zwei Mal die Bude gemacht, so ging es mit einen 3:2 nach Hause.


Dann war Nortmoor zu Gast und hier verschlief man die ersten 10 Minuten. Danach setzte sich Stella durch und konnte die Führung herstellen. Merle erhöhte mit einem tollen Schuss auf 2:0 und Kea nach einem Solo auf 3:0. Vor der Pause verkürzte der Gast durch ein Eigentor und einen eigenen Treffer auf 3:2. Beim Pausentee rüttelte Udo die Mannschaft erst mal wach und schon wurde es in Hälfte 2 besser, man konnte durch Treffer von Stella (2), Kea (2), Merle und Marie auf 9:2 davonziehen .


Auch die C-Mädels haben ihr zweites Punktspiel bestritten. Hier hatten wir einige Abgänge zu vermelden, aber trotzdem gelang es ein 9er Team aufzustellen, 12 Spielerinnen sind hier im Kader. Im ersten Spiel ging es nach Holterfehn, ein 7er-Team. Beide taten sich schwer, man war gleichwertig und so stand es zur Halbzeit 1:1. Nach der Pause führten wir zwar mit 2:1, mussten aber den Ausgleich hinnehmen, wobei sich Sonka verletzte. Der Gastgeber nutzte dies später zum 3:2 und wir waren nicht mehr in der Lage das Spiel zu drehen. Torschützin 1:1 Marie M. und 2:1 Frida W.


Am Wochenende war Uplengen zu Gast, wir gingen konzentriert zur Sache und spielten guten Fußball. Frieda konnte für die 1:0 Führung sorgen, das brachte Sicherheit und es wurde klasse kombiniert von hinten heraus und so machte Frieda ihr zweites Tor, Fenna erhöhte sogar auf 3:0 Halbzeitstand. Nach dem Tee wurde der Gast stärker und konnte auf 3:1 verkürzen, kurz später fiel durch einen direkt verwandelten Freistoß auch noch das 3:2. Aber unser Team kämpfte und hielt dagegen und belohnte sich mit seinem vierten Treffer durch Fenna und ließ danach nichts mehr anbrennen. Eine sehr gute Mannschaftsleistung lobte Udo die Mannschaft im Anschluss.

 

 

 

24/08 2013

U20: Spiel fast gedreht und noch verloren

Die Frauen U20 wollten nach dem ganz schwachen Spiel am letzten Wochenende Wiedergutmachung betreiben. Gegner war jetzt der letztjährige Dritte TSV Klostermoor. Der Plan ging auf, die Mannschaft von Trainer Ingo Boelsen zeigte eine recht ordentliche Leistung. Die Offensivkräfte erarbeiteten sich diverse gute Chancen, hatten aber kein Glück bei der Verwertung. Entweder ging die Kugel daneben oder man traf den Ball einfach nicht richtig. Besser lief es bei den Gästen, die schnelle Stürmerin konnte ihrer Gegenspielerin einige Male entkommen und nutzte zwei ihrer Möglichkeiten zum 0:2 Zwischenstand. Brinkum steckte nicht auf und kam jetzt zusätzlich mit Anne Plöger wieder vermehrt nach vorne. Einen Foulelfmeter verwandelte sie dann auch sicher zum Anschluss. 15 Minuten vor dem Ende machten die Blauen weiter Druck und kamen nach dem Treffer von Anne Klenner zum verdienten Ausgleich. Torhüterin Jill Dirks konnte zwischenzeitlich einige Großchancen des TSV vereiteln. Nur einmal waren die Gäste noch erfolgreich und damit ging die Partie doch noch verloren. Der Trainer von Klostermoor bescheinigte dem SVB die bessere läuferische und spielerische Leistung, aber der körperliche Einsatz bereitet den jungen Frauen noch große Probleme und das war heute entscheidend. Auf das Gezeigte kann man jedoch aufbauen.

 

 

 

19/08 2013

Frauen U20 verlieren 1:4

Die Frauen U20 des SV Frisia Brinkum musste bereits im zweiten Spiel der Saison die erste Niederlage einstecken. In Rhauderfehn ließ die Mannschaft von Trainer Ingo Boelsen alles vermissen, was ein gutes Fußballspiel ausmacht. Fehlpässe und reihenweise Ausbälle produzierten die jungen Damen auf dem sehr schmalen Platz des Gastgebers. Die SC-Torhüterin hatte überhaupt keine Mühe, die wenigen Schüsse auf ihren Kasten zu entschärfen. Die gesamte Mannschaft war nicht auf dem Posten. Solche Spiele kann man nicht erklären, nur abhaken, eine Analyse wird deshalb auch nicht stattfinden. Der Blick geht nach vorne, Wiedergutmachung kann am Freitag in Brinkum gegen Klostermoor betrieben werden.

 

 

 

17/08 2013

D-Junioren: Perfekter Start in die Meisterschaft - 7:1 gegen Uplengen II



Die Mannschaft: Hinten v.l.n.r. - Jos Vahlenkamp, André Behrends, Sven Popko, Trainer Bernhard Zuidema, John de Haan, Malte Hasseler, Marvin Janssen, Fabian Voss. Vorne v.l.n.r. - Tammo Müller, Julian Fecht, Nils Janßen, Florian Ahrenholz (es fehlen Jannik Schlüter, Janno Arends, Marco Dargelis).


Als Nils Janßen nach fünf Minuten von links aus sehr spitzem Winkel den Ball in die Maschen drosch, hatte man bereits das gute Gefühl, dass heute nicht viel schief gehen konnte. Und richtig, die Mannschaft war gut drauf und erspielte sich etliche Torchancen. Bis auf ein Klasse-Kopfballtor vom gut aufgelegten John de Haan nach Flanke von Nils gab es nichts Zählbares - bis auf drei Latten- /Pfostentreffer! - 2:0-Halbzeitstand.

 

Auch in der zweiten Halbzeit blieb das D-Team deutlich überlegen. Zur Begeisterung der Zuschauer zeigten die SG-Spieler viele gekonnte Aktionen. So wurden die weiteren Tore (Fabian Voss, Nils, John) durch schöne Kombinationen toll herausgespielt. Nur in einer Situation konnte Uplengen die zu weit aufgerückte Abwehr überlisten und den Ehrentreffer erzielen.

 

Trainer Bernhard Zuidema war sehr zufrieden: "Vieles Einstudierte aus dem Training und einige Erkenntnisse aus den Vorbereitungsspielen wurde von den Spielern bereits gut umgesetzt. Der Siegeswille einiger Spieler und die entsprechende Einsatzbereitschaft war heute erstaunlich."

 




Die Torschützen: Links - Fabian Voss jubelt /
rechts - das Stürmerduo John de Haan und Nils Janßen hat wieder zugeschlagen.


11/08 2013

Klarer 2:15 Sieg im Pokal



 

Am gestrigen Samstag musste die Frauenmannschaft SG Brinkum / Hesel zum Pokalspiel nach Rhauderfehn. Der Schiedsrichter Karl- Heinz Unruh pfiff die Partie gegen den Gegner aus der Kreisklasse pünktlich um 16:00 Uhr an. In den ersten Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen, wobei der SC Rhauderfehn eine glasklare Torchance nicht nutzte. Unsere Mädels wurden jetzt warm und Deike Willms erzielte in der 12. Minute das 0:1. In der 22. Minute konnte Frida Sander mit dem 2. Tor das Ergebnis zum 0:2 weiter ausbauen. In der 29.Minute erzielte Tina Menke (Menkii) das 0:3. Die Mannschaft des SC Rhauderfehn wurde weiter in Ihre Schranken verwiesen und unsere Frauen zeigte dem SC, wer hier der Chef auf dem Platz ist. In der 32. Minute erhöhte Ina Heyen auf 0:4. Das 0:5 schoss Menkii in der 45. Minute, worauf Herr Unruh zur Halbzeit pfiff. Nach kurzer Stärkung ging es in die 2. Halbzeit. Jetzt gaben alle unserer Mädels richtig Gas und Ina erzielte in der 49. Minute das 0:6. Bereits in der 51. Minute hieß es Toooooor für die Blauen und Ina erhöhte auf 0:7. Da der Sieg schon sicher war, traten unsere Mädels ein bisschen auf die Bremse. Deike erzielte in der 67. Minute das 0:8.

Nach einem Foulspiel in der 70. Minute der SG Brinkum / Hesel unmittelbar vorm Strafraum konnte der SC Rhauderfehn durch den daraus resultierenden Freistoß einen Anschlusstreffer erzielen zum 1:8. Noch total benommen vom Gegentor konnte der SC in der 74. Minute auf 2:8 erhöhen. Der Trainer Karsten Kaster ermahnte seine Frauen, dass diese wieder Fußball spielen sollen und danach ging es wie im Paukenschlag. 75. Min. 2:9 durch Menkii, 78. Min 2:10. durch Inken de Buhr, 81. Min. 2:11 durch Deike, 85. Min. 2:12 durch Menkii, 86. Min. 2:13 durch Inken, 87. Min. 2:14 durch Deike und in der 89. Minute schoss Ina das Abschlußtor. Endstand der Partie 2:15.

 

 

11/08 2013

D-Junioren: Interessante Vorbereitungsphase mit 10:0-Erfolg beendet



Vor der Partie SG Brinkum/Nortmoor - SV Werder Bremen. Beide Teams stellen sich den Fotografen.

Die Mannschaft des D-Junioren des SG Brinkum/Nortmoor besteht momentan aus folgenden Spielern:
Tammo Müller (TW), Jannik Schlüter, Sven Popko, André Behrends, Marvin Janssen, John de Haan,
Nils Janßen, Jos Vahlenkamp, Florian Ahrenholz, Julian Fecht, Malte Hasseler, Fabian Voss,
Janno Arends, Marco Dargelis.

-----------------------------------------------


 

Das 5. D-Junioren-Team des SV WERDER BREMEN verbrachte unter der Leitung von Trainer Rainer Hellmers einige Tage zu einem Trainingslager auf dem Vereinsgelände des SV Nortmoor.

 

Für die neu zusammengestellte D-Junioren-Mannschaft des SG Brinkum/Nortmoor ergab sich daher am letzten Wochenende ein Test-Spiel der besonderen Art.

 

Die Bremer Jungs spielten ihre technische Überlegenheit voll aus und gewannen schließlich mit 4:0 - aber auch für das tapfer kämpfende Team der SG ergab sich manche Torgelegenheit.

 

Weitere Vorbereitungsspiele wurden beim SV Eiche Ostrhauderfehn II (2:1) sowie zuletzt am Freitag beim FTC Hollen (10:0) ausgetragen.

 

Am kommenden Samstag gegen den VfB Uplengen II wird es jetzt ernst.

 

 

10/08 2013

U 20 startet gut in die Saison


Die Frauen U20 des SV Frisia Brinkum war zu ihrem ersten Spiel in dieser Altersklasse zu Gast in Wymeer. Besonders angetan waren die Blauen, die mit nur 12 Spielerinnen angereist waren, von der Spielstätte des Gastgebers, der Rasen bot die beste Voraussetzung für eine spielerisch gute Mannschaft. Zwar fehlte dem Team um Trainer Ingo Boelsen Goalgetter Lea Wolters und die zweite Stürmerin Anne Klenner wurde angeschlagen früh ausgewechselt, trotzdem entwickelte sich ein gutes Spiel mit vielen Torchancen. Brinkum vergab allerdings allein in Halbzeit 1 diverse glasklare Dinger, allein Neuzugang Alina Christmann (Bild) vergab mindestens fünf. Im ersten Durchgang erzielte der SVB 5 Tore, wobei Tomke Poppen nach einer Ecke von Janine Ulpts einen wunderschönen Treffer erzielte, aus 10 Metern direkt angenommen in den Winkel. Die zweite Hälfte brachte weitere 7 Tore für Brinkum, Endergebnis 12:3. Letztlich ein gelungener Auftakt für die junge Truppe. Die Tore erzielten: Alina Christmann 4, Rieke Voigt 3, Anne Plöger 2, Tomke Poppen 2 und Janine Ulpts 1.

 

 

 

06/08 2013

Sportwoche: Brinkum gegen Meerhausen





Bei der Sportwoche in Brinkum gab es eine Neuauflage des Fußballspiels Brinkum gegen Meerhausen. Im letzten Jahr erstmals ausgetragen, war es der Wunsch der beiden Ortsteile auch diesmal wieder gegeneinander anzutreten. So machten sich die Verantwortlichen für Meerhausen, Andre Sinning (links) und Brinkum, Eilert Meyer (Mitte), an die Arbeit und stellten zwei ordentliche Mannschaften auf. Vor der Partie präsentierten sich die Teams zusammen mit Schiedsrichter Karsten Kaster (Bildmitte). Die durchaus spannende Begegnung wurde interessiert von vielen Zuschauern kritisch beobachtet. Letztlich setzte sich Meerhausen mit 3:1 durch und konnte von Michael Hasseler, dem 1. Vorsitzenden des SV Frisia Brinkum den Siegerpokal entgegen nehmen. Der Wettbewerb der beiden Trupps setzte sich später am Abend noch fort. Bericht folgt.

 

 

 

30/07 2013

Sportwoche: 5. International Security Cup



 

 

Die Sportwoche des SV Frisia Brinkum wurde mit dem 5. International Security Cup begonnen. Die Frauenmannschaften von Brinkum, Brinkum U20, SV Georgsheil und GW Firrel spielten um den Sieg. Den 1. Platz belegte letztlich Brinkum vor Georgsheil und Firrel. Die U20 zahlte zwar Lehrgeld, durfte sich aber bei Frank Pol (oben rechts) bedanken. Der Geschäftsführer der International Security Group aus Leer war nicht nur Sponsor des Turniers, er schenkte dem Team außerdem einen neuen Trikotsatz. Schon seit 2006 zeigt das Unternehmen eine große Verbundenheit zu der jungen Mannschaft. Trainer Ingo Boelsen und die Mädchen freuten sich über die Spende und überreichten Frau Pol einen Blumenstrauß, auch die Kinder Annika und Leonie waren dabei.

 

 

 

 

 

 

17/07 2013

Sportwoche in Brinkum vom 29. Juli bis 3. August



 

 

Die Sportwoche in Brinkum findet in diesem Jahr vom 29. Juli bis zum 3. August statt. Das Programm wurde jetzt vom Festausschuss freigegeben und ist hier oder durch einen Klick links in der Navi-Leiste einzusehen.

 

 

 

04/07 2013

Frisches Grün in den Strafräumen



Die Fußballer können sich auf die kommenden Spiele auf dem Platz des SV Frisia Brinkum freuen. Speziell die Torhüter werden sich wieder viel wohler fühlen, die großen Löcher in den Strafräumen sind weg. Satter, grüner Rollrasen wurde zwischenzeitlich verlegt. Sportkamerad Everwien "Epi" Lohmeyer hatte in den vergangenen Jahren so viel Erfahrung gesammelt, dass Vorsitzender Michael Hasseler auf Nachfrage von Epi nach Vereinsarbeit eine gute Idee hatte.

 

Herzlichen Dank von dieser Stelle lieber Epi, wir hoffen, dass die Aktion alle unsere Torhüter zu Höchstleistungen animiert und der Ball nicht zu oft im eigenen Netz zappelt.

 

 

 

29/06 2013

Impressionen vom Fußball-Feriencamp 2013 - Vom Eintreffen der Kinder bis zu den ersten Trainingsübungen













 

Weitere Fotos siehe: www.svbrinkum.de/index.php

 

 

26/06 2013

C-Juniorinnen beim VGH-Cup



In Alhorn fand die Zwischenrunde vom VGH-Cup der D-Juniorinnen für den Bezirk Weser-Ems statt. 18 Mannschaften hatten sich qualifiziert, gespielt wurde in 3 Gruppen a 6 Teams, jeder gegen jeden, wobei die ersten 7 nach Barsinghausen zum Finale durften. Die SG Brinkum/Holtland/Nortmoor war mit nur 8 Spielerinnen nicht in Bestbesetzung und musste etwas umstellen. Dies bekamen wir im ersten Spiel gegen Eintracht Oldenburg auch gleich zu spüren, wir kamen gar nicht in die Partie und schon klingelte es in unserm Tor, drei weitere Treffer folgten noch. Im zweiten Spiel gingen wir mehr drauf gegen den JFV Schlichhorst und konnten unser erstes Tor erzielen, endlich fanden wir zur unsere Stärke und es wurde gekämpft um die Kugel. Trotzdem mussten wir den Ausgleich hinnehmen, aber kurz vor Schluss gelang uns der Siegtreffer zum 2:1.

In der dritten Begegnung trafen wir auf Frisia Goldenstedt, hier geriet man in Rückstand, aber wir zeigten Einsatzwillen und Moral und glichen nach einer 25 m Bogenlampe aus. Nun gelang uns etwas mehr als dem Gegner und wir konnten erneut einnetzen und sogar auf 3:1 erhöhen, wobei es blieb. Im vierten Spiel musste man gegen die Soccergirls (Olympia Laxen) ran. Wir fingen gut an, hatten Möglichkeiten in Führung zu gehen, ließen diese aber liegen. Der Gegner machte es besser und nutzte seine erste Möglichkeit zum Tor. Danach lief auf einmal bei uns nichts mehr zusammen und wir bekamen noch zwei weitere Gegentreffer. Im letzten Aufeinandertreffen (Holthausen/Biene) wollten wir noch mal alles geben und wir wurden früh belohnt mit dem Treffer zum 1:0, der uns etwas Sicherheit gab. Bis zum Schlusspfiff konnten wir noch zwei Buden machen und damit unseren dritten Sieg einfahren. Fazit: Nach einem schlechten Start gesteigert und mit etwas Glück hätte man noch weitere Treffer machen können gegen insgesamt ausgeglichene Mannschaften.


Tabellenstand Gruppe 3: 1. Oldenburg 12 Punkte, 2. Goldenstedt 12, 3. SG Brinkum/H/N 9, 4. Soccergirls 6, 5. Schlichhorst 6, 6. Holthausen/Biene 0


Nun kam es auf die Ergebnisse der anderen Gruppen an, um als bester Dritter weiterzukommen. Das Glück war jedoch nicht auf unserer Seite und wir wurden in der Endabrechnung der gesamten Mannschaften Achter von 18, was unter den Voraussetzungen ein gutes Ergebnis war.

 

 

 

23/06 2013

D-Junioren - SG Brinkum/Nortmoor: Überraschender 2. Platz beim Pokalturnier in Tergast




Foto links: hinten - Trainer Bernhard Zuidema, Henning Seeber, Luca Roelfsema, Jos Vahlenkamp; vorne - Fabian Krause, Julian Fecht, Tammo Müller.
Foto links: Kapitän Luca Roelfsema nimmt den Pokal in Empfang!


Abschied und Neubeginn bedeutete Auftritt der D-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor beim Pokalturnier am Samstag in Tergast.

 

Während es für Henning Seeber und Luca Roelfsema (Jahrgang 2000) der letzte Einsatz in der D-Jugend war, spielten die beiden Neuzugänge Jos Vahlenkamp und Julian Fecht schon mal testweise mit. Da über die Hälfte der Spieler aus verschiedenen Gründen nicht anwesend sein konnte, waren wir über die kurzfristige Zusage von Fabian Krause, beim diesem Turnier dabei zu sein, sehr erfreut. Torhüter Tammo Müller machte die Mannschaft komplett.

 

Dieser "zusammengewürfelte Haufen" schlug sich erstaunlich gut. Nur gegen den späteren Turniersieger Tergast 1 gab es in Hin-und Rückspiel-Modus Niederlagen. Gegen den SV Concordia Neermoor reichte im letzten Spiel ein Unentschieden zum zweiten Platz. Die Spiele gegen Tergast 2 wurden beide gewonnen.

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle bei den Organisatoren des SV Tergast für die gelungene Ausrichtung und die angenehme Atmosphäre während des Turniers.

 

22/06 2013

2. Platz in Tergast


Am Samstag Nachmittag ging es zur Sportwoche des SV Tergast. Die Frauenmannschaft des SV Frisia Brinkum mit den Spielerinnen Wiebke Lohmeyer, Sophia Koppermann, Sonja Kaster, Inken de Buhr, Tina Menke, Janna Webermann, Sarah Büscher, Jana Kuikstra und Julia Meyer in Begleitung von Karsten Kaster trat zum Kleinfeldturnier gegen Tergast, Twixlum, Veenhusen, Möhlenwarf und Wymeer/Boen an.

Im ersten Spiel unterlagen die Brinkumer Frauen gegen den Turniersieger mit 2:0. Das 2. Spiel gegen Twixlum konnten unsere Frauen deutlich mit einem 4:0 Sieg für sich entscheiden. In der dritten Begegnung gegen Veenhusen konnte man trotz vieler Torchancen nicht über ein 0:0 hinauskommen. Tergast, Gegner im 4. Spiel wurde mit 2:0 besiegt. Die fünfte und letzte Partie gegen Wymeer/Boen konnten die Blauen ebenfalls mit einem 3:0 für sich entscheiden und belegten damit den 2. Platz beim Frauen Kleinfeldturnier.

 

 

 

21/06 2013

Frauen belegen den 3. Platz

Am Freitag reiste die Frauenmannschaft zur Sportwoche des TSV Lammertsfehn, um dort am Kleinfeldturnier mit 4 weiteren Mannschaften teilzunehmen. Die Spielzeit betrug jeweils 12 Minuten. Im der ersten Partie kamen die Blauen nicht richtig ins Spiel und mussten sich gegen den gastgebenden Turniersieger mit einem 3:0 geschlagen geben. Nach kurzer Erholungsphase spielte man gegen Schwerinsdorf, wo man deutlich wacher war und schon nach kurzer Zeit das 1:0 erzielte. Stern konnte ausgleichen, aber unsere Frauen erhöhten auf 2:1. Kurz vor Abpfiff konnte Schwerinsdorf aber zum Endstand von 2:2 einen Ball bei uns im Netz unterbringen. Im 3. Spiel ging es gegen den Kreisligameister und Aufsteiger in die Bezirksliga, den GW Firrel. Ein sehr starkes und spannendes Spiel wurde den Zuschauern von beiden Mannschaften geboten, Endstand 1:1. Das 4. und letzte Spiel gegen den SV Stikelkamp konnten die Blauen mit 2:1 für sich entscheiden. An diesem Frauen Kleinfeldturnier waren die Trainer Karsten Kaster und Detlef Kuikstra mit der Leistung der Mannschaft (Sonja Kaster, Jana Kuikstra, Julia Meyer, Janna Webermann, Wiebke Lohmeyer, Sabine Gerdes, Inken de Buhr, Lisa de Vries, Patricia Melzer, Tina Menke und Sarah Büscher) sehr zufrieden und freuten sich über den 3. Platz.

 

 

 

20/06 2013

D-Junioren - SG Brinkum/Nortmoor: Der jüngere Jahrgang spielte eine hervorragende Saison 2012/2013



Starke Leistung im letzten Saisonspiel beim SV Concordia Ihrhove: hinten v.l.n.r. Co-Trainer Thomas de Haan, Kea Winkelmann, André Behrends, Betreuer Uli Schlüter, Marvin Janssen, Luca Roelfsema, Trainer Bernhard Zuidema - vorne v.l.n.r. John de Haan, Tammo Müller, Sven Popko, Jannik Schlüter, Nils Janßen, (es fehlt Henning Seeber).


Wie bereits in der „Play-Off-Runde" 2012 trafen wir während der abgelaufenen Kreisliga-Saison mit dem SV Concordia Ihrhove erneut auf eine noch stärkere Mannschaft.

 

Das bedeutet: Wir sind das ZWEITBESTE 7er-D-Junioren-Team im Kreis Leer!

 

Auch im Kreispokal war im Halbfinale gegen den späteren Kreispokalsieger Ihrhove Endstation. Im Hinspiel gab es ein 0:4. Leider reichte auch die beste Saisonleistung im Halbfinal-Rückspiel trotz einer 2:0-Führung nicht - Endstand 2:3. Betont werden sollte: die Mannschaft besteht vorwiegend aus dem jüngeren Jahrgang 2001 - ein Spieler sogar vom Jahrgang 2002 (John de Haan). Zwei Spieler sind vom Jahrgang 2000. Zum Vergleich: die Mannschaft von Ihrhove ist im Schnitt fast 1,5 Jahre älter!

 

Glückwunsch zur erfolgreichen Saison!

 

 

Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!
Einige Impressionen des Spiels...
Herzlichen Dank an Ingrid Janßen für die tollen Fotos!





08/06 2013

A-Juniorinnen: letztes Spiel

Das letzte Spiel der Saison ging für die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum gegen die SG Filsum/Hesel verloren. Kurzfristig fielen Trainer Ingo Boelsen diverse Spielerinnen aus, so dass man mit zunächst nur 7 Spielerinnen antreten konnte. Leider reduzierte das Trainergespann des Gegners seine Truppe nicht, obwohl Ingo vorher bekannt gab, dass nicht genug Spielerinnen zur Verfügung standen und erst zur Halbzeit 2 Akteure nachkamen. Bis zur Pause führte der Gastgeber mit 2:0. Zum zweiten Durchgang waren die Blauen dann vollzählig, man konnte auch diverse Chancen herausspielen, aber die Kräfte waren auf Grund der harten ersten Halbzeit natürlich am Ende. So erzielte man zwar noch 2 Treffer durch Lea Kolsch, doch auch die SG, die immer wieder frische Leute einwechseln konnte, erzielte noch 4 Tore. Endstand: 6:2.

 

 

 

 

06/06 2013

Arbeitsdienst: Für jeden was dabei



Rund um den Arbeitsdienst am 1. Juni waren viele verschiedene Aufgaben zu verrichten. Eine davon war das Setzen von Bordsteinkanten um die Pflasterung herum. Das erledigten unter anderem Bruno Baumann (links) und Siegfried John, die man sonst nicht so häufig auf dem Sportplatz sieht. Umso schöner, dass auch diese beiden mit angepackt und dem Verein damit ordentlich geholfen haben.

 

 

 

08/06 2013

Letztes Spiel der A-Juniorinnen

Das letzte Spiel der Saison ging für die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum gegen die SG Filsum/Hesel verloren. Kurzfristig fielen Trainer Ingo Boelsen diverse Spielerinnen aus, so dass man mit zunächst nur 7 Spielerinnen antreten konnte. Leider reduzierte das Trainergespann des Gegners seine Truppe nicht, obwohl Ingo vorher bekannt gab, dass nicht genug Spielerinnen zur Verfügung standen und erst zur Halbzeit 2 Akteure nachkamen. Bis zur Pause führte der Gastgeber mit 2:0. Zum zweiten Durchgang waren die Blauen dann vollzählig, man konnte auch diverse Chancen herausspielen, aber die Kräfte waren auf Grund der harten ersten Halbzeit natürlich am Ende. So erzielte man zwar noch 2 Treffer durch Lea Kolsch, doch auch die SG, die immer wieder frische Leute einwechseln konnte, erzielte noch 4 Tore. Endstand: 6:2.

04/06 2013

Arbeitsdienst: "man, ist das trocken hier..."



Den ganzen Morgen hatten die fleißigen Helfer beim Arbeitsdienst geschuftet, da fiel mal einem auf, dass es zwar kalt, aber auch sehr trocken war. Tee und Kaffee hatten dieses Problem in der Frühstückspause nicht beseitigt. Also wurde zur Mittagszeit noch eine kleine Unterbrechung eingelegt, um die Kehlen ein bisschen zu ölen. Danach ging es dann auch ordentlich und zielstrebig weiter Richtung Feierabend.

 

 

 

03/06 2013

Wieder ordentlich Betrieb beim Arbeitsdienst



Auch beim dritten Arbeitsdienst haben sich wieder viele Helfer beteiligt. Viel Sand wurde bewegt, Löcher graben, Gräben zuschütten oder Füllsand von A nach B bringen. Schippe und Karre waren die Hauptakteure an diesem Samstag. Die geplanten Aufgaben wurden alle erledigt, die Flächen für die beiden Holzhütten wurden gepflastert, Strom- und Wasserleitungen und Abwassserrohre wurden verlegt. Somit war der 1. Vorsitzende Michael Hasseler denn auch zufrieden mit dem Erreichten. Seine Frau Kathrin hatte für ein gutes Frühstück gesorgt, nachmittags gab es noch Tee und Kuchen. Bis zur Sportwoche werden dann von einer Firma die Hütten aufgestellt.

 

Auf dem Foto zu sehen sind Jochen Kutschera (am Rüttler) und "Dietche" Schmidt.

 

 

 

30/05 2013

Brinkumer Fußballerinnen im Einsatz



Die D-Juniorinnen waren am 26. Mai in Bremen zu Gast. Beim Spiel der 2. Bundesliga der Frauen von Werder Bremen gegen Holstein Kiel durften sie zunächst mit auflaufen, während des Spiels waren sie dann als Ballmädchen am Spielfeld Rand tätig. Hier hatte man natürlich eine sehr gute Sicht und konnte die Partie bestens verfolgen. Vielleicht konnte sich der Brinkumer Nachwuchs bei dem schnellen Spiel die eine oder andere Sache abschauen. Am Ende setzte sich Werder mit 4:2 durch. Im Anschluss wurde die Mannschaft um Trainerin Wiebke Lohmeyer (oben links) von den Bremern noch zur Goldenen Möve (MC Donalds) eingeladen, eine richtig tolle Angelegenheit.

 

 

 

30/05 2013

VGH-Girls-Cup: 4. Platz



In Jheringsfehn fand der VGH-GIRLS CUP der Landkreise Aurich/Emden/Leer statt. 21 Mädchenteams (2000-2002) hatten gemeldet. Es wurde in 4 Gruppen gespielt. Unsere Mädels hatten keine Probleme in der Vorrunde und konnten ihre vier Spiele gegen Wiesmoor (3:0), Moormerland (2:0), Hage (4:0) und Marienhafe (5:0) gewinnen. Damit stand man im Halbfinale.

Da hatte man leider das Pech gegen die Kreisauswahl von Leer spielen zu müssen, in der eine eigene Spielerin antrat. Die Auswahl zeigte gleich wo es lang ging und stellte früh die Weichen auf Sieg. Der SVB konnte etwas Paroli bieten, der klare 3:0 Sieg der Auswahl war jedoch nicht zu verhindern. Im zweiten Halbfinale gewann Aurich gegen Uplengen mit 2:0. Nun ging es für die Blauen gegen Uplengen noch um Platz 3, eigentlich eine lösbare Aufgabe. Man kam nicht so richtig in Schwung, Möglichkeiten wurden dann zwar heraus gespielt, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Der VFB machte es kurz vor Schluss besser und nutzte seine Möglichkeit zum Tor und Endstand 1:0. Das Finale gewann die Auswahl von Leer, so dass doch noch eine von uns ganz oben auf dem Treppchen stand.

 

 

 

26/05 2013

Große Unterstützung beim Arbeitsdienst des SVB



Da war der Vorstand des SV Frisia Brinkum aber begeistert. Sowohl am 18. als auch am 25. Mai konnte man jeweils rund 20 Arbeitskräfte begrüßen, die beim Abriss der alten Bude und den folgenden Vorbereitungsarbeiten für die Errichtung der neuen Räumlichkeiten mithalfen. Auch ein Minibagger war im Einsatz, neue Leitungen müssen noch verlegt werden.

 

Am kommenden Samstag, also am 1. Juni trifft sich der Arbeitstrupp erneut, um möglichst die restlichen Arbeiten zu erledigen.

 

Gegen 9 Uhr trifft man sich auf dem Sportplatz, weitere Helfer sind herzlich willkommen, um mit Schüppe und Schubkarre den Verein zu unterstützen. Aber auch für leichtere Tätigkeiten werden Freiwillige benötigt. Für beste Verpflegung wird wie immer gesorgt. Das Foto zeigt die Baustelle, die alte Bude ist schon weg, der kleine Graben für die neuen Leitungen ist fertig.

 

 

 

20/05 2013

A-Juniorinnen: Luft ist raus



Das vorletzte Spiel der Saison bestritten die A-Juniorinnen zuhause gegen den TSV Germania Holterfehn. Vor der Partie forderte Trainer Ingo Boelsen eine bessere Chancenverwertung als zuletzt. Doch das hat leider nicht gefruchtet, zwar waren die Offensivkräfte der Blauen permanent vor des Gegners Tor, Treffer waren jedoch erneut Mangelware. Der SVB ging zwar früh durch Merit Rabe in Führung, konnte das Ergebnis aber nicht ausbauen. Holterfehn tauchte selten vor Torhüterin Jill Dirks auf, konnte aber zwei Mal einnetzen. Dann wurde mit Anne Plöger noch eine Spielerin nach vorne beordert, die auch Tore schießen kann, aber auch das half heute nicht. Es gelang lediglich noch der Ausgleichstreffer, Merit Rabe schickte Lea Wolters auf die Reise und die konnte den Ball über die Linie bringen, weitere Tore fielen nicht mehr. Viele Möglichkeiten wurden nicht genutzt, damit wird es auch eng den dritten Platz zu halten. Zwei Gründe machte Ingo für das heutige Ergebnis verantwortlich: Holterfehn hatte zu wenig Personal, so dass man 9er spielte, das hat mit Fußball auf großem Feld wenig zu tun; außerdem hatten die Akteure des Gegners überwiegend den Gegenspieler als den Ball im Sinn, diverse kleinere Wunden an den Armen und anderen Stellen machten das nach dem Spiel deutlich. Die letzte Begegnung steigt am 7. Juni gegen Filsum/Hesel.

 

Das Foto zeigt Janine Ulpts im Zweikampf.

 

 

 

19/05 2013

Brinkum erwischt rabenschwarzen Tag - 1:9 gegen Uplengen II

Es gibt Tage, da bricht man sich bereits beim Schuhe binden den Finger, geradezu erstaunlich, dass sich kein Spieler bereits vor dem Spiel verletzt hat, denn in diesem Spiel sollte so alles schief laufen, was schief laufen kann, was gegen eine so spielstarke Mannschaft, wie die des Tabellenzweiten aus Uplengen, in der Regel fatale Folgen hat.

Den Auftakt beim Brinkumer Fehlerfestival machte Torhüter Dirk Züchner bereits nach 5 Minuten, als er sich bei einem direkten Freistoß von der Strafraumkante zu früh für die falsche Ecke entschied und so den Ball ins Torwarteck passieren lassen musste.

Es dauert nicht lange und auch Henning de Boer leistete mit seinem Defensivaussetzer seinen Beitrag, so dass Uplengen ungehindert zum 2:0 vollstrecken konnte. Christian Schmieder verstolpert anschließend unglücklich seinen Zweikampf und schon stand es 3:0. Ein weiterer Freistoß sorgte kurz darauf für eine weitere Slapstickeinlage, "geschickt" duckte sich die Mauer unter dem Schuss weg, überraschte damit Guido Schilling, der den Ball mit dem Allerwertesten unhaltbar in die andere Ecke lenkte. Der 0:4 Pausenrückstand entsprach damit vollends der gezeigten Leistung.

In der Halbzeitpause stellte Peter Janssen folgerichtig um und rief für die zweite Halbzeit einen Neuanfang aus, aber auch Brinkum-Uplengen-Reloaded brachte keine wirkliche Besserung. Tim Kok interpretierte seine neue defensive Aufgabe in Hälfte zwei wohl etwas frei und fälschte bereits einen der ersten Uplenger Schussversuche unhaltbar ins eigene Tor ab, ärgerlich für einen der stärksten Brinkumer an diesem Tag.

Dann aber machte sich Hoffnung breit, denn der eingewechselte Marcel traf mit einem satten Schuss zum Anschluss und Brinkum kam nun besser nach vorne, so dass der bis dahin beschäftigungslose Uplenger Torwart auch mitspielen durfte. Sein Eingreifen gegen Carsten Kramer erübrigte sich dann aber, denn an diesem Tag gelang auch dem Torschützen vom Dienst nichts, aus 10 Metern verstolperte er das sichere 2:5.

Von da an wurde es richtig bitter für Brinkum, denn immer häufiger blieben nun Spieler nach Ballverlusten einfach stehen und ließen so die Abwehr im Regen stehen, dabei erwies sich gerade diese noch als stärkster Mannschaftsteil, so zeigten sowohl Christian Schmieder als auch Rainer Kramer durchaus gute Gegenwehr, sahen sich aber ebenso wie der eingewechselte Liberoersatz Christian Dames, der seine Sache ebenfalls gut machte, immer wieder einer Überzahl gegenüber. So fielen die Tore fröhlich weiter und am Ende musste man froh sein, dass es nicht zweistellig wurde. Mit 1:9 schlich Brinkum vom Platz und konnte in diesem Spiel nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.

Am kommenden Wochenende soll dann aber wieder das gewohnte Leistungslevel erreicht werden, mit zwei Spielen am Freitag und am Sonntag winken den Blau-Weißen somit gleich 6 Zähler auf einen Schlag, eine deutliche Leistungssteigerung natürlich vorausgesetzt.

 

 

 

Die D-Junioren auf dem "Brinkumer Fest"!

v.l.n.r.  Luca Roelfsema - Betreuer Thomas de Haan - John de Haan - Tammo Müller - Jannik Schlüter -  Sven Popko - Marvin Janssen -  Trainer/Betreuer Bernhard Zuidema - Henning Seeber  / vorne - Nils Janßen (es fehlt André Behrends).

 

v.l.n.r. Luca Roelfsema - Betreuer Thomas de Haan - John de Haan - Tammo Müller - Jannik Schlüter - Sven Popko - Marvin Janssen - Trainer/Betreuer Bernhard Zuidema - Henning Seeber / vorne - Nils Janßen (es fehlt André Behrends).

 

Einen herzlichen Dank an die Transparent-Macher!

 

 

08/05 2013

Detern nach Sieg über Brinkum wohl Meister



Vor wenigen Tagen hatten die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum den Tabellenführer der Kreisliga noch mit 3:1 nach Hause geschickt. Am drittletzten Spieltag lief es in Detern undenkbar schlecht. Morgens um 10 Uhr ging es los, bis zum Anpfiff hatten letztlich 5 Spielerinnen verletzt, krank oder aus anderen Gründen abgesagt. So konnte man ohne Ersatz als 11er antreten. Eine sehr ordentliche Vorstellung boten die Mädels ihrem Trainer trotzdem und führten nach Toren von Merit Rabe und Lea Wolters (2) zur Halbzeit mit 3:2. Die zweite Hälfte begann mit einem unberechtigtem Elfer für die Gastgeber, 3:3. Danach ging den angeschlagenen Spielerinnen die Kraft aus und hinzu kamen Verletzungen von Anna-Lena Murrer (Abwehr) und Lea Wolters (Sturm). Ein Dankeschön an den TUS Detern, der mit dem Rausgang der Brinkumer seine Mannschat auch jeweils reduzierte. Die so dezimierte SVB-Truppe musste zum Leidwesen ihrer Torhüterin Jill Dirks noch 6 weitere Treffer schlucken. Damit konnte der TUS nach dem Abpfiff jubeln, denn für die Meisterschaft war ein Sieg Pflicht.

 

Das Foto zeigt einen Teil der Verletzten während der zweiten Halbzeit: von links Claudia Simmering, Tomke Schröder, Anna Lena Murrer und Lea Wolters.

 

 

 

07/05 2013

C-Mädels nur 1:1

Unsere C-Mädchen waren zu Gast beim Tabellenletzten Holterfehn. Alles lief nach Plan, wir konnten schon in der 6. Minute durch Lea Kolsch in Führung gehen. Danach spielten wir nur auf ein Tor, aber die Kugel wollte bis zur Pause nicht noch einmal über die Linie, so blieb es bei der verdienten Führung. Danach das gleiche Bild, wir spielten ordentlich bis zum 16er, nur im Abschluss fehlte uns der Knipser und so musste es dann ja kommen: in der letzten Minute kassierten wir noch den Ausgleichstreffer zum Endstand. Die Fehntjerinnen hatten es sich auch verdient, weil sie gekämpft und es uns mit viel Herz und Leidenschaft schwer gemacht und nie aufgegeben haben; und das ohne Ersatzspielerinnen.


Fazit: Machst du ihn vorne nicht rein, knallt es hinten.

 

 

 

07/05 2013

D-Mädels mit Heimsieg: 7:2



Im Kreisliga-Spiel hatten wir es heute mit dem VfB Uplengen zu tun. Wir gaben von Beginn an ordentlich Gas und konnten früh in Führung gehen. Dann passten wir einmal nicht auf und schon stand es 1:1. Man ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen, sondern versuchte noch mehr die Zweikämpfe zu gewinnen, was auch gelang und wir konnten zur Pause eine 4:1 Führung erspielen. Nach dem Wechsel kam der Gast noch mal heran, doch dann wurde Frida W. wieder eingewechselt und sie netzte noch drei Mal ein. Die Zuschauer sahen eine klasse Leistung der Mannschaft, die durch die Bank sehr gut gespielt hat. Mit dem Endergebnis war der VFB noch gut bedient, es hätte auch höher ausfallen können. Torschützen: Frida 4, Fredi 2 und Marie.


Fazit: Weiter so Mädels, das war schon Sahne!

 

 

 

07/05 2013

E-Mädels weiter Tabellenführer


Mit einem 6:1 Auswärtssieg in Jemgum bleibt man weiter auf der Pole in der Kreisliga. Zur Pause stand es schon 4:0 für uns. Die Abwehr und Torfrau luden uns zum Tore schießen ein und wir nahmen dankbar an. Aber auch unsere Torfrau Kea M. musste sich zwei Mal schön strecken und konnte die Kugel noch gerade um den Pfosten lenken. Später konnten wir dann noch zwei Buden machen, bevor Jemgum der Ehrentreffer gelang, hier war der Ball nicht zu halten. Unsere Abwehr mit Lena und Jara stand sehr sicher in dieser Begegnung, auch Mittelfeld und Angriff harmonierte gut zusammen. Die Tore machten Marie 2, Annika 2, Kea 1 und ein Eigentor.


Fazit: Ein verdienter Sieg gegen eine eher jüngere Mannschaft.

 

 

 

06/05 2013

Hart erkämpfter Erfolg in Holterfehn - Brinkum siegt 1:0

Mit viel Einsatz und auch ein wenig Glück holte die 1. Herren einen Auswärtssieg beim Tabellenletzten aus Holterfehn, der sich aber gegen Brinkum ein wenig Verstärkung geholt hatte und deutlich besser spielte, als er es der Tabellenplatz aussagt.

Bei sommerlichen Temperaturen und katastrophalen Platzbedingungen hatte Brinkum in den ersten 20 Minuten große Mühe ins Spiel zu finden, einige Spieler standen völlig neben sich und auch einfachste Aktionen wollten nicht gelingen.

So hatten die Hausherren dann auch gleich drei gute Einschussmöglichkeiten, die sie aber allesamt nicht nutzen konnten. Da hieß es tief durchatmen.

Dann aber verbiss sich Brinkum zusehends in das Spiel, nahm endlich die Zweikämpfe richtig an und wurde überwiegend über die Flügel gefährlich, während die Abwehr um Libero Eike Vogt zusehends sicherer stand. So kippte das Spiel immer mehr zugunsten der Gäste aus Brinkum, aber erste Einschussmöglichkeiten wurden noch vergeben, vor allen Dingen Tim Kok hatte das 1:0 auf dem Fuß, verzog aber knapp aus spitzem Winkel. Aber insgesamt zeigte das frühe Stören der gegnerischen Abwehrspieler zunehmend Wirkung.

Der ersehnte Führungstreffer fiel dann aber, wie nicht anders zu erwarten war, über die Flügel. Dennis Holtz setzte sich erneut auf der linken Seite durch, die gefährliche Flanke wurde aber noch verfehlt, Tim Kok brachte den Ball dann von der rechten Seite erneut in den Strafraum und der Torschütze vom Dienst, Carsten Kramer, verwandelte zum 1:0.

 

Nach der Pause entwickelte sich dann eine offene Partie, bei der es zunehmend auch hektischer wurde. Brinkum blieb weiterhin über die Flügel gefährlich, Holterfehn vor allen Dingen über lange Bälle und Standards. Dabei hatten die Hausherren durchaus die gefährlicheren Aktionen, so konnte Torhüter Dirk Züchner einen Kopfball nach langen Ball gerade noch um den Pfosten drehen und kurz darauf einen Freistoß noch soeben über die Latte lenken. Ein anderes mal konnte Eike Vogt einen durchbrechenden Gegner kurz vorm 16er gerade noch mit einem taktischen Foul stoppen.

Insgesamt stand man aber defensiv dennoch gut und mit Glück und Geschick brachte man das 1:0 über die Zeit und blieb damit im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Am Ende ein hart erkämpfter, aber sicherlich nicht unverdienter Erfolg für die 1. Herren.

 

 

 

29/04 2013

Brinkumer Fest im Anmarsch!!!



Am kommenden Wochenende (3. bis 5. Mai) herrscht in Brinkum wieder Ausnahmezustand. Es wird gefeiert, und zwar das Brinkumer Fest. Der SV Frisia  Brinkum und die Freiwillige Feuerwehr haben eine tolle Veranstaltung geplant. Informationen rund um das Fest findet man hier links in der Navigationsleiste. Also durchklicken und schlaulesen. Besonders hinweisen möchten die Gastgeber auf die Spendenaktion zu Gunsten der Familie Sinning aus Meerhausen. Unter dem Motto "Ein kleines Dorf hält zusammen" will man helfen, mit dieser Aktion der Tochter Daniela eine weitere Fahrt zum Delphinschwimmen zu ermöglichen. Wir bitten entsprechend um Unterstützung.

 

Das Foto zeigt die gespannten Gäste bei der Ziehung der Lose der großen Tombola am Sonntagnachmittag.

 

 

 

29/04 2013

Brinkum gewinnt Nervenschlacht gegen SG Collinghorst / Rajen

Im Heimspiel gegen die SG Collinghorst/Rajen wollte man sich natürlich gerne für die ärgerliche 2:4 Hinspielniederlage revanchieren, zumal die Leistung der Brinkumer Herren sich zuletzt deutlich stabilisieren konnte.

Gut eingestellt von Trainer Peter Janssen dominierte dann Brinkum auch von Anfang an das Spiel mit der klaren Ansage, nicht wieder einen frühen Rückstand einzufangen.

Das gelang dann auch Dank einer starken Abwehr mit Christian Schmieder, Rainer Kramer und Eike Vogt, die keine nennenswerte Gästechance zuließen. Lediglich bei einer Ecke mussten die Brinkumer tief durchatmen, denn nach einer Abwehraktion von Victor Derr forderten die Gäste einen Handelfmeter, der ihnen aber verweigert wurde.

Auf der anderen Seite war Brinkum zwar gefährlicher, die ganz großen Chancen blieben aber vorerst noch Mangelware, da der letzte Pass bzw. die Flanken nicht die notwendige Präzision hatten.

So ging es folgerichtig mit einem 0:0 in die Kabine.

Hier wurde "Henni" Schone für Victor Derr eingewechselt und dieser Wechsel sollte sich auch bald bezahlt machen, denn die Brinkumer blieben überlegen und drängten auf den Führungstreffer und der sollte dann auch zügig fallen. Nach einer unübersichtlichen Situation im gegnerischen Strafraum war es dann auch "Henni" Schone, der den Ball zum vielumjubelten 1:0 über die Linie drückte.

Von nun an überschlugen sich allerdings die Ereignisse. In der 70. Minute verweigerte der Schiedsrichter nämlich den Gästen erneut einen möglichen Strafstoß, nachdem Guido Schilling den gegnerischen Angreifer an der Strafraumgrenze unfair stoppte, dieser revanchierte sich mit einer Aktion, die der Schiedsrichter als Tätlichkeit auslegte und mit einem Platzverweis ahndete.

Doch die Volkseele kochte weiter bei den Gästen und so flog kurz danach auch noch der Gästekeeper wegen Meckerns vom Platz.

Aber die Gäste gaben sich nicht geschlagen und operierten nun vermehrt mit langen Bällen, während Brinkum nachlässig spielte und so nicht nur einige gute Möglichkeiten zur Entscheidung vergab, sondern nach einer Ecke auch noch den Ausgleich hinnehmen musste, da man sich trotz doppelter Überzahl den Luxus leistete, einen Angreifer am langen Pfosten völlig ungedeckt stehen zu lassen.

Und kurz darauf hatten die Gäste sogar noch die Möglichkeit zur Führung, Torhüter Dirk Züchner konnte diesen Ball aber noch zur Ecke parieren.

Dann wurde es wieder hektisch. Zehn Minuten vor dem Abpfiff blieb ein Gästespieler verletzt liegen, doch der Schiedsrichter unterbrach das Spiel nicht und so nutzte "Henni" Schone die Gunst der Stunde, setzte sich gegen protestierende Gäste auf der rechten Seite durch und bediente Carsten Kramer, der zum Siegtreffer einnetzen konnte. Riesenjubel bei der Heimmannschaft, große Aufregung bei den Gästen!

In den letzten Minuten ließ Brinkum dann aber, gewarnt durch den zwischenzeitlichen Ausgleich, nichts mehr anbrennen und brachte den knappen Sieg unter Dach und Fach. Einer schönen Feier auf dem Brinkumer Fest steht somit also nicht im Wege.

 

 

 

26/04 2013

A-Mädels: Tabellenführer geschlagen



In der Kreisliga der A-Juniorinnen geht es langsam um die Entscheidung um die Meisterschaft. Warsingsfehn und Detern sind die Favoriten auf den Titel. Am 26. April war der TuS Detern in Brinkum zu Gast, um 3 wichtige Punkte einzufahren. Brinkum war nach langer Zeit mal wieder komplett am Start, Janine Ulpts war dabei und Shamis Omar-Diriye vom SV Nortmoor konnte auch aushelfen. Gegen diesen starken Gegner musste schon alles passen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Letztlich sahen die Zuschauer ein richtig gutes Fußballspiel, speziell vom SVB. Trainer Ingo Boelsen hatte Anna-Lena Murrer(auf dem Foto vorne) ganz konservativ auf die entscheidende Spielerin angesetzt. Diese Aufgabe hat sie klasse gelöst und war damit neben Torhüterin Jill Dirks (gelbes Trikot) die beste Spielerin des Abends. Das erste Tor für die Blauen machte Lea Wolters direkt nach schöner Flanke von rechts. Dann traf Rieke Voigt per Kopf, widerum nach schöner Hereingabe von rechts. Den dritten Treffer noch vor der Pause erzielte Lea Wolters nach einem brillianten Pass von Ina Wilken, die mit ihrem ersten Ballkontakt die Vorbereitung leistete. Im zweiten Durchgang hatte Brinkum noch diverse Chancen, doch für ein weiteres Tor reichte es nicht mehr. Detern konnte während einer Unterzahlsituation des SVB noch den Anschlusstreffer markieren.

 

 

17/04 2013

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!




Diverse freiwillige Helfer trafen sich am 13. April zum Arbeitsdienst. Seit einiger Zeit wartete in der Nähe der Kabinen ein Haufen Steine auf Verarbeitung. Vorgesehen war das Material, das von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wurde, für eine neue Pflasterung entlang des Vereinsgebäudes. Also machte sich der Trupp von 9 bis 17 Uhr an die Arbeit und zauberte dem SV Frisia Brinkum einen schönen Weg. Die alten Steine waren an einigen Stellen versackt, so dass es speziell bei Dunkelheit zu gefährlich war; außerdem ist der neue Weg breiter, so dass nun zwei Personen bequem aneinander vorbeigehen können. Natürlich sorgte der Vorstand für eine verdiente Verpflegung am Rande der „Veranstaltung“. Auch von dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Helfer! Auf dem Foto zu sehen sind "Truppführer" Jochen Kutschera (links) und unser 1. Vorsitzender Michael Hasseler.



Die Frauenmannschaft war von der neuen Bodenbefestigung wohl so beeindruckt, dass sie am selben Tag zuhause gegen den Tabellenführer aus Firrel einen Punkt erkämpften, nachdem zuletzt bei Nortmoor (4:3) und Borussia Leer (2:0) schon Siege eingefahren wurden.

 

 

 

17/04 2013

E-Mädchen gut erholt vom Pokalaus

Die E-Mädchen haben sich nach dem Pokalaus mit einen 7:3 in Schwerinsdorf wieder zurückgemeldet. Beim Treffpunkt waren wir nur sechs Mädels, zwei hatten es wohl vergessen und die anderen waren verhindert. Wir stellten uns taktisch gut auf, spielten hinten 1 gegen 1 und versuchten unser Glück in der Offensive, was auch früh zum Erfolg führte. Die Gastgeber spielten defensiv, wir hatten wenig Probleme mit ihren Angriffen und so konnten wir zur Pause auf 4:0 davonziehen. Nach der Halbzeit hatte Stern umgestellt, um uns mehr zu fordern, aber wir antworteten gleich mit dem Treffer zum 5:0. Danach zappelte die Kugel bei uns im Netz, 1:5. Wir spielten ruhig weiter, versuchten den Ball ordentlich laufen zu lassen und konnten so noch zwei weitere Tore verbuchen. Zum Schluss war bei uns die Kraft raus und wir mussten noch zwei Mal die Kirsche aus dem eigenen Kasten holen. Das hatten sich die „Sternerinnen“ auch redlich verdient. So stand es am Ende 7:3 für uns; Torschützen: Kea W. 4, Marie 2, Merle 1


Fazit: auch in Unterzahl zeigten wir eine gute Leistung und man merkte, dass Kea wieder an Bord war ;)

 

 

 

16/04 2013

A-Juniorinnen verlieren in Petkum

Auf tiefem Geläuf mussten die A-Juniorinnen am 12. April antreten. Gastgeber SV Petkum war hoch motiviert, der SV Frisia Brinkum stand lediglich drei Punkte vor den Emder Mädels auf Platz drei. Gegen diese körperlich sehr starke Mannschaft brauchte der SVB schon alle Spielerinnen. Doch leider fiel Stürmerin Lea Wolters aus, wo man doch schon die ganze Saison auf Anne Klenner im Sturm verzichten muss. Entsprechend waren erneut die fleißigen Helferinnen von den C-Mädchen dabei. Trainer Ingo Boelsen freut sich, dass Lea Kolsch und Aylin Reitmeyer die Doppelbelastung gerne auf sich nehmen und fast immer dabei sind. Tomke Schröder wird wohl erst in der neuen Saison wieder spielen können. Die harte Gangart der Petkumer gefiel den Blauen gar nicht, selten kam man zum Abschluss. Anders die Hausherren, immer wieder tauchten die Stürmerinnen vor Torhüterin Jill Dirks auf und konnten bis zur Pause zwei Mal einnetzen.


In Halbzeit 2 beorderte Ingo dann Anne Plöger nach vorne. Der Anschlusstreffer durch Rieke Voigt ließ noch mal hoffen, einfach mal mit der Pieke draufgehalten. Es waren auch Chancen zum Ausgleich da, doch auch die Kraft ließ ein bisschen nach auf dem schwer bespielbaren Boden, da war die Heimmannschaft natürlich im Vorteil. Und den nutzte sie bei einem weiteren Angriff und einem Missverständnis zwischen Torwart und Abwehr aus, Endergebnis 3:1. Auf Grund der Tordifferenz bleibt Brinkum aber noch auf Platz drei.

 

 

 

Brinkum holt wichtige Punkte - 4:2 in Hollen

Nachdem Brinkum in diesem Jahr sieglos geblieben war und zuletzt sogar gegen den Tabellenletzten aus Nortmoor eine Heimniederlage hinnehmen musste, war beim Tabellennachbarn vom FTC Hollen ein Sieg Pflicht. Entsprechend kämpferisch gestaltet sich auch die Ansprache von Trainer Peter Janssen.

Doch Theorie und Praxis klafften zumindest zu Beginn des Spiels noch etwas auseinander, zwar zeigte sich Brinkum in der Offensive bemüht, in der neuformierten Defensive war man gegen die flinken Außenstürmer der Gäste aber stellenweise indisponiert. Und was sich früh andeutete, passierte dann auch nach gut zehn Minuten, nach einem Abwehrschnitzer auf der linken Seite und einer Schlafmützigkeit in der Innenverteidigung hatte Hollen keine Probleme zum frühen 1:0 einzuschieben.

Brinkum zeigte sich aber nicht geschockt und versuchte die Partie unter Kontrolle zu bringen und spätestens nach der verletzungsbedingten Hereinnahme von Peter Janssen begann Brinkum nun die Oberhand zu gewinnen.

So schaffte dann auch Carsten Kramer nach geschickter Körpertäuschung bereits nach 25 Minuten den verdienten Ausgleichstreffer. Aber Brinkum wollte mehr, drückte weiter auf das Gästetor, auch wenn hochkarätige Strafraumszenen Mangelware blieben. Dafür erwies sich Carsten Kramer in diesem Spiel als effektiv, mit einer wunderschönen Volleyabnahme donnerte er den Ball unhaltbar ins lange Eck - 2:1 für Brinkum. So blieb es bis zur Halbzeit.

 

Nach dem Wiederanpfiff wollte Hollen den Ausgleich, doch Brinkum hielt von Anfang an dagegen und quasi mit einer Kopie seines zweiten Treffers nutze Carsten Kramer seine erste Chance in Hälfte Zwei zum 3:1 und zog mit seinem nunmehr zwölften Saisontor den Gästen vorerst den Zahn. In der Folge entwickelte sich ein Spiel voller Nicklichkeiten und Fouls, wohl auch aus dem Frust des Rückstandes heraus.

Doch dann wurde es überraschen doch noch einmal eng für Brinkum. Nach einer Freistoßentscheidung reagierten die Gastgeber schneller als die Blau-Weißen und Libero Eike Vogt fälschte den schnell gespielten Ball auch noch unhaltbar ab, so dass Hollen mit dem Treffer zum 2:3 plötzlich wieder im Geschäft war. In den nächsten Minuten zeigte sich Brinkum angeschlagen und Hollen scheiterte mit zwei guten Möglichkeiten einmal an Torwart Dirk Züchner und einmal zischte der Ball knapp über das Tor.

Dann aber fing sich Brinkum wieder und nach einem ungeschickten Foul an Guido Schilling im Strafraum verwandelte Tim Kock den fälligen Strafstoß sicher zum 4:2 Endstand. Damit war dann die Begegnung endgültig entschieden. Brinkum siegte verdient beim FTC Hollen und sicherte sich dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit seinem ersten Erfolg im Jahr 2013 wichtige Zähler.

 

 

  

15/04 2013

Kreispokal: E- und D-Mädchen raus!



Die E-Mädels unterlagen glatt mit 1:7 dem SV Ems Jemgum, wobei Topspielerin Kea W. nicht mit von der Partie war. Man fand nicht ins Spiel und war oft zu passiv in den Zweikämpfen, es gelang einfach nichts. Die Gegentore fielen in regelmäßigen Abständen. In der zweiten Hälfte konnte man dann zumindest den Ehrentreffer markieren. Mit Merle Rux war die beste Spielerin der SG Brinkum/Holtland an diesem Tag erfolgreich.



Die beiden besten Teams der D-Juniorinnen trafen bereits im Achtelfinale aufeinander, eigentlich eine Finalpaarung, aber das Los entscheidet nun mal, so dass einer die Segel streichen musste. Die Mädels der SG Brinkum/Holtland/Nortmoor legten auch gut los und hatten etwas mehr vom Spiel. Sie gingen auch verdient in Führung, Frida W. erzielte den Treffer zum 1:0. Danach versäumte man das Ergebnis zu erhöhen und Leer kam immer besser auf und verdiente sich den Ausgleich, 1:1. Noch vor der Pause mussten wir Marie auswechseln (Zerrung), was uns sehr schwächte. Nach dem Tee erhöhte der Gast auf 1:2, doch wir konnten durch das Tor von Frida W. noch mal ausgleichen. Zum Schluss konnten wir nicht mehr gegenhalten und so zog Leer/Bingum noch auf 2:5 davon. Es war nach langer Zeit mal wieder eine Niederlage, vielleicht können wir uns im Punktspiel dafür revanchieren.


Auf dem Foto zu sehen ist Frida Winkelmann (im roten Trikot), im Hintergrund Maren Keplin.


 

 

09/04 2013

Nachlese zum Osterfeuer



Auch in diesem Jahr wurde das Osterfeuer des SV Frisia Brinkum wieder sehr gut besucht. Das Programm startete um 19 Uhr mit den Kinderspielen, wobei die Kleinen ordentlich Spaß hatten. Anschließend ging der große Fackelumzug mit etwa 50 Kindern los. Nach dem Wiedereintreffen durften die Fackelträger dann unter Aufsicht das Feuer anzünden.


Viele Besucher wurden auch aus den umliegenden Gemeinden gesichtet, was die große Beliebtheit dieser jährlichen Veranstaltung untermauert. Die vielen Freiwilligen sorgten dafür, dass alle Anwesenden reichlich zu Essen und Trinken bekamen. Da sich der Winter ein bisschen in der Jahreszeit versehen hat, wurde auch wieder Glühwein angeboten, was gut ankam.


Im Laufe des Abends durfte gegen einen kleinen Einsatz geknobelt werden. Die höchsten sechs Würfe wurden prämiert. Hedwig Schoone, Elfriede Baumann und Hermann Freeks erhielten für Rang 6 bis 4 je eine Mettwurst. Einen prallgefüllten Obstkorb gab es für Bronze und Silber, worüber sich Magret Rademacher (Foto mit dem 1. Vorsitzenden Michael Hasseler) und Ortsbrandmeisterin Meike Bohlen freuten. Den Hauptpreis gewann Thorsten Buja. Es wird vermutet, dass er sich den Gutschein vom Jägerstübchen mit seiner Frauke teilt.

 

 

 

08/04 2013

Diebstahl im Brinkumer Kabinentrakt


 

 

 

Am Samstag, 6. April 2013, wurde im Brinkumer Kabinentrakt eine Digitalkamera gestohlen. Die Mannschaft der SG Filsum/Hesel hatte sich in der Gästekabine für die Partie gegen die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum fertig gemacht. Während der Halbzeit fand sich das Team auch dort ein und die Nikon CoolPix S3100 inkl. lila Kameratasche war noch da. Zwischen 15 und 16 Uhr muss dann jemand die Taschen der Gäste durchsucht und die Kamera gestohlen haben. Wer etwas Auffälliges in dieser Zeit auf der gesamten Anlage des SVB und speziell bei den Kabinen beobachtet hat, meldet sich bitte unter 0172/6601068 bei Ingo Boelsen. Für Hinweise, die zum Täter führen, wird eine kleine Belohnung ausgezahlt.

 

 

 

07/04 2013

A-Juniorinnen 5:1 gegen die SG Filsum/Hesel



Die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum traten am 6. April zum zweiten Rückrundenspiel an. Gegner in Brinkum war die SG Filsum/Hesel, die sich sehr spielstark präsentierte. Nach zehn Minuten hätte es schon 0:3 heißen können, die Abwehr des SVB war nicht von Anfang an auf Betriebstemperatur. Glücklicherweise war das auch der Fall bei den Stürmerinnen der SG, die Schüsse aus aussichtsreicher Position gingen eher Richtung Eckfahne als auf's Tor. Danach kamen die Mädels von Trainer Ingo Boelsen langsam in Fahrt. Merit Rabe wurde von der eben eingewechselten Thaissa Lemes auf den Weg geschickt und netzte aus gut 18 Metern im langen Eck ein. Den zweiten Treffer markierte Lea Wolters (Foto 2. von links), die angeschlagen ins Spiel gegangen war, ihren Job als Stürmerin erledigte sie aber doch ganz ordentlich. Innenverteidigerin Anna-Lena Murrer war es dann, die vor dem Halbzeitpfiff noch auf 3:0 erhöhte. Sie befand sich an der gegnerischen Strafraumgrenze und der Ball lag vor ihr. Sie zog ab und die Kugel schlug unten rechts ein. Diverse Spielerinnen der SG und auch die Torhüterin waren machtlos. Im zweiten Durchgang fielen noch zwei Treffer für die Blauen. Rieke Voigt (auf dem Foto links) konnte aus kurzer Entfernung abstauben (nachdem der Mädchennachwuchs-Trainer und 2. Vorsitzende Udo Baumann ihr in der Pause zur Motivation die Schuhe gestreichelt hatte). Das letzte Tor der Brinkumer erzielte widerrum Lea Wolters. Kurz vor dem Ende wurde Torhüterin Jill Dirks auch noch überwunden. Einen hohen Ball hatte sie leicht unterschätzt, so dass er knapp unter der Latte einschlug. Das hatten die fleißigen Spielerinnen der SG sich aber auch verdient.

 

 

 

07/04 2013

C-Juniorinnen: Zwei Mal ohne Punkte

Am Ostersamstag hatte das C-Juniorinnen-Team mit Möhlenwarf eine 7er Mannschaft zu Gast. Man begann gut und ging auch verdient mit 1:0 in Führung (Lea Segebade), nur der zweite Treffer wollte nicht gelingen. Kurz vor der Pause fiel überraschend der Ausgleich. Nach der Pause ein Spiel in der Mitte, kaum Möglichkeiten. Kurz vor dem Ende spielten wir mehr Risiko und wollten den Sieg, aber das Tor machten die Gäste nach einem Konter. Die Blauen versuchten noch mal alles, mit dem Schlusspfiff fiel jedoch noch das 1:3. Damit hatte der Gast heute das bessere Ende für sich.

 

 

Am Dienstag ging es zum Tabellenführer Flachsmeer. Wir hatten 13 Mädels an Bord und wollten uns gut verkaufen. Die Gastgeber legten ein gutes Tempo vor und gingen auch verdient in Führung, aber wir konnten zurückschlagen mit einem Konter, Fredi glich aus, 1:1. Nach einem Fehler gerieten wir wieder in Rückstand und Flachsmeer erhöhte sogar noch weiter auf 4:1 zur Pause. Nach dem Pausentee wollten wir versuchen, eine gute zweite Hälfte zu spielen, mussten aber noch 3 Treffer hinnehmen. Endergebnis 7:1 für Flachsmeer, dieser Gegner war heute für uns zu stark.

 

 

 

07/04 2013

D-Juniorinnen: 3 x 3 = 9

Am Samstag bestritt unsere D-Mädchen-Mannschaft ihr Kreisliga-Spiel in Rajen/Collinghorst und kehrte mit einem 9:0 Sieg wieder Heim. Unsere Torfrau Wiebke hatte wenig zu tun und das Magische Dreieck schlug jeweils drei mal zu, Frida, Marie und Fredi hießen die Goalgetter. Ein verdienter Sieg, weil der Ball gut lief und das Zusammenspiel gut klappte.

 

 

 

07/04 2013

E-Juniorinnen: In der Tabelle jetzt ganz oben!!!

Unsere Jüngsten bei den Mädchen hatten am Ostersamstag ihr erstes Spiel 2013 und konnten bei Schneetreiben einen 9:1 Heimsieg gegen Augustfehn verbuchen. Torhüterin Kea Meyer hatte einen ruhigen Tag und viele Torschützen wurden gefeiert. Merle, Annika, Marie, Jara, Kea.W. und Sina Holtz (machte ihr erstes Tor) durften über ihre Erfolge jubeln.

 

Am Wochenende waren wir in Moormerland zu Gast. Die erste Hälfte gehörte uns, Treffer konnten wir allerdings nicht verbuchen und wir mussten auf Konter aufpassen. In der zweiten Hälfte wurde der Gastgeber stärker, es ging hin und her. Kurz vor Schluss stand Fenna W. goldrichtig und schoss die Kugel über die Linie. Mit Glück und Geschick retteten wir den Vorsprung über die Zeit und übernehmen mit diesen drei Punkten die Tabellenführung.

 

 

 

07/04 2013

Kein Durchkommen für Brinkum - 0:1 gegen Noortmoor

Für das Derby gegen die bislang sieglosen Gäste aus Nortmoor hatte sich die 1. Herren natürlich einiges vorgenommen, davon war dann aber nur zehn Minuten etwas zu sehen, ehe der frühe Rückstand durch einen direkt verwandelten Freistoß das Team aus dem Konzept brachte.

Ohne den an allen Ecken und Enden fehlenden Tim Kock gelang keine einzige brauchbare Aktion Richtung Gästetor, während Nortmoor deutlich aktiver Richtung Brinkumer Tor spielte, ohne sich allerdings wirklich brauchbare Chancen zu erarbeiten. 

Trainer Peter Janssen stellte bereits früh vor der Halbzeit zweimal um, aber im Spiel nach vorne tat sich auch im zweiten Spielabschnitt kaum etwas, während die Gäste, die sich zunehmend aufs Kontern verlegten, wenige, aber hochkarätige Chancen besaßen. So konnte Victor Derr nach einer Ecke den Ball gerade noch von der Linie schlagen und Torhüter Dirk Züchner einen direkten Freistoß noch gerade über die Latte lenken, während Brinkum erst in der 70. Minute seine erste und einzige Torchance besaß, als Peter Janssen eine Minute nach seiner Einwechslung volley knapp am langen Pfosten vorbei zog.

So endete ein Spiel, das arm an Torszenen war, am Ende nicht unverdient mit 1:0 für die Gäste aus Nortmoor, die sich mit mehr Einsatz und Leidenschaft die Zähler verdienten, während Brinkum oft zu fahrig und unkonzentriert spielte und sich so kaum brauchbare Abschlussmöglichkeiten erspielen konnte.

 

 

 

01/04 2013

Brinkum findet erst nach Rückstand ins Spiel - 2:2 in Rhauderfehn

Keinen guten Start erwischte Brinkum beim Nachholspiel in Rhauderfehn. Das begann schon vor dem Spiel, denn die Gastgeber "vergaßen" Schiri und Gegner zu informieren, wo die neuen Umkleidemöglichkeiten lagen, so dass man sich erst kurz vor Anpfiff umziehen und warm machen konnte.

Entsprechend unvorbereitet ging man offensichtlich ins Spiel, denn bereits nach wenigen Minuten nutzen Die Gäste einen Abwehraussetzer zur frühen Führung. Das half Brinkum nicht gerade ins Spiel zu finden und Rhauderfehn spielte weiter ungehindert von Brinkumer Gegenwehr, so dass das 2:0 nach 20 Minuten folgerichtig fiel.

Trainer Peter Janssen hatte nun genug gesehen, wechselte Christian Schmieder ein und stellte die Mannschaft positionell um. Die Maßnahmen griffen offensichtlich, denn nun löste Brinkum endlich die Handbremse und ging das Spiel aktiver an und übernahm zusehends die Spielkontrolle. Dennis Holtz und Tim Kok machten viel Druck auf den Außenpositionen und die Abwehr ließ nun nichts mehr zu.

Der Brinkumer Dauerdruck wurde dann auch belohnt, Carsten Kramer traf nach Vorarbeit von Victor Derr zum 1:2 Anschluss, gleichzeitig der Pausenstand.

 

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb Brinkum spielbestimmend, immer wieder kam man über die Außen zu Flanken, aber oft machten der schlechte Platz, der schlechte Ball oder auch die fehlende Konzentration gute Möglichkeiten zunichte, so dass die ganz großen Chancen Mangelware blieben.

Schließlich wechselte sich Spielertrainer Peter Janssen selbst ein und der Druck auf die Gastgeber nahm nochmals zu.

Die bis dahin größte Chance hatten dann aber nochmals die Gäste, als diese frei vor dem Brinkumer Gehäuse zum Abschluss kamen, aber Torhüter Dirk Züchner konnte den Schuss zur Ecke klären.

Dann aber zahlte sich die Feldüberlegenheit der Brinkumer endlich aus, erneut nach Vorarbeit von Victor Derr vollendete Carsten Kramer direkt zum 2:2.

Dass am Ende nicht mehr heraussprang muss man auch dem Schiedsrichter anlasten, der Brinkum eine Großchance und ein Tor wegen angeblichen Abseits wegpfiff.

Aber auch Rhauderfehn hatte noch eine gute Möglichkeit zum Sieg zu kommen, aber auch diese konnte entschärft werden.

Insgesamt muss sich Brinkum über den verschlafenen Start ärgern und über die Unkonzentriertheiten beim letzten Pass. Die Moral, mit der Brinkum sich aber wieder ins Spiel gekämpft hat, macht Mut für den Auftritt am Freitagabend im Derby gegen Nortmoor.

 

 

 

24/03 2013

A-Juniorinnen: Erstes Rückrundenspiel 4:0 gewonnen



Das erste Spiel des Jahres 2013 konnten die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum gewinnen. Gegen den VFB Uplengen zappelte der Ball insgesamt vier Mal im Netz des Gegners. Ohne Stürmerin Lea Wolters und Verteidigerin Nina Dirks fuhr man nach Remels, auf Tomke Schröder muss die Mannschaft noch für unbestimmte Zeit verzichten, sie fängt nach ihrer Verletzung langsam wieder an. Trainer Ingo Boelsen griff auf Aylin Reitmeyer (C-Mädchen) und Shamis (Gast vom SV Nortmoor) zurück, um den Kader voll zu haben. Doch leider hatten die Gastgeber Probleme und baten um Reduzierung auf 9 Spielerinnen. Innenverteidigerin Anne Plöger wurde vorne links aufgestellt und honorierte diese Aktion mit dem 2:0 Halbzeitstand. Nach der Pause übernahm sie wieder ihre Stammposition, dafür spielte Janine Ulpts nun vorne und erzielte auch einen Treffer. Eingewechselt und für neuen Schwung gesorgt hat Merit Rabe (hinter der Torhüterin), auch sie konnte nach einem schönen Angriff plaziert einnetzen. Aylin (links) konnte sich auch einige Chancen erarbeiten, für einen Eintrag auf der Torschützenliste reichte es aber nicht.

 

 

 

16/03 2013

C-Mädels starten mit Remis in die Rückrunde



Im Topspiel mussten die C-Mädels in Veenhusen gegen die Moormerländer Spielgemeinschaft ran. In Hälfte 1 hatten wir mehr vom Spiel, aber die größte Möglichkeit hatten die Gastgeberinnen mit einem Lattentreffer. Nach der Pause schwanden die Kräfte bei uns und wir konnten uns nur mit Kontern Chancen erarbeiten, scheiterten aber immer wieder an der gut aufgelegten Torfrau. Die MSG machte nun immer mehr Druck und ließ die Kugel gut laufen, wir kamen nur selten hinten raus. In den letzten Minuten hatten wir das Glück auf unsere Seite, sogar der Pfosten rettete nun für uns die weiße Weste. So blieb es nach 70 Minuten beim torlosen 0:0.

 

 

Fazit vom Trainer Udo Baumann: Mit viel Wille, Glück und Kampf holte man heute auswärts einen Punkt. Und das, obwohl man bei einem so starken Gegner nicht einmal auswechseln konnte.

 

 

 

03/03 2013

1. Herren startet mit 1:1 gegen Filsum in die Rückrunde

Mit einem 1:1 gegen den Aufstiegsaspiranten Filsum startete die 1. Herren insgesamt gut in die Rückrunde. Dabei bedurfte es aber einer ordentlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt, denn nach ordentlichem Beginn übernahmen die Gäste immer mehr das Kommando auf dem Platz, während Brinkum kaum Zugriff auf den Gegner bekam. Zu weit stand man weg von den Gegenspielern und immer wieder kam es zu Ballverlusten im Aufbauspiel. So erspielte man sich im ersten Spielabschnitt keine einzige nennenswerte Chance, während Filsum gleich mit drei guten Chancen scheiterte, ehe die vierte so unglücklich abgefälscht wurde, dass sie zum verdienten 1:0 für Filsum im Netz landete.

Trainer Peter Janssen nahm in der Pause dann folgerichtig einige Umstellungen vor, die sich als guter Griff herausstellen sollten. Christian Schnieders sorgte nun für eine bessere Spieleröffnung von hinten heraus, während Udo Baumann das defensive Mittelfeld nun besser organisierte. So hatte Filsum in der Folgezeit keine einzige nennenswerte Torchance mehr, während Brinkum zunehmend die Spielkontrolle übernahm. Echte Torchancen blieben jedoch vorerst Mangelware, dann aber durfte sich der Gästekeeper nach einem fulminanten Schuss strecken, der Auftakt für eine engagierte Schlussoffensive der Hausherren.

Immer wieder kam man über die Flügel und nach einer schön vorgetragenen Konteraktion gegen die zuvor nach gelbrot dezimierten Gäste traf Carsten Kramer nach schöner Vorarbeit von Guido Schilling zum verdienten Ausgleich.

Dann aber wurde es beinahe noch einmal eng, Filsum drohte frei durchzukommen, aber Libero Eike Vogt packte mit Gelb verwarnt die Sense aus und musste ebenfalls vom Platz. Die große Chance für die Gäste, möglicherweise doch noch den Siegtreffer zu erzielen, war damit aber vereitelt.

Am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden, dass sich die Brinkum durch die Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt redlich verdient hat.

 

 

 

07/03 2013

SV Frisia Fussballcamp 2013

Das Fussballcamp 2013 findet dieses Jahr

vom 28. bis 30. Juni in Brinkum statt.

Die Anmeldungen mit allen Informationen

stehen hier in kürze zum Download bereit.

Wer sich vorab schon anmelden möchte kann eine

Mail an peter.janssen1977@icloud.com senden.

12/02 2080

E-Juniorinnen: Hallen-Vize



Auf der Zielgerade wurden wir noch abgefangen vom späteren Hallenkreismeister Nortmoor. Am letzten Spieltag mussten wir im Modus Jeder gegen Jeden noch zwei Mal ran. Wir standen zu diesem Zeitpunkt auf Platz 1, unser vorletztes Spiel war gegen den SVN, der gewinnen musste, um Erster zu werden. Wir konnten uns leichte Vorteile verschaffen, ohne allerdings große Gefahr vorm Tor auszustrahlen, es fehlte ein wenig der letzte Schliff. Die Gäste machten es besser und nutzten ihre erste Möglichkeit zum 1:0. Nun versuchten wir den Ausgleich wieder herzustellen, aber es gelang uns nicht. Kurz vor Schluss kassierten wir den zweiten Gegentreffer, dann war das Spiel zu Ende. In der letzten Begegnung mit Schwerinsdorf musste entsprechend ein Dreier her, um Platz 1 zurück zu erobern. Wir legten mit Tempo los gegen ein Abwehrbollwerk und hatten viele Möglichkeiten, aber die Sterner Torfrau verhinderte mit guten Paraden einen Treffer. Da passt der Spruch: wenn die Kugel nicht rein will, dann will sie nicht rein! Und so fehlte uns zum Schluss tatsächlich das berühmte Tor, auch, weil wir das Glück heute nicht auf unserer Seite hatten. Also Glückwunsch an den Nachbarn aus Nortmoor!

 

Fazit Trainer Udo Baumann: es ist zwar bitter kurz vor Schluss die Spitze abgeben zu müssen, aber wir können stolz auf den 2. Platz sein. Dieses Ergebnis war bei den 9 angetretenen Teams aus dem Landkreis Leer so nicht unbedingt zu erwarten.

 

 

 

 

07/02 2080

C-Juniorinnen gewinnen Turnier bei Komet Walle



Man hatte 2 Teams gemeldet für die Veranstaltung. Am Tag zuvor sagten noch 5 Mädels ab wegen Krankheit und so ging es mit dem letzten Aufgebot los. Nur 9 Leute hatte Trainer Udo Baumann noch zur Verfügung und somit musste Torfrau Lara in beiden Teams ran. In der schönen großen Halle von Sandhorst traten 5 Mannschaften an, jeder gegen jeden, 12 Minuten.

 

Team Blau wurde am Ende Turniersieger, man gewann 3 Spiele bei einer Niederlage, viele Torchancen wurden noch ausgelassen. Die Ergebnisse lauteten: Wiegboldsbur 2:0, Walle 1:2, Großheide 5:0 und Brinkum/Holtland II  6:0.

 

Team Rot führte im ersten Spiel, aber die letzten 2 Minuten machte man leichte Fehler und verlor. Die zweite Partie ging an den SVB. Dann ließen die Kräfte nach und man verlor erneut. Im letzten Spiel gegen die eigene erste Vertretung war man machtlos. Die Ergebnisse: Walle 1:2, Wiegbolsbur 2:0, Großheide 1:3 und Brinkum/Holtland I 0:6.

 

Fazit: eine gute Trainingseinheit für die Mädels, die im Anschluss erst mal richtig platt waren!

 

 

 

03/02 2013

E-Junioren: Mini-WM Teil II



Bei der Mini-WM für E-Junioren in Papenburg trat die SG Brinkum/Nortmoor mit zwei Teams an (Bericht siehe weiter unten).

 

Team Russland: Im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger musste man sich deutlich mit 0:7 geschlagen geben. Danach wirkte das Taem wacher und konnte das 2. Gruppenspiel gegen die Niederlande lange offen gestalten, verlor jedoch auch auf Grund mangelnder Torausbeute. Gegen England wurde auch ein großer Kampf geboten, musste jedoch  mit 0:4 geschlagen geben. Im Spiel gegen Portugal konnte man die Führung leider nicht über die Zeit bringen und verlor mit 1:2. So wurde man leider Gruppenletzter und im Spiel um Platz neun wurde im Siebenmeter schießen das Spiel zugunsten Deutschlands entschieden. Trotz des letzen Platzes konnte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel steigern und zeigte einen tollen Kampf, so dass die Jungs auf Grund der gezeigten Leistungen nicht enttäuscht sein muss.

Torschützen: Jann Feldkamp (2), Tammo Moldenhauer (1)

 

 

 

 

03/02 2013

E-Junioren: Mini-WM Teil I



Die E-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor waren kürzlich zu Gast bei der Mini-WM in Papenburg. Es war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis. Unsere Mannschaft wurde aufgeteilt und trat als Spanien und Russland an.

Team Spanien: Im ersten Gruppenspiel wurde ein klarer 3.0 Erfolg gegen Deutschland erspielt. Im 2. Spiel sprang ein 2:2 gegen Italien heraus und nur in der vorletzten Begegnung musste man sich äußerst unglücklich gegen Argentinien 0:1 geschlagen geben, da das letzte Spiel gegen Tschechien mit 2:0 gewonnen wurde.

So wurde man Gruppenzweiter und stand im kleinen Finale, welches mit 2:1 gegen England gewonnen werden konnte. Damit sprang ein guter 3. Platz heraus. Dieser Platz war verdient, da die Mannschaft tolle Leistungen zeigte. Bei besserer Ausnutzung der Chancen wäre sogar das große Finale möglich gewesen. Aber auch so ein Kompliment an die Mannschaft.

Torschützen: Luca Krause (4), Fabian Voß (4), Thies Nuken (1)

Team Russland: siehe oben

 

 

28/01 2013

HKM: 2. Spieltag der E-Juniorinnen



Die E-Juniorinnen gewannen alle 4 Spiele am 2. Spieltag der Hallenkreismeisterschaften und blieben weiter ohne Gegentor. Im ersten Spiel gegen Collinghorst/Rajen wurde die Taktik sofort umgesetzt und nach 8 Sekunden zappelte die Kugel schon im Tornetz. Anstoß Merle, die bedient Kea W. rechts, die schießt einer Spielerin ans Bein und schon drin die Kugel. Merle erhöhte nach kurzer Zeit auf 2:0, danach schraubte Kea das Ergebnis auf 3:0. Die Hintermannschaft mit Jara, Sina und Lena brauchten nur selten eingreifen und zur Not stand Kea M. ja noch im Tor. Im zweiten Spiel ging es gegen Jemgum, hier machten wir gleich Druck, wollten den Gegner selten vor unser Tor kommen lassen und Marie hatte eine Sonderbewachung bekommen. Nach 4 Minuten erzielte Kea W. den Führungstreffer, Marie legte nach und Merle sorgte für denn Endstand 3:0. Im dritten Spiel ging es gegen Collinghorst/Rajen II und Merle's Show begann, ruck zuck markierte sie 4 Treffer und der Sieg war perfekt. Nun wurde umgestellt, die Abwehr durfte vorne Spielen und hatte auch Möglichkeiten, aber ein Tor fiel nicht mehr. Unsere jüngsten, Fenna und Annika, waren sehr giftig und verfehlten das Tor nur knapp bzw. trafen den Pfosten. Das letzte Spiel wurde kampflos gewonnen, da Augustfehn nicht antrat.

 

Fazit: Die Mädels ließen wenige Fehler zu und vorne kämpften sie sich zum Sieg, unsere Torfrau hatte einen ruhigen Tag. Nun sind wir Tabellenfüher mit 19 Punkten und 17:0 Toren. Der letzte Spieltag am 10.2. wird zeigen, ob wir die Spitze halten können. Mit dabei waren: Kea M, Merle R, Annika R, Lena J, Sina H, Marie M, Fenna W, Kea W und Jara H.

 

 

 

24/01 2013

Jahreshauptversammlung: Teil 2



Auf der Jahreshauptversammlung wurden Posten neu besetzt. Peter Janssen, der Trainer unserer 1. Herren und G-Junioren-Fußballmannschaft musste entlastet werden. Aus diesem Grunde bat er den Vorstand für Abhilfe zu sorgen. Die Aufgaben des Fußballobmanns übernimmt künftig Heiner Knoop (rechts), der die B-Junioren trainiert und im Festausschuss mitarbeitet. Der 2. Vorsitzende und Mädchentrainer Udo Baumann ist nun auch Jugendfußballobmann und wird sich unter anderem um die Koordination mit den Nachbarvereinen Nortmoor und Holtland kümmern.

 

 

 

23/01 2013

Guter Start der E-Juniorinnen in der Halle

Am ersten Spieltag der Hallenrunde ging es für die E-Juniorinnen nach Uplengen. Dieses Jahr spielt jeder gegen jeden bei 11 Teams. Im ersten Spiel wartete die SG Moormerland, wir spielten gut und ließen den Gegner nur selten vor unser Tor kommen. Mitte der Spielzeit schoss Kea W. uns in Führung, danach brachte man das Ergebnis über die Zeit. Im zweiten Spiel ging es gegen den starken TSV Hesel. Hier hieß unser Motto volle Pulle und die Mädels gaben von Anfang an Vollgas, in der 1. Min. drosch Kea W. den Ball aus 3 Metern unter die Latte. Danach erhöhte Merle R. auf 2:0 und kurz danach Kea W. sogar auf 3:0. So langsam erholten sich die Heselerinnen und tauchten vor unserem Tor auf, aber was aufs Tor kam, hielt Kea M. sicher. So blieb es nach 12 Min. beim 3:0, ein klasse Spiel unserer Mädels. In der letzten Begegnung mussten wir gegen Möhlenwarf ran. Die Gäste spieten sehr devensiv und wir kamen zu guten Möglichkeiten, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor und die Konter waren oft sehr gefährlich, so musste Kea M. oft eingreifen. Kurz vor Schluss verletzte sich unsere Torfrau Kea bei einer 1:1-Situation, wo sie Kopf und Kragen riskierte, um den Ball zu bekommen. Die letzten 2 Min. durfte Maike R. das Tor hüten. Die Mannschaft hielt das Ergebnis, 0:0.

 

 

Fazit: Der 1. Spieltag war sehr positiv, mit 7 Punkten und 4:0 Toren ist man oben in der Tabelle dabei.

Der Kader: Merle, Annika, Maike, Kea M., Fenna, Lena, Kea W. und Marie.

 

 

 

 

22/01 2013

Trainingsvorbereitung 1. Herren

 

Das Training unserer 1. Herrenmannschaft hat wieder begonnen.

 

Es wird in den nächsten 5 Wochen eine intensive Vorbereitung auf die Rückrunde geben.

 

Den Trainingsplan findet ihr hier.

 

 

 

20/01 2013

Jahreshauptversammlung: Teil 1



Am 18. Januar fand im Saal des Jägerstübchens die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum statt. Der erste Vorsitzende Michael Hasseler begrüßte die knapp 30 Anwesenden und berichtete über die Veranstaltungen des Vereins im abgelaufenen Jahr. Das Osterfeuer, das Brinkumer Fest zusammen mit der Feuerwehr, das Fußballcamp und die Sportwoche waren allesamt große Erfolge. Einzelheiten wurden später noch vom Festausschuss und von der Kassenwartin ergänzt. Der Vereinschef bedankte sich beim anwesenden Ortsbürgermeister Bernhard Janssen für die kurzfristige Bereitsstellung der Gemeinde von Materialien zur Erneuerung des Weges entlang der Umkleindekabinen. Außerdem steht der Neubau einer Holzhütte an, die alte Bude am Sportplatz ist zu eng, klein und abgängig. Eine weitere kleine Hütte soll noch entstehen, um den Trecker und andere Geräte unterstellen zu können.

 

Auf der Tagesordnung standen auch Neuwahlen des Vorstands. Die Beteiligten waren sich einig, dass die bisherigen Vorstandsmitglieder im vergangenen Jahr ordentliche Arbeit geleistet haben. Michael (2. von links), der zweite Vors. Udo Baumann (links), die dritte Vors. Insa Meyer (2. von rechts) und Kassenwartin Jasmin von Häfen (rechts) machten deutlich, dass sie gerne zusammen weitermachen würden. So stimmte die Versammlung dann auch einstimmig für den kompletten Vorstand. Die vier bedankten sich recht herzlich für das Vertrauen und freuen sich auf die kommenden Aufgaben.

 

 

 

20/01 2013

C-Juniorinnen zu Gast in Timmel



Die C-Juniorinnen der SG Holtland/Brinkum waren am 19. Januar zu Gast beim 5. Timmeler Wintercup 2013. Teilnehmende Mannschaften waren SuS Timmel I, SuS Timmel II, Germania Wiesmoor, SV Fortuna Wirdum, SV Hage, SG Holtland/Brinkum, SV Komet Walle, SuS Emden. Gespielt wurde auf Sandboden im Reitsport- und Touristik-Centrum Timmel. Jeder spielte gegen Jeden, der Untergrund war natürlich etwas ganz Neues für unsere Mädchen, jeder erzielte Treffer durfte mit Musik gefeiert werden. Nach sechs Spielen auf Sand waren die Sielerinnen dann auch ganz schön platt. Platz 5 war das Resultat, die Trainer Udo Baumann (oben links) und Kalle Groß (oben rechts) waren mit der Leistung ihres Teams zufrieden, zur Belohnung gab es Pommes und Currywurst.

 

 

 

19/01 2013

Imke Lohmeyer gewinnt OZ-Sportlerwahl !!!


Das ist der Hammer, Imke Lohmeyer hat die OZ-Sportlerwahl gewonnen. Nach 2008 ist das der zweite Sieg für die Schiedsrichterin vom SV Frisia Brinkum. Weitere Informationen gibt es in der Ostfriesen-Zeitung.

 

 

 

 

 

 

 

A-Juniorinnen verteidigen Hallenkreismeistertitel!



Am 13. Januar stand für die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum die Titelverteidigung des Hallenkreismeisters an. Trainer Ingo Boelsen hielt Platz 3 für realistisch, Warsingsfehn/Timmel, Detern und Leer waren für ihn die Favoriten. Das erste Spiel der Blauen gegen den Topfavoriten Warsingsfehn war entscheidend für den weiteren Verlauf des Turniers. Besser konnte es nicht laufen, 1:0 in der ersten Minute durch Merit Rabe und das war auch das Endergebnis. Von da an schoss nur noch Stürmerin Lea Wolters Tore für Brinkum. Sie erzielte den Treffer bei der 1:2 Niederlage gegen den JFV Leer, danach entschied sie mit dem Tor beim 1:0 gegen Detern das nächste Spiel und hielt den SVB im Rennen. Der Außerseiter Holterfehn, für viele nur Kanonenfutter des Nachmittags und am Ende Dritter (!), musste in der letzten Sekunde durch Lea den Treffer zum 0:1 hinnehmen. Im letzten Spiel gegen Petkum traf Lea zum vierten Mal und sicherte ihrer Mannschaft mit dem vierten 1:0-Sieg den Titel des Hallenkreismeisters. Ein sicherer Rückhalt mit vielen guten Paraden war Torhüterin Jill Dirks, die sich auf ihre Vorderleute Nina Dirks, Anna-Lena Murrer, Anne Plöger und Rieke Voigt verlassen konnte. Staffelleiter Holger Hokema und Hermann Weiland vom NFV Kreis Leer gratulierten nach einem reibungslos verlaufenden Turnier recht herzlich.

 

 

 

04/01 2013

Sportlerwahl der OZ


Es ist wieder so weit, die Ostfriesen-Zeitung sucht die Sportler des Jahres 2012. Bei den Frauen ist auch ein Mitglied des SV Frisia Brinkum dabei. Nominiert wurde Imke Lohmeyer (Foto), die schon seit Jahren sehr erfolgreich für den SVB als Schiedsrichterin in ganz Deutschland unterwegs ist. Mit einem Klick auf den folgenden Link geht es direkt zur Wahl: OZ-Sportlerwahl

 

Der Verein und natürlich auch Imke würden sich über eine Beteiligung sehr freuen, es dauert nur eine Minute.

 

 

 

 

30/12 2012

A-Juniorinnen: Jahresabschluss bei Syrtaki



Der Jahresabschluss der A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum fand am 28. Dezember im Restaurant Syrtaki in Leer statt. Besitzer Efstathios Panagopoulos hatte vor wenigen Wochen tief in die Tasche gegriffen und den Mädchen den Besuch eines Werder Bremen Spiels gesponsort. Da war es natürlich klar, dass der Ausklang des Fußballjahres 2012 bei ihm stattfinden sollte. Bis auf Anne Klenner (Australien) waren alle Spielerinnen dabei. Zusammen mit diversen Eltern und ein paar Geschwistern ließen sich die 33 Personen vom flotten Syrtaki-Team ordentlich verwöhnen. 

 

Zwischenzeitlich hielt Trainer Ingo Boelsen noch eine kurze Ansprache. Er berichtete vom Hallenkreismeistertitel bei den Mädchen und dem "Vize" bei den Frauen in der letzten Saison. Sein Vorhaben, im kommenden Sommer alle Mädels inkl. Anne Klenner in den Frauenbereich zu ziehen, wird wohl klappen. Er betonte nochmals die große Harmonie im Team. Auch die für dieses "Spielalter" ungewöhnlich hohe Hilfsbereitschaft der Eltern macht es einem Trainer natürlich leichter. Für die seit Monaten verletzte Tomke Schröder hatte Ingo einen Kinogutschein mitgebracht, alle hoffen, dass sie bald wieder auf dem Rasen steht. Beim Finale der diesjährigen Hallenkreismeisterschaften am 13. Januar peilt der SVB-Trainer die Bronzemedaille an. Man wird dort auf einige gute Mannschaften treffen.

 

Stürmerin Lea Wolters überreichte ihrem Trainer stellvertretend für ihr Team ein Präsent und bedankte sich für ein "tolles Fußballjahr 2012".

 

Zum Abschied waren sich alle einig: das Essen war hervorragend und von der Bestellung bis zur Bezahlung lief alles rund. Dafür auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Efstathios und seine Mitarbeiter! Wir kommen gerne wieder.

 

 

 

 

 

 

23/12 2012

Schiedsrichterseite auf neuem Stand!


 

Die Schiedsrichterseite auf unserer Homepage wurde jetzt aktualisiert. Klick doch mal rein:

 

Schiedsrichter SV Frisia Brinkum

 

 

 

 

 

16/12 2012

A-Juniorinnen gewinnen HKM-Vorrunde



Die A-Juniorinnen haben ihr Vorrunden-Turnier der Hallenkreismeisterschaften gewonnen. In Rhauderfehn fuhr man in allen fünf Spielen drei Punkte ein. Die Ergebnisse im Einzelnen: JFV Leer 3:1, Möhlenwarf 3:2, Holterfehn 5:0, Nortmoor 1:0 und Uplengen 4:0. Trainer Ingo Boelsen hatte neben Torhüterin Jill Dirks drei Stürmer und drei Verteidiger an Bord, so dass es keine großen Wechselorgien gab. Entsprechend geordnet und recht sicher wurden die Spiele dann auch bestritten. Merit Rabe (links, 2 Tore) und Lea Wolters (8 Tore) erfüllten ihre Offensivaufgaben ebenso wie Anne Plöger, die sechs Mal traf. Nun geht es am 13. Januar in Weener zum Finale, Holterfehn qualifizierte sich als Zweiter ebenfalls. Dort sieht Ingo seine Mädels als Titelträger des vergangenen Jahres nicht als Favorit. Wenn alles normal läuft, werden Warsingsfehn und Detern vorne landen. Aber die könnte man ja vielleicht ein wenig ärgern...

 

 

 

18/11 2012

E-Juniorinnen auf Kurs



Die E-Juniorinnen der SG Holtland / Brinkum waren nach ihrem letzten Spiel noch bei MC Donalds, um sich zu stärken. Das hatten sie sich auch verdient, in dieser Woche wurden der Tabellenführer Nortmoor mit 3:1 und die Sportfreunde aus Möhlenwarf mit 5:1 besiegt. Nun sind die Mädels 2. der Staffel und haben sich damit für die Kreisliga qualifiziert .

 

 

 

11/11 2012

Verdienter Erfolg zum Jahresabschluss - 3:1 gegen Ostrhauderfehn

Gegen den Tabellennachbarn aus Ostrhauderfehn wollte Brinkum unbedingt punkten und ging entsprechend motiviert ins Spiel. Dass man sich viel vorgenommen hatte, zeigte sich bereits in den ersten Minuten, denn Brinkum diktierte das Spiel von Anfang an, auch wenn die erste Riesenchance den Gästen gehörte. Nach einem individuellen Abwehrfehler erpsprintet sich ein Gästespieler den Querschläger kurz vor der Torauslinie und entlang der Torlinie segelt der Ball am anderen Ende wieder heraus, die Gäste wollten den Ball im Torgesehen haben, der Schiedsrichter nicht und das wohl auch zu Recht - das war knapp.

In der Folgezeit blieben Gästechancen aber Mangelware vielmehr drückte Brinkum weiter und hatte durchaus Möglichkeiten zur Führung, dann aber passierte das, was zuletzt häufiger passierte, die Gäste machten aus Nichts ein Tor. Ein katastrophaler Fehlpass aus der Abwehr heraus bringt die Gäste in Ballbesitz, die nach einem einfachen Querpass nur noch einzuköpfen brauchen - 0:1.

Im Gegensatz zum letzten Spiel dauerte der Frust aber nur kurz, zumal auch kurz danach der Pausenpfiff ertönte.

In der Kabine konnte das Motto nur lauten: Weiter so! Brinkum hatte eigentlich vieles richtig gemacht und so wollte man das unglückliche Ergebnis korrigieren.

Mit Vollgas ging es dann auch in die zweite Hälfte und das Anrennen wurde  zehn Minuten später belohnt, Carsten Kramer, dieses Mal im Sturm aufgestellt, traf nach schöner Ecke von Dennis Holtz zum hochverdienten Ausgleich.

Auch in der Folgezeit ließ Brinkum nicht locker und erspielte sich weiter gefährliche Einschussmöglichkeiten, während die Gäste lediglich noch einen gefährlichen Freistoß für sich verbuchen konnten.

Und so kam es wie es kommen musste, Jonas Knust traf zehn Minuten vor dem Ende nach schöner Vorarbeit von Jan Hendrik Schoone zum vielumjubelten Führungstreffer, das Spiel war gedreht.

Brinkum machte nun nicht den Fehler, sich hinten reinzustellen, sondern drängte weiter und so fiel der letzte Treffer des Spiels dann ebenfalls für die Heimelf, erneut war es Carsten Kramer, der kurz vor dem Abpfiff den verdienten 3:1 Endstand herstellen konnten.

Am Ende durfte sich Brinkum damit über einen schwer erarbeiteten, aber auch hochverdienten Heimerfolg im letzten Spiel des Jahres freuen und sich nun mit neuer Motiviation auf eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde vorbereiten. 

 

 

 

10/11 2012

A-Juniorinnen gegen Warsingsfehn ohne Chance

Am 10. November ging es für die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum zu Hause gegen die SpVgg Warsingsfehn. Trainer Ingo Boelsen rechnete sich keine großen Chancen aus, da mit Lea Wolters und Nina Dirks sowohl im Sturm als auch in der Verteidigung starke Spielerinnen ausfielen, die man gegen die Fehntjer nicht ersetzen konnte. Lange hielten die Blauen gut dagegen und gerieten erst spät durch einen Fernschuss in Rückstand. Auch das 2:0 fiel noch in der ersten Halbzeit. Für die zweite Halbzeit forderte Ingo die selbe Leistung, letztlich stellte die Viererkette den Gast knapp 15 Mal ins Abseits. Nach vorne ging nicht so viel, die wenigen Möglichkeiten konnten nicht verwertet werden. Warsingsfehn erhöhte noch auf 4:0, was am Ende jedoch ein gutes Ergebnis gegen die starke Vertretung aus Moormerland war.

 

 

 

07/11 2012

1. Herren lässt Holte noch vom Haken - 2:4 in Holte

Einen Sieg hatte Trainer Peter Janssen vor dem Spiel gefordert, doch davon war die 1.Herren bei ihrem Gastspiel in Holte im ersten Spielabschnitt weit entfernt. Auf dem kleinen Platz leistete man sich viele Fehler im Aufbau, während der Gegner geschickt mit langen Bällen konterte. So gab es bereits in der Anfangsphase einige brenzlige Situationen zu überstehen und folgerichtig fiel nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung das 0:1 durch einen ebensolchen Konter, frei konnte der Holter Spieler auf das Tor zulaufen und ungehindert den Ball zur Führung versenken.

Fast eine Kopie dann das 0:2, auch hier kam Holte frei in den Brinkumer Strafraum, auch Libero Christian Schmieder konnte ihn nicht stoppen und ungehindert schloss der gleiche Spieler zum 0:2 ab.

In der Pause gab es deutliche Worte an die Spieler, doch die ersten Minuten gehörten erneut den Gästen, dann aber zeigte Brinkum, dass es auch richtig gut Fußball spielen kann, nach einer schönen Kombination drückte Stefan Weber den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer über die Linie.

Angetrieben vom spielstarken Tim Kok und dem eingewechselten Peter Janssen drängte Brinkum nun vehement auf den Ausgleich und hatte weitere gute Chancen, doch zuvor musste man eine Schrecksekunde überstehen, als erneut ein Gästespieler allein aufs Brinkumer Gehäuse zumarschieren konnte, doch der eigentlich sichere Treffer konnte noch soeben vereitelt werden.

Davon angetrieben drängte Brinkum weiter und kurz vor Ende des Spiels gelang erneut Stefan Weber der mittlerweile hochverdiente Ausgfleichstreffer.

Nun wollte Brinkum mehr und blieb dabei im Überschwang hinten zu offen, denn nur wenige Minuten später konterte Holte die zu offene Deckung aus und erzielte die zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte 3:2 Führung. Nun musste Brinkum alles nach vorne werfen und wurde quasi mit dem Schlusspfiff erneut ausgekontert - eine bittere 2:4 Niederlage, die so nicht hätte sein müssen. 

 

 

 

05/11 2012

Der SVB mit neuen Möglichkeiten bei der Schule



Nun hat es endlich geklappt, neben dem Fußballplatz bei der Westergaste-Schule wurde ein Container aufgestellt. Dort werden künftig Trainingsmaterialien und sonstiger Bedarf für den Trainings- und Spielbetrieb gelagert. Alle Trainer erhalten vom Vorstand einen Schlüssel. Bei der relativ großen Anzahl an Mannschaften mussten die Verantwortlichen des SVB eine Möglichkeit finden, um den Platz am Burgring zu entlasten. Den Platz darf der Verein nach Rücksprache mit dem Landkreis offiziell zwar schon lange nutzen, doch gab es bisher keinen abschließbaren Raum für das Trainingsgerät. Das ist nun anders und deshalb sollen künftig vor allem die Jugendmannschaften auf den Platz bei der Schule ausweichen.

 

 

 

04/11 2012

A-Juniorinnen sehen 2:1 von Werder Bremen


Die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum waren am 4. November zu Gast im Weser-Stadion. Trainer Ingo Boelsen hatte vor längerer Zeit einmal den Besuch eines Bundesligaspiels versprochen. Also wurden Sponsoren kontaktet und Karten geordert. Die Partie zwischen Werder und Mainz war zwar kein fußballerischer Leckerbissen, dennoch gab es viele Chancen auf beiden Seiten und die Stimmung war gut. Leider regnete es fast die gesamte Spielzeit, doch einige Mädels wussten sich zu schützen (Sandra Boelsen, Foto). Den anderen kaufte Ingo in der Halbzeit Werder Bremen-Regenschutzanzüge. Als Trost machte der Bus auf dem Rückweg noch Halt bei einem Schnellrestaurant. Das Spiel gewann der SVW letztlich mit 2:1, was den Großteil der SVB-Spielerinnen auch freute.

 

 

 

 

 

 

31/10 2012

A-Juniorinnen: 2:2 in Holterfehn

Die A-Juniorinnen spielten am 30. Oktober in Holterfehn und kehrten von dort erstmals nicht mit 3 Punkten zurück. Zur allgemeinen Personalnot dieser Saison gesellten sich noch diverse Ausfälle vor Ort. So blieb Sandra Boelsen zur Halbzeit draußen, Anne Plöger ging mit einer Obelschenkelverletzung vom Platz und für Merit Rabe war Mitte der zweiten Hälfte auch Schluss. Als Anna Lena Murrer das Spielfeld verließ, spielte man sogar in Unterzahl. Anne Plöger hatte nach einem schönen Spielzug und klasse Ablage von Anna-Lena das 1:0 erzielt, das die Fehntjer noch vor der Pause ausgleichen konnten. Aylin Reitmeyer, ausgestattet mit Zweitspielrecht von den C-Juniorinnen aus Holtland, traf nach tollem Einsatz eine Viertelstunde vor Schluss zum 2:1. Sie zeigte eine sehr gute Leistung, half zwischenzeitlich auch hinten aus, musste dann aber leider auch verletzt den Platz verlassen. Die Gastgeberinnen wurden dann für ihren tollen Kampf belohnt, indem sie den Ball noch zum 2:2 über die Linie brachten. Nun hofft Trainer Ingo Boelsen, dass bis Freitag zum Spiel gegen den VFB Uplengen alle wieder fit sind.

 

 

 

26/10 2012

Punktgewinn gegen Tabellenführer Schwerinsdorf II

In der Freitagsbegegnung der 1. Herren des SV Frisia gegen den bisher ungeschlagenen Tabellführer Stern Schwerinsdorf II, begann die erste Hälfte mit einer sehr defensiv eingestellten Brinkumer Mannschaft. Der Gegner kam schlecht ins Spiel und Brinkum erarbeitete sich größere Spielanteile und sogar hochkarätige Torchancen. Leider ging die Mannschaft abermals in Rückstand, nachdem der Ball in der Abwehr vertendelt wurde und Schwerinsdorf eiskalt die erste Torchance in der 35. Minute nutzte. 0:1 hieß es auch zur Halbzeit. In der Pause forderte Trainer Peter Janßen besseres Paßspiel, höhere Laufbereitschaft und Anspielstationen von seiner Mannschaft. Nach der Halbzeit wurde der SV Frisia wieder stärker. Nach einer Flanke von Jan-Hendrik Schoone war es Carsten Kramer per Kopf der zum Ausgleich traf. Nach dem Ausgleich wurde das Spiel richtig spannend. Schwerinsdorf tauchte vermehrt gefährlich vor dem Brinkumer Tor auf. Doch der gut aufgelegte Torwart Christian Walther hielt den Kasten mit tollen Reflexen sauber. Auf der anderen Seite konnten hochkarätige Torchancen durch Weber und Eckhoff nicht genutzt werden. Es kam wie es kommen musste. Eine Standartsituation und eine Nachlässigkeit in der Verteidigung führten zum 1:2 per Kopf. Leider die unverdiente Führung für den Tabellenführer. Doch Brinkum steckte nicht auf. Durch einen weiteren Angreifer sollte der Druck auf das Gästetor erhöht werden. In der 75. Minute kam es zu einer seltenen Situation im Brinkumer Fußball. Jan-Hendrik Schoone konnte durch ein schönes Freistoßtor über die Mauer hinweg den Ausgleich zum 2:2 markieren. Das letzte direkte Freistoßtor hatte Günter Wecke vor ca. 6 Jahren gegen Detern II erzielt. Die Schlussphase wurde das Spiel dann noch etwas hektisch. Eine Verletzung von Victor Derr nach Foulspiel und ein Kopfstoß eines Gästespielers an Tim Kok waren der negative Schlusspunkt eines guten und spannenden Fußballspiels. Fazit: Ein verdienter Punktgewinn gegen den Tabellführer und eine Mannschaft die auf gutem Niveau spielen kann, wenn Einsatz und Disziplin stimmen.

24/10 2012

A-Juniorinnen unterliegen 0:4

Im dritten Aufeinandertreffen der Saison konnte der SV Petkum jetzt den ersten Sieg gegen die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum einfahren. Das Fehlen der Verletzten und Ortsabwesenden (Claudia Simmering, Rieke Voigt, Tomke Schröder, Nina Dirks) konnten die Blauen nicht kompensieren. Neuzugang Ina Wilken darf erst ab Dezember eingesetzt werden, außerdem wird natürlich Stürmerin Anne Klenner vermisst, die noch bis Juni in Australien ist.


Das Team aus dem Landkreis Emden ging in Brinkum hoch motiviert in die Partie. Immer wieder wurden die schnellen Offensivkräfte in Szene gesetzt, sie machten der Verteidigung des SVB ordentlich zu schaffen. Zur Pause führten die Gäste mit 2:0. In der zweiten Halbzeit fand das Spielgeschehen überwiegend in des Gegners Hälfte statt, Torchancen der Brinkumer blieben jedoch im gesamten Spiel Mangelware. Petkum hatte sich gut auf die ansonsten spielerisch starken Gastgeber eingestellt, man setzte den Körper ein und stand hinten gut. So erzielte man erneut nach schnellen Vorstößen zwei weitere Treffer und konnte mit einem verdienten 4:0 die 3 Punkte mitnehmen.

 

 

 

22/10 2012

E-Junioren zeigen gegen den haushohen Favoriten großen Kampf

VFL Jheringsfehn - SG Brinkum/Nortmoor 6:1

Punktspiel am 20.10.2012



Schon im Vorfeld war allen Spielern klar, ein besseres Spiel als im Hinspiel abzuliefern. In dieser Partie kassierte man 12 Gegentore. In Durchgang eins war Jheringsfehn auch die erwartet spielerisch stärkere Mannschaft. Doch dem stand ein großer Kampfgeist der SG entgegen und man konnte so die Partie offen gestalten. Der Rückstand gleich in der ersten Minute konnte in der 22. Spielminute durch einen schönen Treffer von Thies Nuken ausgeglichen werden. Gleich darauf war dreimal die Chance zur Führung für die Gastmannschaft da. Leider konnte man diese nicht nutzen. Der VFL machte dies besser und konnte fast mit dem Halbzeitpfiff doch noch in Führung gehen.

In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild. Jheringsfehn spielerisch überlegen, die SG hielt weiter tapfer dagegen. In der 33. Minute konnte die Heimannschaft das 3:1 erzielen. Leider fielen in den letzten 5 Minuten dann noch drei Treffer, so dass dann doch ein klares 6:1 auf dem Papier stand.


Die Trainer der SG sind jedoch trotz der Niederlage stolz auf die Leistung der Mannschaft.

„Die Einstellung und Moral der Spieler war super. Jeder hat für den anderen gekämpft. Die Entwicklung der letzten beiden Spiele zeigt ganz klar nach oben. Es ist schön zu sehen, dass die Spieler nicht die Köpfe hängen lassen und immer alles versuchen.“

 

Tore

1:0 (1.)

1:1 (22.) Thies Nuken

2:1 (25.)

3:1 (33.)

4:1 (45.)

5:1 (46.)

6:1 (49.)

 

 

 


22/10 2012

E der SG Brinkum/Nortmoor steigert sich nach der Halbzeit

SV Concordia Neermoor - SG Brinkum/Nortmoor 5:1

Punktspiel am 13.10.12

 

Nachdem in der ersten Halbzeit eine klare 4:1 Führung für die Gastgeber stand, war es jedoch ein ausgeglichenes Spiel. Das Tor der SG konnte Keno Bagger erzielen. Im zweiten Durchgang konnte die SG sich steigern und hatte Pech im Abschluss. Ein Schuss von Luca Krause an den Pfosten und eine gute Chance von Thies Nuken direkt nach Wiederanpfiff brachte leider nicht den Anschluss.

Danach neutralisierten sich beide Teams und nur Neermoor konnte noch einen Treffer zum 5:1 erzielen. Trotz der Niederlagenserie ist die SG in einer guten Entwicklung.


Das Fazit des Spiels kam passend von einem Zuschauer: „Vom Spiel her war es ein gefühltes Unentschieden“.

 

 

 

20/10 2012

Niederlage nach schwachem Auftritt - 0:1 gegen Detern

Keinen guten Tag erwischten die Herren des SV Brinkum im Freitagabendspiel gegen den TuS Detern.

Von der Tabellensituation her eigentlich favorisiert kamen die Hausherren gut ins Spiel und erspielten sich eine Feldüberlegenheit. Nur nicht wieder in Rückstand geraten war dabei eine Forderung von Trainer Peter Janssen, aber genau dies passierte dann mitten hinein in die Brinkumer Überlegenheit. Ein unnötiges Foulspiel am Rande des 16ers führte zu einer Flanke, der fast zwei Meter große Kopfballturm der Gäste kam frei zu Kopfball, den Torhüter Dirk Züchner noch parieren konnte, im Nachschuss aber ist der Ball drin - 0:1 - der erneute frühe Rückstand.

Brinkum wirkte konsterniert und versuchte nun zunehmend kopfloser auf den Ausgleich zu drängen, was immer wieder zu Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung führte, die Detern mit gefährlichen langen Bällen konterte.

Insgesamt stand die Abwehr um Libero Eike Vogt aber sicher und nur noch eine gefährliche Kopfballchance konnten die Gäste verbuchen, Brinkum allerdings im ersten Abschnitt keine einzige!

 

In der Pause gab es die klare Ansage, weniger mit dem Ball am Fuß zu gehen, sondern viel mehr zu spielen und den Ball laufen zu lassen. Die Worte schienen gehört worden zu sein. Nach einer wundervollen Passstafette kam Brinkum frei zum Abschluss, aber der Knaller kam genau auf den Gästekeeper, der reflexartig den Ball parieren konnte. Eine Riesenchance, leider die letzte im Spiel, denn Brinkum kämpfte zwar, aber letztlich wollte der Ball nicht mehr gefährlich in den gegnerischen Strafraum gelangen. Auch die Einwechslungen von Dennis Schön, Matze Lück und Peter Janssen konnten das Blatt nicht mehr wenden, Brinkum blieb in der Offensive ohne Durchschlagskraft und insgesamt zu wenig zwingend, so dass den Gästen eine gute Aktion im Spiel reichte, um letztlich nicht unverdient drei Punkte aus Brinkum zu entführen.

Brinkum hat nun am nächsten Freitag gegen Tabellenführer Schwerinsdorf die Chance,  Wiedergutmachung zu betreiben.

 

 

 

16/10 2012

Sieg nach Leistungssteigerung - 3:1 gegen Holterfehn II

Einen klaren Sieg gegen Holterfehn II forderte Trainer Peter Janssen vor dem Spiel, doch der stellte sich erst am Ende nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt ein.

Bis dahin hatte Christian Walter, der den verletzten Torhüter Dirk Züchner im Tor vertrat, einige brenzlige Situationen zu überstehen, denn nicht Brinkum, sondern die Gäste aus Holterfehn erspielten sie Chance um Chance. Hatte Christian bei der ersten Gästechance noch Riesenglück, musste er in der Folgezeit sein ganzes Können aufbieten, damit Brinkum nicht in Rückstand geriet. Doch auch er konnte das 1:0 nicht verhindern, als ein Gästespieler frei vor ihm auftauchte und unhaltbar einschoss. Zu diesem Zeitpunkt hatte Brinkum lediglich eine Chance, die aber unglücklich vergeben wurde, dazu erzielte Stefan Weber kurz vor dem Pausenpfiff noch ein Abseitstor. Dieses allerdings schien ein Weckruf für die zweite Halbzeit zu sein.

In der Abwehr nun durch die Hineinnahme vom Matze Lück deutlich stabiler drängte Brinkum auf den Ausgleich und erneut war es nach Vorarbeit von Victor Derr Stefan Weber, erneut war es Abseits, aber dieses Mal gab der Schiedsrichter den Treffer - das frühe 1:1 nach der Pause.

Holterfehn kam nun nur noch selten vor das Tor, Brinkum hingegen wollte den Sieg. Immer wieder stand nun der gute Gästekeeper im Brennpunkt des Geschehens, gegen den präzisen Schuss von Tim Kok ins obere linke Eck des Gehäuses war er aber machtlos. Das Spiel war nach gut 75 Minuten gedreht.

Holterfehn musste natürlich nun aufmachen und hatte auch gleich zwei brandgefährliche Szenen, doch ein schöner Brinkumer Konter, den Stefan Weber mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 abschloss, machte den Sack zu.

Am Ende war es ein mühsamer, aber aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung verdienter Erfolg für Brinkum.

 

 

 

14/10 2012

Frauen unterliegen TSV Lammertsfehn

Die Frauen des SV Frisia Brinkum traten am Gallimarktsamstag zu Hause gegen den TSV Lammertsfehn an. Die Zuschauer freuten sich auf ein Kreisligaduell zweier Spitzenmannschaften. Tatsächlich jedoch zeigten beide Teams keine gute Leistung, wobei der TSV immerhin 3 Tore zum Sieg erzielte. Torchancen gab es auf beiden Seiten zunächst wenige. Nach gut einer halben Stunde wechselte SVB-Trainer Karsten Kaster Offensivkraft Sophia Koppermann ein, die den Ball nach kurzer Zeit zum 1:0 im Tor unterbrachte. Doch quasi im Gegenzug zog eine Stürmerin des Gegners zentral an der Strafraumgrenze ab und knallte die Kugel unter die Latte. Die wenigen Brinkumer Möglichkeiten wurden kläglich vergeben. Noch vor dem Halbzeitpfiff kassierte Brinkum das 1:2, nachdem ein recht harmloser Schuss einschlug. In der zweiten Hälfte versuchte der Gastgeber noch durch eine gezielte Ansprache und einige Wechsel das Unentschieden zu schaffen. Das letzte Tor des Tages fiel jedoch wieder auf der anderen Seite. Nach einem Foulspiel im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Lammertsfehn verwandelte zum 3:1 Endstand.

 

 

 

13/10 2012

D-Junioren/SG Brinkum-Nortmoor: Erfolgreiche Woche in Bildern / Kreispokal-Rückspiel SG - Oldersum 4:0 / Punktspiel SG - Uplengen III 5:1












Beide Spiele boten: einen guten Torhüter - klasse Abwehr-Aktionen - rassige Spielszenen - Torjubel!


Es spielten...
... gegen Oldersum: Tammo Müller (TW), Jannik Schlüter, André Behrends, Sven Popko, Henning Seeber, Nils Janssen (3 Tore!), John de Haan, Luca Roelfsema (1 Tor) u. Marvin Janssen.
...gegen Uplengen: Tammo Müller (TW), André Behrends, Sven Popko, Henning Seeber (1 Tor), Nils Janssen (2 Tore), Erik Janssen (1 Tor), Luca Roelfsemae u. Marvin Janssen (1 Tor/8-Meter).

10/10 2012

Kreispokal: A-Juniorinnen ein Runde weiter



Das Hinspiel hatten die A-Juniorinnen gegen den SV Petkum mit 2:1 gewonnen. Der neue Modus im Kreispokal der Mädchen sagt jedoch, dass erst nach dem Rückspiel feststeht, wer eine Runde weiter kommt. Also waren die Gäste aus dem Landkreis Emden (die jetzt im LK Leer gemeldet sind) am 10. Oktober in Brinkum, um wieder ins Finale zu kommen. In der vergangenen Saison unterlag man nämlich genauso wie der SVB erst im Endspiel des Wettbewerbs.

 

Brinkum nahm gleich das Heft in die Hand, eine Minute nach dem Anpfiff gelang Lea Wolters nach schöner Vorarbeit von Merit Rabe das 1:0. Auch das 2:0 konnte Lea nach einer schönen Einzelleistung erzielen, das war dann auch der Halbzeitstand. Die Petkumer Mädels spielten wie schon im Hinspiel sehr körperbetont, das passte den Blauen gar nicht so gut. Vor allem fehlte mit Anna Lena Murrer, Claudia Simmering und Nane Schröder ein Großteil der Verteidigung. Trotzdem gelang erneut Lea der Treffer zum sicheren Weiterkommen..., dachten alle. Dann kam der große Auftritt der Petkumerinnen, 1:3, 2:3 und man durfte doch noch zittern. Letztlich kassierte man noch den 3:3 Ausgleichstreffer, was den Gastgeberinnen zum Einzug in die nächste Runde reichte.

 

Sehr erfeulich auf Brinkumer Seite war der Einsatz von Ina Wilken, die sich kurzfristig dem Team um Trainer Ingo Boelsen angeschlossen hat. Sie fiel durch einige gute Pässe in die Spitze und Übersicht im Spielaufbau auf. Speziell in der schlechten Personalsituation der Brinkumer in dieser Saison ist dieser Neuzugang ein echter Gewinn für die Mannschaft.

 

Das Foto zeigt von links: Lea Wolters, Tomke Schröder (zur Zeit verletzt), Merit Rabe und Ina Wilken

 

 

 

07/10 2012

Brinkum nur phasenweise im Spiel - 1:4 in Collinghorst

Eine ärgerliche 1:4 Niederlage musste die 1. Herren bei ihrem Auswärtsspiel in Collinghorst einstecken. Dabei muss sich Brinkum das Ergebnis selbst zuschreiben, denn es gelang nur phasenweise gutes Spiel und richtige Einstellung auf den Platz zu bringen.

Nach einer wenig spektakulären Anfangsphase ohne nennenswerte Torchancen waren es die Gastgeber, die mit ihrem ersten gefährlichen Angriff die Führung erzielen konnten. nach einem Fehler auf der rechten Seite konnte ein Mittelfeldspieler der Gäste frei aufs Tor zugehen, um dann stark abseitsverdächtig querzulegen, von wo der Stürmer den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

In der Folgezeit brachten beide Mannschaften keine nennenswerten Aktionen mehr zustande, so dass es mit einem 0:1 Rückstand "in die Kabinen" ging.

Eindringlich mahnte Trainer Peter Janssen mehr Engagement und Laufarbeit, aber auch mehr Zweikampfstärke an. Mit aggressiven Pressing sollte nun in Halbzeit 2 der Ausgleich erzwungen werden.

Doch das Gegenteil passierte, Collinghorst schnürte Brinkum von Anfang an ein und nur mit Glück und Geschick konnte ein höherer Rückstand verhindert werden. Mitten in diese Drangperiode hinein fiel dann aber nach toller Vorarbeit von Dennis Holtz der Ausgleich durch einen Kopfballtreffer von Carsten Kramer.

Und nun folgte die stärkste Phase der Brinkumer. Peter Janssen verfehlte mit einem schönen Kopfball das Tor nur Knapp, Hermann Eckhoff scheiterte freistehend am Torwart und vergab überhastet auch die Nachschusschance, sonst wäre zu diesem Zeitpunkt die Führung für Brinkum fällig gewesen.

Das Tor aber machten die Gäste, nach einer Ecke schlief die Abwehr kurz und der kopfballstärkste Spieler der Gäste wuchtete den Ball vom Elfmeterpunkt in den Winkel. Kurz darauf rutschte ein Brinkumer Abwehrspieler auf dem nassen Rasen aus und auch diese Chance ließen sich die cleveren Gäste nicht entgehen - 3:1 für Collinghorst! Von diesem Doppelschlag erholte sich Brinkum nicht mehr, zwar machte man nun auf, aber die Konzentration war weg und so gelang den Gästen aus diesmal eigentlich nicht mehr zu übersehender Abseitsposition sogar noch das 4:1.

Damit fielen die Tore zwar vom Zeitpunkt her jeweils ungünstig, insgesamt war Brinkum aber zu kurz im Spiel, als das ein Sieg verdient gewesen wäre. 

 

 

 

 

06/10 2012

Regen, Regen, Regen...



Der Wettergott meint es in diesen Tagen nicht besonders gut mit den Fußballern. Die Spiele vom Freitag und Samstag konnten in Brinkum und auch teilweise umzu nicht ausgetragen werden. Die Plätze waren einfach zu nass. Das Bild zeigt den Brinkumer Platz am Burgring Freitag gegen 14 Uhr. Die Herrenspiele finden morgen jeweils auswärts statt, wenn dort nicht auch noch abgesagt wird.

 

 

 

Nach oben

06/10 2012

D-Junioren: Brinkum/Nortmoor - VfL Ockenhausen 4:2



Die Mannschaft beim "Pausentee"


Einen recht eigenartigen Verlauf nahm die Partie der D-Junioren zwischen der SG Brinkum/Nortmoor und dem VfL Ockenhausen. 
Nach 45 Sekunden (!) erzielte Nils Janssen das 1:0  - nach 10 Minuten (!) stand es 4:0 durch noch dreimal Nils! Aber damit war das Pulver bereits verschossen. Das Spiel verlief danach relativ ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für Brinkum / Nortmoor. Torchancen wurde auf beiden Seiten reihenweise vergeben. Kurz vor der Pause gelang Ockenhausen per Konter das 1:4. Unmittelbar vor Spielende traf John noch ins eigene Netz.
Zwar wurde das Spiel siegreich gestaltet, aber mit dem Spielverhalten konnte man nicht unbedingt zufrieden sein. Es wurde zum Teil zu eigensinnig, fahrig und unüberlegt gehandelt. Jedoch auch solche Partien müssen erst gewonnen werden. Und insbesondere Einsatz, Kampf und Leidenschaft stimmten auch diesmal! Fazit diesmal: Hauptsache 3 Punkte eingesackt!
Es spielten: Tammo Müller (TW), André Behrends, Sven Popko, Henning Seeber, Nils Janssen, John de Haan, Luca Roelfsema u. Marvin Janssen.
 

 

 

03/10 2012

E-Junioren: Trotz hoher Führung noch um den Sieg gezittert

Am 29. September ging es für die E-Junioren gegen den TSV Lammertsfehn um Punkte. In der ersten Halbzeit lieferte die Mannschaft der SG Brinkum/Nortmoor ein gutes Spiel ab. In der Abwehr wurden wenige Chancen zugelassen, im Spiel nach vorne wurden die sich bietenden Torgelegenheiten sehr gut genutzt. So konnte man mit einem klaren 4:0 Vorsprung in die Halbzeit gehen. Als gleich nach Wiederbeginn das 5:0 erzielt wurde, schien keiner mehr am Sieg der SG zu zweifeln.


Doch innerhalb von zwei Minuten konnte Lammertsfehn auf 5:2 verkürzen, die junge Mannschaft wirkte ein wenig verunsichert. Selbst die besten Gelegenheiten wurden nun nicht mehr genutzt und der Rückwärtsgang stotterte ein wenig. Und so kommt es wie so oft: wer vorne die Chancen nicht nutzt, wird hinten hart bestraft. In den letzten beiden Spielminuten konnte der Gegner so noch zwei weitere Treffer erzielen und hatte in der Nachspielzeit sogar noch ein wenig Pech mit einem Pfostentreffer. Das ganze Spiel betrachtet, war es jedoch ein verdienter, aber auch glücklicher Sieg.



Tore:

0:1 (4.) Keno Bagger

0:2 (13.) Fabian Voß

0:3 (21.) Luca Krause

0:4 (23.) Fabian Voß

0:5 (28.) Dennis Kempen

1:5 (29.)

2:5 (30.)

3:5 (49.)

4:5 (50.)

 

 

 

30/09 2012

Großer Kampf nur teilweise belohnt - 1:1 gegen Burlage

Beide Male war Brinkum in der vergangenen Saison chancenlos gegen Burlage und hatte deftige Niederlagen einstecken müssen, die zahlreichen Ausfälle vor der Freitagabendpartie gegen Burlage machten nicht gerade Hoffnung auf Besserung, aber Trainer Peter Janssen forderte Kampfgeist ein und bekam diesen dann auch zu sehen.

Von Anfang an hielten die Blau-Weißen nicht nur dagegen, sondern hatten auch die besseren Torchancen. Lediglich bei Kontern waren die Gäste gefährlich, da Brinkum zu oft die Mitte offen ließ, wirklich hochkarätige Chancen ließ die Brinkumer Defensive aber nicht zu.

Dann aber, als sich alle bereits mit einem 0:0 Halbzeitstand abgefunden hatten, schlug Brinkum doch noch zu. Nach schöner Vorarbeit über außen traf Hermann Eckhoff zum nicht unverdienten 1:0 Führungstreffer.

Nach dem Wiederanpfiff geriet Brinkum erwartungsgemäß mehr unter Druck, stemmt sich aber mit vereinten Kräften immer wieder  gegen die körperlich robusten Burlager Angreifer. Bis zur 80. Minute hielt dann auch das Brinkumer Bollwerk, ehe ein Burlager Angreifer an der Strafraumgrenze nicht ernsthaft attackiert wurde und zum Unglück der Heimelf einen Kunstschuss auspackte, der zum 1:1 im Brinkumer Netz landete.

Keine der beiden Mannschaften wollten sich mit dem Ergebnis abfinden, so dass eine spannende und intensive Schlussphase folgte, am Ende trennte man sich aber insgesamt leistungsgerecht 1:1.

 

 

 

28/09 2012

A-Juniorinnen: Pokal- und Punktspiel gewonnen

Die A-Juniorinnen waren im Kreispokal erstmals im Landkreis Emden unterwegs. Mit dem SV Petkum hat sich eine Mannschaft aus dem Nachbarkreis hier angeschlossen, da dort diese Altersklasse nicht gespielt wird. In der ersten Runde des Kreispokals konnte Brinkum durch Tore von Geburtstagskind Janine Ulpts und Lea Wolters mit 2:1 gewinnen. Neu ist auch der Modus bei den Mädchenmannschaften, dass im Pokal der Sieger erst nach Hin- und Rückspiel feststeht.

 

Das Kreisligaspiel in Möhlenwarf gewannen die Mädels mit 11:1, nachdem es zur Halbzeit 4:0 gestanden hatte. Die Tore erzielten Lea Wolters (5), Rieke Voigt (3), Merit Rabe (2) und Anne Plöger.

 

 

 

26/09 2012

Frauen gewinnen 4:0 gegen Borussia Leer

Im ersten Heimspiel der Frauen wollte man ordentlich Gas geben. Die frühe Chance durch Tomke Poppen konnte von der Torhüterin noch geklärt werden. Dann kam Wiebke Lohmeyer über rechts, zog zur Mitte und hatte Glück, dass der Ball nach ihrem Schuss ins lange Eck der Torhüterin durch die Hände rutschte. Dieses frühe Tor sollte Sicherheit geben, aber man ließ die Zügel schleifen und es lief nicht mehr viel in der Vorwärtsbewegung. Die Borussia wurde nun stärker und die Abwehr der Blauen bekam nun Arbeit. Vor der Pause konnte man aber noch auf 2:0 erhöhen, Ina Heyen nutzte eine der wenigen Möglichkeiten, sie wurde im 16er klasse angespielt und ließ der Torfrau keine Chance. Dann zeichnete sich Sonja Kaster aus, als sie einen Freistoß der Gäste mit viel Mühe über die Latte lenken konnte. So ging es mit einem 2:0 in die Pause.


Im zweiten Abschnitt zunächst das gleiche Bild, die Borussia etwas stärker und Brinkum verhalten. Aber die Abwehr des SVB war an diesem Tag bombenstark, die Außen Nancy und Frauke ließen nichts anbrennen und innen sorgten Annika und Sabine dafür, dass der Ball nicht zum Tor kam. Mitte der zweiten Halbzeit dann der Doppelschlag, Tanja Folten mit einem Tunnel und Deike Willms lupft die Kirsche über die Torfrau hinweg zum 4:0. Jetzt lief der Ball zwar wieder besser, am Endergebnis änderte sich allerdings nichts mehr.

 

Fazit der Trainer: „Heute sahen die Zuschauer kein gutes Spiel, auf unsere Defensive war aber Verlass.“

 

 

 

25/09 2012

E-Junioren mit 1. Punktspiel

Die E-Jugend der SG Brinkum/Nortmoor musste im ersten Punktspiel der neuen Saison eine Niederlage gegen den FC Oldersum hinnehmen. Die SG geriet in der 4. Spielminute in Rückstand, welcher jedoch noch in der selben Spielminute durch einen schönen Spielzug ausgeglichen wurde. Danach machte Oldersum das Spiel und konnte mit einer 4:1 Führung in die Pause gehen.

Nach der Halbzeit wollten die Spieler der SG es besser machen und machten sofort Druck. Innerhalb von 2 Minuten konnte man den Rückstand auf 4:3 verkürzen, so daß bei den mitgereisten „Fans“ wieder Hoffnung auf eine Wende im Spiel aufkeimte. Doch leider wurden weitere Chancen zum Ausgleich liegen gelassen.

Es war nun lange Zeit (zwischenzeitlich 5:4) ein offenes Spiel. In dieser Phase spielte die SG sehr offensiv und die sich jetzt durch Konter bietenden Chancen wurden durch Oldersum eiskalt genutzt. Am Ende stand somit ein nicht unverdienter 10:4 Sieg für die Gastgeber fest.


„Man konnte in Phasen des Spieles erkennen, zu welch guten Leistungen die Mannschafft fähig ist. Wir müssen bloß lernen, dies über die komplette Spielzeit abzurufen", so die Betreuer.

 

1:0 (4.)

1:1 (4.) Luca Krause

2:1 (13.)

3:1 (19.)

4:1 (21.)

4:2 (28.) Keno Bagger

4:3 (29.) Thies Nuken

5:3 (30.)

5:4 (37.) Thies Nuken

6:4 (38.)

7:4 (40.)

8:4 (42.)

9:4 (45.)

10:4 (46.)

 

 

 


25/09 2012

E-Junioren Kreispokal: 11:2 gegen Vököfehn II

Die neu formierte E-Jugend der SG Brinkum/Nortmoor wurde im Kreispokalspiel kalt erwischt und geriet schon nach 90 Sekunden durch einen schönen Schuss mit 0:1 in Rückstand.Doch die Mannschaft ließ sich dadurch nicht beeindrucken und fand schnell die passende Antwort.Der Rückstand wurde innerhalb von acht Minuten in eine 3:1 Führung umgewandelt und zur Halbzeit wurde diese unter dem Jubel der Zuschauer auf 4:1 ausgebaut. Hier konnte man gute Ansätze im Zusammenspiel der Mannschaft erkennen, so das alle Tore schön herausgespielt waren.

Direkt nach Wiederanpfiff erzielt die Mannschaft das 5:1 und wurde daraufhin im Abwehrverhalten ein bisschen fahrlässiger, so das Völlenerfehn auf 5:2 verkürzen konnte. Im Spiel nach vorne jedoch lief es besser, und es konnten noch sechs weitere Tore erzielt werden.

Am Ende stand somit ein klarer und verdienter Sieg fest und bedeutet gleichzeitig den Einzug in die nächste Runde.

Die Meinung des Trainergespanns zu diesem Spiel war eindeutig:

“ Mit der ersten Halbzeit können wir vom Spiel her schon sehr zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit haben wir trotz des klaren Ergebnisses Phasenweise zu eigensinnig und zu offensiv gespielt, so das wir hinten zu große Lücken und Chancen zugelassen haben. Dies gilt es abzustellen. Trotzdem sind wir stolz auf die Mannschaft und freuen uns auf die nächsten Aufgaben mit diesem Team.“


Tore

0:1 ( 2.)

1:1 (6.) ; 2:1 (9.) ; 3:1 (14.) Thies Nuken

4:1 (20.) Jann Feldkamp

5:1 (26.) Luca Krause

5:2 (27.)

6:2 (29.) Thorben Arends

7:2 (33.) Thies Nuken

8:2 (36.) Janno Arends

9:2 (38.) Luca Krause

10:2 (42.) ; 11.2 (48.) Fabian Voß

 

 

 


24/09 2012

Last-minute-Sieg für 1.Herren - 2:1 gegen Hollen

Bis zur 87. Minute musste der SV Frisia Brinkum zittern, ehe Stefan Weber nach Vorlage von Carsten Kramer mit einem Solo durch die gesamte Abwehr der Gäste den hochverdienten Siegtreffer zum 2:1 erzielen konnte.

Verdient hatten sich die Hausherren diesen Sieg aber erst im zweiten Spielabschnitt, denn die erste Halbzeit bot nur in der Anfangsphase guten Fußball. Da spielte alleine Brinkum, aber bereits aus ihrer ersten Torchance machten die Gäste aus Hollen das 1:0. Nach einer scharfen Hereingabe konnte ein Gästespieler den Ball unbedrängt einschieben. In der Folgezeit verlor Brinkum total den Faden, verlor immer wieder in der Vorwärtsbewegung den Ball und Torhüter Dirk Züchner konnte noch soeben das 2:0 verhindern, womit dann aber auch sämtliche Gästetorchancen benannt wären.

Dann aber fiel kurz vor dem Pausenpfiff, als Brinkum so langsam wieder Gegenwehr zeigte, der zu diesem Zeitpunkt noch etwas glückliche Ausgleich. Christian Walter hatte den Ball hereingebracht, Hermann Eckhoff bugsierte das Leder mit dem Knie über die Linie.

Im zweiten Spielabschnitt nahm das Trainergespann einige Umstellungen vor und richtete klare Worte an das Team und so übernahm Brinkum dann auch vom Anpfiff weg die Spielkontrolle. Mehrere hochkarätige Chancen wurden aber liegengelassen und auch der Schiedsrichter wollte bei mehreren strittigen Szenen einfach keinen Strafstoß geben, so dass die kampfstarken und aggressiven Gäste aus Hollen lange Zeit auf einen Punktgewinnen hoffen durften, eher Stefan Weber kurz vor dem Ende diese Träume mit seinem Treffer zum 2:1 platzen ließ.

Für Hollen war dies sicherlich unglücklich, wer aber im ganzen Spiel nur zwei Torchancen erspielt, der darf sich nicht beklagen, wenn man am Ende mit leeren Händen dasteht. Brinkum konnte sich über den verdienten Erfolg und den Beginn einer Siegesserie (?) freuen.

 

 

 

23/09 2012

D-Junioren: 7:2 - Überzeugender Derby-Sieg in Holtland




Li.: War kaum zu bremsen: Nils Janssen mit 4 Treffer!
Re.: Guter Rückhalt - Torhüter Tammo Müller.


Die mitgereisten Eltern waren sich einig. Ihre Jungs hatten die beste Vorstellung in der letzten Zeit gezeigt. Gegen die älteren D-Junioren des SV Holtland gab es des öfteren begeisternden Applaus - der Sieg war nie in Gefahr. Bereits zur Halbzeit lag die Mannschaft mit 3:0 in Führung. Nils, Henning und Jannik waren für die Treffer zuständig, wobei der dritte Treffer besonders spektakulär war: Eine Ecke durch Nils von der linken Seite wuchtete Jannik von rechts kommend mit dem Kopf in den oberen linken Winkel.

Ein Lob gilt aber dem GANZEN Team. "Jeder erfüllt seine Aufgabe hervorragend.", waren sich Trainer Bernhard Zuidema und Co-Trainer Thomas de Haan einig.

Auch die zweite Halbzeit war ereignisreich. Nach dem 4:0 durch Nils kam Holtland zum 1:4, aber John stellte nach einer schönen Einzelleistung über der linken Seite den alten Abstand wieder her. Dann bekam der SV einen berechtigten 8-Meter zugesprochen - Torhüter Tammo Müller war machtlos. Zuvor und auch danach war er aber bei einigen Vorstößen der Holtländer mutig aus den Tor gestürzt und verhinderte damit den einen oder anderen Gegentreffer.

Bis zum Schluss blieben die Brinkumer/Nortmoorer überlegen. der spritzige Nils machte noch zwei "Buden", sodass an diesem Samstag ein überzeugender 7:2-Sieg heraussprang. 

Es spielten: Tammo Müller (TW), Erik Janßen, André Behrends, Sven Popko, Jannik Schlüter, Henning Seeber, Nils Janssen, John de Haan.

 

20/09 2012

A-Juniorinnen mit Niederlage

Am zweiten Spieltag stand für die A-Juniorinnen in der Kreisliga auswärts schon das schwerste Spiel an. Der SV Warsingsfehn konnte die Mannschaft der letzten Saison halten und starke Spielerinnen aus Timmel dazu gewinnen. Das Fehlen von Stürmerin Anne Klenner kann das Brinkumer Team gegen einen so starken Gegner nicht kompensieren. Trotzdem sahen die Zuschauer ein richtig gutes Fußballspiel, das die Blauen nach Rückständen jeweils durch Anschlusstreffer durch Merit Rabe und Janine Ulpts offen hielt. Beide Teams zeigten viele gute Kombinationen, es gab diverse Torschüsse auf beiden Seiten, die jedoch meistens von den gut aufgelegten Torhüterinnen vereitelt wurden.

 

Eine besonders gute Leistung zeigte Lea Kolsch von den C-Juniorinnen der SG Holtland/Brinkum, die einige Jahre jünger als ihre Gegenspielerinnen ist. Immer wieder konnte sie Angriffe des Gegners unterbinden und durch Flanken und Pässe Torchancen einleiten. Auch ihre Mannschaftskameradin Aylin Reitmeyer war mit von der Partie und zeigte, dass sie in dieser Klasse durchaus mitspielen kann. Die Begegnung gewann der Gastgeber, bei dem die Zugänge aus Timmel den Unterschied ausmachten, letztlich verdient mit 4:2.

 

 

 

16/09 2012

Frauen mit Derby-Sieg



Am 14. September ging es mit 15 Spielerinnen nach Nortmoor zum Derby. Bereits nach 10 Minuten gingen die Frauen von Brinkum durch Tanja Folten in Führung. Ina Heyen hatte sie rechts geschickt und sie schob die Kugel an der herrauslaufenden Torfrau vorbei. Das gab den Blauen Sicherheit und man ließ den Ball gut laufen, nur Möglichkeiten kamen dabei nicht heraus. Die Heimelf versuchte es mit Kontern, blieb vorm Tor aber harmlos. So ging es mit 1:0 in die Pause.

 

Nach dem Pausentee klappte beim SVB zunächst nicht viel, Nortmoor versuchte nochmal die Partie zu drehen, aber in der 60. Minute konnte Brinkum auf 2:0 erhöhen. Ein herrlicher Konter über rechts, direktes Spiel, Tanjas Flanke in den Strafraum und Inken direkt volley ins Tor. Nun hatten die Brinkumer das Spiel wieder im Griff, Frida wurde im Strafraum herrlich angespielt und sie versenkte die Kugel zum 3:0. Dann durfte Tanja sich wieder in die Liste eintragen, sie kopierte den ersten Treffer zum 4:0. Danach ließ man noch ein paar Möglichkeiten liegen und Nortmoor verkürzte auf 1:4. Kurz vor Schluss stellte Ina den alten Abstand mit einen Solo wieder her, Endstand 5:1.

 

 

Fazit: Man sah heute eine gute Mannschaftsleistung, wobei noch Luft nach oben vorhanden ist. Nortmoor konnte nicht aus dem Vollen schöpfen, es fehlten diverse Spielerinnen, die nicht zu ersetzen waren.

 

 

 

16/09 2012

Derbysieg!! - 5:1 in Nortmoor

Einen ungefährdeten 5:1 Sieg holte die 1. Herren beim Derby in Nortmoor. Dabei fing das Spiel alles andere als glücklich an, den Torhüter Dirk Züchner, der sich in der Zeit geirrt hatte, erschien eine Stunde zu spät, so dass mit Christian Walter ein Feldspieler das Tor hüten musste und der fing sich bereits schuldlos nach zwei Minuten den ersten Treffer, nach einer Freistoßflanke stellte sich die Brinkumer Hintermannschaft nicht clever an und unbedrängt köpften die Hausherren zur frühen 1:0 Führung ein.

Das wars dann aber auch für die Hausherren und bereits nach 15 Minuten hatte Brinkum durch Treffer von Hermann Eckhoff und einen verwandelten Strafstoß von Stefan Weber das Spiel gedreht.

In der Folgezeit spielte nur eine Mannschaft und das war der SV Frisia Brinkum. Mehrere gute Chancen wurden vergeben, dann überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem klaren Foulsspiel zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt und Stefan Weber verwandelte seinen zweiten Elfer zum 3:1.

Bereits im Gegenzug kam dann Nortmoor in den Genuss eines Strafstoßes und der bis dahin arbeitslos gebliebene Christian Walter parierte erstklassig und während Nortmoor noch trauerte setzte Brinkum einen tollen Konter, den Dennis Holtz mit einer fantastischen Direktabnahme zum 4:1 veredelte. So blieb es bis zur Halbzeit.

Auch im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild: Brinkum nicht in Galaform, aber dennoch den harmlosen Hausherren deutlich überlegen, bestimmte das Spiel, konnte aber seine Chancen nicht nutzen, so dass es fast 30 Minuten dauerte, ehe Rainer Kramer sich auf der linken Seite durchsetzen und auf 5:1 erhöhen konnte.

Beinahe mit dem Schlusspfiff durfte Torwart Christian Walter dann auch endlich wieder mitspielen, wieder gab es Strafstoß, wieder schoss der gleiche Spieler, wieder parierte Christian erstklassig!

Am Ende stand ein klares 5:1 für Brinkum, dass eigentlich höher hätte ausfallen müssen, das aufgrund des deutlich überforderten Gegners aber auch nicht zu großer Selbstzufriedenheit verleiten darf.

Am kommenden Sonntag muss Brinkum sich dann daheim gegen Hollen sicherlich steigern. Vorerst darf man sich aber über den zweiten Saisonsieg freuen.

 

 

 

17/09 2012

D-Junioren: 1:2 gegen C. Ihrhove nach großem Kampf



André erzielte den Anschlußtreffer

Einen Vorgeschmack auf die kommende Saison erhielten unsere Jungs der jüngeren D-Junioren. Die mit überwiegend älteren Spielern angetretene Mannschaft von Concordia Ihrhove erwies sich als der erwartet schwere Gegner.

 

In der ersten Halbzeit hielten die Brinkumer/Nortmoorer erstaunlich gut mit - leider machte sich das Fehlen von "Knipser" Nils Janßen von Beginn an sehr bemerkbar. So blieb es bis zur Pause beim 0:0.

 

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte verlief das Spiel noch ausgeglichen. Nach zehn Minuten aber erspielten sich Ihrhove eine Überlegenheit - das 0:1 war die logische Folge. Jetzt musste die SG sich dem zweiten Gegentreffer entgegenstemmen und nach vorne wurden keine nennenswerten Torchancen herausgespielt.

 

Schließlich kam auch das Pech dazu - Abwehrchef Jannik Schlüter musste verletzt einige Minuten pausieren. Das dadurch kurzzeitige Durcheinander in der Abwehr nutzten die Concordianer zum 2:0.

 

Aber so leicht wollten sich unsere Spieler nicht geschlagen geben. Sie bäumten sich nochmal auf und kamen jetzt zu Möglichkeiten, u. a. traf Marvin Janssen den Pfosten. Nach einem Eckball von Henning Seeber zwei Minuten vor Ende der Partie köpfte André zum 1:2-Anschlusstreffer ein (solch eine Kombination gab es bereits im letzten Pokal-Spiel in Oldersum). Dabei blieb es schließlich. Mit etwas Glück hätte die Mannschaft sich einen Punkt erkämpfen können.

 

 

 

Es spielten: Tammo Müller (TW), Erik Janßen, André Behrends, Sven Popko, Jannik Schlüter, Marvin Janssen, Luca Roelfsema, Henning Seeber, John de Haan.

 

 

 

14/09 2012

A-Juniorinnen mit gutem Start

Die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum sind gut in die Kreisliga-Saison gekommen. Hier spielt die Mannschaft von Trainer Ingo Boelsen mit einem Kader von 12 Mädchen in der stärkeren 11er-Staffel. Mit Anne Klenner, die für ein Jahr in Australien ist, fehlt eine starke Stürmerin. Tomke Schröder hat sich beim Voltegieren verletzt und fällt noch die gesamte Hinrunde aus, Hanna Janssen macht eine Pause und Janine Ulpts hat in der Ausbildung Arbeitszeiten, die fußballtechnisch sehr ungünstig liegen. Immerhin kann Ingo mit Aylin Reitmeyer und Lea Kolsch gelegentlich auf zwei Spielerinnen aus der C der SG mit Holtland zurück greifen. Lea und Shamis Omar-Diriye (mit Zweitspielrecht vom SV Nortmoor) haben dann auch gegen den VFB Uplengen gleich ihr erstes Punktspiel für die A-Juniorinnen bestritten.

 

Die Vorgaben des Trainers wurden richtig gut umgesetzt, tolle Kombinationen von hinten heraus führten oft zum Tor. Auch wurde sehr viel über außen gespielt, wo Sandra Boelsen von der rechten Seite diverse Flanken und Pässe schlagen konnte, die immer wieder für Gefahr sorgten. Besonders torhungrig war Lea Wolters, die 6 Buden machte. Zwei Tore erzielte Merit Rabe, Rieke Voigt und Anne Plöger trafen je ein Mal. So endete die Partie letztlich 10:2.

 

Am Donnerstag wartet nun der Favorit auf die Meisterschaft Warsingsfehn, der SV hat sich unter anderem mit einigen Spielerinnen vom SUS Timmel verstärkt. Die dünne Spielerdecke beim SVB sorgt wohl dafür, dass in diesem Jahr der Kampf um Platz 1 zwischen den Fehntjern und Detern ausgetragen wird.

 

 

 

11/09 2012

Ärgerliche Heimpleite gegen Idafehn

Eine ärgerliche, weil unnötige, 0:2 Heimpleite musste die 1. Herren am Sonntag gegen den TSV Idafehn hinnehmen.

Zwar konnte die 1. Herren lediglich 11 Spieler aufbieten und konnte von Glück reden, dass mit Bene zumindest ein Spieler der 2. Herren auf der Bank saß, aber für die insgesamt schwache Leistung der 1. Hälfte, in der man zu wenig Kampfgeist zeigte, sich taktisch ungeschickt verhielt und das Hauptaugenmerk auf den zugegeben nicht sehr glücklich agierenden Unparteiischen legte, durfte das keine Entschuldigung sein.

Dabei zeigten die Gäste ihrerseits zwar eine sehr robuste Spielweise und fielen durch viel Theatralik auf, aber nicht durch große Torgefahr. So fiel dann auch die Führung für Idafehn nicht aus dem Spiel heraus, sondern nach einem Standard. Nach einer lang geschlagenen Ecke erwies sich die Deckung als nicht konsequent genug in der Luft und über den eigentlich als Kopfballungeheuer bekannten Peter Janssen senkte sich der Ball ins Tor.

Im zweiten Spielabschnitt war deutlich zu erkennen, dass Brinkum den Ausgleich wollte, deutlich verbessert erspielte man sich ein Übergewicht, der letzte Pass wollte aber nicht gelingen. Leider gab es auch in der zweiten Hälfte viel zu viele Unterbrechungen und Diskussionen durch den jungen und noch unerfahrenen Referee, die immer wieder aufkeimenden Spielfluss zerstörten. So sorgte dann auch eine letzte Fehlentscheidung für das 2:0. Fernab vom Geschehen ließ sich ein Gegner auf Höhe des 16ers fallen und erhielt für sein Geschrei tatsächlich einen Freistoß. Brinkum ging Risiko und ließ seine Stürmer vorne, was Idafehn geschickt nutzte und allein gegen drei konnte Dennis Holtz nichts mehr ausrichten, so dass zwei Minuten vor dem Ende die Entscheidung gefallen war.

 

Brinkum zeigte ingesamt zu wenig gute Ansätze und vor allem in Spiel in die Spitze Schwächen und muss sich diesen Punktverlust selbst ankreiden lassen.

 

 

 

10/09 2012

Frauen mit erstem Sieg in der Kreisliga

Das erste Punktspiel der Kreisliga-Saison führte die Frauenmannschaft des SV Frisia Brinkum nach Flachsmeer. Die Viktoria nahm gleich von Beginn an ordentlich Fahrt auf und wäre in der Anfangsminute fast mit 1:0 in Führung gegangen, doch Torhüterin Sonja Kaster konnte retten. Nachdem unsere Frauen dann "wach" waren, drängten sie den Gegner in die eigene Hälfte und dominierten die ersten 20 Minuten deutlich. Ina Heyen war es, die nach vielen Torschüssen das ersehnte 0:1 erzielte, mit dem es auch in die Halbzeit ging. Nach Wiederanpfiff zeigte der VFL, wer der Herr im Hause ist und erzielte in kurzen Abständen die Treffer zum 2:1, Spiel gedreht. Ab der 65. Minute nahmen die Blauen das Heft wieder in die Hand und drückten auf den Ausgleich. Erneut Ina nahm aus der zweiten Reihe Maß und traf zum 2:2. Als Maike Burgwal im gegnerischen Strafraum durch ein Foulspiel zu Fall gebracht wurde, lief Inken de Buhr zum fälligen Elfmeter an. Diese Chance ließ sie sich nicht entgehen und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer. Die letzten Minuten ließ der SVB dann nichts mehr anbrennen und nahm die ersten drei Punkte der Saison mit nach Hause.

 

 

 

08/09 2012

D-Junioren: Guter Start in die neue Saison - 6:2-Erfolg im Kreispokal beim FC Oldersum



 

3:0 nach fünf Minuten (1:0 Henning Seeber, 2:0 u. 3:0 Nils Janßen) - das war die Basis für den 6:2-Sieg der neuen D-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor in der ersten Runde des Kreispokals. Dennoch war dies erst das Hinspiel - den Sack zumachen muss die Mannschaft dann im Rückspiel in Brinkum.

Bis zum 5:0 (zwei Tore durch André Behrends) spielten die Jungs sehr stark auf - vorne wurden die Chancen verwertet - hinten ließ man kaum was anbrennen. Erst kurz vor der Pause erzielte Oldersum dann doch das 1:5.

Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Jungs überlegen. Jetzt waren die Torgelegenheiten nicht mehr so zwingend. Nur André erzielte noch einen sehenwerten Kopfballtreffer nach einer sehr schönen Ecke von Henning. Ein Vorstoß von Oldersum wurde nicht konsequent unterbunden - somit gab es noch das zweite Gegentor.

Zu erwähnen ist noch die gute Leistung des derzeitigen Stamm-Torhüters Tammo Müller. Einige Male verhinderte er durch seinen beherztes Dazwischengehen einen weiteren Gegentreffer.

Es spielten: Tammo Müller (TW), Nils Janßen, André Behrends, Sven Popko, Jannik Schlüter, Marvin Janssen, Luca Roelfsema, Henning Seeber. 

 

04/09 2012

Frauen: Vorbereitung einmal anders ;)



Die Frauenmannschaft des SV Frisia Brinkum hat am 1. September eine Paddeltour mit anschließendem Grillen veranstaltet und sehr viel Spaß dabei gehabt. Einige haben das Paddeln mit Schwimmen verwechselt und sind mehrfach gekentert. Um ca. 16 Uhr hieß es Leinen los an der Paddel- und Pedalstation in Rorichum und an die Ruder. Nach ca. 700 Metern stand auch schon die erste Pause an, die Getränke dienten allerdings weniger der Stärkung, denn kurz darauf kenterten mit Sabine, Inken und Annika bereits die ersten, worauf sich der Rest vor Lachen kaum noch halten konnte. Nachdem das Boot aus dem Wasser geholt und entleert wurde, ging es weiter. Kurz nach Wiederaufbruch hieß es noch einige Male "Mann über Bord". Am Ortsgarten in Oldersum waren dann auch viele Zuschauer zum Lachen eingeladen. Irgendeiner hatte zwischenzeitlich Stationsbetreiber Holger Janßen angerufen, der dann mit dem Fahrrad zur Hilfe eilte. Nachdem auch noch das Boot mit Ina, Nancy, Tanja und Janna W. kopfüber im Wasser lag, traten die Kanuten die Rückreise an. Grillmeister Bernhard „Bommel“ Hickmann hatte schließlich schon die Kohlen auf dem Grill. Doch auch die Rückfahrt verlief nicht ganz unfallfrei, gut, dass es so schön warm war. Am Oldersumer Hafen wartete Holger auf einer Brücke mit einer Flasche Hafenwasser, um die Besatzung des „sicheren Bootes“ mit Sonja, Anna und Karsten und sorgte dafür, dass diese ebenfalls nicht ganz trocken wieder nach Rorichum kamen. Dort ließ man den Tag mit einer kleinen Grillfeier ausklingen. Wenn nun recht zügig die ersten Punkte in der Kreisliga eingefahren werden, sollten die Verantwortlichen über eine Wiederholung im nächsten Jahr nachdenken, die Spielerinnen wären wohl begeistert. Die Lachmuskeln wurden bei dieser Trainingseinheit auf jeden Fall ordentlich beansprucht.

 

 

 

26/08 2012

A-Juniorinnen: Kreispokalfinale verloren

Das Kreispokalfinale der A-Juniorinnen stand in diesem Jahr nicht unter einem nicht so gutem Stern. Bereits Tage vor dem Spiel erfuhr Trainer Ingo Boelsen, dass beim Gegner der SG Warsingsfehn/Timmel Spielerinnen der Niedersachsenligamannschaft vom SUS Timmel eingesetzt werden sollten. Da diese allerdings im Bezirkspokal und in der Saison gespielt hatten, ging Brinkum davon aus, dass sie auf Kreisebene nicht einsatzberechtigt wären. Nach Rücksprache mit dem Vorsitzenden des Kreisjugenausschusses Hermann Weiland nahm Ingo Kontakt mit dem Leiter Spielberechtigung/Passwesen Herrn Serra beim Niedersächischen Fußballverband in Barsinghausen auf. Der vertrat die Ansicht, dass die entsprechenden Spielerinnen festgespielt waren und somit nicht spielen durften.

 

Trotzdem hatte der von Hermann Weiland erlassene Bescheid, wonach die Mädchen aus der Niederachsenliga mitspielen durften, Bestand. Der SVB-Trainer empfand das als sehr ungerecht hatte natürlich Probleme seinem Team zu erklären, warum das Spiel so angepfiffen werden durfte. Die Trainerin der SG bescherte ihrer Mannschaft mit den zusätzlichen Spielerinnen mit 3:2 schließlich den Kreispokal, wobei die Blauen den Sieg nach Meinung der Zuschauer sogar verdient hätten.

 

 

 

 

 

 

Brinkum verliert unter Wert - 1:4 in Uplengen

Mit 1:4 musste sich der SV Brinkum klar in Uplengen geschlagen geben, nach einer Niederlage sah es aber lange Zeit nicht aus.

Vielmehr erwies sich Brinkum den favorisierten Uplengern als jederzeit ebenbürtig. Lediglich einen Schuss aus spitzem Winkdel konnten die Hausherren in 40 Minuten für sich verbuchen, Brinkum dagegen schien der Führung deutlich näher zu sein. Dann aber unterlief Carsten Kramer eine Flanke und wie aus dem Nichts führte Uplengen mit 1:0.

 

Gleich nach dem Wiederanpfiff ging Brinkum noch bissiger in die Zweikämpfe und drängte auf den Ausgleich und ausgerechnet der Pechvogel der 1. Halbzeit drosch den Ball nach schöner Vorarbeit über rechts in die Maschen der Hausherren - das verdiente 1:1.

In der Folgezeit wirkten die Hausherren stark verunsichert, während Brinkum weiterhin ein gefälliges Spiel zeigte.

Dann aber war es erneut Uplengen, das traf. Nach schönen Anspiel ging Uplengen frei aufs Brinkumer Tor zu, den ersten Schuss konnte Torhüter Dirk Züchner noch im Hinauseilen blocken, dann aber reagierten die Gastgeber schneller als die brinkumer Defensive und an drei auf der Linie stehenden Spielern vorbei fand der Ball den Weg ins Tor.

Brinkum zeigte sich von diesem Rückstand angeknockt und innerhalb von wenigen Minuten erhöhten die Gäste nach zwei nahezu identischen Abwehrfehlern auf 4:1.

Auch wenn die Blau-Weißen in der Folge wieder ins Spiel fanden und sich zumindest um Ergebniskosmetik bemühten, war der Drops an diesem Abend gelutscht. Die in den entscheidenden Momenten entschlossener wirkenden Uplenger verdienten sich den Sieg durch gnadenlose Effizienz, während Brinkum sich zumindest über die erneut guten Ansätze freuen durfte. Denoch überwog insgesamt der Ärger über eine in dieser Form unnötige Niederlage.

 

 

 

26/08 2012

Verdienter Erfolg nach Leistungssteigerung - 3:0 gegen Rhauderfehn II

Im zweiten Saisonspiel gab es für die erneut personell noch angeschlagene 1.Herren den ersten Dreier. Wie schon in der Vorwoche begann Brinkum gut, ließ dann aber den Gegner besser ins Spiel kommen. Nach optisch überlegenen 10 Minuten hatten die Gäste dann auch prompt ihre erste Großchance, Torhüter Dirk Züchner konnte den Schuss aus 18 Metern aber noch soeben um den Pfosten lenken. Aberdamit war auch das Grundproblem der 1. Halbzeit offenkundig, denn im Mittelfeld war Brinkum nicht eng genug an den Leuten, so dass Rhauderfehn immer wieder flanken und schießen konnte. Dank einer insgesamt starken Abwehrleistung, gelang den Gästen aber nichts Zählbares, vielmehr nutzte Brinkum seine Qualitäten beim Kontern und nach gut 35 Minuten wurde der Körpereinsatz von Hermann Eckhoff belohnt und Ball und Gegner landeten hinter der Linie - 1:0 für Brinkum! So blieb es dann auch bis zum Pausenpfiff.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich Brinkum dann im Mittelfeld deutlich presenter und aggressiver, Rhauderfehn kam kaum noch gefährlich vors Tor, vielmehr drängte die Heimelf auf die Vorentscheidung und die fiel dann auch nach schöner Vorarbeit von Tim Kok über außen durch Victor Derr, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste.

In der Folgezeit zeigte sich Rhauderfehn angeschlagen von dem Rückstand und fand nicht mehr ins Spiel zturück, vielmehr setzte Hermann Eckhoff mit einem schönen Konter zum 3:0 den verdienten Schlusspunkt unter ein gutes Spiel und einen verdienten Heimerfolg.

 

 

 

 

22/08 2012

Neuer Trikotsatz für die G-Junioren



Dr. Sven Löwe (links) hat einen neuen Trikotsatz für die G-Junioren gesponsert. Vor dem Jugendspieltag am 15. Juli in Nortmoor ist das obige Foto entstanden. Mit den neuen Trikots hat die Mannschaft bei dem Turnier dann auch kein Spiel verloren und mit 2 Unentschieden und 2 Siegen den 2. Platz in ihrer Gruppe belegt. Ergebnisse spielen in dieser Altersklasse allerdings keine Rolle, alle sind mit Spaß bei der Sache. Das Team um Trainer Peter Janssen hat als Dankeschön für Sven und seine Frau einen Rundflug über Ostfriesland besorgt. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die Unterstützung!

 

 

22/08 2012

Sportwoche: Bullriding, auch die alten Hasen am Start



Beim Bullriding auf der Sportwoche ließ es sich auch Jochen "Kutsche" Kutschera nicht nehmen dem wilden Stier zu zeigen, wo der Hammer hängt. Er machte schließlich eine ebenso gute Figur wie bei seinem Lieblingssport, dem Boßeln. Auf Grund seiner kleinen Größe war auch das "Aufsitzen" eine kleine Show für sich. Christa Janssen erkannte ein leichtes Problem und kam dem Cowboy zur Hilfe. Sie drückte, schob und zog solange an Kutsche herum, bis er den Bullen unter sich hatte.

 

 

 

18/08 2012

In Freundschaft gegen den KSV Kevelaer



Die A-Juniorinnen bestritten am 17. August ein Freundschaftsspiel gegen den KSV Kevelaer. Die Mannschaft aus der Nähe von Krefeld war für ein Wochenende auf "Eickers Hof" in Königsmoor untergebracht. Auf dem Programm standen Spiele gegen den SVB und den JFV Leer, außerdem war man an der Nordseeküste in Bensersiel. Das Spiel in Brinkum war eine Partie auf Augenhöhe, in der es rauf und runter ging. Schiedsrichter Kevin Bontjer pfiff nach Absprache drei mal 20 Minuten, um den Mädels bei den hohen Temperaturen Gelegenheit zum Trinken zu geben. Den Gastgebern standen lediglich 9 Spielerinnen zur Verfügung, der Sturm war noch im Urlaub. So ging nach vorne zunächst auch nicht viel, was der Zwischenstand von 0:2 auch aussagt. Die Gäste kombinierten gut und kamen immer wieder gefährlich vor den Kasten von Torhüterin Jill Dirks. KSV-Trainer Frank Tepaß war von der idyllischen Brinkumer Sportanlage am Burgring angetan und bedankte sich mit einem Gastgeschenk. Nach dem Spiel, das durch Tore von Anna-Lena Murrer, Anne Plöger und Tanja Folten noch 3:2 endete, ging man noch zusammen auf ein Eis zu "Mecki" ins Jägerstübchen und vereinbarte, dass es ziehmlich sicher im kommenden Jahr zum Rückspiel am Niederrhein kommen wird.

 

 

 

20/08 2012

Unglücklicher Saisonstart - 0:3 bei Filsum II

Mit einer insgesamt verdienten Niederlage startete die 1. Herren in die neue Saison. Bei hochsommerlichen Temperaturen musste Brinkum zudem auf zahlreiche Spieler verzichten. so dass mit Christian Dames lediglich ein Auswechselspieler zur Verfügung stand.

Dennoch begann man gegen die favorisierte Heimmannschaft gut und setze den Gegner unter Druck. Dann aber nahmen die Gäste eine Elfmetereinladung dankbar an und führten nach knapp 15 Minuten überaus schmeichelhaft mit 1:0.

Brinkum verlor in der Folgezeit zunehmend den Faden und kreierte in der gesamten 1. Halbzeit keine einzige Torchance. Die Gastgeber waren zwar optisch nun überlegen, aber auch sie hatten in der gesamten ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance. Dennoch erhöhten sie mit einem fulminanten Sonntagsschuss aus 25 Metern Entfernung noch vor der Pause auf 2:0.

 

Nach dem Wiederanpfiff versuchte Brinkum nun mehr für die Offensive zu tun und öffnete das Spiel, das Tor machten aber erneut die Gastgeber. Nach einem langen Ball erreichte der frei durchgebrochene Spieler den Ball vor dem Torhüter und schlenzte ihn technisch gelungen vom Strafraumeck ins verwaiste Tor zum 3:0.

Damit war das Spiel natürlich vorzeitig entschieden, auch wenn das stellenweise sehr rüde Einsteigen der Filsumer nach 60 Minuten mit einem Platzverweis geahndet wurde und Brinkum in Überzahl nun wieder die Initiative übernahm. Mehr als ein glänzend parierter Volleyschuss von Peter Janssen und ein strammer Schuss von Christian Dames, der das gegnerische Gehäuse nur knapp verfehlte,  kamen dabei aber nicht heraus.

 

Am Ende siegte Filsum verdient, wenn auch etwas zu hoch, mit 3:0 und Brinkum muss nun auf das kommende Heimspiel gegen Rhauderfehn hoffen, um erste Punkte sammeln zu können.

 

 

 

 

18/08 2012

4. International Security Cup




Eine feste Größe in der Sportwoche des SV Frisia Brinkum ist der International Security Cup. A-Juniorinnen-Trainer Ingo Boelsen (rechts) hatte ein Teilnehmerfeld von 8 Mannschaften, die in zwei Gruppen auf Kleinfeld die Sieger ermitteln sollten. Bettina Buss aus der Marketingabteilung der International Security Group begrüßte vor Anpfiff die Spielerinnen und Gäste. Sie betonte ausdrücklich den Wunsch der Firma, den Mädchen des SVB auch künftig die Treue halten zu wollen. Gerne helfe man dem Team aus Brinkum bei der Bewältigung seiner Aufgaben, damit auf und auch neben dem Platz alles etwas einfacher ist. Bereits seit Gründung der Mannschaft im Jahr 2006 leistet das Sicherheitsunternehmen aus Leer großzügige Unterstützung für die Blauen.

 

Den ersten Platz des Turniers sicherte sich der TUS Detern vor der SG Filsum/Hesel I und den Sportfreunden aus Möhlenwarf. Außerdem waren der SV Nortmoor, der SC Rhauderfehn, die SG Filsum/Hesel II, der Gastgeber und außer Konkurrenz die Frauen des SVB dabei.

 

Nach dem Endspiel wählten die Trainer mit Michelle Dirks (Filsum/Hesel) die beste Torhüterin des Tages, die dann beim abschließenden Neunmeterschießen der Trainer im Kasten stand. Dabei sicherten sich Detern, Nortmoor und Filsum/Hesel jeweils einen Umschlag für die Mannschaftskasse.

 

 

 

18/08 2012

Sportwoche: Bullriding eine Herausforderung!



Am letzten Tag der Sportwoche präsentierten die Verantwortlichen des SVB noch ein Highlight. Das "Bullriding" stand auf dem Programm. Fußball-Obmann Peter Janßen musste als Moderator der Veranstaltung anfangs hart arbeiten, um die ersten Freiwilligen auf das drehende, bockende Untier zu bekommen. Aber nach und nach wurde die Neugier größer und letztlich waren eine ganze Menge Versuche dabei, um die beste Zeit des Abends zu erreichen. Die "Reiter" hatten dabei mindestens genauso viel Spaß wie die Zuschauer, die den Wettbewerb oft lautstark mit Gesang, Trommeln und Klatschen begleiteten. Auch der 1. Vorsitzende Michael Hasseler (Foto) ließ es sich nicht nehmen, den Gästen eine tolle Show zu bieten.

 

 

 

10/08 2012

Starke Schiedsrichter-Abteilung



Sämtliche Schiedsrichter des SV Frisia Brinkum kamen im Rahmen der Sportwoche zusammen, um aktuelle Fotos für die Presse und Homepage zu machen. Damit hat Ingo Boelsen nun die Grundlage für eine zeitnahe Erneuerung der Seite der Schiedsrichter, die persönlichen Daten werden dann ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht.

 

Oben von links: "Fritz" und Jan Mansholt, Karsten Kaster

Unten von links: Janna Poppen, Imke Lohmeyer, Kevin Bontjer, Harald Mansholt

 

 

 

10/08 2012

Turnier der 2. Herren: Ockenhausen siegt



Am Donnerstag stand bei der Sportwoche ein Turnier der 2. Herren des SVB (Foto) an, der SV Wymeer-Boen sagte leider ab. Damit spielte zunächst der Gastgeber gegen den TSV Hesel II. Brinkum hielt gut mit und kam auch zu diversen Chancen, diese konnten jedoch nicht verwertet werden. Die Grünen machten es besser und gewannen mit 4:0. Gegen Ockenhausen sollte nun der Turniersieg eingespielt werden, doch die junge, schnelle Mannschaft des VFL hatte etwas dagegen und hielt den Ausgang des Wettbewerbs mit einem 3:0 offen. In der letzten Partie des Abends sicherte sich dann Ockenhausen mit einem 2:0 über Brinkum den Umschlag mit der Nummer 1 für die Mannschaftskasse. Hesel wurde Zweiter und die Blauen Dritter.

 

Die Veranstaltung war gut besucht. Der Burgunderbraten und das Weizenbier des "Bayerischen Abends" kamen bei den Gästen gut an.

 

 

 

Überaschung bleibt aus - Brinkum unterliegt Hollen 0:2



Im Kreispokal traf der SV Frisia Brinkum in diesem Jahr in der ersten Runde auf den Kreisligisten aus Hollen. Dieser trat zwar nicht in Bestbesetzung an, galt aber natürlich dennoch als klarer Favorit.

Davon war aber in den ersten 15 Minuten nichts zu sehen, Brinkum bestimmte das Spiel und hatte einige gute Chancen, ehe Hollen seinerseits besser ins Spiel kam. Torchancen ergaben sich für die Gäste dennoch nur wenige, um so bitterer für den SV Frisia Brinkum, dass die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff doch noch die schmeichelhafte Führung erzielen konnten. Vorausgegangen war zudem eine Fehlentscheidung des sonst gut leitenden Unparteiischen, der den sich klar im Aus befindlichen Ball nicht erkannte. Nach einer Flanke zog ein Gästestürmer im 16er relativ unbedrängt ab und traf so zum 1:0 Pausenstand.

 

In der Pause sprach Trainer Peter Janssen auch einige Dinge an, die ihm noch nicht gefallen hatten, und forderte die Mannschaft auf, jetzt noch engagierter das Ergebnis zu wenden, doch die ersten zwanzig Minuten gehörten klar den Gästen, die das Ergebnis nicht verwalten wollten, sondern auf das 2:0 drängten, das dann auch in der 60. Minute fiel.

Brinkum spielte vergeblich auf Abseits und ein frei durchbrechender Stürmer lupfte den Ball gekonnt zum 2:0 für Hollen ins Tor.

Von diesem Schock erholte sich Brinkum nur langsam, dennoch versuchten die Hausherren alles, machten mehr auf und kamen wieder besser ins Spiel. In der 75. Minute schien dann die Wende möglich, aber ein an Rainer Kramer verschuldeter Foulelfmeter konnte nicht verwandelt werden.

In der letzten Viertelstunde gab es Chancen auf beiden Seiten, doch es blieb letztlich bei einem insgesamt verdienten Erfolg für den FTC Hollen.

Brinkum muss zwar nicht unzufrieden sein mit der eigenen Leistung, dennoch wäre in diesem Spiel auch mehr möglich gewesen. Insgesamt war aber auch in diesem  Spiel die insgesammt positive Entwicklung der Mannschaft in den letzten Wochen erkennbar.

 

 

 

08/08 2012

Topspiel der Woche: Ihrhove siegt



Das Topspiel der Sportwoche fand am Dienstag statt. Der Bezirksliga-Vizemeister der abgelaufenen Saison SV Concordia Ihrhove (auf dem Foto unten) testete gegen den Kreisliga-Aufsteiger SV Stücklingen. Das Spiel und sicher auch das Motto "Griechischer Abend" zogen viele Zuschauer an. Ihrhove konnte schon in der ersten Minute nach einem schnell ausgeführten Freistoß in Führung gehen. Der SVS hielt gut mit und verteidigte nach einem schönen Kopfballtor ein 1:1 Unentschieden bis zur Pause. Im zweiten Durchgang erhöhte der Favorit aus Westoverledingen noch auf 4:1. Die Verantwortlichen des SV Frisia Brinkum bedankten sich bei den Trainern Wolfgang Behrends (SVS) und Dieter Willems (Ihrhove) für das Spiel, das von Schiedsrichterin Imke Lohmeyer mit ihren Assistenten Jana Poppen und Dominik Kustos souverän geleitet wurde.

 

 

 

07/08 2012

Erster Tag der Sportwoche: Frauenturnier




Am Montag Abend fand das Frauenturnier im Rahmen der Sportwoche des SV Frisia Brinkum statt. Die Mannschaften traten als 9er-Teams an und spielten jeder gegen jeden. Am Ende hatte Borussia Leer die Nase vorn, den zweiten Platz belegte Möhlenwarf vor Nortmoor, Vierter wurde der Gastgeber. 

 

Foto 1: oben die Sportfreunde aus Möhlenwarf, unten Borussia Leer

Foto 2: oben der SV Nortmoor, unten der SV Frisia Brinkum

 

 

 

Einlösung des Rundfluges über Brinkum


Im Rahmen des Brinkumer Festes gewann Keno Bagger einen Rundflug über Brinkum. Hier der Beweis, dass der Preis eingelöst wurde. Kurz vor dem Start sitzt Keno bei Uwe Janssen im Flugzeug.
Nach Angaben von Tamara Bagger hat Keno den Flug gut überstanden und hat auch viel Spaß gehabt.
Danke an dieser Stelle an den Sponsor des Preises: Uwe Janssen




29/07 2012

Erster Test vielversprechend - 3:4 gegen Nüttermoor

Das erste reguläre Testspiel der 1. Herren darf als durchaus gelungener Einstand für das Trainerteam Derr/Janssen gewertet werden.

Nach intensiver Vorbereitung und einem engagierten Trainingssamstag zeigte die Manschaft am Sonntag trotz schwerer Beine viele gute Ansätze und, wie es immer so schön heißt, die Handschrift der Trainer war zu erkennen, denn das klar vorgegebene und auch geübte taktische Konzept setzen die Spieler über weite Strecken gegen die zwei Klassen höher spielenden Gäste aus Nüttermoor gut um.

Dennoch fiel das 1:0 für die Gäste früh, ein unnötiger Ballverlust war vorausgegangen. Doch auch Brinkum, das grundsätzlich natürlich defensiv ausgerichtet war, setzte durchaus Akzente und so war es Hermann Eckhoff, der nach einer am Samstag einstudierten Kombination zum 1:1 Ausgleich traf.

Nach gut 25 Minuten ließ bei Brinkum aber die Konzentration nach, die Laufbereitschaft war nicht mehr so gegeben, so dass es an Anspielstationen mangelte und die Räume nicht mehr optimal verdichtet wurden. So konnte Nüttermoor dann bis zur Pause standesgemäß auf 3:1 erhöhen.

 

In der Halbzeitpause wurden die Fehler klar angesprochen und das Team setzte die Vorgaben diesmal konsequenter und kontinuierlicher um. Erneut Hermann Eckhoff war es dann auch, der kurz nach Beginn der zweiten Hälfte eine schöne Hereingabe von Tim Kok zum 2:3 Anschlusstreffer verwandeln konnte.

In der Folgzeit machten die Gäste zwar das Spiel, die Brinkumer Defensive konnte die meisten Angriffe aber mit viel Einsatz zumeist entschärfen, einmal aber kamen die Gäste dann doch frei zum Abschluss und konnten so erneut auf 2:4 erhöhen.

Brinkum machte aber konsequent weiter, der eingewechselte Udo Baumann sorgte nochmals für neuen Schwung und Ballsicherheit und so konnte Brinkum mit einem sehenswerten Lupfer von Tim Kok den 3:4 Schlusspunkt setzten.

Insgesamt durfte Mannschaft und Trainergespann mit diesem ersten Eindruck wohl zufrieden gewesen sein, am Montag wird die 1. Herren auf der Sportwoche in Stikelkamp hoffentlich an die gezeigte Leistung anknüpfen können. 

 

 

 

 

24/07 2012

Arbeitskommando für die Sportwoche am 4.8. um 10 Uhr


 

 

Die Sportwoche des SV Frisia Brinkum naht, vom 6. bis 11. August soll am Burgring wieder richtig Betrieb sein. Am Samstag, den 4. August sind viele fleißige Helfer gefragt, um Zelte und Buden aufzubauen und die anderen Vorbereitungen zu treffen. Der Festausschuss würde sich freuen, wenn ab 10 Uhr ein paar Freiwillige kommen, damit die, die ohnehin immer dabei sind, ein bisschen Unterstützung erhalten. Wenn dann alle so mit anpacken, wie auf dem Foto zu sehen ist, haben die Beteiligten sich die reichlich vorhandene Verpflegung auch verdient.


Programm der Sportwoche

 

 

 

 

 

 

25/07 2012

Großzügige Unterstützung der Raiba Moormerland



Auch in diesem Jahr hat der SV Frisia Brinkum wieder eine großzügige Spende von der Raiffeisenbank eG Moormerland erhalten. Für die Durchführung des Kinder-Fußballcamps vom 20. bis 22. Juli zahlte das Kreditinstitut 1.000,00 € an den SVB. Darüber freuten sich nicht nur die Verantwortlichen des Vereins, auch die Eltern der teilnehmenden Kinder mussten entsprechend nicht so tief in die Tasche greifen. So hatte die ganze Veranstaltung nicht nur einen sportlichen, sondern besonders auch einen sozialen Charakter. Spaß hatten alle genug, auch beim Fototermin, bei dem die symbolische Scheckübergabe festgehalten wurde. Der Vorstand und Organisator Peter Janssen bedanken sich auch an dieser Stelle nochmals für die Hilfe.

 

 

 

22/07 2012

Fußball-Camp: Der Sonnengott auf Brinkumer Seite



Zum zweiten Mal nach 2011 fand auf dem Gelände der Westergaste-Schule ein Fußball-Camp des SV Frisia Brinkum für Kinder und Jugendliche statt. Wochenlang war das Wetter sehr beständig, das heißt beständig schlecht mit wenigen Sonnenstrahlen an einigen Tagen. Selbst Freitag Mittag gab es noch einen ordentlichen Regenschauer, doch dann war Schluss mit nass, die Sonne kam durch und schien quasi von der Ankunft der Kinder am Freitag bis zum Ende am Sonntag. Das freute natürlich alle Kinder, Trainer, Betreuer, Eltern und Helfer. Besonders aber durfte man sich für Camp-Organisator Peter Janßen (Foto) freuen. Seine Vorbereitungen für diese drei Tage wurden durch das schöne Wetter belohnt. Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß und würden sicher auch im nächsten Jahr ein Camp des SVB begrüßen. An dieser Stelle werden künftig noch einige Bilder erscheinen, um die positiven Eindrücke zu vermitteln.

 

 

 

15/07 2012

Großer G-Junioren-Spieltag in Nortmoor



Am 15. Juli fand auf der Anlage des SV Nortmoor ein großer G-Junioren-Spieltag statt. Der NFV-Kreis Leer richtet diese Turniere in regelmäßigen Abständen bei verschiedenen Vereinen aus. Diese Wettbewerbe wurden vor einigen Jahren ins Leben gerufen, eine Saison mit wöchentlichen Spielen in einer Liga gibt es bei den Jüngsten nicht. So kamen dann über 20 Mannschaften über den Tag verteilt nach Nortmoor, um Punkte zu holen. Die Bewirtung übernahm der  SVN. Brötchen, Bratwurst, Pommes, Getränke und Süßes für die Kinder wurden angeboten. Zur Begeisterung der Anwesenden spielte das Wetter perfekt mit. Bei Sonnenschein traten dann nachmittags auch die Mädels und Jungs von der SG Nortmoor/Brinkum mit ihren Trainern Peter Janßen (links) und  Christian Grosser (rechts) an. Schiedsrichter-Chef Hermann Venekamp sorgte für fachliche Qualität an der Pfeife. Diverse "Jungschiedsrichter" hatte er zum reibungslosen Ablauf der zahlreichen Partien mitgebracht. Eltern, Trainer, Organisatoren und vor allem die Kleinen hatten eine Menge Spaß. Zwar floss hier und da auch mal eine Träne wegen einer Niederlage, aber die Freude und Lust am Fußballspielen standen eindeutig an erster Stelle.

 

 

 

14/07 2012

E-Juniorinnen beim Turnier in Hesel



Die E-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum waren am 14. Juli zu Gast beim TSV Hesel. Dort fand im Rahmen der Sportwoche ein Turnier mit 8 Mannschaften statt. Zwei Mal konnten die Mädels um Trainer Udo Baumann ein Unentschieden erreichen, in den anderen Spielen wurden keine Punkte eingefahren. Bei wechselhaftem Wetter sahen die Zuschauer Begegnungen mit guten Kombinationen und schönen Toren. Das Foto zeigt die Spielerinnen des SVB mit Udo, zur nächsten Saison wechseln einige von ihnen in die D-Juniorinnnen.

 

 

 

12/07 2012

D1 SG Brinkum/Nortmoor: Kreispokalsieger durch einen 1:0 Sieg gegen Warsingsfehn I



Nach der Hallenkreismeisterschaft nun der zweite Titel für die SG Brinkum/ Nortmoor. Am 7. Juli spielten wir im Endspiel auf neutralem Platz auf der Anlage von Germania Leer gegen Warsingsfehn I.

 

Die ersten 10 Minuten waren wir sehr konzentriert und hätten mit zwei Großchancen durch Arne Janßen in Führung gehen können, der Ball verfehlte aber jedes Mal knapp das Tor. Mitte der ersten Halbzeit kam Warsingsfehn besser ins Spiel und hatte einige gute Chancen die Führung zu erzielen. Es blieb aber dank der guten Abwehrleistung und taktischen Einstellung beim 0:0 zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte hatten wir Warsingsfehn gut im Griff. Aiko Holle verfehlte durch einen schönen Volleyschuss nur knapp das Tor. Mathias Buß rückte nun von der Abwehr ins Mittelfeld auf, um mehr Druck nach vorne auszuüben. Dieses gelang auch sehr gut, doch ein Tor wollte nicht fallen. 10 Minuten vor Schluss kam Jonas Penning dann über links durch und setzte einen 40 m Sprint an. Er überspielte die gesamte Abwehr und schoss mit gefühlten 100 km/h unhaltbar den Ball ins Tor. Die letzten Minuten waren noch einmal spannend, aber die Abwehr mit Torwart Yannik Marcel behielt den Überblick und konnte sogar in der letzten Minute nur mit vereinten Kräften auf der Linie noch eine Chance der Fehntjer vereiteln. Es blieb beim verdienten 1:0 Sieg. Alle Spieler sind in dem Spiel trotz großer Hitze über sich hinausgewachsen und haben dieses Pokalfinale auch verdient gewonnen.

 

 

 

03/07 2012

A-Juniorinnen-Kreispokal: Letzter Test sehr positiv


Das Vorbereitungsspiel für das Kreispokalfinale der A-Juniorinnen am kommenden Sonntag verlief sehr gut. Gegen das starke B-Mädchen-Team von BW Filsum holten die Blauen einen verdienten 9:2 Sieg. Die Tore erzielten Anne Klenner,  Lea Wolters (je 4) und Anna-Lena Murrer, die eine Flanke über den Kopf des Gegners ins Tor bugsierte. Eine sehr gute Leistung sah Trainer Ingo Boelsen von Torhüterin Jill Dirks (Foto), die ein großer Rückhalt war. Die bisherige Torhüterin Janine Ulpts zeigte im Mittelfeld ebenfalls eine ordentliche Leistung und deutete an, dass sie in der kommenden Saison eine gute Rolle spielen kann. Die Zuschauer sahen viele gute Spielzüge, diverse Torschüsse und eine solide Abwehrleistung. Nun kann man hoffen, dass eine ähnliche Leistung am Sonntag in Ditzum folgt, damit der Kreispokal nach Brinkum geholt werden kann. Anpfiff ist um 12:45 Uhr, für beste Verpflegung ist gesorgt, der MTV Ditzum richtet dann seine Sportwoche aus.

 

 

 

30/06 2012

Heißer Kick zwischen Frauen und A-Juniorinnen



Die A-Juniorinnen haben noch ein schweres Spiel vor der Brust, das Kreispokalfinale steht an. Am 8. Juli geht es gegen den Dauergegner aus Warsingsfehn, der in einer SG mit Timmel antritt. Die Begegnung findet im Rahmen der Sportwoche in Ditzum statt, Anpfiff ist um 15:15 Uhr.

 

Zur Vorbereitung hatte Trainer Ingo Boelsen zwei Testpartien vereinbart. Die erste fand gegen die Frauenmannschaft des SVB statt. Bei ordentlich Sonne mussten alle Spielerinnen kämpfen, vor allem die A-Mädels hatten so ihre Probleme, das Zollhaus lässt grüßen... Nach einem Jahr war erstmals Jill Dirks wieder im Tor der Mädchen. Für sie war das eine gute Trainingseinheit, oft musste sie beherzt eingreifen und konnte retten, aber genauso oft wurde sie auch bezwungen. Der körperliche Unterschied machte sich schon bemerkbar, im Großen und Ganzen war die Partie aber ausgeglichen, 10:6 für die Frauen war das Resultat. Vor dem Spiel kamen die Teams für ein Foto zusammen. Besonders zu erwähnen ist die Leistung der Torhüterin Udine Baumann (oben rechts), die in der ersten Halbzeit aushalf.

 

Am Dienstag, den 3. Juli um 18 Uhr findet auf der Sportwoche von BW Filsum das nächste Testspiel statt. Dort warten die starken B-Juniorinnen des Gastgebers auf die Blauen.

 

 

 

20/06 2012

Sportplatz des SVB gesperrt!



Die Saison 2011/2012 ist vorbei, der Fußballplatz des SV Frisia Brinkum braucht Erholung. Entsprechend ist das Spielfeld ab dem 24. Juni für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt. Gemäß einer Vereinbarung mit dem Landkreis Leer kann der Platz bei der Westergaste-Schule vom Verein genutzt werden, falls die eine oder andere Mannschaft noch nicht pausieren sollte.

 

Unser Rasen sieht zwar nicht so aus wie auf dem Bild. Trotzdem braucht er dringend die nötige Pflege, um für die Sportwoche und die kommende Saison gewappnet zu sein.

 

 

 

 

15/06 2012

Letztes Saisonspiel: 4:2 gewonnen



Das letzte Punktspiel der A-Juniorinnen war das Heimspiel gegen den TSV Germania Holterfehn. Fünf Absagen erreichten Trainer Ingo Boelsen kurzfristig, so dass noch gerade neun Spelerinnen zur Verfügung standen. Man merkte den beiden Teams an, dass es die letzte Partie der Saison war und es um nichts mehr ging. Zwei Treffer von Lea Wolters und je ein Tor von Rieke Voigt und Merit Rabe bei zwei Gegentoren besiegelten das Endergebnis von 4:2.

 

Zum Endspiel um den Kreispokal am 8. Juli wird Torhüterin Jill Dirks aus Florida zurück sein und Anne Klenner, die am 12. Juli für ein Jahr nach Australien fliegt, ist auch noch dabei. Also ein guter Termin für die Blauen, die dann hoffentlich auch alle anderen Spielerinnen an Bord haben, um gegen die SG Warsingsfehn/Timmel den "Pott" zum dritten Mal zu nach Brinkum zu holen.

 

 

 

13/06 2012

1 Tor zu wenig: Meisterschaft adé für die A-Mädels



Die A-Juniorinnen trafen vor kurzem in der Kreisliga auf die SG Warsingsfehn/Timmel. Das Rückspiel musste im Rennen um die Meisterschaft gewonnen werden, da die Auswärtspartie mit 1:2 in die Hose ging. Brinkum war noch gar nicht ganz mit den Gedanken im Spiel, da klingelte es auch schon. Der Gegner kam über rechts mit Kirsten Bakker; Nane Schröder und Anne Plöger konnten den Torschuss nicht verhindern, Torhüterin Janine Ulpts wurde ebenfalls überwunden. Dann kam auch der SVB ins Spiel und es entwickelte sich eine gute, spannende Begegnung. Die Chancen wurden jedoch auf beiden Seiten nicht konsequent genutzt und auch mal kläglich vergeben. Kurz vor der Pause trat Merit Rabe aus gut 20 Metern zum Freistoß an und netzte den Ball wunderschön oben rechts im langen Eck ein.

 

Im zweiten Durchgang fielen dann keine Tore mehr, so dass die Blauen die Meisterschaft nicht mehr einfahren können. Im letzten Spiel gegen Holterfehn (Hinspiel 6:0) hätte ansonsten ein 5:0 zum Titel gereicht. So wurde dem Gegner herzlich zum Meister gratuliert.

 

Das Pokalfinale widerrum gegen Warsingsfehn/Timmel findet am 8. Juli in Ditzum statt.

 

 

 

07/06 2012

SVB mit Imke in der 1. Bundesliga



Wieder tolle Schlagzeilen für die Schiedsrichterabteilung des SV Frisia Brinkum. Mit Imke Lohmeyer ist unser kleiner Verein künftig in der 1. Fußball-Bundesliga vertreten. Dort werden die Frauen demnächst in München, Potsdam und Frankfurt nach ihrer Pfeife tanzen. Mit dieser Beförderung geht Imke weiter einen ganz großen Schritt in ihrem Hobby. Bei den Männern wird sie jetzt in der Regionalliga Spiele leiten. Wer die Brinkumer Schiedsrichterin schon einmal in Aktion erlebt hat, weiß, warum sie schon so weit gekommen ist.

 

Der SVB wünscht Imke immer den richtigen Pfiff und weiter viel Spaß auf Deutschlands Fußballplätzen.

 

 

 

06/06 2012

A-Juniorinnen: Kreispokal-Finale erreicht

Die A-Juniorinnen stehen zum vierten Mal seit 2007 im Kreispokal-Finale. Mit einem 4:1 über den VFB Uplengen zog man ins Endspiel ein, der dortige Gegner Warsingsfehn kam kampflos weiter. Zwei Pokale konnte man gegen die Fehntjer bereits einfahren, in diesem Jahr muss aber schon alles passen. Die Abgänge von Jill Dirks und Joanna Flachowsky sind gegen die Roten kaum zu kompensieren, zumal diese als SG noch Verstärkung aus Timmel bekommen haben. Zunächst geht es aber am Samstag in das Punktspiel gegen die alten Freunde von der SpVgg. Das Hinspiel verlor Brinkum mit 1:2, Meister kann der SVB nur mit einem Sieg werden. Trainer Ingo Boelsen hofft, dass die verletzte Anna-Lena Murrer bis dahin wieder fit ist. Gegen diesen Gegner muss man schon alle Mann an Bord haben. Im Vorfeld spielte man in Freundschaft gegen den Kreisliga-Meister der C vom JFV Leer. Eine starke jüngere Mannschaft rang den Blauen ein 2:2 Remis ab.

 

 

 

03/06 2012

"SV Frisia Brinkum" - Schild wieder installiert



 

Am Eingang zum Sportplatz in Brinkum hat sich etwas getan. Vom Burgring aus kommend wird man nun wieder von einem großen Schriftzug empfangen. Das Holzschild mit der Aufschrift "SV Brinkum eV" wurde von Platzwart Heiner Ernst geschliffen, gestrichen und an seinem alten Platz wieder aufgestellt. Die E-Junioren um Trainer Bernhard Zuidema finden die Aktion jedenfalls ziemlich cool.

 

 

 

03/06 2012

E-Junioren: Nach 5:0-Erfolg über Detern "Showdown" beim TuS Weener

Die E-Jungs übernahmen gleich zu Beginn des Spiels das Kommando - nach wenigen Minuten hieß es bereits 1:0 durch einen schönen Angriff über Nils Janßen, der den Ball geschickt nach außen auf den Fuß von Thies Nuken legte; dieser fackelte nicht lange und drosch die Pille in den oberen rechten Winkel.

Das ganze Spiel über das gleiche Bild - überlegene Brinkum-Nortmoorer mit teils schönen Spielzügen. Immer wieder wurde die elf aufgestellten Spieler ein-/ausgewechselt, so dass der Spielrhytmus manchmal gestört wurde. Thies und Nils trugen sich je 2mal in die Torschützenliste ein - ein weiterer Treffer gelang John de Haan.

Einen sicheren Eindruck machte die Abwehr (diesmal mit Marvin Janssen im Tor) um Jannik Schlüter und André Behrends (zu Null!). Im Mittelfeld und Angriff wechselten sich Sven Popko, Erik Janßen, Philipp Schwarzer, Malte Hasseler, Thies Nuken, Fabian Voss, John de Haan und Nils Janßen ab.

Durch diesen sicheren Erfolg hat sich die Mannschaft die Chance auf den Staffelsieg erhalten. Im letzten Punktspiel beim Staffelersten TuS Weener muß nun ein Sieg her - dann würde es zu einer entscheidenen Partie um den Staffelsieg kommen.  





Links: Die zweifachen Torschützen Thies Nuken und Nils Janßen freuen sich gemeinsam über das 1:0 durch Thies. - Rechts: die Mannschaft freut sich über den überlegenen Sieg gegen den TuS Detern.

01/06 2012

Claudia Juliana Botia Suarez aus Kolumbien beim SVB



Seit einiger Zeit spielt neben der Brasilianerin Thaissa Maciel Lemes eine weitere Südamerikanerin bei den A-Juniorinnen des SVB. Mit Claudia Juliana Botia Suarez verstärkt eine Kolumbianerin das Team um Trainer Ingo Boelsen. Sie lebt für ein Jahr als Austauschschülerin in Logabirum und besucht das Taletta-Groß-Gymnasium in Leer. Am 31. Mai berichtete die Ostfriesen-Zeitung darüber. Der Bericht hatte seinen Ursprung in einem Telefonat zwischen Ingo und der OZ, in dem der Trainer um eine Veröffentlichung bat, falls eine Spielberechtigung für Claudia nicht erteilt werden würde. Das Problem liegt beim Weltfußballverband "FIFA", der hat Bedenken, südamerikanischen Kindern und Jugendlichen hier einen Fußballpass ausstellen zu lassen, da in deren Ländern reger Kinderhandel betrieben wird. Das hat natürlich nichts mit Integration zu tun, wie kann man besser eine Fremdsprache und Menschen kennen lernen, als wenn man in einer Gruppe mit Gleichgesinnten zusammen ist. Also wurden 11 !!! Dokumente (auch aus Kolumbien) besorgt und der Passantrag beim Niedersächsischen Fußballverband eingereicht. Von dort gab es nach einigen Telefonaten eine "vorläufige Spielgenehmigung", die gilt solange, bis die FIFA den weitergeleiteten Antrag ablehnt. Wir wünschen Claudia ein schönes Jahr beim SV Frisia Brinkum und viel Spaß in Deutschland.

 

 

 

01/06 2012

Frauen mit neuen Trainingsanzügen



Auch die Fußballfrauen des SV Frisia Brinkum haben kürzlich neue Trainingsanzüge erhalten. Das Textilhaus de Buhr aus Remels hat den größten Teil dazu beigesteuert. Die Trainer Udo Baumann und Karsten Kaster bedanken sich auch an dieser Stelle noch einmal für die Unterstützung.

 

 

 

30/05 2012

Neue Trainingsanzüge für Juniorinnen



Die Mädchen-Abteilung der SG Brinkum/Holtland ist ordentlich gewachsen. Aktuell gehen eine E-, D- und C-Juniorinnen-Mannschaft an den Start. Sämtliche Mädchen der Spielgemeinschaft erhielten nun unter anderem durch eine großzügige Spende der Firma Textilhaus de Buhr einen neuen Trainingsanzug. Damit ist die Abteilung in allen Altersklassen einheitlich ausgestattet. Die Vereine hoffen, dass auch in Zukunft weitere Mädchen Interesse zeigen und sich den Mannschaften der SG Brinkum/Holtland anschließen.

 

Auf dem Foto sind auch Trainer und Trainerin der Teams zu sehen. Wiebke Lohmeyer (oben links), Udo Baumann (oben rechts) und Karl-Heinz Groß (links daneben).

 

 

 

29/05 2012

Ehrungen der Samtgemeinde Hesel auf Gut Stiekelkamp





Vor kurzem fand auf dem Gut Stiekelkamp die alljährliche Ehrung von Sportlern und ehrenamtlich Tätigen statt. Vom SV Frisia Brinkum wurden als Mannschaft die Fußballfrauen geehrt. Weitere Ehrungen gab es für Fritz Mansholt und Sonja Kaster.

 

Die Fußballerinnen spielen nach den Worten von Samtgemeinde-Bürgermeister Uwe Theemann schon seit einigen Jahren in ihrer jetzigen Zusammensetzung. In der Spielzeit 2010/2011 wurden sie Meister in der Kreisliga und stiegen in die Bezirksliga auf. Trotz vieler Vorbehalte entschied sich die Mannschaft, den Schritt zu wagen. Dort gab es bisher nicht viel zu holen, aber die Mannschaft zieht durch und wird in der nächsten Saison auf Kreisebene wieder angreifen.

 

 

Fritz Mansholt ist seit Jahrzehnten als Schiedsrichter für den SVB tätig. In dieser Funktion hat er sich im Landkreis sehr viel Anerkennung erworben. Er steht dem Verein zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Während der Sportwoche pfeift er seit Jahren die Hobbyturniere. Das Engagement von Fitz Mansholt geht weit über das normale Maß hinaus.

 

 

Seit Jahren ist Sonja Kaster in der Frauenmannschaft des SV Frisia Brinkum e.V. aktiv. Sie ist die gute Seele der Mannschaft und sorgt immer wieder für den Zusammenhalt der Truppe. Für den Verein ist sie unverzichtbar geworden. So unterstützt sie alle Aktivitäten des Vereins. Ob es nun bedeutet, Material für die Sportwoche oder das Osterfeuer zu besorgen, beim Aufbau zu unterstützen oder sich Tag für Tag in die Verkaufsbuden bei den jeweiligen Aktivitäten des Sportvereins zu stellen. Sonja steht immer ohne Murren und Knurren für den Verein zur Verfügung.

 

 

 

23/05 2012

Brinkum-Nortmoor 3:0



Gegen die Mädels aus Nortmoor fanden die A-Juniorinnen nicht wirklich ihre Form. Im Hinspiel konnte man mit 6:1 gewinnen, das gestaltete sich im Rückspiel um einiges schwerer. Ohne Torhüterin Janine Ulpts, Anne Klenner und Rieke Voigt trat man in Brinkum an, um die Chance auf die Meisterschaft zu wahren. Anna-Lena Murrer biss in den sauren Apfel und hütete das Tor. Nach vorne lief herzlich wenig, diverse Male ging ein Stürmer alleine auf den Torwart zu und vergab dann kläglich. So beorderte Trainer Ingo Boelsen Abwehrchefin Anne Plöger (rechts) in die Spitze und sie bedankte sich artig mit dem 1:0 kurz vor der Pause. In Halbzeit zwei lief es nicht besser. Lea Wolters stand nun im Kasten und Anna-Lena sollte vorne den Angriff ankurbeln. Immer wieder kam aber Nortmoor vor das Brinkumer Tor und sorgte für Spannung. Das erlösende 2:0 markierte Merit Rabe (Mitte) nach einer schönen Einzelleistung 10 Minuten vor Schluss. Danach bekam Sandra Boelsen (3. von rechts) bei Temperaturen um 25 Grad noch einmal richtig Luft und suchte den Abschluss. Mit der letzten Aktion des Spiels wurde ihr Einsatz mit dem 3:0 Endergebnis belohnt.

 

 

 

Brinkum verliert erneut unnötig - 2:3 in Klostermoor

Eine ärgerliche 2:3 Auswärtsniederlage musste die an diesem Sonntag von Victor Derr betreute 1. Herren in Klostermoor hinnehmen.

Dabei operierte die Hausherren mit langen hohen Bällen und sorgten damit gegen eine in der ersten Halbzeit noch nicht wache Brinkumer Mannschaft für einige Gefahr. Vor allen Dingen im Zweikampfverhalten gab es einige Probleme gegen die robusten Hausherren. So wurde dann auch der Schütze zum 1:0 für Klostermoor nicht richtig attackiert, sein Schuss sprang von der Latte zurück ins Feld, wo keiner nachlief bis auf Klostermoorer Spieler und so stand es nach gut 10 Minuten bereits 0:1. Brinkum, das gegen die langsamen Gastgeber auf den Außen seine Vorteile hatte, schlug aber sofort zurück und nach guter Vorarbeit von Tim Kok glich Brinkum durch Hermann Eckhoff postwendend aus.

Aber die kalte Dusche ließ nicht lange auf sich warten, wieder wurde ein Gegner nicht richtig attackiert und mit einem Schuss ins lange Eck erhöhte Klostermoor auf 2:1. Nach einem erneuten hohem Ball und einem rustikalen Einsteigen gegen Peter Janssen konnten die Hausheeren sogar auf 3:1 erhöhen, ehe Christian Dames mit einem sehenswerten Schuss aus halblinker Position wieder den Anschluss schaffte.

 

In der Pause stellte man um und spielte nun mit Libero, aber Ballverluste in der Vorwärtsbewegung sorgten immer wieder auf Seiten von Klostermoor für hochkarätige Einschussmöglichkeiten, die oft nur mit letztem Einsatz entschärft werden konnten. Brinkum hingegen spielte jetzt zwar deutlich besser und erwies sich als zweikampfstärker, dennoch kam man insgesamt zu selten vors gegnerische Tor, so dass es am Ende bei einbem enttäuschenden 2:3 blieb.

 

 

 

 

 

 

Besprechung für die neue Saison der 1. Herren

Am kommenden Freitag trifft sich die 1. Herren zur Besprechung der neuen Saison. Um entprechende Teilnahme wird gebeten. Zudem soll die Manschaftsfahrt nach Wangerooge geplant werden. Für die 2. Herren und die Damenspieler, die Interesse haben, wird es noch etwas Schriftliches zur Info geben.

 

 

 

Aktuelles

20/05 2012

E-Junioren: Durchwachsener Erfolg beim Himmelfahrtsturnier des BW Papenburg - Spaß stand im Vordergrund




Oben: jeder Spieler erhielt einen tollen Pokal für den 6. Platz. Extra zu erwähnen ist unser Torhüter Thies Nuken, der sich mutig das ein oder andere mal den gegnerischen Stürmern entgegen warf - unten: Torschütze John de Haan dreht jubelnd ab - weiterer Torschütze war Marvin Janssen.


20/05 2012

A-Juniorinnen: Schwaches Spiel 5:3 gewonnen



Gegen die Mädchen vom SC Rhauderfehn gewannen die A-Juniorinnen mit 5:3. In einer schwachen Vorstellung tat man sich auf dem schmalen Platz sehr schwer. Mit Anne Klenner, Anna-Lena Murrer und Claudia Suarez fehlten 3 Spielerinnen. Eine starke Leistung zeigt Verteidigerin Claudia Simmering (Foto), die alle ihre Zweikämpfe gewann.

 

 

 

14/05 2012

Ärgerliche Heimpleite gegen Idafehn - 1. Herren unterliegt 0:2

Gegen Idafehn erwartete der SV Brinkum eine offene Partie, bei der es von der Tagesform und dem Willen zu siegen abhängen würde, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Als die Gäste zu Spielbeginn nur mit neun Spielern antraten, sah Brinkum sich wohl bereits als Sieger, anders ist es nicht zu erklären, dass nicht Brinkum, sondern Idafehn gleich drei hochkarätige Einschussmöglichkeiten besaß, ehe diese langsam auf elf Spieler auffüllen konnten.

Nur sehr langsam fanden die Hausherren ins Spiel und erarbeiteten sich erste eigene Einschussmöglichkeiten, die allerdings ungenutzt blieben, so dass man zumindest mit einem etwas glücklichen 0:0 in die Kabine gehen konnte.

 

Eine klare Ansprache in der Pause tat Not und kam auch, dazu mit Christian Dames und Tim Kok zwei neue spielstarke Spieler. Beides verfehlte seine Wirkung nicht, denn das Spiel verlagerte sich nun deutlich in die Hälfte von Idafehn, die zwingenden Chancen aber blieben Mangelware. Dennoch schien Brinkum dichter am Führungstreffer zu sein als die Gäste, aber es kam anders. Bei einem Konter setzten sich die Gäste auf Halbrechts durch, der  Schuss konnte noch parierte werden, beim endgültigen Klärungsversuch durch Brinkums Abwehr prallte der Ball aber vom Bein eines Gästespielers ins eigene Tor - 0:1!

 

Brinkum machte nun auf und versuchte das Blatt noch zu wenden, ein weiterer Konter brachte dann aber den 0:2 Endstand kurz vor dem Abpfiff. Brinkum muss sich vor allen Dingen über den Auftritt der ersten Halbzeit Gedanken machen und gegen Klostermoor wieder anders auftreten, um drei Zähler mit nach Hause zu nehmen.

 

 

 

 

14/05 2012

Viel Spaß und Spannung beim Table-Soccer-Turnier




Das Table-Soccer-Turnier auf dem Brinkumer Fest war am Samstag eine ganz spannende und vor allem spaßige Veranstaltung. Zwischenzeitlich konnten die Zuschauer feststellen, dass zwar fair, aber auch energisch um die vorderen Plätze gekämpft wurde. Die einzelnen Teams haben jedenfalls ordentlich Gas gegeben und damit dem Turnier den nötigen Rahmen verliehen. Auf den Fotos sieht man eine Spielszene und die meisten der Teilnehmer nach dem Schlusspfiff.

 

 

 

12/05 2012

6:1 in Möhlenwarf gewonnen



Die A-Juniorinnen holten gegen die Sportfreunde aus Möhlenwarf den nächsten Sieg in der Kreisliga. 10 Tore gelangen schon im Hinspiel in Brinkum. Mit 6:1 konnten die Mädels im Rheiderland gewinnen. Lea Wolters und Merit Rabe erzielten 2 Treffer, Sandra Boelsen und Rieke Voigt trafen je ein Mal. Das Foto zeigt Sandra mit Ball im Zweikampf, im Anschluss trifft sie aus gut 18 Metern oben links ins Tor.

 

 

 

12/05 2012

E-Junioren: 2 Auswärtssiege innerhalb von 24 Stunden - 5:4 in Loga - 4:2 in Neermoor!




Oben: Zahlreiche Eltern begleiteten unsere Jungs nach Neermoor - im Vordergrund Marvin, Nils u. Tammo.
Unten: Jeweils ein Tor in beiden Spielen erzielte Philipp Schwarzer (re.).


Zwei Meisterschaftsspiele innerhalb von 24 Stunden hatten unsere E-Jungs zu bewältigen.

Wie bereits das Hinspiel wurde auch das Rückspiel gegen Loga III diesmal mit 5:4 (2:0) gewonnen. Während unsere Mannschaft in der ersten Hälfte die eindeutig Bessere war und verdient mit 2:0 in Führung ging (Tore: John u. Philipp), verlief das Spiel nach der Pause ausgeglichener. Die Tore fielen jetzt im Minutentakt - über 3:1, 3:3 und 5:3 - schließlich 5:4!

Spieler der Partie war eindeutig André - er steuerte zwei Klassetore, erzwang ein Eigentor der Logaer und hielt (trotz der Gegentore) mit Jannik und Marvin (tolles Spiel!) die Abwehr zusammen.

 

In Neermoor lief das Spiel in der ersten Halbzeit fast nur in eine Richtung - in das von Neermoor. Die 4:0-Pausenführung (Tore: 3x John (!) - 1x Philipp) hätte sogar noch höher ausfallen können (müssen). In der zweiten Halbzeit wurde - nach gutem Beginn - immer mehr der Kräfteverschleiß sichtbar, zumal die meisten Spieler zurzeit auch noch für ihre Schulmannschaften im Einsatz sind. Neermoor traf noch zweimal - dann war das Spiel endlich vorbei: Ein 4:2-"Arbeitssieg".

 

Glückwunsch vom Trainer an die Mannschaft - ihr seid große klasse!

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Ingrid Janßen für die immer wieder tollen Fotos, ohne die dieser Seite etwas fehlen würde ;-)

10/05 2012

Eimerfestspiele



Die Feuerwehr hatte auch in diesem Jahr zum Brinkumer Fest wieder die Jugendfeuerwehren zu den Eimerfestspielen eingeladen. Eine große Anzahl an Teilnehmern hat sich dann auch eingefunden. Der Brinkumer Feuerwehrmann Stefan Ernst (rechts) hatte allzeit den Überblick und die Gerätschaften bestens unter Kontrolle. Bei schönem Wetter lief das Wasser in Strömen und der Spaß stand an erster Stelle. Im Anschluss an die Spiele amüsierten sich die Kinder und Jugendlichen auf dem Marktplatz.

 

 

 

08/05 2012

Brinkumer Fest: Kinder kamen auf ihre Kosten



Für die Kinder aus Brinkum und umzu hatte das Programm des Brinkumer Festes einiges zu bieten. Am Samstag konnten die Mädels und Jungs ihre Ware auf dem Kinderflohmarkt anbieten. Bei schönstem Wetter tobten auch viele Kinder auf der Hüpfburg. Hannes Brüning (Foto) war einer der fliegenden Händler und hatte diverse Spielsachen im Angebot.

 

 

 

Englisches Wochenende brachte nur einen Zähler für die 1. Herren

Gleich zwei Spiele hatte die 1. Herren des SV Frisia Brinkum an diesem Wochenende zu bestreiten.

Im ersten Spiel traf sie am Freitagabend in einem Nachholspiel  auf den SV Burlage II. Zwar traf Hermann Eckhoff früh zum 1:0, doch bereits schnell wurde klar, dass die Brinkumer an diesem Abend noch nicht ins Spiel gefunden hatten. Gegen die zweikampfstarken Gäste wurden viele Bälle unnötig verloren und in der Defensive war man oft mit dem Kopf und den Füßen nicht zur Stelle. So wurde beim 1:1 der Stürmer nicht gestellt, der dann in aller Ruhe ins lange Eck abschließen konnte, kurz darauf wurde der Stürmer zwar gestellt, dieser stolperte sich aber gleich gegen vier Brinkumer durch und konnte dann auf 2:1 erhöhen. Beim 3:1 kurz vor der Pause spielte fast die gesamte Brinkumer Abwehr auf Abseits, aber eben nur fast die ganze.

Im zweiten Abschnitt nahm sich das Team die klaren Worte des Trainers zu Herzen und ging nun engagierter und cleverer zur Sache, allein richtige Torgefahr wollte nur selten aufkommen. So blieb es auf beiden Seiten am Ende bei einigen wenigen Einschussmöglichkeiten und einer 1:3 Niederlage für die Gäste aus Brinkum.

 

Am Sonntag wollte man gegen das zuletzt starke Holte II einen besseren Auftritt hinlegen als im Hinspiel, das mit 2:4 verloren ging. Dazu wollte man schneller und zügiger und ohne unnötige Dribblings spielen. Auch wenn einige Spieler noch deutliche Nachwehen des Brinkumer Festes aufwiesen, zeigte Brinkum eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Auftritt in Burlage. Die Spielanlage war gefällig und immer wieder kam man zu Torchancen, jedoch wollte der Ball nicht über die Linie. Die größte Torchance hatte Tim Kok, dessen gefühlvoller Heber noch soeben von der Linie gekratzt wurde. Holte operierte meist mit hohen und langen Bällen, aus denen sich aber letztlich nur eine hochkarätige Chance ergab, die Torhüter Dirk Züchner aber noch zur Ecke lenken konnte.

Auch im zweiten Spielabschnitt bestimmte Brinkum weitgehend das Spiel, Holte kreiierte kaum eigene Chancen, während die Blau-Weißen die ihren im Minutentakt vergaben. Auch zwei Gelb-Rote Karten zum Ende des Spiels, je eine für jede Mannschaft, änderten nichts mehr am Endstand von 0:0, der für die Gäste sicherlich glücklich war.

 

 

 

06/05 2012

Erfolgreiches Brinkumer Fest



Das Brinkumer Fest ist vorbei. Der Sportverein und die Feuerwehr als Veranstalter können sehr zufrieden mit dem Velauf sein. An allen drei Tagen war die Anzahl der Besucher sehr ordentlich, die Programmpunkte hatten großes Interesse geweckt. Am Freitag ging es mit der Kinderdisko los, im Anschluss kamen die eher jüngeren Gäste zur "Electro-House-Party" (Bild oben). Immer voller wurde das Festzelt im Laufe des Abends, unter anderem hatte sicher die facebook-Seite für diesen Andrang gesorgt. Durch ganz Brinkum dröhnten die Bassklänge bis spät in die Nacht. Diese Motto-Party kam gut an und wird sicher im nächsten Jahr wiederholt.

 

Wie schon beim Osterfeuer wird auch über das Brinkumer Fest an dieser Stelle mit Bildern und kleinen Texten berichtet.

 

 

 

06/05 2012

E-Junioren: Sparkassencup 2012 - Gruppensieg ohne Gegentor




Oben: Ohne Mampf kein Kampf!

Unten: So sehn Sieger aus...
Marvin, Jannik (1 Tor), Tammo (1), Trainer, Sven, Thies, Erik, Nils (2), André (1)


Eine überzeugende Vorstellung gaben unsere Jungs beim Sparkassencup für den Jahrgang 2001 in Jheringsfehn. Vier Spiele - 10 Punkte - 5:0 Tore war die Bilanz am Ende. Es gab von vielen Seiten Glückwünsche für unsere Spieler.
Damit qualifizierten sich die 2001er-Jungs als Gruppensieger und als einzige Mannschaft, die nicht in der Kreisliga spielt, für den Regionscup in Emden. Dort wollen wir wieder versuchen, ein paar höherklassige Gegner zu ärgern!   

 

03/05 2012

Derbysieg gegen Nortmoor



Die A-Juniorinnen haben das Derby gegen die Nachbarn aus Nortmoor mit 6:0 gewonnen. Bei schönstem Fußballwetter ließ man auf dem Hauptplatz den Ball laufen und kam immer wieder zu guten Möglichkeiten. Merit Rabe (mitte) erzielte die ersten beiden Treffer. Anna-Lena Murrer (rechts), die auch schon im letzten Spiel gegen Warsingsfehn getroffen hatte, durfte erneut stürmen und traf auch zwei Mal. Vor der Halbzeit gelang noch Lea Wolters (links) das fünfte Tor. Im zweiten Abschnitt wurde immer wieder kräftig durchgewechselt, es fiel lediglich noch ein Treffer durch Lea Wolters. Wie verhext lief es für Rieke Voigt, diverse Male tauchte sie ganz frei vorm Kasten des SVN auf, aber immer wieder zielte sie auf die Torhüterin oder daneben. Die wenigen Schüsse des Gegners konnte Torhüterin Janine Ulpts souverän abwehren. Ein besonderes Lob ging nach der Partie von SVN-Trainer Günter Buss für eine hervorragende Leistung an SVB-Kapitän Anne Plöger.

 

 

 

03/05 2012

E-Junioren: Super-Endspurt zum 8:3-Erfolg gegen VfB Uplengen - 2. Tabellenplatz gesichert



Das erfolgreiche und zufriedene Team. Hinten: Trainer Bernhard Zuidema - Malte Hasseler, Nils Janßen, Tammo Müller, André Behrends, Erik Janßen - vorne: John de Haan, Janno Arends, Sven Popko, Philipp Schwarzer, Jannik Schlüter - ganz vorne: Marvin Janssen


Nachdem die Jungs gleich zu Beginn des Spiels drei hochkarätige Torchancen nicht verwerten konnten, erzielte Uplengen bei der ersten Möglichkeit die 1:0-Führung. Auch nach dem 1:1-Ausgleich durch Nils spielte die Mannschaft komplett überlegen, ohne dies in Zählbarem umzumünzen. Im Gegenteil - Uplengen ging 2:1 in Führung. Kurz vor der Pause drückte der eingewechselte Joker Erik den Ball doch noch zum 2:2-Ausgleich über die Linie.

 

Nachdem die Mannschaft in der zweiten Hälfte etwas umgestellt wurde, lief das Spiel noch besser. Nach einer Ecke köpfte Jannik die Pille in den Winkel und Nils schloss einen tollen Angriff zum 4:2 ab. Aber Uplengen ließ nicht locker und machte es mit ihrem dritten Tor noch einmal spannend.

 

Schließlich hämmerte André einen Weitschuss unter die Latte und von dort sprang der Ball hinter die Linie. Nun war das Spiel zu Gunsten der SG Brinkum/Nortmoor entschieden. Und was vorher nicht so geklappt hatte, schien jetzt wie von selbst zu laufen. In den letzten sieben Minuten erzielte Torjäger Nils noch drei Treffer - ein lupenreiner Hattrick! Der zweite Tabellenplatz war gesichert. Ein Lob an die gesamte Mannschaft!

 

 

Verdienter Erfolg - 1. Herren besiegt Holterfehn 3:1

Zu einem verdienten 3:1-Erfolg kam die 1. Herren am Sonntagmorgen gegen den SV Holterfehn II. Die als kampfstark bekannten Gäste wollten mit einem Erfolg in Brinkum ihre Aufstiegschancen wahren, doch Brinkum wollte mit engagiertem Zweikampfverhalten dagegenhalten, zumal man in den letzten Spielen auch spielerisch durchaus überzeugen konnte.

Und dass dieser Optimismus nicht unberechtigt war, zeigten die Gastgeber von Anfang an. Holterfehn wurde förmlich in der eigenen Hälfte eingeschnürrt und erste gefährliche Szenen ließen auf ein frühes 1:0 hoffen. Dann aber kam Holterfehn besser ins Spiel, ohne sich jedoch gegen die neu formierte Viererabwehr zwingend in Szene setzen zu können. Als sich beide Seiten bereits auf ein 0:0 zur Pause eingestellt hatten, setzten die Hausherren den tödlichen Konter - Christian Dames zog auf und davon, legte überlegt quer und Hermann Eckhoff schob mit dem Pausenpfiff zum 1:0 ein.

Dem erwarteten Sturmlauf der Gäste zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wollte man mit engagiertem Zweikampfverhalten begegnen, ohne den Gästen dabei ins offene Messer zu laufen und das gelang auch sehr gut, denn Holterfehn erspielte sich nicht eine einzige zwingende Torchance, vielmehr war Brinkum dichter am 2:0 und das fiel dann auch. Erneut war es Christian Dames, der einen wunderschönen Diagonalpass in den Lauf von Dennis Holtz schlug, der den Ball überlegt am Gästekeeper zum 2:0 einschob.

Das Spiel schien damit vorentschieden, aber mit ihrer ersten echten Chance schafften die Gäste nach einer guten Stunde den schnellen Anschluss. Über die linke Seite hatte man sich durchgetankt und nahezu ungehindert konnte Holterfehns Stürmer die Flanke aus sieben Metern einnicken.

Holterfehn drängte nun, aber außer einem Freistoß, den Torhüter Dirk Züchner zur Ecke klären konnte und einem Schuss aus halbrechter Position, den Jan Steenblock zusammen mit dem Torhüter entschärfen konnte, ließ Brinkum nichts zu, sondern nutzte die enstandenen Räume immer wieder für eigene Toraktionen. Eine solche schloss erneut Christian Dames, der damit an allen Toren beteiligt war, überlegt zum 3:1 Endstand ab.

Der Frust bei den Gästen war groß, offensichtlich zu groß, denn kurzzeitig kam es zu Tumulten und einem Platzverweis für die Gäste. Die Situation beruhigte sich aber schnell und nach dem kurz darauf erfolgten Schlusspfiff durfte sich der SV Brinkum über eine gute Leistung und einen verdienten Erfolg freuen.

 

Für Brinkum spielten: Dirk, Jan, Christian W. (45. Eike), Peter, Dennis, Victor, Tim (80. Udo), Christian D., Hermann, Stefan, Guido 

 

 

 

26/04 2012

A-Juniorinnen verlieren Spitzenspiel



Im Spiel der Dauerrivalen SV Frisia Brinkum und Warsingsfehn mussten die Gäste vom SVB die Punkte in der Fremde lassen. Die Gastgeber spielen derzeit in einer Spielgemeinschaft mit dem SUS Timmel. Die Tore für den SVW fielen schon sehr früh. Eine schnelle Stürmerin kam über links und setzte einen schönen Heber über Torhüterin Janine Ulpts hinweg ins lange Eck. Der zweite Treffer resulierte aus einem Fernschuss, der auf nassem Rasen noch einmal aufkam und irgendwie ins Tor rutschte. Das größte Problem war jedoch der starke Wind, gegen den die Blauen ankämpfen mussten, der Regen machte den Rasen schwer bespielbar, fast wäre die Begegnung noch abgesagt worden. In der Pause versicherte Trainer Ingo Boelsen seinen Mädels, dass man nun mit dem Wind im Rücken zu mehr Chancen komme und der Gegner sich schwer tun würde. Doch irgend jemand hatte den Wind abgestellt...

 

Nachdem Anna-Lena Murrer (oben links) wegen Wadenproblemen eine längere Auszeit nehmen musste, wurde sie auf ungewohnter Position im Sturm und Merit Rabe auf rechts eingewechselt. Merit setzte sich dann richtig gut durch und passte zu Anna-Lena, die den Ball direkt nahm und einnetzte. Anne Plöger wurde aus der Abwehr nach vorne beordert, so dass man noch einige Möglichkeiten hatte. Doch die Zeit lief Brinkum davon, es blieb beim 2:1. Letztlich konnte man den Ausfall von Stürmerin Anne Klenner nicht verkraften, ihre Sturmpartnerin Lea Wolters (rechts) blieb diesmal ohne Treffer.

 

 

 

23/04 2012

Osterfeuer Teil 6: Gewinne, Gewinne



 

Auch in diesem Jahr gab es beim Osterfeuer in Brinkum wieder etwas zu gewinnen. Die Preise wurden ausgeknobelt. Einer hatte nicht besonders viel Geduld, Markus Schmidt (links) knallte mit dem ersten Wurf 5 Sechser auf's Tablett und sicherte sich damit gleich Platz 1, ein Essen bei Mecki im Jägerstübchen. Der zweite Preis ging an unsere Ortsbrandmeisterin Meike Bohlen, sie bekam einen Tankgutschein der Firma Büttner und eine DVD vom Musikvideo der A-Juniorinnen des SVB. Und weil Markus noch eine Hand frei hatte, durfte er auch noch einen Tankgutschein für das drittbeste Ergebnis einsacken. Schließlich wurde noch ein prall gefüllter Obstkorb der Firma Kock vergeben, und wieder freute sich... die Meike. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

19/04 2012

A-Juniorinnen: Fiesta Mexicana



Trainer Ingo Boelsen hatte seinen A-Juniorinnen im Februar versprochen, nach dem Spinning-Programm in der Vorbereitung Essen zu gehen. Das wurde nun eingelöst, am 19. April war man zu Gast im "Poco Loco" in der Mühlenstraße in Leer. Slavko Miskovic, Betreiber des Mexikanischen Restaurants, servierte die Platten "Fiesta Mexicaner" für die Mädels, die begeistert waren. Auch 12 Eltern und Geschwister waren mitgekommen und zeigten damit wieder einmal, wie groß die Gemeinschaft im gesamten Team ist. Im Laufe des Abends wurden auch die Planungen für die kommende Saison erläutert. Anne Klenner geht im Sommer für ein Jahr nach Australien, Claudia Juliana Botia Suarez kehrt im Januar zurück nach Kolumbien, dafür hat sich Winter-Neuzugang Janine Ulpts endgültig für den SVB entschieden und Torhüterin Jill Dirks kommt im Juni nach einem Jahr aus Florida zurück. Alle anderen Spielerinnen bleiben dem SV Frisia Brinkum treu.

 

 

 

17/04 2012

Osterfeuer Teil 5



Hier sind die fleißigen Helferinnen zu sehen, die für die Kinder das Stockbrotessen organisierten. Helga (mitte) und Ulla hatten ordentlich zu tun, der Andrang der Kinder war riesig. Ulla's Mann Holger (links) hatte in diesem Augenblick gerade keine Hand frei, hat ansonsten aber rund ums Osterfeuer mit angefasst.

 

 

 

1. Herren machts nochmal spannend - 3:2 gegen Detern II

Im Heimspiel gegen den TuS Detern II wollte Brinkum an den guten Auftritt in Holtland anknüpfen und mit gleicher Einstellung diesmal einen Dreier einfahren. Dieses Vorhaben schien auch zu funktionieren, denn die Gastgeber gingen früh auf ihren Gegner, eroberten viele Bälle bereits in des Gegners Hälfte und so fiel das 1:0 durch Tim nach einem gut plazierten Schuss ins untere linke Eck folgerichtig. Brinkum setzte weiter nach und so konnte Christian nach gut 20 Minuten mit einem ebenfalls sehenswerten Schuss auf 2:0 erhöhen.

Dann aber kam ein Bruch ins Spiel und man ließ die Gäste nun gewähren und die kamen zunehmend besser ins Spiel, ohne sich allerdings die ganz großen Chancen zu erspielen, lediglich bei einer Doppelchance musste Dirk im Tor der Brinkumer energischer eingreifen. So ging es mit 2:0 insgesamt verdient in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff drängten die Gäste vehement auf den Ausgleich, aber wie zuvor blieben Großchancen ersteinmal Mangelware. Dann aber konnte Dirk einen Schuss gerade noch mit einer Fußabwehr klären, am langen Pfosten verfehlte ein Deterner Angreifer den Ball und damit das sichere 1:2 nur knapp. Stattdessen machte Brinkum im Gegenzug das 3:0 durch Carsten, der aus 16 Metern das 3:0 erzielen konnte.

Damit schien das Spiel eigentlich gelaufen zu sein, doch zwei Strafstöße, von denen zumindest der erste eher überflüssig war, brachten die Gäste unverhofft zurück ins Spiel. Beim Stande von nur noch 3:2 begann eine hektische Schlussphase, die alles bot. Gute Chancen auf beiden Seiten, bissige Zweikämpfe und jede Menge Karten, darunter dann auch eine Rote Karte gegen die Gäste aus Detern wegen Schiedsrichterbeleidigung.

Brinkum brachte mit Glück und Geschick das Ergebnis über die Runden und durfte sich über einen am Ende glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg freuen.

Für Brinkum spielten: Dirk, Henning (45. Rainer), Jan, Matthias, Tim, Dennis, Peter (75. Victor), Hermann, Christian, Victor (45. Carsten), Guido

 

 

 

15/04 2012

Osterfeuer Teil 4: Die Herren mit der Mütze



Auch der Bürgermeister von Brinkum war wie immer zu Gast beim Osterfeuer und konnte sich davon überzeugen, dass die Gemeinschaft im Dorf funktioniert. Sicher ist ihm auch nicht entgangen, dass Gäste aus den umliegenden Gemeinden vor Ort waren. Der nett lächelnde Herr auf dem Foto rechts ist Landwirt Onno Focken, der sich nach Versorgung seiner Tiere selbst eine ordentliche Stärkung genehmigte.

 

 

 

14/04 2012

A-Juniorinnen im Gleichschritt mit Warsingsfehn

Die A-Juniorinnen konnten auch gegen Holterfehn gewinnen. Brinkum musste auf Claudia Simmering, Merit Rabe, Rieke Voigt und Sandra Boelsen verzichten. Auf der Anlage des TSV konnte man in den PlayOffs noch mit 8:2 siegen. Diesmal ging der SVB Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung, Lea Wolters konnte einnetzen. Auch der nächste Treffer ging auf ihr Konto. Vor der Pause konnte noch Tomke Schröder ein schönes Tor aus 12 Metern ins lange Eck erzielen. In der zweiten Hälfte fielen weitere 3 Treffer, eins durch Anne Klenner und eins durch Thaissa Lemes nach einer schönen Kombination im Strafraum. Das schönste Tor des Tages gelang Lea Wolters, sie trat eine Ecke und der Ball fand die richtige Flugbahn über die Torhüterin hinweg unter die Latte ins Netz. Die gleiche Aktion wäre kurz danach fast noch einmal geglückt, der Ball verfehlte jedoch knapp das Ziel, es blieb beim 6:0. Damit ist das Rennen um die Meisterschaft gegen Warsingsfehn eingeläutet, die ebenfalls mit 3 Siegen gestartet sind.

 

Ein besonderer Dank geht an das Holtlander E-Junioren-Trainerduo Frank Schröder und Hermann Murrer (als Spielerinnen-Väter), die das Team in Abwesenheit von Trainer Ingo Boelsen betreuten.

 

 

 

14/04 2012

Osterfeuer Teil 3



"... und für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt", diese Worte in der Einladung zum Osterfeuer des SVB hielten wieder was sie versprachen. Das "Küchenpersonal" (von links) Uwe Wilken, "Bene" Alberding und Karsten Kaster machten einen richtig guten Job und verdienten sich sehr gute Noten. Herzlichen Dank auch noch einmal an dieser Stelle.

 

 

 

12/04 2012

Osterfeuer Teil 2



Auch die ältere Garde war beim Brinkumer Osterfeuer wieder zahlreich vertreten. An den Tischen im Zelt, aber auch am Feuer und an den Buden herrschte reger Betrieb.

 

 

 

11/04 2012

2. Punktspielsieg für die A-Juniorinnen in der Kreisliga

Nach dem 10:0 gegen Möhlenwarf ging es für die A-Juniorinnen zu Hause gegen den SC Rhauderfehn. Es fehlten Torhüterin Janine Ulpts, Anne Plöger, Claudia Simmering und Hanna Janssen. Tanja Folten half dafür in der Abwehr aus und machte ein ordentliches Spiel. Insgesamt lief es jedoch überhaupt nicht gut, nach einer katastrophalen ersten Halbzeit stand es lediglich 2:2 (Tore durch Lea Wolters und Anne Klenner).

 

Eine klare Ansage des Trainers in der Pause führte dann jedoch noch zu einem hohen Endergebnis von 9:3. Die Defensivkräfte suchten den einfachen Pass zum nächsten Mann, die Stürmer spielten nicht bei jedem Angriff noch einmal quer, sondern suchten selbst den Abschluss. Das machten Anne Klenner und Lea Wolters sehr gut und erzielten jeweils 3 weitere Treffer, ein Mal konnte nach guter Vorarbeit von Lea auch Rieke Voigt einnetzen.

 

 

 

10/04 2012

Osterfeuer ein voller Erfolg!



 

 

Das Osterfeuer des SV Frisia Brinkum war ein voller Erfolg. Wer kurz nach Beginn der Veranstaltung das Gelände betrat, konnte schon die zahlreichen Besucher sehen. Den ganzen Tag war schon wunderschönes Wetter, so dass die Gäste gut gelaunt und gerne kamen. Hier wird in den nächsten Tagen eine kleine Serie mit Bildern vorgestellt, um einen kleinen Eindruck der Geschehnisse zu vermitteln.

 

Auf dem Foto oben ist zu sehen, dass die vielen kleinen Besucher ordentlich Spaß beim Stockbrotessen hatten.

 

 

 

27/03 2012

Aufbaukommando Osterfeuer



Die Vorbereitungen für das diesjährige Osterfeuer finden wie immer am Ostersamstag vormittags statt. Um 10 Uhr treffen sich die fleißigen Helfer, um beste Voraussetzungen für den Abend zu schaffen. Gemeinsam wird die Truppe die Arbeit in kurzer Zeit erledigen. Der Festausschuss hofft, dass sich auch in diesem Jahr wieder diverse Mitglieder einfinden, um mit anzupacken. Natürlich wird es wie gewohnt zwischendurch eine ordentliche Stärkung in Form eines Frühstücks geben.

 

Die drei Herren auf dem Bild (von links: Helmut Janssen, Theo Schoone und Peter Janssen) konnten sich in der Vergangenheit schon von dem besonderen Frühstück überzeugen.

 

 

 

30/03 2012

Perfekter Saisonauftakt: 10:0 gegen SFR Möhlenwarf


Im ersten Punktspiel der Kreisliga-Saison erzielten die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum 10 Tore. Gegen die Sportfreunde aus Möhlenwarf lief es von Anfang an richtig gut. Es fehlten erneut 4 Spielerinnen, so dass Trainer Ingo Boelsen mit nur einem Ersatz auf der Bank auskommen musste. Trotzdem war die Überlegenheit so groß, dass die Rheiderländerinnen kaum vor das Tor von Keeper Janine Ulpts kamen. Anne Klenner, die auch schon in einem Spiel das Tor hütete (auf dem Foto rechts) konnte 4 Treffer erzielen, Merit Rabe und Lea Wolters trafen je 3 Mal. Rieke Voigt (Foto links) konnte im Mittelfeld viele Akzente setzen, diverse Tore wurden von ihr vorbereitet. Damit ist nach dem Einzug ins Kreispokal-Halbfinale auch der Saisonauftakt nach Maß verlaufen.

 

Einen guten Einstand hatte Neuzugang Claudia Juliana Botia Suarez. Die Kolumbianerin besucht für ein Jahr das Taletta Groß Gymnasium als Austauschschülerin und hat sich vor kurzem dem SVB angeschlossen. Um ein Haar hätte sie auch schon ihr erstes Tor erzielt, doch die Torhüterin und der Pfosten hatten etwas dagegen. 

 

 

 

 

 

 

29/03 2012

Pokal: A-Juniorinnen im Halbfinale

Die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum traten am 28. März in Holthusen gegen den JFV Oberrheiderland im Viertelfinale des Kreispokals an. Es fehlten Sandra Boelsen, Nane Schröder und Thaissa Lemes. Claudia Simmering musste nach 10 Minuten passen und Anna Lena Murrer konnte Mitte der zweiten Halbzeit auch nicht weiter spielen. Die Offensivkräfte waren zwar alle an Bord, konnten ihre Chancen jedoch nicht nutzen. Immer wieder stand man alleine vorm Torhüter der JFV, Treffer wurden aber nicht erzielt. Immerhin trafen Merit Rabe (mit links) und Lea Wolters zum 2:0 Halbzeitstand. Der Kommentar einer Stürmerin in der Pause war dann auch passend: peinlich! Nach einem Treffer durch Tomke Schröder kamen die Gastgeberinnen bis kurz vor Schluss noch auf 2:3 heran. Brinkum hatte noch diverse Möglichkeiten viele Tore zu erzielen, letztlich erzielte Anne Klenner noch das 4:2 und sicherte damit den Einzug ins Halbfinale.

 

 

 

10/03 2012

E-Junioren: 5:2-Erfolg im "Trainingsspiel-Derby" gegen den SV Holtland

 Einen starken Eindruck im ersten "Freiluftspiel" des Jahres (bei schönstem Sonnenschein) hinterließen die
E-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor in einem „Trainingsspiel“ gegen den SV Holtland.

SG-Mannschaft lag bereits nach wenigen Minuten 2:0 in Führung und behielte auch im Anschluss die Oberhand. Die Abwehr um Jannik Schlüter und Sven Popko zeigte eine starke Leitung, so dass der SV Holtland kaum zu Torchancen kam. Auf der anderen Seite erspielten und erkämpften sich unsere gut aufgelegten Jungs immer wieder tolle Möglichkeiten und schließlich hieß es zwischenzeitlich 4:0 (zwei Tore durch den pfeilschnellen Stürmer Nils Janßen). Kurz vor der Pause gelang Holtland mit einem direkt verwandelten Eckball zunächst eine Resultatverbesserung.

 

Die zweite Hälfte verlief etwas ausgeglichener, wobei die SG Brinkum/Nortmoor weiterhin die besseren Torchancen besaß. Tammo Müller erzielte mit seinem zweiten Tor das 5:1. Er ist ein weiterer Neuzugang bei den
E-Junioren und stand zum ersten Mal überhaupt in einem „Outdoor“- Spiel auf dem Feld. Ein schöner Spielzug des SV Holtland brachte schließlich den 5:2-Endstand.

 

Die Trainer/Betreuer Hermann Murrer und Frank Schröder (SV Holtland) sowie Bernhard Zuidema (SG Brinkum/Nortmoor) hatten dieses Trainingsspiel sehr kurzfristig vereinbart und werden für die folgende "Rest-Saison" ihre Schlüsse ziehen. Ein 8-Meter-Schießen rundete die Veranstaltung ab.

 

 

Mannschaft SG Brinkum/Nortmoor: Jannik Schlüter, Sven Popko, Erik Janßen, Malte Hasseler, John de Haan, Nils Janßen, Tammo Müller.

 

 








Abwehrstrategen Sven Popko u. Jannik Schlüter - Neuzugang Tammo Müller - zufriedener Trainer Bernhard Zuidema- zweifacher Torschütze Nils Janßen

0:2 - unglückliche Derbyniederlage für 1. Herren

Eine unglückliche Niederlage musste die 1. Herren am Freitagabend im Derby gegen Nortmoor II hinnehmen.

Nachdem man in Rhauderfehn nur eine gute Halbzeit zeigen konnte, hatte Trainer Detlef Weidner mehr Konstanz und eine engagierterer Spielweise eingefordert...und die zeigte der SV Brinkum auch über 90 Minuten.

So war die erste Halbzeit dann auch von intensiven Zweikämpfen geprägt, wobei auffiel, dass die Brinkumer sich in Sache Ballsicherheit und Spielverlagerung gegenüber dem letzten Spiel deutlich verbessert zeigten. Da aber auch die Gäste aus Nortmoor dagegenhielten, kam es auf beiden Seiten kaum zu gefährlichen Strafraumszenen. Ein 0:0 zur Halbzeit war die logische Konsequenz.

Im zweiten Spielabschnitt wurde der Nachbar aus Nortmoor stärker, aber trotz zweier verletzungsbedingter Wechsel hielt Brinkum diesmal auch weiter voll dagegen, so dass auch hier größere Torszenen Mangelware blieben. So wäre dieses Spiel vermutlich bei einem gerechten 0:0 geblieben, wenn nicht eine unglückliche Rettungsaktion von Guido zu einem schönen Treffer genau in den Winkel geführt hätte - leider in den eigenen.

Zuvor war Henning bei einer Abwehraktion ausgerutscht und die scharfe Hereingabe sprang so unglücklich auf, dass Guido vor einem einschussbereiten Stürmer nur noch den Fuß reinhalten konnte, vom wo der Ball unerreichbar für den Torhüter im Tor einschlug.

Für die Schlussoffensive ersetzte Matze nun Peter als Libero, der für mehr Druck nach vorne sorgen sollte, den Schlusspunkt aber setzen dann doch noch die Gäste aus Nortmoor. Ein halbhoher Freistoß von der Strafraumgrenze fand seinen Weg durch Freund und Feind und musste dann am langen Eck nur noch eingedrückt werden.

Die Brinkumer waren ob des Ergebnisses sicherlich enttäuscht, mit ihrem Spiel aber durfte die 1. Herren durchaus zufrieden sein. Einer der besten auf dem Platz war allerdings nicht ein Spieler, sondern der Schiedsrichter, der das Spiel souverän und ganz hervoragend leitete.  

 

 

 

 

07/03 2012

Frauen-HKM: Eiche schlägt Brinkum knapp



Als Ersatz für die verhinderten Frauen des SUS Steenfelde kurzfristig eingesprungen, holten die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum am 4. März die Vize-Hallenkreismeisterschaft, nachdem sie vorher im Qualifikationsturnier den 1. Platz belegt hatten. Zunächst zeigte man beim 4:1 gegen den Heidjer SV, dass man bei den Frauen mithalten kann. Im Vorrundenspiel gegen Eiche unterlag man dann 0:2, das Spiel gegen den Nachbarn aus Nortmoor durfte unentschieden ausgehen, da man das bessere Torverhältnis hatte. Eine spannende Begegnung endete 1:1 und das Halbfinale wartete. Dort gab es ein Treffen mit den Damen aus Stikelkamp, die mehrmals Latte oder Pfosten trafen. Ein Tor der Brinkumer reichte letztlich zum Sieg und den Einzug ins Endspiel. Hier konnte Trainer Ingo Boelsen nun anders taktieren, da er die Spielweise des Gegners kannte. Die Mädels setzten das klasse um, körperlich waren die Fehntjer jedoch zu überlegen, so dass sie mit einem Treffer knapp die Meisterschaft holten. Ganz stark war die Leistung der Brinkumer Torhüterin Janine Ulpts, die einen erheblichen Anteil am Erreichen des 2. Platzes hatte.

 

Auf dem Foto links sieht man Staffelleiter Johann Focken und den Vorsitzenden des Fußballkreises Leer Jonny Schön bei der Siegerehrung.

 

 

 

 

27/02 2012

Karneval in Brinkum



Am Rosenmontag waren die Kleinen ganz groß verkleidet. Beim Kinderturnen des SV Frisia Brinkum ging die Post ab. Ob als Pirat oder Leopard, alle haben sich eine tolle Verkleidung ausgedacht. Mit tollen Spielen und Preisen haben die Kinder mit Übungsleiterin Insa Meyer und einigen Eltern einen bunten Nachmittag verbracht.

 

 

20/02 2012

Die D1 Jugend der SG Brinkum / Nortmoor wird Hallenkreismeister 2012



Die D1 - Jugend der SG Brinkum / Nortmoor hat am 19.02. sensationell die Hallenkreismeisterschaft gewonnen.

Das erste Spiel gegen Weener hatten wir klar mit 3:0 gewonnen. Das zweite Spiel gegen SC 04 Leer mit 3:1. Das Halbfinale war schon sicher erreicht. Uplengen musste gewinnen um noch ins Halbfinale einzuziehen. Dementsprechend hoch motiviert ging unser Gegner auch in dieses Spiel. Früh führte Uplengen mit 1:0 und wir liefen dem Ergebnis nur hinterher. Als das 2:0 fiel, war die Partie entschieden. Der Anschlusstreffer in der letzten Minute kam leider zu spät; wir verloren knapp 1:2. Die Jungs waren ja schon weiter und das saß vielleicht schon in den Köpfen fest.

Durch den 2. Platz in der Gruppen musssten wir gegen TuRa 07 Westrhauderfehn II im Halbfinale antreten. Für unseren Trainer persönlich der Wunschgegner des Halbfinales. Ist man so doch Warsingsfehn aus dem Weg gegangen. Wobei an dem heutigen Tag Westrhauderfehn sicher stärker war, was das Spiel um Platz drei noch zeigen sollte.

Gegen Westrhauderfehn II starteten wir mit einigen Chancen, die aber nicht zwingend waren. Westrhauderfehn spielte mit und kam auch zu guten bis sehr guten Chancen. Die Abwehr und Torwart Yannik-Marcel hatten alle Mühe ein Tor zu verhindern.
Nach etwa 6 Minuten gelang Fabian dann der sehenswerte Treffer zum 1:0 durch einen satten Linksschuß ins lange Eck. Westrhauderfehn versuchte nun alles, schaffte es aber nicht mehr ein Tor zu erzielen. Das Finale war erreicht.

Uplengen schlug im 2. Halbfinale Warsingsfehn und so kam es wieder zum Duell gegen Uplengen.

Vor dem anstehenden Finale schlug Westrhauderfehn Warsingsfehn im kleinen Finale klar mit 2:0.

Das Finale sollte der Höhepunkt an Spannung sein. Nichts für schwache Nerven. Wir waren durch das verlorende Spiel in der Vorrunde gewarnt und ließen nun kaum Chancen für Uplengen zu. Im Gegenzug kamen wir am Anfang selbst zu einigen Chancen, die aber nicht so gefährlich waren.
Dann völlig überraschend schoß Jannes aus spitzen Winkel das Führungstor zum 1:0.
Die letzten 6 Minuten erwiesen sich als ware Abwehrschlacht. Eine überragende Abwehr und Torwartleistung ließ Uplengen immer wieder vor dem Tor scheitern. Selbst zwei klare Chancen, wo alle den Ball schon im Tor sahen wurden von Yannik Marcel vereitelt.

2 Minuten vor Schluß nahm Uplengen sogar den Torwart heraus und ersetzte ihn durch einen Feldspieler um noch mehr Druck zu machen. Unsere Spieler hielten das Ergebnis bis zum Ende und  wir sind verdient zum ersten Mal Hallenkreismeister geworden !!!

 

20/02 2012

A-Juniorinnen: Als Ersatz zum Turniersieg!

Das war eine Überraschung, die A-Mädels des SVB gewannen das Vorrunden-Turnier der HKM der Frauen in Rhauderfehn. Als Ersatz für Steenfelde angetreten, konnte man auch den Bezirksligisten-Vierten aus Detern hinter sich lassen, der den Sprung in die Endrunde nach dem Unentschieden gegen Brinkum verpasste. Das Finale findet am 4. März in der BBS-Halle in Leer statt, wo in zwei Vierergruppen mit Halbfinale und Endspiel der Hallenkreismeister ermittelt wird. In der Gruppe geht es dort für die Brinkumer zunächst gegen Nortmoor, Ostrhauderfehn und Heidjer SV. Den Titel in der eigenen Altersklasse hat man ja bereits gewonnen und die gestrige Leistung ist an sich schon ein toller Erfolg. Mal sehen, wo die „Ersatzmannschaft“ letztlich landet...

 

 

 

20/02 2012

E-Junioren (Niederlande): Hervorragende Platzierung bei der Mini-WM des BW Papenburg






 
Wiedermal ein tolles Erlebnis war die Mini-WM des BW Papenburg. Die E-Junioren waren für das 2001er Turnier gemeldet - angetreten ist die Mannschaft aber mit nur vier 2001er-Spieler sowie drei 2002er und ein 2003er. Diese Jungs schlugen sich dann aber sehr tapfer und belegten bei diesem toll besetzten Event den hervorragenden vierten Platz.

 

Als Vertretung der Niederlande (alle Feldspieler mit der Nr.7 - van Persie) trat die Mannschaft zunächst gegen Portugal/BW Papenburg2 an. Eine leichte Müdigkeit war den Jungs noch anzumerken (Turnierbeginn war Samstagmorgen - 9 Uhr). Trotz ständiger Überlegenheit wurde diese Partie nur 1-0 gewonnen.

 

Der nächste Gegner war mit Russland/Jahn Delmenhorst ein richtiger Brocken und der spätere ungeschlagene Turniersieger - Ergebnis: 0-3.

 

Gegen Brasilien/TuS Strudden wurde der mögliche Sieg aufgrund etlicher vergebener Torchancen leichtfertig vergeben - logisches Ergebnis: 0-0.

 

Schließlich folgte aus unserer Sicht der Höhepunkt des Turnier. Hinter dem Gegner England verbarg sich der VfR Heisfelde. Der Sieger dieser Partie würde in dem Spiel um den 3. Platz antreten und somit auf jeden Fall einen Pokal mit nach Hause nehmen dürfen. Man merkte der Mannschaft bei jeder Aktion an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Sie spielte überlegen und  ging tatsächlich 1-0 in Führung. Dennoch gelang England der Ausgleich und hatte sogar die Chance zur Führung - aber unser junger Torhüter Thies Nuken (2003er) verhinderte mit einer tollen Parade ein weiteres Gegentor. Die Jungs gaben noch einmal alles und schließlich gelang John de Haan (2002er) mit seinem dritten Tor bei diesem Turnier der Siegtreffer.

 

Dass die Partie um Platz 3 gegen Spanien/BW Papenburg1 dann nach ausgeglichenem Spiel mit 0-1 verloren ging, störte niemanden wirklich.

 

Nach abschließendem Aufmarsch der Mannschaften und Übergabe der Urkunden und Pokale traten zufriedene Spieler, Trainer und Eltern den Heimweg an...

 

 

Die Mannschaft (siehe unten): hinten - Malte Hasseler, Trainer/Betreuer Bernhard Zuidema, André Behrends, Nils Janssen, Jannik Schlüter,  vorne - Fabian Voss, John de Haan, Sven Popko u. Thies Nuken.

 

 



18/02 2012

Vorbereitung einmal anders


Ende März geht die Saison mit der nächsten Pokalrunde bei den A-Juniorinnen wieder los. Ein Vorbereitungsspiel gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter JSG Ostfriesland-Mitte wurde für den 13. März terminiert. Außerdem konnte Trainer Ingo Boelsen einen guten Deal mit dem Fitnessstudio Feedback machen. Sechs Stunden "Spinning" wurden vereinbart, die ersten haben bereits stattgefunden. Der Trainer ging hinterher am Stock, für die Mädels war's auch hart, aber in Ordnung. Eine Stunde Fahrrad fahren kann ganz schön heftig sein, vor allem, weil "Vorturner" Tobias Plötz immer wieder Strecken aussucht, wo so wahnsinnig hohe Berge sind...

 

Morgen ist die Mannschaft bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften der Frauen am Start. Auf Grund der Absage von Steenfelde schlug Staffelleiter Johann Fokken vor, den aktuellen Meister der A-Juniorinnen ins Boot zu holen, die Vereine waren einverstanden.  Eine schwere Aufgabe gegen die körperlich stärkeren Frauen (auch Detern als 4. der Bezirksliga ist dabei), trotzdem eine sportliche Herausforderung, die man gerne annimmt.

 

 

 

 

07/01 2012

Vorbereitung der Herren auf die Rueckrunde


Dienstag, 07.02.   20:00 Uhr         Vorbereitungsspiel Neermoor II - SVB / Auswärtsspiel
Freitag,    10.02.   20:00 Uhr         Vorbereitungsspiel SVB - Warsingsfehn II  / Heimspiel
Dienstag, 14.02.   19:30 Uhr         Training Sportanlage SVB
Freitag,    17.02.   19:30 Uhr         Training Sportanlage SVB
Sonntag,  19.02.   11:00 Uhr         Vorbereitungsspiel Warsingsfehn II - SVB   / Auswärtsspiel
Dienstag, 21.02.   19:30 Uhr         Training Sportanlage SVB
Freitag,    24.02.   19:30 Uhr         Training Sportanlage SVB
Sonntag,  26.02.   11:00 Uhr         Vorbereitungsspiel SVB - Neermoor II   / Heimspiel
Dienstag, 28.02.   19:30 Uhr         Training Sportanlage SVB

Änderungen oder Ergänzungen des Planes werde ich ggf. rechtzeitig mitteilen.

Bringt bitte zum Training jeweils auch Hallen- und Laufschuhe mit, damit wir ggf. auf die Witterungsverhältnisse reagieren können.


Detlef Weidner

Trainer 1. Herren

 

 

 

08/01 2012

H a l l e n k r e i s m e i s t e r !!!




oben von links: Tomke Schröder, Anna-Lena Murrer, Rieke Voigt, Anne Klenner, Anne Plöger, Nane Schröder, Janine Ulpts

unten von links: Staffelleiterin Nicole Meyer, Sandra Boelsen, Lea Wolters, Merit Rabe, Claudia Simmering, Thaissa Maciel Lemes, Hanna Janssen, Trainer Ingo Boelsen

 

Am 8. Januar fand in Ostrhauderfehn die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der A-Juniorinnen statt. Die Mädchen des SV Frisia Brinkum wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und holten den Titel. Gegen teilweise sehr robust auftretende Mannschaften setzten sich die Blauen spielerisch und mit schönen Kombinationen durch. Besonders gut harmonierte das Sturmduo Anne Klenner und Lea Wolters (kl. Foto). Sie kamen immer wieder mit hohem Tempo vor das gegnerische Tor und bedienten sich reihenweise mit Vorlagen, so erzielten die beiden 11 der 18 Tore. Alle sechs Spiele wurden gewonnen, wobei der Derbysieg gegen den Nachbarn aus Nortmoor natürlich nicht ganz unwichtig war. Danach sah es jedoch zunächst nicht aus, der SVN führte längere Zeit mit 1:0, bevor Sandra Boelsen mit zwei Treffern für den Endstand sorgte. Kreisjugendfußballobmann Hermann Weiland und Staffelleiterin Nicole Meyer gratulierten herzlich zur Meisterschaft und übergaben Mannschaftsführerin Anne Plöger den Siegerpokal und einen Ball.

Trainer Ingo Boelsen konnte sich außerdem über eine hervorragende Torwartleistung freuen. Janine Ulpts vom TSV Hesel mit Zweitspielrecht für den SVB hatte ihren ersten Einsatz. Sie leitete mit präzisen Pässen und Abwürfen gefährliche Angriffe ein und zeigte gute Reaktionen auf der Linie. Wenn es brenzlig wurde, ging sie konsequent zur Sache und begrub den Ball immer wieder unter sich. Damit deutete die mitspielende Torhüterin an, dass sie Jill Dirks in der Kreisligasaison im Kasten wohl gut vertreten kann.

 

 

 

31/12 2011

Lionel Messi live in Frankfurt erleben?



Die Ostfriesen-Zeitung sucht wieder Gewinner. Zum einen Sportler und zum anderen Wähler, die eine Reise nach Frankfurt gewinnen können, wo am 15. August Lionel Messi mit Argentinien gegen Deutschland antritt.

Zur Wahl steht auch die Hammerwerferin Nina Dirks, die für den SV Holtland auf Rekordjagd geht. Die Fußballer/-innen kennen Nina aber auch als Spielerin des SV Frisia Brinkum. Bei Gründung der Mannschaft im Jahr 2006 war sie eine von sieben Spielerinnen der damaligen D-Mädchen, mit der sie viele Erfolge feiern konnte. Nachdem Leichtathletik-"Guru" Klaus Beyer aus Holtland Nina's Hammerwurf-Talent erkannte, wechselte sie in den Leistungssport.

 

A-Juniorinnen-Trainer Ingo Boelsen freut sich sehr über die Erfolge der Schwester von Torhüterin Jill. Wenn es die Zeit und der Wettkampf zulassen, hilft Nina gerne bei " ihren" Mädels aus, in dieser Saison kam sie auch schon bei den Frauen gegen Detern zum Einsatz.

 

Der SVB wünscht Nina viel Glückl, auch unsere Fußballfreunde aus Holtland stehen zur Wahl (bei den Mannschaften), wir bitten Mitglieder und Freunde des Vereins um eine Stimme für sie. Abgestimmt wird noch bis zum 10. Januar unter folgendem Link:

 

OZ-Sportlerwahl

 

 

 

28/11 2011

„Offizielle“ Übergabe neuer Trainingsanzüge für die E-Junioren der SG Frisia Brinkum / SV Nortmoor



Das Foto zeigt die komplette Mannschaft zusammen mit den Trainern/Betreuern Henning de Buhr und Bernhard Zuidema (links) sowie Viktor Derr (rechts).


Trainer und Mannschaft bedankten sich beim Sponsor, der Praxis für Physiotherapie VIKTOR DERR aus Leer, mit einem kleinen Präsent und der Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier für die großzügige Unterstützung. Auch ein Mannschaftsfoto wird demnächst die Praxisräume schmücken.

Viktor ist übrigens aktiver Herren-Spieler beim SV FRISIA BRINKUM!




Praxis für Physiotherapie
Viktor Derr
Am Alten Handelshafen 2
26789 Leer
Tel.: 0491 / 9607676


15/12 2011

Pressemeldungen



"Neue Zeitung" u. "Der Wecker"


 

 

10 Minuten fehlten zur Überraschung - 1:3 gegen Ihrhove

Ganz dicht vor einer großen Überraschung stand die zweite Herren bei ihrem letzten Pflichtspiel in diesem Jahr gegen den Tabellendritten aus Ihrhove.

 

Von Anfang an war das Spiel sehr ausgeglichen. Brinkum spielte sehr diszipliniert und hatte so guten Zugriff auf die Gäste, die sich keine zwingenden Chancen erspielen konnten. Dann aber unterlief der Abwehr ein erster grober Patzer und prompt nutzte Ihrhove dies zur frühen Führung. Die Hausherren ließen aber nicht locker und drängten auf den Ausgleich, doch auch hier musste erst ein Patzer helfen, einen missglückten Abwurf, war vielleicht der dichte Nebel Schuld, nutzte Peter eiskalt zum verdienten 1:1 Ausgleich.

Auch in der Folge erspielte sich keine Mannschaft einen klaren Vorteil, die ganz große Chance zum Ausgleich vereitelte aber der Gästekeeper mit einer großartigen Parade nach einem abgefälschten Schuss von Peter.

 

Nach dem Wiederanpfiff schien Ihrhove den Sieg nun erzwingen zu wollen. Massiv wurde das Brinkumer Tor berannt und die größte Chance, einen strammen Schuss aus 16 Metern Entfernung, konnte Dirk noch zur Ecke lenken.

Brinkum befreite sich aber schnell und ein ebenso gefährlicher Schuss von Udo leitete nun ein Phase ein, in der Brinkum wieder deutlich näher am 2:1 war als die favorisierten Gäste. Nach gut 70 Minuten war es dann auch fast soweit, aber Peters Schuss landete lediglich am Innenpfosten.

 

Dann aber kam es, wie es immer kommt, wenn eine Mannschaft oben steht und die andere unten - der sehr gut leitende Schiedsrichter übersah ein klares Foul an Udo und die sich in der Vorwärtsbewegung befindende Deckung der Blau-Weißen stand blank da, und so schoben die Gäste den Ball zehn Minuen vor dem Abpfiff zum etwas schmeichelhaften 2:1 ein.

 

Brinkum machte nun auf, aber die Glücklichen waren erneut Ihrhove, ein abgefälschter Schuss traf Hermann aus kurzer Distanz am Kopf und von da sprang der Ball in den Winkel - 3:1!

Brinkum hatte kurz vor dem Abpfiff dann aber noch die Riesenchance zum Anschlusstreffer, aber Udos Kopfball strich knapp am Tor vorbei.

Somit blieb die große Überraschung aus, aber die 2. Herren hat gezeigt, dass man bereit und in der Lage ist, im neuen Jahr wieder anzugreifen um sich ein paar Plätze Richtung Mittelfeld vorzuarbeiten   

 

 

 

18/11 2011

Torhüterin gesucht


Die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum sind auf der Suche nach einer Torhüterin. Die abgelaufenen PlayOffs hat die Mannschaft auch ohne Stammtorwart gut gemeistert, kein Spiel ging verloren. Dabei „durften“ einige Spielerinnen im Wechsel ihre Qualitäten im Kasten unter Beweis stellen. Bei den Hallenkreismeisterschaften und in der nun folgenden Kreisliga-Saison möchte Trainer Ingo Boelsen aber schon gerne mit einer festen Torhüterin antreten. Interessierte können sich bei Ingo melden, seine Kontaktdaten stehen hier: A-Juniorinnen

 

 

 

15/11 2011

1. Herren mit neuem Trainergespann

Die 1. Herrenmannschaft des SV Frisia Brinkum wird künftig von einem neuen Trainergespann geleitet. Nach der Trennung vom bisherigen Übungsleiter Thomas Kleinfeld-Bruns, steht mit Detlef Weidner nun ein alter Bekannter an der Seite von Trainer Klaus Panzer. Seine einzige Trainerstation im Herrenbereich war Brinkum, wo er in den Neunzigern u. a mit Spielern wie Schoone, Webermann, Kramer, Winkelmann, Witt, Panke, Reuter, Janßen und Weber um Punkte kämpfte. Aus familiären und insbesondere aus beruflichen Gründen (Schichtdienst) musste er nach eigenen Angaben seine sportlichen Wünsche / Ambitionen oftmals zurückstellen. Der 53 Jahre alte Polizist ist verheiratet und wohnt in Warsingsfehn. Das Fußballspielen hat er beim SV Holtland erlernt. Dort hat er auch zunächst einige Jahre in der 1. Herrenmannschaft gespielt, bevor er nach seinem Umzug nach Moormerland zum SV Warsingsfehn wechselte. Vielen ist Detlef auch aus seiner Zeit bei den Alten Herren beider Vereine bekannt. Schon früh hat er Jugendmannschaften trainiert, tätig war er in Holtland, Warsingsfehn und Jheringsfehn.

 

Mittlerweile ist er flexibler und hat nach eigenen Angaben entsprechend Zeit, Gelegenheit und vor allem viel Lust, in Sachen Fußball wieder "richtig Gas zu geben." Seine Vorfreude darauf, wieder regelmäßig auf dem Fußballplatz zu stehen, ist groß: “Ich freue mich gleichermaßen auf einige "alte Bekannte" und auf viele "neue Gesichter"!

 

 

 

14/11 2011

A-Juniorinnen: Alle Spiele gewonnen


Auch das zwölfte Spiel der PlayOffs haben die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum gewonnen. Damit steigt die Mannschaft um Trainer Ingo Boelsen in die Kreisliga auf, die im ersten Halbjahr 2012 gespielt wird. Die letzte Begegnung in Hollen wurde auf Grund diverser Absagen mit 8 gegen 11 gespielt, trotzdem konnte man 9:1 gewinnen und die volle Punktzahl von 36 einfahren. Die Tore erzielten Anne Klenner (3), Sandra Boelsen (2), Anne Plöger (2), Merit Rabe und Tomke Schröder. Rieke Voigt (Foto) durfte das Tor hüten, quasi mit dem Schlusspfiff kassierte sie noch den Gegentreffer, vorher hatte sie einige gute Aktionen. Im Kreispokal wartet man noch auf die Auslosung der 2. Runde. Das Team sucht allerdings nach wie vor eine Torhüterin, vielleicht wird man in der Winterpause fündig. Die kommenden Wochen werden nun genutzt, um fit für die Hallenkreismeisterschaften zu werden. Dort will der SVB am Ende schließlich auch ganz oben mitmischen.

 

 

 

Der erste Sieg! - 2:0 gegen Jheringsfehn

Durfte man am vergangenen Wochenende nur kurz am Punktgewinn schnuppern, so griff die 2. Herren nun endlich zu und holte den ersten Dreier beim 2:0 über die SG Jheringsfehn/Stiekelkamp.

 

Die ersten Minuten zeigten bereits, dass die durch Victor und Christian verstärkte Mannschaft am heutigen Tag etwas reißen könnte, ehe die beste Phase der Gäste nach gut 10 Minuten begann. Nach einer Ecke bekam Torhüter Dirk den Ball nicht unter Kontrolle und nach einem heißen Gestocher im 16er gelang es Brinkum gerade noch die Situation zu bereinigen. Weitere Chancen der Gäste erfolgten, doch Brinkum befreite sich wieder und schließlich war es  Ingo, der einen Konter souverän mit dem zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaften 1:0 abschloss. Das war auch der Pausenstand.

 

Für den angeschlagenen Matze Lück kam nun Sascha ins Spiel und dieser Wechsel sollte sich noch auszahlen. Udo rückte dafür etwas zurück und aus einer stabilen Deckung heraus begann Brinkum auch den zweiten Spielabschnitt gut und hatte auch einige Chancen, auch wenn man stellenweise seine Chancen konsequenter hätte ausspielen müssen. So musste man dann doch nochmal zittern, als die Gäste Mitte der zweiten Hälfte nochmals auf den Ausgleich drängten. Mit vereinten Kräften stämmte sich aber Brinkum dagegen und Christian verhinderte mit einer akrobatischen Rettungstat die größte Chance der Gäste nach einem Kopfball.

 

Dann aber die Entscheidung - nach einem strammen Schuss von Sascha drückte Hermann den Ball endgültig über die Linie und sorgte so eine Viertelstunde vor dem Abpfiff für das beruhigende 2:0.

Jheringsfehn zeigte sich nun angeschlagen und vermochte sich von da an nicht mehr entscheidend durchzusetzen, während Brinkum die letzten Minuten sicher herunterspielte. Am Ende stand ein nicht unverdienter Erfolg Dank einer geschlossenen und engagierten Mannschaftsleistung, der aber im letzten Spiel des Jahres gegen Ihrhove III nicht leicht zu wiederholen sein dürfte....aber natürlich wird man es trotzdem versuchen.

 

 

 

2. Herren schnuppert am ersten Punktgewinn - 3:6 in Tergast

Eine unglückliche Niederlage musste die 2. Herren aus Brinkum in Tergast hinnehmen. Genauso unglücklich fielen auch die ersten Tore des Gastgebers. Das 1:0 fiel nach einem unhaltbar abgefälschten Fernschuss, das 2:0 war ein Sonntagsschuss in den Winkel und auch das 3:0 wurde unhaltbar abgefälscht. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Brinkumer gut verkauft, während Tergast mit seinen drei Schüssen scheinbar unaufholbar davongezogen war.

 

Dann aber keimte Hoffnung auf bei den Gästen, denn Tim erzielte mit einem nicht unhaltbar wirkenden Fernschuss den ersehnten Anschlusstreffer. Dann aber die erneute kalte Dusche - nach einem Eckball kommt ein Tergaster frei zum Kopfball und stellt den alten Abstand wieder her, ehe Ingo kurz vor der Pause erneut den Anschluss schaffte.

 

Nach der Pause versuchten die Blau-Weißen nun engagierter in die Zweikämpfe zu gehen und die Ballverluste in der Vorwärtsbewegung zu minimieren. Dies gelang auch deutlich besser als im ersten Spielabschnitt, so dass Brinkum stellenweise sogar die Oberhand gewann. Ergebnis dieser Spielverbesserung war dann auch das hochverdiente 3:4 durch Peter.

 

Zehn Minuten vor dem Ende machte Brinkum dann auf und setzte auf volle Offensive, so dass es auf beiden Seiten nun gute Möglichkeiten gab, wobei die klareren auf Seiten von Tergast lagen, die mit ihren schnellen und technischen starken Stürmern nun natürlich mehr Platz hatten.

Dennoch war das 4:4 zum Greifen nahe, als Peter einschussbereit vor dem Tergaster Tor auftauchte, von einem Abwehrspieler aber einfach über den Haufen gerannt wurde. Den fälligen Strafstoß verwehrte der sonst ordentlich pfeifende Schiedsrichter aber den Brinkumern, die dafür beinahe im Gegenzug das entscheidende 3:5 hinnehmen mussten, als ein Tergaster Stürmer allein vor dem Brinkumer Tor erst am Torhüter scheiterte, dann aber im Nachsetzen einnetzen konnte.

Eine weitere 1:1-Situation mit dem Schlusspfiff entschied dann der Tergaster Stürmer gegen die Brinkumer Abwehr erneut für sich und hatte dann keine Probleme zum 6:3 Endstand einzuschießen.

 

Am Ende ging der SV Brinkum zwar erneut ohne Punkt vom Platz, aber selbst der Gegner zollte den Blau-Weißen Respekt und räumte ein, dass ein Unentschieden durchaus gerecht gewesen wäre. Brinkum zeigte sich auf alle Fälle als Team zunehmend gefestigt und einbgespielter, so dass die individuellen fehler hoffentlich in Zukunft weiter minimiert werden können und dann auch endlich zählbare Erfolge herausspringen.

 

Es spielten: Dirk, Matthias, Jan, Henning, Hermann, Tim (60. Patrick), Udo, Sascha (50. Heiner), Heinz, Peter, Ingo,

 

 

 

Brinkum II erneut ohne Chance - 0:10 in Neufirrel

Erneut chancenlos blieb die Reserve des SV Frisia Brinkum in ihrem achten Spiel und unterlag verdient, wenn auch etwas zu hoch, mit 0:10 bei Neufirrel II. 

 

Vor allen Dingen in den ersten Minuten zeigte sich Brinkum aber durchaus gefällig und erspielte sich einige Möglichkeiten, Neufirrel nutzte aber bereits die erste echte Chance zum 1:0. Brinkum spielte zwar weiter ordentlich mit, aber die Gastgeber nutzten konsequent jede Chance und führten so zur Halbzeit klar mit 4:0.

 

Nach der Halbzeit vermochte Brinkum nicht mehr an die ordentliche Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen. Schnell wurden die Bälle in der Vorwärtsbewegung verloren und so stand man hinten allzu oft in Unterzahl, was Neufirrel zumeist clever ausspielte und so schnell auf 0:8 erhöhte.

 

Erst dann besann sich Brinkum auch mal wieder auf die Offensive, ließ Defensive Defensive sein und agierte nun mutiger, aber auch noch offener. Das brachte Brinkum nun einige gute Möglichkeiten ein, allein Andreas traf zweimal die Latte, die Gastgeber hingegen nutzen ihre Möglichkeiten konsequenter, so dass es am Ende 10:0 für Neufirrel hieß.

 

Dennoch findet sich bei Brinkum II immer mehr ein festes Team zusammen, so dass man vielleicht noch in diesem Jahr auf einen ersten Punktgewinn hoffen darf, vielleicht schon am kommenden Wochenende inTergast?

 

Für Brinkum spielten: Heiko (45. Dirk), Henning (45. Sascha), Heiner (60. Heiko), Udo, Hermann, Ingo, Detlef, Uwe, Heinz, Matthias, Andreas

 

 

 

 

 

28/10 2011

A-Juniorinnen schlagen Uplengen mit 9:0


Die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum haben am 28. Oktober das Rückspiel gegen den VFB Uplengen mit 9:0 gewonnen. Die zweite Halbzeit spielten die Blauen auf Grund einer Verletzung in Unterzahl, doch daraus konnte der Gegner kein Kapital schlagen. Als Torhüterin agierte diesmal Sandra Boelsen (Foto), die zunächst wenig Ballkontakte hatte, später aber öfter mal ins Spiel einbezogen wurde. Wirklich brenzlig wurde es für sie jedoch nicht. Der SVB war über die gesamte Spielzeit überlegen und ständig im Angriff. Trainer Ingo Boelsen konnte einige schöne Kombinationen und Tore sehen, die überwiegend in der ersten Halbzeit vorgetragen bzw. erzielt wurden. Die Treffer erzielten Lea Wolters (4), Anne Klenner und Merit Rabe (je 2) und Spielführerin Anne Plöger.

 

 

 

 

 

01/10 2011

DFB-Mobil kommt am 19. Oktober zum SV Frisia Brinkum


Die Fußball-Jugendabteilung des SV Frisia Brinkum bekommt Besuch. Das DFB-Mobil wird am 19. Oktober vor Ort sein, die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

 

Wie wecke ich Begeisterung im Kinder- und Jugendtraining? Wie kann mein Verein auf den demographischen Wandel reagieren und die damit zusammenhängende Integration im Fußballsport vorantreiben? Der Deutsche Fußball-Bund hilft seinen Vereinen die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu meistern. Mit seinen 30 DFB-Mobilen besucht der DFB seit Mai 2009 bundesweit seine Fußballvereine. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben. Alle Vereinsmitarbeiter werden über die aktuellen Themen des Fußballs informiert. Hier bieten sich viele Chancen für Vereine aktiv zu werden.

 

Im Mittelpunkt der praktischen Demonstration steht die einfache Organisation und Durchführung eines entwicklungsgerechten Trainings für Jungen und Mädchen, wo die eigenen F- und E-Jugendteams dabei sind. Entscheidend hierbei: Die Vereinstrainer werden aktiv in das Demonstrationstraining eingebunden und ihre Fragen unmittelbar beantwortet.

 

 

 

16/10 2011

E-Junioren: Saisonziel bereits erreicht - durch 5:0-Erfolg gegen Concordia Neermoor



Teambesprechung - aufmerksam lauschen die Spieler den letzten Anweisungen vor der Partie

Unsere E-Jungs der SG Brinkum / Nortmoor festigten mit einem souveränen 5:0 beim SV Concordia Neermoor den 3. Tabellenplatz.

 

Trotz Ausfall einiger Spieler drängte unsere Mannschaft den Gegner gleich zu Beginn des Spiels in deren Hälfte; Gegenangriffe wurde durch die Verteidigung schnell unterbunden. Aber erst ein strammer Weitschuss aus über 20 Meter von Andre sorgte für die 1:0-Führung.

 

Der gut aufgelegte John bereitete mit einer Maßflanke auf den Kopf von Nils das 2:0 vor. Für das "Tor des Tages" war ebenfalls Nils zuständig, indem er mit dem Rücken zum Tor stehend einen hohen Ball direkt aus der Luft nahm und über den verdutzten Keeper zum 3:0 einschoss.

 

In der zweiten Halbzeit gab es noch mehrere Gelegenheiten (u. a. zwei "Holztreffer"), die Führung auszubauen. Das 4:0 ergab sich aus einem Eigentor und den Endstand besorgte nochmals Andre mit einem erneut sehenswerten Weitschuss.

 

Die Mannschaft:

Marvin Janssen, Jannik Schlüter, Erik Janßen, Malte Hasseler, John de Haan, Nils Janßen u. Andre Behrends.

 

 

 

10/10 2011

E-Junioren: Ziel ist der 3. Tabellenplatz













Rasante Spielszenen bei den E-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor:
- schöner Innenseitstoß/Kopfball durch Andre Behrends (Nr. 7)
- es hat bei Weener eingeschlagen/Freistoßtor durch John de Haan (Nr. 9)
- Malte Hasseler enteilt seinen Gegenspielern - tolles Dribbling durch Philipp Schwarzer...


Sehr unterschiedliche Ergebnisse gab es in den letzten drei Spielen:
SG - VfB Uplengen 1:6;
Weener II - SG 0:17;
SG - VfL Jheringsfehn 0:6.

Die Mannschaft:
Marvin Janssen, Jannik Schlüter, Sven Popko, Erik Janßen, Malte Hasseler, John de Haan, Nils Janßen, Philipp Schwarzer, Thies Nuken u. Andre Behrends.




08/10 2011

A-Juniorinnen: Kurs auf Staffelsieg

Auch das Rückspiel gegen den TSV Germania Holterfehn konnten die A-Juniorinnen des SVB gewinnen. Bei nass-kaltem Wetter mit einigen Regenschauern brauchte das Team in Brinkum allerdings ein bisschen Anlaufzeit. Zunächst ging der Gast mit 1:0 in Führung, viele Fehlpässe über die gesamte Spielzeit gaben dem TSV immer wieder Gelegenheit, das von Nane Schröder gehütete Tor in Gefahr zu bringen. Doch nach dem Rückstand sorgte Merit Rabe mit 2 Treffern für etwas Ruhe. Die erneut starke Verteidigerin Claudia Simmering hatte in der Vergangenheit schon diverse Versuche gestartet ihr erstes Saisontor zu erzielen. In dieser Partie sollte es endlich klappen, nachdem sie sich gegen einige Fehntjerinnen durchsetzen konnte, traf sie aus 10 Metern halbhoch links ins Tor. Die schönste Aktion des Spiels sah Trainer Ingo Boelsen kurz vor der Halbzeit. Nina Dirks, die auf Grund der Ausfälle (Lea Wolters, Rieke Voigt, Anna-Lena Murrer, Hanna Janssen) aushalf, und Merit Rabe kamen nach einer klasse Kombination vor den Kasten des Gegners, wo Merit mit ihrem dritten Treffer den Halbzeitstand klar machte. Nach der Pause ging nicht mehr viel, ein Gegentor und nach mehreren Chancen auch ein Treffer von Anne Klenner stellten den verdienten 5:2 Endstand her. Damit dürfte nach 9 von 12 Spielen und 27 Punkten der Staffelsieg und Aufstieg in die Kreisliga für die Blauen feststehen. Die nächste Begegnung findet erst am 28. Oktober in Brinkum gegen den VFB Uplengen statt.

 

 

 

2. Herren erst in zweiter Hälfte gut - 0:9 in Ostrhauderfehn

Und wieder stand ein völlig neu fomiertes Team der 2. Herren auf dem Platz in Ostrhauderfehn, dieses Mal spielten erstmals drei Neuzugänge von der Lebenshilfe mit und alle drei zeigten, dass sie echte Verstarkungen darstellen können. Am katastrophalen Start in Abschnitt eins des Spiels konnten aber auch sie nichts ändern.

 

Von Anfang an herrschte Chaos auf dem Platz, Positionen wurden nicht gehalten, die Defensive stand viel zu weit weg von ihren Gegenspielern und weitere Ausetzer, die sich vom Torwart angefangen durch das ganze Team zogen, ermöglichten den Gastgebern ein Scheibenschießen, so dass es zur Halbzeit bereits 0:7 stand.

 

In der Kabine stellte man zuerst einmal die viel zu offensive Aufstellung um und nahm sich nun vor, das Spiel konzentrierter und disziplinerter anzugehen, um ein totales Debakel zu verhinden. Dis gelang dann auch den Brinkumern, die nun sehr sicher standen. Die Gastgeber blieben zwar feldüberlegen, aber das stark verbesserte Deckungverhalten und ein nun wieder gut aufgelegter Torhüter verhinderten weitere Gegentore für nahezu 30 Minuten, ehe die Gastgeber aus stark abseitsverdächtiger Position dann doch noch auf 8:0 erhöhen konnten. Die Blau-Weißen ließen aber die Köpfe nicht hängen und spielten weiter gut mit und hatten dabei auch durchaus eigene Einschussmöglichkeiten. Dennoch waren es erneut die Hausherren, die kurz vor Schluss nach einer Ecke den 9:0 Endstand erzielen konnten.

 

Das Ergebnis war am Ende natürlich wenig erfreulich, die gezeigte Leistung im zweiten Spielabschnitt macht aber Mut für die nächsten Spiele.

 

Für Brinkum spielten: Dirk, Matthias, Heinz, Patrick, Henning, Tim (25. Heiner), Eike, Bene, Hermann, Ingo, Sascha

 

 

 

30/09 2011

A-Juniorinnen schlagen Rhauderfehn 5:1


Auch das achte Spiel konnten die A-Juniorinnen erfolgreich für sich gestalten. Mit 24 Punkten führt die Mannschaft von Trainer Ingo Boelsen die Tabelle an. Gegen den SC Rhauderfehn fehlten Stürmerin Lea Wolters und Hanna Janssen. Anne Klenner, die die letzten drei Spiele auf Grund einer leichten Verletzung im Tor stand, konnte wieder im Sturm auflaufen, so dass eine neue Torhüterin her musste. Die fand Ingo schnell in Nane Schröder (Foto), die "begeistert" das blaue Trikot gegen ein leuchtend grünes eintauschte. Bis zum ersten Tor der Partie dauerte es schon recht lange, die Blauen waren klar überlegen, mussten allerdings nach den bisherigen Ergebnissen erneut gegen eine große "Versammlung" im Strafraum ankämpfen. Ein strammer Schuss vom 16er von Merit Rabe schlug dann aber platziert zum 1:0 ein. Der Gastgeber hielt ordentlich gegen und kam auch ab und zu vor das Tor der Brinkumer. Nane konnte einige Angriffe entschärfen, doch ein Mal war sie machtlos, so dass es zur Halbzeit 1:1 stand. Im zweiten Durchgang dauerte es einige Zeit, bis es nach einem schönen Solo über links von Anne Klenner wieder klingelte und der SVB etwas ruhiger agieren konnte. Zwar gingen mindestens 50% der Pässe in des Gegners Fuß, trotzdem gelangen den Gästen noch weitere drei Treffer durch Merit Rabe (2) und Rieke Voigt zum 5:1 Endergebnis.

 

 

 

28/09 2011

E-Jungs: Kreis-Pokal - 3:1-Sieg gegen TV Bunde I - beste Saisonleistung!




Nach dem Klasse-Spiel waren natürlich alle obenauf / eine starke Abwehrleistung war Voraussetzung für den Sieg - Jannik, Andre, Sven und Philipp in Aktion!


27/09 2011

A-Juniorinnen gewinnen in Klostermoor mit 7:0

Die A-Juniorinnen des SVB haben sich (diesmal ohne Rieke Voigt und Anna-Lena Murrer) auch in Klostermoor drei Punkte abgeholt. Allerdings fand das Spiel unter sehr bedenklichen Bedingungen statt. Der schmale, sehr unebene Platz war schlecht bespielbar. Der Spielball war viel zu leicht und wurde vom Schiedsrichter auch nach einem Hinweis von Trainer Ingo Boelsen nicht ausgetauscht. Außerdem pöbelten viele Zuschauer von Anfang an gegen den Anhang und Trainer der Brinkumer. Die Mädels der Blauen versuchten jedenfalls, das Beste daraus zu machen und schossen bis zur Pause eine 3:0 Führung heraus (Lea Wolters, Eigentor und Sandra Boelsen), die sie bis zum Abpfiff noch auf 7:0 ausbauen konnten (2 x Merit Rabe, Tomke Schröder und Nane Schröder). Als Sahnehäubchen gab der TSV-Trainer offensichtlich auf Grund eines Missverständnisses unserem Trainer nach dem Spiel nicht die Hand. Auf jeden Fall darf man hoffen, dass das Rückspiel in Brinkum unter sportlich fairen Bedingungen ausgetragen wird.

 

 

 

2. Herren unterliegt 1:4 gegen Ockenhausen II

Erneut nur knapp besetzt ging die zweite Herren ins Spiel die Gäste au Ockenhausen. Noch enger wurde die Personalnot, als Patrick bereits früh verletzt vom Platz musste, Jens nahm seine Position ein.

Lange Zeit hielt Brinkum ein 0:0, zumal Udo als Libero gut hinten abräumte. Ein klares Abseits nach einem Fehler von "Bene" übersah der sonst gut leitende Unpateiische leider und die Gäste konnen nach gut 35 Minuten ungehindert zum 1:0 einschieben, was dann auch de Pausenstand war.

 

Zur Pause musste leider Heiner weg, so dass Brinkum vorerst in Unterzahl spielen musste, dies nutze Ockenhausen gleich mit ihrer ersten Chance zum 2:0.

 

Dann aber konnte Brinkum Dank Holger Janssen wieder auf elf Spieler ergänzen und Udo Baumann rückte nach vorne, wo er nun gut Regie führte. Und tatsächlich kam Brinkum nun besser ins Spiel und kreiierte auch eigene Chancen, die Tore machten zumindest vorläufig aber noch die Gäste, die bis zur 60. Minute auf 4:0 erhöhen konnten, ehe "Bomber" trotz seinr eher ökonomischen Spielweise mit seinem zweiten Saisontreffer auf 1:4 verkürzen konnte.

 

Am Ende blieb es beim 1:4, bei dem aber auch deutlich wurde, dass Brinkum noch qualitativ und quantitativ Verstärkung braucht, wenn man bald erste Punkte einfahren will. Ein genereller Aufwärtstrend, vor allen Dingen im Abwehrvehalten war aber klar zu erkennen.

 

Für Brinkum spielten: Dirk, Patrick (15. Jens), Heiner (45. Holger), Uwe, Henning, Bene, Tim, Udo, Georg, Bomber, Matthias

 

 

 

Brinkumer Herren verlieren Derby - 1:3 gegen SV Holtland II

Im Derby gegen den SV Holtland II musste die "Erste" des SV Frisia Brinkum die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und auch dieses Mal völlig zu Recht.

 

Die Gäste aus Holtland waren von Anfang an spielbestimmend und nutzten ihre Überlegenheit bereits nach einer guten Viertelstunde mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze.  

 

Auch in der Folgezeit blieb Holtland feldüberlegen und einem Ballverlust im Mittelfeld nutzte nutzen die Gäste einen Stellungsfehler in der Brinkumer Deckung zum 2:0 in der 30. Spielminute. Dies war dann auch der Pausenstand.

 

Nach dem Wiederanpfiff zeigten sich die Hausherren engagierter, Holtland blieb aber überlegen. Trotzdem gelang Brinkum dervielumjubelte Anschlusstreffer, ls Guido Schilling nch einem Freitoß von Pete Janssen den Ball unter die Latte hämmern konnte.

 

Brinkum drängte nun auf den Ausgleich, ohne allerdings zwingend genug zu sein und so kam es wie es kommen musste, zehn Minuten vor dem Abpfiff traf Holtland dann zum Endstand von 3:1.

 

Die letzten Minuten musste dann Lars Lindenthal den verletzten Torhüter Timo Buss vertreten, er konnte aber seinn Kasten sauber halten.

 

Für Brinkum spielten: Timo B. (85. Matthias L.), Carsten K., Dennis H., Thomas K., Lars L.,Peter J., Guido S., Tuncay (45. Nils M.); Stefan W. (35. Rainer K:), Christian D., Jens D.

 

 

 

 

24/09 2011

E-Junioren: Leichtes Spiel gegen überforderte Bunder - 21:0






Torjubel der Janßen-Brüder - Erik u. Nils / Bei der Torschützenliste wurde von den Eltern fleißig mitgeschrieben!


Auf dem Jugendplatz des TV Bunde trafen sich am Freitag die III. E-Junioren des Gastgebers und unsere SG zum Meisterschaftsspiel. Nach wenigen Minuten war klar, wie das Spiel laufen würde. Die Bunde Jungs waren gegen unsere Mannschaft total überfordert und so fielen die Tore für die SG in regelmäßigen Abständen.
Trainer Bernhard Zuidema konnte in dieser Partie ein paar Spiel-Varianten ausprobieren. Er forderte von seinen Spielern die Überlegenheit zu nutzen und das Zusammenspiel zu verstärken. Tatsächlich ergaben sich etliche schöne Kombinationen. Es ist auch auffällig, dass sich der Zusammenhalt innerhalb des Teams im Vergleich zum Saisonbeginn wesentlich verbessert hat. 
Zur Halbzeit stand es bereits 8:0, wobei noch mehrere gute Chancen zum Teil zu überhastet vergeben wurden - am Ende waren 21 Tore gefallen. (Fast) alle Jungs trugen sich in die Torschützenliste ein (siehe rechts) - hervorzuheben sind hier Malte Hasseler und Erik Janßen, die erstmals (und gleich mehrmals) in dieser Saison ins Tor trafen.
Mannschaftsaufstellung: Thies Nuken, Jannik Schlüter (5 Tore), Sven Popko, Erik Janßen (2 Tore), Malte Hasseler (3 Tore), John de Haan, Nils Janßen (4 Tore), Philipp Schwarzer (4 Tore) u. Andre Behrends (3 Tore).
 

19/09 2011

A-Juniorinnen: Spannender Pokalkrimi gegen Nortmoor



Die A-Juniorinnen des SVB hatten am 19. September ihren ersten Auftritt im Kreispokal. In Runde 1 ging es gegen die Nachbarn aus Nortmoor, damit trafen die jeweiligen Tabellenführer der A/B Staffeln aufeinander. Verteidigerin Anna-Lena Murrer fiel krankheitsbedingt aus. Trainer Ingo Boelsen wies vor dem Spiel darauf hin, dass mit der rechten Stürmerin eine pfeilschnelle Waffe auf Torejagd gehen würde. Die Partie hatte noch gar nicht wirklich begonnen, da stand es auch schon 1:0 für den Gegner durch genau diese Spielerin. Brinkum tat sich schwer, war spielerisch zwar die eindeutig bessere Mannschaft, musste aber immer wieder gegen "roten Beton" ankämpfen. Nortmoor hat sehr gut verteidigt, war immer wieder mit einem Bein dazwischen und ließ die Blauen reihenweise verzweifeln. Halbzeitstand 0:1. Ingo forderte gleich nach der Pause großen Einsatz und ein schnelles Tor, das gelang dann Lea Wolters. Brinkum spielte viel zu selten über außen, zu oft wollte man durch die Mitte zum Torerfolg kommen. Doch dann bekam Sandra Boelsen rechts im Strafraum an der Torauslinie noch gerade den Ball und legte zurück auf Hanna Janssen, die eiskalt aus gut 15 Metern einnetzen konnte. Dieses Ergebnis hielt relativ lange stand, doch durch mehrere Fehler in der Abwehr und trotz blauer Überzahl im 16er erzielten die Roten kurz vor dem Ende den 2:2 Ausgleich. Als sich alle bereits auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, fuhren die Brinkumer noch ihren letzten Angriff. Es folgten viele Schüsse, doch alle wurden wieder abgeblockt, im Nachsetzen konnte aber Rieke Voigt mit dem Schlusspfiff den Ball noch zum 3:2 Sieg ins Netz knallen. Nortmoor hat durch seine disziplinierte Abwehrarbeit für ein sehr spannendes Pokalderby gesorgt.

 

Das Foto zeigt die Mannschaften vor dem Spiel bei der Begrüßung.

 

 

 

Erste Niederlage für 1. Herren - 1:3 in Schwerinsdorf

Ein bittere und wohl leider auch verdiente Niederlage musste die erste Herren des SV Frisia Brinkum in Schwerinsdorf hinnehmen. Dabei startete man gut und hatte auch zahlreiche Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Dann kam die kalte Dusche, nach einer Ecke köpften die Hausherren mit ihrer ersten Chance im Spiel das 1:0. Brinkum zeigte sich sichtbar geschockt und hatte Glück, kurz vor der Pause nicht sogar höher in Rückstand zu geraten.

 

Auch im zweiten Spielabschnitt blieben die Gastgeber tonangebend, auch weil Brinkum immer wieder leicht die Bälle herschenkte und folgerichtig aus einer solchen Situation heraus auch das 0:2 hinnehmen musste. Das Trainergespann versuchte mit Wechseln neue Impulse zu setzen, doch erneut traf Schwerinsdorf in der 70. Minute zum 3:0. Der Ehrentreffer zum 1:3 durch Tuncay brachte dann leider nicht mehr die Wende.   

 

Am Ende hatte sich mit Schwerinsdorf die kämpferischere und effektivere Mannschaft verdient durchgesetzt. Im Derby gegen Holtland am kommenden Sonntag muss sicherlich eine deutliche Steigerung erfolgen.

 

 

 

18/09 2011

Großartiger 8:0-Erfolg der E-Junioren über TuS Weener II




Anfeuerung für die Mitspieler - Top-Torjäger Nils Janßen beim 8-Meter-Schießen


Begeisterte Eltern und zufriedene Trainer hinterließ der starke Auftritt unserer E-Junioren in der Partie gegen den TuS Weener.

 

Sehr leidenschaftlich wurde das Spiel angegangen und dies wurde bis zum Schlußpfiff durchgehalten. Die Jungs setzten des öfteren im Training geübte Spielsituationen gekonnt um. Der Halbzeitstand von 4:0 hätte leicht höher ausfallen können. Hervorzuheben ist ein tolles Kopfballtor durch Nils Janßen nach Ecke von Andre Behrends. Einen Doppelschlag gelang Philipp Schwarzer, der jeweils in Abstaubermanier verwandelte.

 

In der zweiten Hälfte ließ die Mannschaft trotz einiger Positions-Umstellungen auch spielerisch nicht nach. So fielen die weiteren Tore fast zwangsläufig. Hervorzuheben ist auch die tolle Abwehr um Jannik Schlüter, Sven Popko, Andre Behrends , Philipp Schwarzer und Torwart Marvin Janssen, die diesmals keinen Gegentreffer zuließ. Nicht zu vergessen sind auch Malte Hasseler, Erik Janßen und John de Haan, die des öfteren einen Treffer auf den Fuß hatten.

 

Mannschaftsaufstellung: Marvin Janssen (TW), Jannik Schlüter, Sven Popko, Erik Janßen, Malte Hasseler, John de Haan, Nils Janßen (3 Tore), Philipp Schwarzer (2 Tore) u. Andre Behrends (2 Tore) / (1 Eigentor).

 

 

 

2. Mannschaft unter Wert geschlagen - 1:8 in Rajen

Die zweite Niederlage im zweiten Spiel gab es für die zweite Mannschaft des SV Frisia Brinkum, diesmal beim Spitzenreiter aus Rajen.

 

Auch dieses Mal trat ein bunt zusammengewürfelter Haufen an, der sich den Angriffen der Gatgeber entgegenstellen musste. Dabei stand die Abwehr der Blau-Weißen von Anfang an unter Dauerbeschuss. Mit vereinten Kräften und vor allen Dingen Dank Libero Nils Melzer hielt man aber zur Pause ein überragendes 0:0, auch wenn spielerisch noch vieles im Argen lag.

 

In der zweiten Hälfte musste dann Nils raus und der angeschlagenen Patrick übernahm vorübergehend den Liberoposten. Dennoch bedufte es erst einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichters, um den Führungstreffer der Gastgeber zu ermöglichen. Gut 5 Meter im Abseits stehend schob der Gästestürmer zum 0:1 ein und damit brachen erst einmal alle Dämme. Innerhalb kürzester Zeit erhöhten die Hausherren nun auf 4:0, ehe Nils Melzer wieder die Abweh stabilisieren half. Von da an zeigten die Brinkumer, die sich nun wieder etwas gefangen hatten eine ordenliche Leistung und standen nun wieder viel besser. Zwar konnten sie vier weitere Treffer nicht verhinden, aber Nils Melzer gelang zumindest auch noch der verdiente Ehrentreffer.

 

Am Ende fiel das Ergebnis sicherlich etwas zu hoch aus, aber Brinkum zeigte, dass es sich mit ein bisschen Zeit zum Einspielen noch gut entwickeln kann. Am nächsten Sonntag sollen dann Fortschritte auf eigenem Platz sichtbar werden.

 

 

16/09 2011

Klarer Sieg über Hollen für die A-Juniorinnen



Die A-Juniorinnen hatten am 16. September die Mannschaft vom FTC Hollen zu Gast. Die neu gegründete Truppe war gegen die Brinkumer chancenlos und kam nur selten über die Mittellinie. Entsprechend verbrachte Torhüterin Anne Klenner einen ruhigen Abend zwischen den Pfosten, ein Ballkontakt in der ersten und ein paar mehr in der zweiten Halbzeit waren das Resultat. Die Tore für die Blauen fielen in regelmäßigen Abständen, zur Pause führte man bereits mit 7:0, am Ende waren es 17. Die Treffer erzielten: Merit Rabe (Nr. 8, 6 Tore), Rieke Voigt (6), Sandra Boelsen (dritte von links, 4) und Kapitän Anne Plöger (rechts).

 

Am Montag geht es im Heimspiel um 18 Uhr gegen den Nachbarn aus Nortmoor um den Einzug in die zweite Runde des Kreispokals.

 

 

 

13/09 2011

A-Mädels gewinnen schwaches Spiel mit 3:0

Sechs Tage nach dem Hinspiel in Loga stand am 13. September in Brinkum bereits das Rückspiel gegen den JFV Leer an. Mit einer Spielerin weniger auf dem Platz bestimmte der SVB zwar die Partie, versagte jedoch reihenweise bei den Torschüssen, wenn sich denn welche ergaben. Den Halbzeitstand von 1:0 stellte Rieke Voigt sicher, als sie einen Kullerball, der an der Torlinie lang rollte, noch gerade "rein grätschen" konnte. Die zweite Hälfte bot Brinkum dann 11 Spielerinnen auf und wollte die schlechte Leistung vergessen lassen. Das gelang jedoch nicht, immer wieder wurden Pässe zum Gegner oder zu hart gespielt und Torschüsse gingen teilweise weit am Kasten vorbei. Einen Schuss von der rechten Strafraumgrenze setzte Merit Rabe an den linken Innenpfosten, von dort prallte der Ball dann ins Tor. Mit etwas Glück kamen die Blauen also zum 2:0. 10 Minuten vor dem Ende fand ein Pass endlich mal seinen Adressaten. Lea Wolters nahm den Ball schön mit, ließ mit einem kleinen Trick eine Gegenspielerin stehen und schob die Kugel an der Torhüterin vorbei rechts ins lange Eck. Damit steht die Mannschaft von Trainer Ingo Boelsen mit 5 Siegen aus 5 Spielen an der Tabellenspitze und will am Freitag zu Hause gegen Hollen nachlegen.

 

 

 

10/09 2011

A-Juniorinnen: Grillfeier am Stickisee



Das spielfreie Wochenende nutzten die A-Juniorinnen, um sich mit ihren Freunden vom TUS Detern und SV Warsingsfehn zu treffen. Ingo Boelsen, Konny Wykhoff und Karl-Heinz Bakker waren mit einigen Spielerinnen nach Stickhausen gefahren und hatten eine Grillfeier vorbereitet. Ca. 30 Leute ließen es sich zunächst gut schmecken und im Anschluss saß man noch lange bei Musik in einer großen Runde am Lagerfeuer zusammen. Einige Mädchen wurden später abgeholt und diverse übernachteten in der Köhlerhütte auf Feldbetten, die die freiwillige Feuerwehr Holtland zur Verfügung stellte. Seit über 5 Jahren kennen sich Mannschaften und Trainer jetzt schon, immer wieder trifft man sich auf dem Rasen, um die Punkte oder den Pokal zu holen. Dabei entwickelte sich zwischen den in etwa gleichstarken Teams ein sehr gutes Verhältnis zueinander, weshalb man nun in gemütlicher Atmosphäre zusammen kam und ein bisschen Spaß hatte.

 

 

 

09/09 2011

Heiner Ernst neuer Platzwart beim SVB


Der SV Frisia Brinkum hat einen neuen Platzwart. Mit Heiner Ernst ist ein alter Bekannter wieder für das Sportgelände zuständig, der in unmittelbarer Nähe wohnt. Diese Aufgabe hatte er bereits einige Jahre ausgeführt. Heiner wird auch in Zukunft dafür Sorge tragen, dass zu den Fußballspielen am Burgring der Platz gemäht und gekreidet ist. Dafür ist er allerdings auch auf die Hilfe der Trainer und Betreuer angewiesen. Auf dieser Seite besteht für die Verantwortlichen der Mannschaften die Möglichkeit, ihre jeweiligen Begegnungen unter dem Button "Spieltermine" (siehe links) einzutragen. Das hat zum einen den Vorteil, dass interessierte Zuschauer immer auf dem Laufenden sind, ob und wann "ihr" Team spielt. Aber vor allem ist diese Rubrik entscheidend für den Platzwart, denn nach diesen Eintragungen wird er die Spielstätte jeweils herrichten. Somit sind die Trainer letztlich mit verantwortlich, dass sie ihren Gegnern einen ordentlichen Platz anbieten können. Aber nicht nur angesetzte Spiele sind hier einzugeben, sondern auch der Ausfall oder die Verlegung einer Partie. Wer nicht spontan eine Eintragung vornehmen kann, darf Heiner die Info selbstverständlich gerne direkt telefonisch durchgeben. Zu erreichen ist er unter 04950/937391. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand des SV Frisia Brinkum herzlich bei Andre Pollmann, der den Job als Platzwart bisher wahrgenommen hatte.

 

 

 

10/09 2011

E-Team: 4:1-Erfolg gegen Concordia Neermoor - Höherer Sieg war möglich - Engagierter Auftritt aller Spieler




Nach dem Spiel: Zunächst noch erschöpft vom großen Einsatz (Jannik, John, Philipp, Nils / 2 Tore, Thies, Sven / 1 Tor, Andre / 1 Tor, Erik, Malte) - dann entspannte Stimmung beim Siegerfoto!


07/09 2011

A-Juniorinnen gewinnen auch gegen den JFV Leer


Die A-Juniorinnen haben auch im vierten Spiel 3 Punkte eingefahren. Beim Jugendförderverein Leer musste man krankheitsbedingt auf Anne Plöger und Nane Schröder verzichten, so einigten die Trainer sich auf ein 10er-Spiel. Leer hat eine noch relativ neue Mannschaft, mit der Trainer Rainer Voßkamp noch Grundlagen einstudieren muss. So ließ SVB-Trainer Ingo Boelsen sein Team völlig ohne Kommentar spielen, so dass zeitweise die halbe Mannschaft vorne in der Mitte war, um ein Tor zu schießen. Das hat in der ersten Hälfte fünf Mal geklappt, die Gastgeber erzielten einen Treffer. Als in der zweiten Halbzeit Anne Klenner verletzt ausschied, ersetzte Brinkum den letzten Mann nicht, so dass Anna-Lena Murrer und Claudia Simmering hinten ordentlich arbeiten mussten. Aber zwei Tore konnten die Rot-Weißen noch erzielen, da sie immer wieder nachsetzten und den Drang zum Tor durchaus hatten. Die Partie endete dann mit 7:3. Die Torschützen waren Anne Klenner (2), Hanna Janssen (2), Lea Wolters, Sandra Boelsen und Rieke Voigt.

 

Diesmal stand im Kasten der Brinkumer mit Merit Rabe (Foto) eine "eher kleinere" Spielerin. Das wurde ihr beim ersten Tor der Leeraner zum Verhängnis, der lange, hohe Ball wäre für sie auch unhaltbar gewesen, wenn sie auf einem Stuhl gestanden hätte ;)

 

 

 

Brinkum bleibt ungeschlagen - 3:2 in Nortmoor

Mit einem etwas mühsamen 3:2 bim SV Nortmoor II konnte der SV Frisia Brinkum die Tabellenspitze auch nach dem vierten Spieltag verteidigen.

Dabei fing das Spiel nicht gut für die Gäste an, bereits nach 15 Minuten lag man nach einem Schnitzer in der Deckung mit 0:1 hinten.

 

Brinkum reagierte mit verstärkten Angriffen und noch vor dem Halbzeitpfiff konnte das Spiel nach Treffern von Christian Dammes, Nils Melzer und Thomas Kleinfeld gedreht werden. Tuncay traf noch zweimal die Latte, so dass die Gastgeber mit dem 1:3 Rückstand gut bedient waren. 

 

Nach der Pause aber wollte nicht mehr viel zusammenlaufen, vielmehr waren nun die Hauherren überlegen und spätestens nach dem 2:3 Anschlusstreffer ging bei Brinkum das große Zittern los. Mit Glück und Geschick überstand man aber diese Drangperiode und sicherte sich so drei weitere Zähler. 

 

 

 

Erster Anlauf noch mit Aussetzern - 1:9 gegen Hollen

Das erste Spiel der neufomierten 2. Mannschaft des SV Frisia Brinkum endete mit einer klaren (0:2) 1:9 Heimniederlage gegen das favorisierte Team aus Hollen.

 

Brinkum stand dabei von Anfang an unter Druck, hielt aber lange Zeit ein 0:0, ehe die Gäste mit einem Doppelschlag nach gut 25 Minuten die 2:0 Pausenführung erzielen konnten.

Weitere Chancen der Gäste räumten Libero Nils Melzer im Verbund mit Holger Janssen und Torhüter Dirk Züchner zu diesem Zeitpunkt noch gut weg.

 

In der zweiten Hälfte wollte man nun auch etwas mehr für die Offensive tun, doch die noch unsortierte Abwehr kassierte bereits mit dem ersten Angriff das 0:3.

In der Folgezeit erwies sich dann die Defensive auch als überfordert, immer wieder kamen die Gäst frei vors Tor und fanden zu oft auch einen einschussbereiten Spieler. Einige Großchancen konnten zwar noch vereitelt werden, doch sechs weitere Treffer fielen trotzdem für die Gäste, lediglich Bomber machte seinem Namen alle Ehre und nutze eine der wenigen Brinkumer Chancen zum verdienten Ehrentreffer zum 1:6.

Insgesamt konnte man auf Seiten der Blau-Weißen mit einigen guten Ansätzen zufrieden sein, die Arbeit nach hinten muss aber noch optimiert werden. Ein Anfang aber ist gemacht und man wid sich sicherlich in den nächsten Spielen steigern können, auch wenn man am Sonntag zum nächsten Spitzenteam, diesmal nach Oldersum muss.

Für Brinkum spielten: Dirk, Nils, Andre G., Heiko, Heiner, Andre P., Uwe, Holger, Henning, Bernhard, Hermann, Udo 

 

 

 

03/09 2011

A-Juniorinnen schlagen Rhauderfehn mit 7:2


Am 3. Spieltag hatten die A-Juniorinnen den Tabellenzweiten SC Rhauderfehn zu Gast. Der hatte in 2 Spielen schon 16 Mal getroffen und wollte gegen den SVB an die Leistungen anknüpfen. Leider entschied sich der Gegner mit nur 9 Spielerinnen aufzulaufen, da man befürchtete, dass Brinkum mit 11 zu eingespielt und stark ist. Beide Teams hatten 13 Mädchen an Bord und hätten natürlich "normal" Fußball spielen können. Die (ungewohnt) hohen Temperaturen sorgten für eine relativ schlechte Begegnung, Sommerfußball ist eben nicht mehr Tagesordnung. Der SVB ging nach wenigen Minuten durch Lea Wolters in Führung. Es fehlte aber schnell die Ordnung und Aggressivität und so ließ man sich fast ohne Gegenwehr zwei Eier ins Nest legen. Trotz schwacher Leistung ging man bis zur Pause durch Sophia Koppermann, Merit Rabe und erneut Lea noch mit 4:2 in Führung. Die zweite Halbzeit war dann nicht besser als die erste, aber die Tore durch Merit, Anne Plöger und Lea mit ihrem dritten Treffer dafür umso schöner. Damit bleibt man mit 27 Toren aus drei Spielen an der Tabellenspitze. Als Torhüterin hatte sich für dieses Spiel die leicht verletzte Stürmerin Anne Klenner zur Verfügung gestellt. An den zwei Gegentoren war sie machtlos und im zweiten Durchgang kam nicht ein einziger Ball auf den Kasten.

 

 

 

31/08 2011

8:2! A-Juniorinnen gewinnen auch das zweite Spiel


Nachdem das erste Spiel in Remels deutlich mit 12:1 gewonnen wurde, konnten die A-Juniorinnen auch einen Sieg in Holterfehn einfahren. In regelmäßigen Abständen erzielten die Mädels um Trainer Ingo Boelsen die Treffer, so dass es zur Halbzeit 5:1 stand. In der zweiten Hälfte kamen lediglich 3 weitere Tore hinzu, fast die ganze Mannschaft drängte nun noch vorne, um vielleicht auch noch einen rein zu machen. Dabei wurde es oft zu eng in der Mitte, so dass sich meistens alle im Weg standen. Der Sieg war jedoch nie in Gefahr, viele Kommandos von "draußen" kamen entsprechend nicht mehr. Erstmals stand mit Tomke Schröder (Bild) eine Spielerin im Tor der Brinkumer. 6 Aktionen hatte sie zu meistern, einen Schuss in den Winkel konnte sie fast noch um den Pfosten lenken und einmal war sie machtlos, als eine Gegenspielerin allein auf sie zu kam und einschob. Im nächsten Spiel am Samstag um 11:30 Uhr zu Hause gegen den SC Rhauderfehn steht Sandra Boelsen im Kasten.

 

Die Tore erzielten: Anne Klenner (2), Sophia Koppermann (2), Merit Rabe, Tanja Folten,

Anne Plöger und Lea Wolters.

 

 

 

Brinkum "meisterlich" - 2:1 gegen SG R`fehn/Langholt

Im ersten Heimspiel der Saison präsentierte sich der SV Frisia Brinkum stellenweise geradezu meisterlich. So war die Chancenverwertung beispielsweise geradezu meisterlich, denn wohlwollend gerechnet nutzen die Hausherren zwei ihrer drei Chancen. Meisterschaftsverdächtig auch die Tatsache, dass man mitten in die Drangphase der Gäste kurz vor Spielschluss den Siegtreffer markieren konnte - das wars dann aber auch schon, denn nach dem frühen Führungstor durch Tuncay (17.), ließ man plötzlich in allen Belangen nach. Es fehlte an Tempo und Aggressivität und geradezu aufreizend locker wartete man offensichlich darauf, dass das 2:0 schon irgendwann irgendwie fallen würde. Doch es kam anders, denn zur Überraschung aller, auch der erst gar nicht protestierenden Gäste, enschied der Schiedsrichter plötzlich auf Handelfmeter gegen Rainer Kramer, den Rhauderfehn zum 1:1 (40.) nutzen konnte.

 

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich zunächst wenig. Brinkum spielte weiter lässig und ohne Esprit, Rhauderfehn wollte mehr, kam aber kaum zu echten Chancen. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Gäste aber zunehmend Oberwasser und erspielten sich nun hochkarätige Einschussmöglichkeiten und Brinkum hatte Glück, zu diesem Zeitpunkt nicht in Rückstand zu geraten.

Als alle sich schon fast mit einem glücklichen Punktgewinn abgefunden hatten, traf dann aber Guido Schilling doch noch zum viel umjubelten Siegtreffer. Ein Freistoß von Christian Dames landete bei Guido, der aus kurzer Distanz sicher verwandeln konnte.

 

Die letzten Minuten überstanden die Hausherren gegen die geschockten Rhauderfehner dann unbeschadet, so dass man Dank des glücklichen Sieges nun vorläufig Tabellenführer ist - meisterlich eben.

 

Für Brinkum spielten: Timo, Stefan, Dennis, Carsten, Tuncay (65. Lars), Tim, Thomas, Guido (80. Henning), Rainer, Jens (85. Patrick), Christian, Reserve: Dirk  

 

 

 

26/08 2011

SV Frisia Brinkum überreicht Scheck



Der 2. Vorsitzende und Frauentrainer des SV Frisia Brinkum Udo Baumann war vor kurzem in einer eher traurigen Mission unterwegs. Eine Spielerin von Borussia Leer war während der Sportwoche des SVB im Alter von 20 Jahren verstorben und hinterließ eine kleine Tochter und ihren Mann. Beim Frauenturnier, wo die Borussia entsprechend nicht teilnahm, erklärten sich spontan alle Mannschaften bereit, ihre Prämien zu spenden. Die Summe wurde noch durch die Teilnehmer am Samtgemeinde-Pokal und beim Hobby-Turnier aufgestockt. Den Scheck übergab Udo nun dem Vater Onno und seiner Tochter Mia, die sich bei Udo auch prompt mit einem kleinen Lächeln bedankte. Onno war sehr überrascht und überwältigt von der Aktion und der Höhe des Schecks.

 

 

Die beiden bedankten sich recht herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben. Auch der Vorstand des SV Frisia Brinkum sagt noch mal danke für eure Hilfe.

 

 

 

 

21/08 2011

Am Samstag Helferfete


Die Sportwoche des SV Frisia Brinkum war wieder eine ganz erfolgreiche Veranstaltung. Nun möchten sich Vorstand und Festausschuss herzlich bei allen Helfern bedanken. Wer also in irgendeiner Form am Auf-/Abbau, bei den Vorbereitungen oder der Durchführung beteiligt war, ist hiermit eingeladen. Die Helferfete findet am kommenden Samstag (27.8.) ab 20 Uhr im Vereinslokal "Jägerstübchen" statt.

 

Das Foto zeigt Thomas Schoone (links) und Heiner Knoop vom Festausschuss bei einer der letzten Helferfeten.

 


 

 

27/08 2011

F-Junioren: OLB-Soccercup - 3 Spiele - 4:1 Tore - klasse Spiele -viel Spaß!




Bild links: Eine starke Truppe - oben v.li.n.re. - Jannik Schlüter, Andre Behrends, Erik Janßen, Marvin Janssen, Bernhard Zuidema - unten v.li.n.re. - Malte Hasseler, Nils Janßen, John de Haan u. Sven Popko. Bild rechts: Nils Janßen verwandelte einen Eckball direkt!


 

Der Spielplan beim OLB-Soccercup machts möglich - nach 3 Spielen mit Unentschieden/0:0, Sieg/4:0 und Niederlage/0:1 und also einem Torverhältnis von 4:1 war nach der Vorrunde für unsere E-Junioren Schluß. Nur die Erstplatzierten und der beste Zweitplatzierte der Vierergruppen kamen in die Endrunde.

 

Trotzdem war das Trainerduo Bernhard Zuidema und Henning de Buhr mit dem Spiel ihrer Jungs sehr zufrieden.

 

 

26/08 2011

Damen kassieren 16:0-Klatsche in Barßel

Nur die ersten 5 Minuten konnten die Damen des SV Frisia Brinkum Paroli bieten, dann übernahm der STV Barßel das Kommando im Bezirksligaspiel. Mit Zweikampfstärke und guten Spielzügen drückte uns Barßel hinten rein. Fehler wurden eiskalt bestraft und so war nach 21 min schon die Entscheidung gefallen, da stand es bereits 5:0. Wir konnten uns kaum befreien da fielen auch schon die nächsten Treffer. Bis zur Pause erhöhten die Gastgeber auf 10:0. In Hälfte zwei nahm die Heimelf etwas Tempo aus dem Spiel und so konnten wir einige Spielzüge starten und hatten sogar die große Möglichkeit ein Tor zu machen, scheiterten aber an der Torfrau. Mit dem sicheren Sieg spielte der Gegner frei auf und netzte noch 6 mal bei uns ein. Wir Blauen waren froh, als nach 90 min Schluss war. Endstand 16:0 für Barßel.

 

 

Fazit: Der Favorit war in allen Belangen überlegen und wir Neulinge zahlten heute Lehrgeld in der Bezirksliga. Wir müssen uns steigern, um die Großen ärgern zu können, und dazu werden wir wohl noch einige Zeit brauchen.

 

 

 

24/08 2011

A-Juniorinnen: Erstes und letztes Spiel für Jill Dirks, 12:1



Am 24. August traten die A-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum zum ersten Punktspiel der neuen Saison an. In der Kreisklasse ging es zunächst nach Remels, wo man auf den VFB Uplengen traf. Ohne Goalgetter Joanna Flachowsky, die umzugsbedingt nicht mehr dabei ist, und Abwehr-Chefin Anne Plöger ging die Mannschaft offensiv in die Partie. Letztmalig zwischen den Pfosten stand Jill Dirks, die wenige Stunden nach dem Spiel für ein Jahr nach Florida flog. Die Spielerinnen bescherten ihr ein erfolgreiches Abschiedsspiel, mit 12:1 wurde man seiner Favoritenrolle als letztjähriger Bezirksligist gerecht. Sehr gut ins Brinkumer Spiel kam dabei Neuzugang Lea Wolters, die selbst drei Treffer erzielte und auch für ihre Mitspielerinnen auflegte. Trainer Ingo Boelsen hatte vier Spieler an der Seitenlinie und wechselte immer wieder ein und aus, so dass zwischenzeitlich der Spielfluss verloren ging. Trotzdem erzielten Anne Klenner (3), Merit Rabe (2), Sandra Boelsen, Tomke Schröder, Rieke Voigt und Hanna Janssen die weiteren Tore für die Blauen.

 

Am vergangen Sonntag lud Jill (oben Mitte) die Mannschaft noch zum Grillen ein, wo dann auch das Abschiedsfoto gemacht wurde. Die A-Juniorinnen wünschen ihr ein wunderschönes Jahr und freuen sich schon jetzt auf ihre Rückkehr.

 

 

 

Brinkum ab sofort mit zwei Herrenmannschaften

Nun ist es amtlich, kurz vor Saisonbeginn hat der SV Frisia Brinkum eine zweite Herrenmannschaft gemeldet, die am offiziellen Punktspielbetrieb der 3. Kreisklasse teilnimmt. Eventuell wird die 2. Herren beziehungsweise die 1b-Herren bereits an diesem Wochenende ihr erstes Punkspiel bestreiten. Aufgrund des großen Kaders soll diese Maßnahme Frust verhindern und allen Spielern Spielpraxis geben. Beide Mannschaften werden aber zusammen trainieren und eine hohe Durchlässigkeit in beide Richtungen soll zeigen, dass sich beide Mannschaften als EIN Team verstehen. Trotz des großen Kaders kann es dennoch zu Engpässen kommen, von daher sind weitere Fußballinteressierte herzlich willkommen.

 

 

 

23/08 2011

Damen verlieren Auftaktspiel in der Bezirksliga mit 0:2

Die Frauen des SV Frisia Brinkum hatten den SV Langen/Neulangen (Emsland) zu Gast. Nach einer guten Vorbereitung wollte man zeigen, was in der Mannschaft steckt. Es fing auch gleich gut an, einen Freistoß konnte die Gäste-Torfrau nicht festhalten und im Nachsetzen traf man nur das Außennetz. Dann die erste Ecke für Langen, da waren sich Libero und Torfrau der Blauen nicht einig und auf einmal lag die Kugel im Tor, 0:1. Nun waren wir mehr gefordert, aber aus dem Spiel heraus konnten wir nicht gefährlich vor des Gegners Tor kommen. Lediglich Standards waren bei uns gefährlich, wir konnten die Kirsche aber nicht versenken. Die Gäste hatten etwas mehr von der Partie, große Tormöglichkeiten ließ unsere Abwehr jedoch nicht zu. Mitte der ersten Halbzeit fiel dann das 0:2. Die Gästestürmerin brauchte den Ball aus kurzer Distanz nur noch einschieben, nach dem er durch viele Füße hindurch rutschte und einschussbereit da lag.

 

In Hälfte zwei versuchte man den Druck zu erhöhen, um das Anschlusstor zu machen. Wir bekamen unsere Möglichkeiten, konnten den Ball aber weiterhin nicht an der Torfrau vorbei bringen. Die Emsländerinnen versuchten uns immer wieder mit Kontern zu überraschen. Je länger das Spiel dauerte, desto risikoreicher spielten wir und lösten sogar unsere Abwehr auf. Die Gästeabwehr stand jedoch gut und zum Schluss ließ auch unsere Kraft nach. Die Gäste hätten zum Ende der Partie sogar das Ergebnis höher schrauben können, trafen aber das leere Tor nicht oder die Latte war im Weg, so blieb es beim 0:2.

 

Fazit: Wir zeigten heute, dass wir mithalten können. Zwei blöde Gegentore und etwas Pech auf unserer Seite, ansonsten wäre man nicht als Verlierer vom Platz gegangen. Das nächste Spiel findet am 25.8. in Barßel statt.

 

 

 

 

Brinkum fällt die Eiche - 6:0 in Ostrhauderfehn

Was passiert, wenn man keine "Ausreden" hat, wenn der Platz in gutem Zustand ist, wenn der Schiedsrichter richtig gut pfeift, wenn man seine Chancen - zumindest ein Vielzahl davon - verwertet? Der SV Brinkum konnte diese optimalen Umstände gegen einen allerdings auch im Vorfeld stärker eingeschätzen Gegner nutzen und gewann am Ende hochverdient mit 6:0 (3:0) beim SV Eiche Ostrhauderfehn.

 

Wie bereits in Lammertsfehn ging Brinkum früh durch einen strammen Schuss von Stefan Weber verdient in Führung, nachdem es breits zuvor zwei gute Möglichkeiten gegeben hatte. Im Gegensatz zum vergangenen Wochenende blieb man aber dieses Mal am Drücker und erspielte sich weitere gute Möglichkeiten. Tim Kok nutzte nur wenig Minuten später eine davon, nach einer maßgschneiderten Flanke von Thomas Kleinfeld stellte er per Kopf so die Weichen früh auf Sieg.

 

Bei den Gastgebern lief spätestens jetzt gar nichts mehr zuammen, nur eine einzige gute Möglichkeit ergab sich für die Hausherren, der Schuss verfehlte das Tor aber meterweit. Ansonsten ließ die von Peter Janssen gut zusammengehaltene Deckung nichs anbrennen.

 

Den vorläufigen Schlusspunkt setzte dann Neuzugang Christian mit seinem Treffer zum 3:0 kurz vor dem Pausenpfiff.

 

Nach dem Wiederanpfiff war der SV Brinkum aber vorerst nicht wiederzuerkennen. Dominierte man die erste Halbzeit nicht zuletzt Dank der großen Laufbereitschaft und der flotten Kombinationen, so trennte man sich nun oft viel zu spät vom Ball und die Laufbereitschaft ohne Ball war kaum noch vorhanden. So erspielte man sich über einen Zeitraum von 20 Minuten kaum noch Chancen und die wenigen wurden teilweise kläglich vergeben. Folgerichtig war das 4:0 dann auch bezeichnenderweie ein Duseltor, als der Gästekeeper einen harmlosen Fernschuss abprallen ließ und Jens Dziedziol den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drücken konnte.

 

Mit zunehmender Spielzeit vermochte der SVB dann aber wieder an das gute Spiel der ersten Hälfte anzuknüpfen und so erhöhte dann nach einem sehenswerten Weitschuss Thomas Kleinfeld gar auf 5:0. Den Schlusspunkt setzte dann per Kopf erneut Jens Dziedziol, so dass am Ende ein ungefährdeter und verdienter 6:0 Erfolg für den SV Frisia Brinkum stand, der nach dem durchwachsenen Einstand im ersten Saisonspiel eine deutliche Leitungssteigerung zeigte und nun vorerst auf Platz 2 liegt.

 

Da das für Freitag angesetzte Pokalspiel gegen Nortmoor I verlegt wurde, empfängt der SV Brinkum als nächstes am Sonntag den SC Rhauderfehn II.    

 

 

  

21/08 2011

E-Junioren: Reichlich Tore / Unentschieden im "Testpiel-Derby" gegen den SV Holtland



Zufrieden: Andre Behrends

Einen starken Eindruck hinterließen die E-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor im „Testspiel“ in Holtland. Die Trainer / Betreuer Hermann Murrer und Frank Schröder (SV Holtland) sowie Bernhard Zuidema und Henning de Buhr ( SG Brinkum/Nortmoor) hatten vereinbart, dreimal 20 Minuten spielen zu lassen. Zwar lag die SG-Mannschaft bereits nach ca. zehn Minuten 0:2 hinten, aber noch vor der ersten Pause hatten die Spieler den 1:2 Anschlusstreffer geschafft. Andre Behrends erzielte mit einem sehenswerten Schuss aus ca. 15 Meter von halblinks in den rechten oberen Winkel ein „Tor des Monats“.

Das zweite Drittel verlief ausgeglichen, wobei der SV Holtland die besseren Torchancen besaß. Einen Fernschuss lenkte Torhüter Jannik Schlüter an die Latte, von dort sprang der Ball gegen den Pfosten und dann wieder ins Spielfeld zurück. Tore wollten in dieser Phase des Spiels nicht fallen.

Ein weiterhin tolles Spiel zeigten beide Mannschaften im letzten Drittel. Einsatz und Spielfreude stimmte auf beiden Seiten. Jetzt gewannen unsere Jungs leicht die Oberhand und nach einem schönen Eckball von Nils Janssen erzielte erneut Andre mit einem gekonnten Kopfball den 2:2-Ausgleich. Dennoch nutzten die Kicker vom SV Holtland kurz darauf eine Unaufmerksamkeit in der SG-Abwehr zur wiederholten Führung. Aber es zeichnete die E-Jungs in dieser Begegnung aus, dass sie nicht die Köpfe hängen ließen. Andre schloss einen tollen Spielzug (Doppelpass mit Nils Janssen) zum verdienten 3:3-Ausgleich ab. Zwar erzielte Nils noch den vermeintlichen Treffer zur 4:3-Führung, aber der Schiedsrichter hatte vorher ein Foul gesehen.

 

Somit endete das Vorbereitungsspiel auf die Saison 2011/2012 mit einem gerechten Unentschieden. Trainer und Betreuer auf beiden Seiten waren jeweils mit dem Spiel ihrer Mannschaft zufrieden und es wurde bereits über ein „Rückspiel“ nachgedacht.

 

Mannschaft SG Brinkum / Nortmoor: Jannik Schlüter (TW), Sven Popko, Erik Janssen, Marvin Janssen, Malte Hasseler, John de Haan, Nils Janssen u. Andre Behrends.

 

 

 

Treffen der 1. Herren am Freitag

In dieser Woche trifft sich die 1. Herren am Dienstag und am Freitag jeweils um 19.30 auf dem Sportplatz in Brinkum zum Training.

Vor allen Dingen für den Freitag werden alle(!) um Anwesenheit gebeten, die in Brinkum Fußball spielen wollen, da neben dem obligatorischen Fototermin auch über eine mögliche zweite Mannschaft gesprochen werden soll.

 

 

 

 

 

 

15/08 2011

Impressionen vom Pokal-Turnier des TSV Lammertsfehn mit unseren E-Junioren Jhrg. 2001/2002








Gute Stimmung herrschte bei der Siegerehrung!


 

Die Saison 2011/2012 der neuen E-Junioren Frisia Brinkum/SV Nortmoor hat bereits begonnen.

Das Training findet Mittwochs (17 - 18.30 Uhr) in Nortmoor statt.

Bei Pokalturnieren (SW Brinkum, SW TSV Lammertsfehn, OLB-Soccercup in Ostrhauderfehn) und "Testspielen" (SV Holtland, TSV Lammertsfehn, TuS Westerloy) wird sich die neuformierte Mannschaft auf die neue Saison vorbereiten.

 

 

Nur Teilerfolg zum Auftakt - 2:2 in Lammertsfehn

Nicht wirklich zufrieden waren die Brinkumer nach ihrem ersten Saisonspiel. Nicht zufrieden mit dem Platz, nicht zufrieden mit dem Schiedsrichter, nicht zufrieden mit der eigenen Leistung - am Ende stand statt der erhofften drei Punkte dann auch nur ein 2:2 gegen den TSV Lammertsfehn.

 

Dabei hatte alles gut begonnen. Beherzt waren die Brinkumer ins Spiel gegangen und schon nach wenigen Minuten gelang Thoms Kleinfeld mit einem strammen Schuss nach Vorarbeit von Tim Kok das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0.

 

Im Anschluss daran verloren die Blau-Weißen aber ihre Linie. Das lag nicht zuletzt an der indiskutablen Leistung des diesmal leider eben nicht Unparteiischen. Gleich dreimal hintereinander wurde Tim Kok rüde von den Beinen geholt, ohne dass der Schiedsrichter eingriff. Einen ersten negativen Höhepunkt gab es dann, als erneut Tim Kok im gegnerischen 16-Meter allein auf das Tor zulaufend gelegt wurde. Statt des fälligen Strafstoßes und der zwingenden Roten Karte gab es lediglich Gelb und einen Freistoß außerhalb des Strafraums. Auch Neuzugang Tuncay wurde kurz darauf ein klarer Strafstoß verweigert. Da halfen alle Proteste nichts.

 

Mit diesen aber brachte sich Brinkum zunehmend selbst aus dem Spiel, während Lammertsfehn nun mit Standards und Fernschüssen etwas Gefahr andeutete, so dass Towart Timo Buss einmal sein ganzes Können aufbieten musste, um einen Freistoß aus dem Winkel zu fischen, ein anderes Mal Glück hatte, dass ein Schuss nur die Latte traf.

 

Die nächste Fehlentscheidung sorgte dann für den irregulären Ausgleich, nach einem  offensichtlichen Handspiel trafen die Hausherren zum 1:1.

 

Auch nach dem Wechsel gab es auf dem durchweichten Boden mehr Kampf als Krampf. Trotzdem hatte Brinkum mehrfach die Führung auf dem Fuß, während die Gastgeber weiterhin nur mit Standards für Gefahr sorgten. Dennoch schien das Spiel zu kippen, als sich der kurz zuvor eingewechselte Nils Melzer mit einer Riesendummheit selbst aus dem Spiel nahm. Mit Gelb bereits vobelastet drosch er den Ball aus Frust weg und sah folgerichtig Gelb-Rot. Und da ein Unglück selten allein kommt, geriet man zu allem Überfluss auch noch kurz darauf mit 1:2 in Rückstand. Nach einer missglückten Abwehraktion trafen die Gastgeber aus der Distanz zur glücklichen Führung.

 

Für ein halbwegs versöhnliches Ende sorgte dann Jens Dziedziol, der zuvor einige hochkarätige Chancen vergeben hatte, dann aber clever dem Gästetorwart den Ball abluchste und zum vielumjubelten 2:2 traf.

 

Am Ende mussten sich die Brinkumer mit einem Punkt, der insgesamt als Punktverlust gesehen werden muss, zufrieden geben. Gegen Eiche Ostrhauderfehn wird man sich am nächsten Sonntag folglich steigern müssen.

 

 

 

 

08/08 2011

SVB nach Aufholjagd eine Runde weiter-3:2 gegen TV Oldersum

In der ersten Pokalrunde scheiterten die Herren des SV Frisia Brinkum meist an einem höherklassigen Gegner. Auch in diesem Jahr wartete mit dem TV Oldersum ein solcher. In der vergangenen Spielzeit duellierte man sich noch gemeinsam in der 1. Kreisklasse, zuletzt gab es da eine heftige 0:7 Klatsche für die Brinkumer.

Auch im Kreispokalspiel gegen den TV schien es wieder genauso zu laufen. Die Brinkumer waren nach der langen Sportwoche, in der sie ja durchaus gute Leistungen gezeigt hatten, offensichtlich nicht in der Lage, an die gezeigten Leistungen anzuknüpfen. Die Gäste nutzten dies und lagen dann auch schnell verdient mit 2:0 in Front.

 

Das Trainergespann versuchte mit vielen Wechseln neue Impulse zu setzen und zumindest vom Ergebnis her schien das zu fruchten. Neuzugang Tunjay markierte noch vor dem Halbzeitpfiff den 1:2 Anschlusstreffer und Carsten Kramer traf in Halbzeit zwei mit dem Kopf zum vielumjubelten 2:2. Erneut Tunjay war es dann vorbehalten mit seinem 3:2 den Sieg des SV Frisia Brinkum zu sichern, der damit nach langer Zeit einmal wieder die zweite Runde im Kreispokal erreicht hat.

 

Mit einer Leistungssteigerung soll am kommenden Sonntag um 15 Uhr in Lammertsfehn dann ein gelungener Saisonauftakt in die 2. Kreisklasse gelingen, hier will man am Ende ganz oben mit dabei sein.

 

 

 

 

 

04/08 2011

Sportwoche: Zum Abschluss der Familientag


Die Sportwoche des SV Frisia Brinkum ist offiziell am Samstag nach dem "Spiel ohne Grenzen" (ab 18 Uhr) und der großen Abschlussparty beendet. Am Sonntag laden Festausschuss und Vorstand nun noch zu einem Familientag ein. Die Frauen testen ab 13:15 Uhr gegen den FSV Westerstede und um 15 Uhr beginnt das Kreispokalspiel der Herren gegen den FC Oldersum.

 

An diesem Nachmittag können Pommes, Frikadellen und Würstchen für einen familienfreundlichen EURO erworben werden. Auch an der Getränkebude vermindern sich die Preise für Bier und Charly auf einen EURO. Alle Brinkumer und anderen Gäste sind dazu herzlich eingeladen, um gemeinsam mit dem SVB die Woche ausklingen zu lassen und hoffentlich den Einzug in die 2. Runde des Kreispokals zu feiern.

 

 

 

 

05/08 2011

SV Holtland holt den Pott

Im Halbfinale des Samtgemeindepokals 2011 standen sich der SV Brinkum und TSV Hesel gegenüber. Die Brinkumer konnten diese Partie überlegen mit 3:0 gewinnen. 

 

In der zweiten Halbfinalpartie konnte der SV Holtland I gegen die eigene Reserve ebenfalls mit 3:0 gewinnen. 

 

Das Finale konnte dann erstmals in der Geschichte des Samtgemeindepokals zwischen dem SV Brinkum und dem SV Holtland entschieden werden. Der Kreisligist hatte im Nachbarschaftsderby eindeutig mehr vom Spiel und war in der gesamten Partie überlegen. Die Holtländer konnten das Spiel verdient mit 3:0 für sichentscheiden.

 

Der Samtgemeindepokal geht also wieder nach Holtland. Die Preisverleihung wurde durch Samtgemeindebürgermeister Uwe Theemann und dem Brinkumer Ortsbürgermeister Bernhard Janssen durchgeführt. Das Preisgeld wurde spontan von allen Mannschaften an die kleine Mia gespendet, deren erst 20-jährige Mutter und Fußballspielerin von Borussia Leer kürzlich verstorben ist. 

 

Im nächsten Jahr findet der Samtgemeindepokal dann in Firrel statt. Vielen Dank noch an den die Mannschaft des SV Holtland II, die für die verletzungsbedingte Absage von GW Firrel spontan eingesprungen ist.

 

 

 

 

03/08 2011

Freud und Leid beim Sportwochen-Frauenturnier

Am Montagabend fand das Frauenturnier auf unserer Sportwoche statt. Alle acht Teams waren gekommen, um Spaß am Kleinfeldturnier zu haben. Am Abend zuvor bekam man allerdings die Nachricht, dass eine Spielerin von Borussia Leer verstorben war, eine junge Mutter im Alter von 20 Jahren. Der SV Frisia Brinkum reagierte und rief zum Spenden auf. Alle geladenen Mannschaften zögerten keine Sekunde und beteiligten sich mit ihren Startgeldern.

 

 

Der sportliche Aspekt sollte trotzdem nicht komplett in den Hintergrund rücken. Alle Teams zeigten, dass sie auch auf Kleinfeld was drauf hatten und so war nach drei Stunden die Reihenfolge der Platzierungen ermittelt. Im Finale setzte sich der SV Nortmoor gegen die Gastgeber aus Brinkum durch. Das Spiel um Platz 3 konnte BW Filsum gegen SV Tergast für sich entscheiden. Die weiteren Plätze: 5. Stern Schwerinsdorf, 6. SVStiekelkamp, 7. TuS Aschendorf, 8. Fortuna Veenhusen. Um 22 Uhr fand dann die Siegerehrung statt und auch hier zeigten die Mannschaften Solidarität und spendeten ihre Prämien. Ebenfalls steckten die Zuschauer Geld in die Spardose, so dass am Ende 176,35 Euro zusammen gekommen waren.

 

Der SV Frisia Brinkum möchte auch an dieser Stelle noch einmal DANKE sagen für den Einsatz aller Beteiligten. Das Geld wird der Tochter Mia zu Gute kommen. Der Betrag wird in den nächsten Tagen weitergegeben.

 

 

 

 

03/08 2011

Brinkum im Halbfinale des Samtgemeindepokals

In der Gruppe 1 des Samtgemeindeturniers belegte der SV Frisia Brinkum mit zwei Siegen den ersten Platz in seiner Gruppe und steht somit am Donnerstag im Halbfinale.


In der ersten Begegnung ging es gegen den Kreisligisten SV Stern Schwerinsdorf. Der Favorit aus Schwerinsdorf bestimmte zwar über weite Strecken das Spielgeschehen, konnte sich aber nur ganz wenige klare Einschusschancen erarbeiten, die man zudem auch noch vergab. Brinkum hingegen konterte gut und einen dieser Konter verwandelte Jens Dziedziol kurz vor dem Abpfiff zum Endstand von 1:0.


In der zweiten Begegnung besiegte das junge Team von Holtland II, das kurzfristig für GW Firrel eingesprungen war, ebenfalls Schwerinsdorf mit 1:0, womit es in der dritte Begegnung zu einem Endspiel zwischen Holtland und Brinkum kam. War Holtland gegen Schwerinsdorf noch klar überlegen, ließ Brinkum in diesem Spiel kaum Torchancen zu, alles wurde sicher abgefangen, geblockt oder abgelaufen - dafür hatte Brinkum seinerseits gute Chancen. Eine davon nutzte Rückkehrer Stefan Weber zum vielumjubelten 1:0.
Holtland versuchte auf den Ausgleich zu drängen, aber die Abwehr um Libero Nils Melzer stand absolut sicher, während Brinkum immer wieder gefährlich konterte. Die Entscheidung erzielte dann Thomas Kleinfeld wenige Minuten vor dem Abpfiff mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel. Beinahe wäre ihm auch noch das 3:0 geglückt, doch der Gästekeeper konnte diesen Schuss aber gerade noch entschärfen.


Am Donnerstag kommt es nun zum Halbfinale um den Samtgemeindepokal, der Gegner wird am heutigen Mittwoch auf der Sportwoche ermittelt.


Das erste Pflichtspiel des SV Frisia Brinkum findet dann am Sonntag um 15 Uhr statt. Daheim trifft man dann im Kreispokal auf einen Gegner aus der letzten Saison, dem SV Oldersum.

 

 

 

03/08 2011

Herren unterliegen auch im 2. Test - 1:3 gegen VfR Heisfelde II

Beim zweiten Testspiel der Vorbereitung gegen den VfR Heisfelde II konnte das Trainergespann auf sage und schreibe 18 Spieler zurückgreifen, darunter auch weitere Neuzugänge, aber auch alte Bekannte wie Stefan Weber und Jan Steenblock. Da alle spielen sollten, ergab sich zwingend eine Vielzahl von Auswechslungen, was dem Spielfluss und dem Zusammenspiel der Brinkumer nicht immer förderlich war. So zeigte sich die Brinkumer Abwehr in der ersten Phase der Begegnung alles andere als sattelfest und nach einer scharfen Hereingabe von links konnten die Gastgeber ungehindert das 1:0 markieren. Auch das 2:0 wurde durch individuelle Fehler begünstigt, als Heisfelde diesmal über halbrechts durchkam. Der erste Schuss konnte noch pariert werden, dann aber bekam die Brinkumer Defensive den Ball nicht weg und aus dem Gewühl heraus verwandelte Heisfelde zum 2:0 Pausenstand. Eigene Torchancen blieben dagegen im ersten Spielabschnitt Mangelware. Das änderte sich dann im zweiten Spielabschnitt. Brinkum erhöhte nun den Druck und bereits eine der ersten Torchancen verwandelte Jens Dziedziol zum 1:2 Anschlusstreffer. Wärend Heisfelde kaum noch gefährlich vor das Brinkumer Gehäuse kam, drückte Brinkum nun auf den Ausgleich, drängte dabei aber oft zu sehr mit Gewalt durch die Mitte. Obgleich das 2:2 in der Luft lag, fiel das letzte Tor dann kurz vor dem Abpfiff aber für die Gäste - ein tückischer Flatterball senkte sich zum 1:3 Endstand ins Brinkumer Tor. Nach einem Training am Montag erfolgt der nächste Auftritt der Herren dann beim Samtgemeindepokal im Rahmen der Brinkumer Sportwoche am Dienstag.

 

 

01/08 2011

3. International Security Cup



Der SV Frisia Brinkum ist am Sonntag mit dem 3. International Security Cup in seine Sportwoche gestartet. 12 B-Juniorinnen Mannschaften sind bei dem Kleinfeld-Turnier angetreten. Die Zuschauer sahen bei gutem Wetter einige gute Spiele und wurden wie gewohnt ordentlich verpflegt. Neben den Teams aus der Region traten auch der künftige Niedersachsenligist SG Papenburg/Völlenerkönigsfehn und die JSG Ostfriesland-Mitte (Aurich) mit je 2 Mannschaften an. Das Finale entschied die SG II mit 4:0 gegen die JSG II für sich. Das Spiel um Platz 3 gewann Detern mit 2:0 gegen die JSG I. Auf den weiteren Plätzen folgten Brinkum, SG Pap. I, Hesel C, Nortmoor, JFV Leer, Möhlenwarf, Wymeer-B. und Uplengen. Die Turnierleitung mit Ingo Boelsen, Erich Witt und Epi Lohmeyer sorgte für einen reibungslosen Ablauf, so dass man mit der Siegerehrung, wo für jede Torhüterin noch eine Schirmmütze des Sponsors International Security GmbH überreicht wurde, gut in der Zeit lag. Eine besonderes Dankeschön geht von dieser Stelle noch an den Brinkumer Schiedsrichter Kevin Bontjer, der quasi pausenlos mit seiner Pfeife im Einsatz war.

 

 

 

Aufbau der Sportwoche am Samstag, 30.07.2011, 10:00 Uhr

Am kommenden Samstag,

 

30.07.2011, 10:00 Uhr,

 

wird die Sportwoche des SV Frisia Brinkum aufgebaut. Hierzu benötigen wir wieder viele helfende Hände.

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich wieder gesorgt.

Im Namen des Festausschusses, wird um rege Beteiligung gebeten.

Hierbei wäre es schön, wenn sich alle Seniorenmannschaften an den Arbeiten beteiligen würden.

Zudem sind natürlich auch Vetreter aus den Jugendmannschaften herzlich willkommen.

 

Der Vorstand 

 

 

 

 

Nach oben

Wichtiger Hinweis für die Spieler der 1. Herren

Die 1. Herren trifft sich Samstag, den 30. Juli vor dem Spiel gegen Heisfelde (Anpfiff 16.00 Uhr) um 13.30 Uhr auf dem Sportplatz in Brinkum. Wichtige Regeln, Absprachen und Hinweise für die laufende Vorbereitung und die kommende Saison sollen mit möglichst allen (!) Spielern besprochen werden, das heißt, auch die Spieler, die evtl.

direkt aus Leer zum Treffen in Heisfelde gekommen wären, werden gebeten zu erscheinen.

Ab 10 Uhr beginnen auf dem Platz in Brinkum auch die Aufbauarbeiten für die Sportwoche. Auch hier muss die 1. Herren mit dem kompletten Team anpacken. Also alle den Termin am Samstag freihalten.!

 

 

 

 

1. Herren verliert erstes Testspiel mit 2:3 gegen Kickers Leer

Montagabend bestritten die Herren von Frisia Brinkum ihr erstes Testspiel der Vorbereitung gegen Kickers Leer.

Brinkum war zwar nur knapp besetzt, hatte aber zumindest einige seiner Neuzugänge im Kader. Dass diese das Brinkumer Spiel  nach vorne bringen können, zeigte sich dann auch in vielen guten Ansätzen.

Dennoch gelang den Gastgebern aus stark abseitsverdächtiger Position das frühe 1:0, Brinkum konnte jedoch noch vor der Halbzeit ausgleichen.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel leider etwas ruppiger, was auch am etwas überforderten Spielleiter lag. In der Folge verlor Brinkum zeitweilig etwas den Faden und musste die Treffer zum 1:2 und 1:3 hinnehmen. Das mögliche 1:4 vergaben die Gastgeber aber durch einen umstrittenen und folgerichtig auch verschossenen Strafstoß.

Brinkum mühte sich zwar um den Anschluss, aber das Flügelspiel wurde zu stark vernachlässigt und vor dem Tor gab es immer wieder einen Haken zu viel, so dass es letztlich nur noch zum 2:3 Anschlusstreffer nach einem gelungenen Sololauf durch Thomas Kleinfeld reichte.

Das nächste Testspiel folgt am Samstag gegen den VfR Heisfelde II, Anpfiff ist um 16 Uhr in Heisfelde.

 

 

 

Sportplatz hergerichtet !!!

Am 23.07.2011, wurde durch viele freiwillige Helfer der Sportplatz des SV Frisia Brinkum in einen super Zustand gebracht. So wurden Kanten gemäht, Wurzeln herausgerissen, Beete gereinigt und viele weitere Arbeiten erledigt.

Neben der Arbeit wurde aber auch ein gemütlicher Teil durchgeführt. Nämlich ein zünftiges Frühstück auf der Terrasse von Michael Hasseler.

Das Frühstück wurde von Insa Meyer und Katrin Hasseler zubereitet.

Im Namen des Vorstandes ein großes Dankeschön an alle Helfer !!!

 



Herrichten des Sportplatzes / Helfertag

In 14 Tagen steht die Sportwoche des SV Frisia Brinkum wieder an.

Aus diesem Grund wollen wir am

 

Samstag, 23.07.2011, 09:30 Uhr

 

auf dem Sportplatz zusammenkommen und diesen für die bevorstehende

Veranstaltung in Schuss bringen.

Es wäre schön, wenn wir viele Leute werden, da die Arbeiten dann schnell erledigt sind.

Bitte meldet Euch bei mir per Mail oder unter 0175/1568621 an, damit wir ein Frühstück planen können.

 

Grüße, Michael Hasseler

 

 

 

 

18/07 2011

Video-Voting: Brinkum hat gewonnen!!!!

Der Radiosender timetravel hat in den letzten Tagen alle 13 Videos vorgestellt, die im Rahmen des "Heimspiel2011"-Wettbewerbs aufgenommen wurden. Das Video der B-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum hat die meisten Stimmen erhalten und wird nun als Neueinsteiger in die Charts kommen.

 

Trainer Ingo Boelsen wurde bereits vom Moderator des Senders angerufen. Er plant, mit der Mannschaft eine 2 bis 4-stündige Sendung zu machen. Darin kann das Team den Verein darstellen und sich auch persönlich äußern. Alles Weitere wird demnächst besprochen.

 

Die Sendung mit der Neuvorstellung für die Charts läuft heute von 19 bis 22 Uhr, wo man erneut für die Mädels voten kann. Hier hat man dann die Chance, direkt auf Platz 1 gewählt zu werden und damit für mind. 10 Wochen in den Charts zu bleiben.

 

http://www.radio-timetravel.eu/

 

 

 

 

 

 

10/07 2011

Erstes Fußball-Camp in Brinkum



Der SV Frisia Brinkum war vom 8. bis 10. Juli Veranstalter eines Fußball-Camps. Jugendfußball-Obmann Peter Janßen (vorne liegend) hatte die Idee, zunächst mit ca. 60 Kindern ein tolles Wochenende mit verschiedenen Angeboten zu organisieren. Helfer waren schnell gefunden, sowohl für den Aufbau der Zelte, Durchführung der Trainingseinheiten, Schmieren der Brötchen und viele andere Dinge mehr. Die kleinen Fußballer waren rundum versorgt: Obst, Kuchen, Getränke, Pommes, Spaghetti, alles war dabei. Eine Nachtwanderung gehörte ebenso dazu, wie ein großes Lagerfeuer. Ein Soccer-Court war aufgebaut, der Lebend-Fußball-Kicker des SVB stand zur Verfügung und es wurde ein "wer-rutscht-am weitesten-Wettbewerb" durchgeführt. Das Camp war ein großer Erfolg, die Verantwortlichen werden sich zusammen setzen und besprechen, ob diese Veranstaltung künftig regelmäßig auf dem Kalender des SV Frisia Brinkum stehen sollte.

 

Mehr Bilder und Kommentare gibt es laufend an dieser Stelle.

 

 

 

04/07 2011

B-Juniorinnen: Video jetzt online

Das Video der B-Juniorinnen, das vor wenigen Wochen aufgenommen wurde, ist jetzt vom Musikzentrum Hannover online gestellt worden. Es handelt sich um den Gewinn des bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs "Heimspiel2011" im Rahmen der Frauenfußball-WM. Zu sehen ist das Video auf Youtube unter folgendem Link:

 

http://www.youtube.com/user/MusikZentrum1

 

 

 

 

 

 

 

 


04/07 2011

B-Juniorinnen verlieren letztes Saisonspiel knapp

Die B-Juniorinnen verabschiedeten sich mit einer sehr „unglücklichen“ 3:4-Niederlage aus der Bezirksliga. Der angesetzte Schiedsrichter war zur Begegnung nach Warsingsfehn nicht erschienen, daraufhin einigte man sich auf einen anwesenden Zuschauer. Das Spiel wurde jedoch von dem Vater einer SVW-Spielerin angepfiffen. Der SVB führte drei Mal und ging doch als Verlierer vom Platz. Diverse Fehlentscheidungen ließen ein besseres Ergebnis nicht zu, das ist besonders schade, da die beiden Teams eine enge Freundschaft verbindet. Der Gipfel war eine Freistoßentscheidung für die Roten, nachdem eine Spielerin des SVW Neuzugang Lea Wolters um stieß, die sich daraufhin das Schlüsselbein brach. In Abwesenheit des Trainers Ingo Boelsen spielte Brinkum eine sehr ordentliche Partie, war dann aber ein wenig geschockt von Lea's Verletzung und wurde wie berichtet noch anderweitig ausgebremst. Zwei Tore erzielte Anne Klenner und ihr letztes Tor im Trikot des SVB gelang Joanna Flachowsky. Aufgrund diverser Abgänge wird die Mannschaft in der kommenden Saison in der neu gegründeten A-Juniorinnen Kreisliga spielen. Torhüterin Jill Dirks geht für ein Jahr nach Amerika, Joanna beendet ihre Fußballkarriere, Maria Wübbelsmann wechselt zu Loga und Tanja Folten möchte künftig bei den Frauen des SVB kicken.

 

 

 

Platzsperre


Der Sportplatz am Burgring ist in der Zeit vom

 30.06 bis zum 30.07.2011

vollständig für den Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt.

Da der Platz in der abgelaufenen Saison stark gelitten hat, sind nun dringend Platzarbeiten notwendig. So wird in den nächsten Tagen Rollrasen vor den Toren verlegt und der Platz insgesamt nachgesäht.

 

Es wird darum gebeten, die Platzsperre strikt zu befolgen, damit wir auch in der nächsten Saison über einen ansehnlichen Platz verfügen.

 

 

 

Der Vorstand

 

 

 

 

 

29/06 2011

Schnell, schnell es sind noch Plätze frei.....


Am Freitag den 08.07.2011 startet das große Fußballcamp des SV Frisia Brinkum bei der Schule Westergaste in Brinkum. Die Planungen sind abgeschlossen und es kann losgehen. Soccercourt, Lebendsoccer, Top-Lizenztrainer, Nachtwanderung, Ballgeschwindigkeitsmessung, Fußballtennis, Essen und Trinken und und und.

Bisher haben sich 56 Kinder angemeldet. Es sind also noch 4 Plätze frei. Wer dieses Super-Event nicht verpassen will kann sich noch anmelden. Alle Infos unter dem Reiter Fußballcamp 2011 auf www.svbrinkum.de

Mail bitte an Peter.Janssen1977@web.de oder per Telefon unter 04950-990866. 

Die Trainer freuen sich bereits sehr und können kaum erwarten dass es losgeht.

20/06 2011

Der Knipser ist gestrandet!


Marco Freimuth spielte am Samstag sein vorerst letztes Spiel für den SV Frisia Brinkum. Marco hat 14 Jahre lang für unseren Club die Schuhe angezogen und viele Tore auf seinem Konto. Sein markantes Auftreten und sein guter Torriecher haben Marco im ganzen Kreis bekannt gemacht. Er hat dem SVB als Betreuer, Trainer und vor allem als Spieler der Herren oder auch Altherren viel Loyalität, Engagement und Ehrgeiz gebracht.

 

Am letzten Samstag spielte unsere Herrenmannschaft dann gegen die neue Mannschaft von Marco auf Wangerooge. Hier ist Marco als Lehrer an der Schule "gestrandet". Die Herrenmannschaft von Wangerooge spielt in der 1. Kreisklasse Friesland als Aufsteiger in der neuen Saison. Dafür wünsche wir etwas mehr Glück und Erfolg als in unserer letzten Saison.

 

Das Spiel auf dem hervorragenden Sportplatz (Teppich) war von sehr viel Wind begleitet. Nach zehn Minuten war es dann Marco Freimuth der seine stärke als Strafraumspieler nutze und zum 1:0 unten rechts einnetzte. Wangerooge konnte durch einen Konter dann zum 1:1 Halbzeitstand ausgleichen. In der 2. Hälfte konnte man klar erkennen dass die Wangerooger besser mit dem Gegenwind umgehen konnten als die Brinkumer in der ersten Hälfte. Nach dem 2:1 für Wangerooge durch einen Abstauber war es dann abermals Marco der nach Vorarbeit von Uwe Janßen ausgleichen konnte. Daraufhin war es dann Wangerooge die durch 2 schöne Tore auf 4:2 davon zogen. Das Tor zum 4:3 erzielte Jense indem er vom Torhüter von Wangerooge angeschossen wurde und das Tor mit seinem Allerwertesten erzielte. Leider konnte Wangerooge daraufhin wieder kontern und traf zum 5:3. Brinkum hatte in der Folge viele gute Chancen um das Ergebnis zu verbessern. Es musste also wieder Marco ran und er konnte das 5:4 durch Vorabeit von Peter Janßen erzielen. Wangerooge erzielte kurz vor Schluss dann den 6:4 Endstand. Alles in Allem war der Sieg verdient aber leider durch die vergebenen Torchancen der Brinkumer unnötig. Auf jeden Fall konnte Marco nochmals für seinen Verein SV Frisia Brinkum treffen und hat sich damit selber das beste Abschiedsgeschenk gemacht.

 

Lieber Marco! Wir wünschen Dir für die Zeit auf Wangerooge alles Gute, viel Spaß und viele Tore. Wenns dir dort nicht mehr gefällt ist die Tür in Brinkum immer auf.

 

 

18/06 2011

Oldenburg holt Tabellenführung zurück

Am 17. Juni war der Post SV Oldenburg zu Gast in Brinkum. Mit einem Sieg über die B-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum wollte man die Tabellenführung in der Bezirksliga wieder übernehmen. Die Blauen spielten sehr konzentriert in der Abwehr, die Offensivkräfte der Gäste kamen nicht zu vielen Chancen. Auch die anderen Mannschaftsteile machten ihre Sache gut und so konnte einmal mehr Joanna Flachowsky nach wunderschönem Zuspiel von Rieke Voigt durch die Mitte zum 1:0 einschießen. Die Partie war relativ ausgeglichen, mit Anne Klenner und Joanna drückte der SVB immer wieder nach vorne, ohne jedoch zu klaren Möglichkeiten zu kommen. Einen Angriff der Oldenburger konnte Anna-Lena Murrer im Strafraum souverän klären, als der Schiedsrichter zur Verwunderung aller auf den Punkt zeigte. Eine ganz krasse Fehlentscheidung, die ein tolles Spiel des Vorletzten gegen den Tabellenführer vorentscheidet. Die "angeblich Gefoulte" verwandelte sicher. Die lautstarken Bemerkungen von Trainer Ingo Boelsen Richtung Schiedsrichter trugen wohl nicht zur Ruhe und Sicherheit auf dem Platz bei, mussten aber raus. Kurze Zeit später ließ die selbe Spielerin nach einem schönen Solo gegen drei Akteure der Brinkumer auch Torhüterin Jill Dirks keine Chance und schob unten rechts ein.

 

Auf Grund einer privaten Veranstaltung verließen dann 2 Spielerinnen in der Halbzeit das Geschehen, so dass man die Partie ohne Auswechslungen zu Ende spielen musste. Eine Reduzierung auf 10 gegen 10 lehnte der Gäste-Trainer "aus taktischen Gründen" leider ab, Fairplay?

 

Die Zuschauer sahen aber weiter eine gute Leistung der Frisia. Die schnelle Stürmerin Anne Klenner musste nun in die Abwehr und dort Claudia Simmering vertreten. Dadurch hatte Joanna nicht mehr die optimale Unterstützung. Der eine oder andere Treffer wäre aber noch drin gewesen. Post SV machte es besser und nutzte zwei Angriffe zum 4:1 Endstand, wobei das letzte Tor aus einem sehr unglücklichen "Kullerball" resultierte. Damit hat man es dem Favoriten wirklich schwer gemacht und gezeigt, dass man als sehr junges Team (9 Spielerinnen waren 2, teilweise 3 Jahre jünger als der Gegner) in dieser Liga mitspielen kann.

 

 

 

11/06 2011

Frauen: Verstärkung für die Bezirksliga gesucht

Nach einer tollen Saison mit der Meisterschaft in der Kreisliga Leer hat sich die Frauen-Mannschaft des SV Frisia Brinkum entschlossen, den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga wahrzunehmen. In dem Bewusstsein, dass eine schwere Saison vor ihnen steht, möchten die Damen ihren Kader verstärken und suchen auf diesem Wege Spielerinnen, die das Team in der kommenden Spielzeit tatkräftig unterstützen wollen. Interessierte können sich per e-mail oder telefonisch bei Trainer Udo Baumann melden.

 

u.baumann3011@t-online.de oder 0160/96624252

 

 

 

09/06 2011

Ehrenamtliche zu Gast beim traditionellen Frühlingsfest



Am 21. Juni waren traditionsgemäß wieder zahlreiche Vertreter von Vereinen und Organisationen der Samtgemeinde Hesel eingeladen. Auf Gut Stikelkamp fand die Ehrung der Ehrenamtlichen durch den Samtgemeinde-Bürgermeister statt. Uwe Themann fand für jeden und jede die richtigen Worte und ließ sich eine Menge Zeit bei den Ansprachen für die einzelnen Akteure. Oft waren seine letzten Ausführungen: ... und ich bin stolz, dass ich diese Urkunde persönlich unterschreiben durfte. Der Vorstand des SV Frisia Brinkum hatte auch ein paar fleißige Helfer entsendet. Otto und Anita Drechsel zeigen seit Jahren auf den Sportwochen des SVB großen Einsatz, der gar nicht hoch genug bewertet werden kann. Ein Teil ihrer "Arbeit" wird natürlich wahrgenommen, der größere Teil findet jedoch im Hintergrund statt. Hans-Joachim und Christa Schmidt leiten seit über 10 Jahren die Tanzgruppe des Vereins. Die Anzahl der Mitglieder in dieser Sparte ist beträchtlich, angemeldet haben sich hier Tänzer aus vielen Teilen des Landkreises Leer. Im Saal des Jägerstübchens wird Tanzen gelernt, verbessert und gelebt. Außerdem geehrt wurde Junioren-Fußballtrainer Holger Janßen. Er begleitet seine Jungs von Altersklasse zu Altersklasse und übt mittlerweile auch diverse Tätigkeiten für den Fußballkreis Leer aus. Der SV Frisia Brinkum ist froh, all diese fleißigen Helfer in seinen Reihen zu haben. Sie tragen dazu bei, anderen eine Freude zu machen und den Verein ordentlich nach außen zu präsentieren.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Hans-Joachim, Christa, Anita und Otto. Holger konnte leider nicht teilnehmen.

 

 

 

08/06 2011

E-Juniorinnen jetzt auch Meister



Die E-Juniorinnen Mannschaft der SG Brinkum/Holtland ist nach der Hallenkreismeisterschaft im Winter jetzt auch Meister in der Liga geworden. Am 8. Juni traf man am letzten Spieltag in Holtland auf den bisherigen Tabellenführer Bingum. Der BSV hatte vor dem Spiel einen Punkt mehr auf dem Konto. Damit musste die Mannschaft um Trainerin Wiebke Lohmeyer einen Sieg einfahren, um die Spielzeit am Platz an der Sonne abzuschließen. Der Halbzeitstand von 1:1 hielt die Spannung bei Spielerinnen und Zuschauern noch hoch. Beide Teams zeigten gute Spielzüge und hatten diverse Chancen. Die SG war jedoch treffsicherer und knallte das Leder noch zwei Mal in die Maschen. Als der umsichtige (Brinkumer) Schiedsrichter Kevin Bontjer abpfiff, war die Freude riesig groß. Nun kann die Truppe noch das Tripple holen, demnächst geht es gegen die Viktoria aus Flachsmeer im Endspiel um den Kreispokal.

 

Der SV Frisia Brinkum gratuliert Wiebke und ihren Mädels herzlich zur Meisterschaft und wünscht viel Erfolg im Endspiel. Das Foto zeigt beide Mannschaften nach der Partie (die SG in weiß mit Torhüterin Kea Winkelmann in grün mit Ball).

 

 

 

07/06 2011

B-Juniorinnen gegen Jever und Völlenerkönigsfehn

Die B-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum kommen jetzt in die Endphase der Saison. Gegen den TSV Jever gab es am 4. Juni eine 0:6 Niederlage, die etwas zu hoch ausfiel. Zwar war Jever die klar stärkere Mannschaft, doch fielen die letzten drei Tore nach diversen Auswechslungen auf Grund von Verletzungen in der Schlussphase. Außerdem fehlte mit Joanna Flachowsky erneut der Goalgetter.

 

Gegen Völlenerkönigsfehn sah es am 7. Juni schon anders aus. Mit Neuzugang Lea Wolters, die bisher bei den C-Junioren des VFR Heisfelde spielte, sah Trainer Ingo Boelsen eine spannende und ausgeglichene Begegnung. So erzielte ausgerechnet Lea in ihrem ersten Spiel für den SVB ihr erstes Tor, ein Zuspiel aus der Mitte nach rechts nahm sie direkt mit links und traf unhaltbar für den Torwart in den linken Torwinkel, ein sehenswerter Treffer. Nach einem Fehlpass der Brinkumer Abwehr konnten die Grünen den Ausgleich erzielen. Im Anschluss gab es diverse (auch hochkarätige) Chancen auf beiden Seiten. Die Trainer und Zuschauer waren nach dem Schlusspfiff einer Meinung: das 1:1 geht in Ordnung.

 

 

 

30/05 2011

Neues Logo am Frisia-Gebäude



Am frisch renovierten Gebäude des SV Frisia Brinkum wurde kürzlich ein großes Vereinslogo angebracht. Nun können fremde Mannschaften und Besucher die Umkleidekabinen und den Weg zum Platz schon vom Parkplatz aus erkennen.

 

 

 

29/05 2011

Frauen: Nachlese zur Meisterschaft

Letzte Begegnungen wurden erfolgreich absolviert und die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht. Im vorletzten Spiel ging es nach Rhauderfehn, wo wir mit 5:1 gewannen. Wir spielten keinen guten Fußball, konnten aber durch eine Ecke von Menkii in Führung gehen, die Frida verwerten konnte und einschob. Danach war Rhauderfehn die bessere Mannschaft, wir schafften es aber mit Glück den Vorsprung mit in die Pause zu nehmen. Nach dem Tee passierte es dann doch, 1:1-Ausgleich. Nun waren wir wohl aufgewacht und es lief besser auf unserer Seite. Deike W. war erst wenige Minuten auf dem Platz, da schob sie zur 2:1-Führung ein. Damit war der Knoten geplatzt und Menkii erhöhte mit einem Doppelschlag auf 4:1. Den Schlusspunkt setzte Felicica die ihr erstes Tor für den SVB machte: Endstand 5:1. Jetzt war es perfekt, die Meisterschafft 2010/11 war erreicht und nach dem Schlusspfiff strömte der Sekt und es wurde noch ein langer Abend.

 

 

Im letzten Spiel ging es nach Holterfehn, wir standen schon als Meister fest und so ging es mit Traktor und geschmücktem Anhänger zum Spiel. Wir waren so viele Leute, es reichte fast für zwei Mannschaften und so durfte heute jeder mal ran. Im Spiel ging es hin und her und so fielen auch die Tore. Holterfehn legte ein Tor vor und wir glichen aus, 1:1 Annika Z., 2:2 Tina S., 3:3 Tina S., 4:4 Annika Z., so ging es dann in die Pause. Wir tauschten ordentlich durch und Halbzeit zwei begann. Es sollte so weiter gehen, Holterfehn legte wieder vor und wir stellten wieder den Ausgleich her, Tomke P. 5:5. Aber nun ging der Heimelf wohl etwas die Puste aus, wir hatten noch mehr Power durch unsere vielen Wechsel und so konnten wir dann durch Frida S. auch noch den Siegtreffer markieren. Man sah heute, dass die Mannschaft ohne Druck richtig gut drauf war.

 

 

Die Saison ist nun zu Ende und wir haben geschafft, womit keiner gerechnet hatte. Die Rückrunde lief perfekt (Glück) für uns .....Meister! Danach begann für unser Team die Meisterfeier mit der Rücktour auf dem Anhänger und so traf man erst um 21:00 Uhr in Brinkum ein (Mecky). Nun folgte ein gemeinsames Essen, danach kannte die Party keine Grenzen und so wurde es spät .....

 

Bilder von der Meisterfeier folgen!

 

 

 

29/05 2011

F-Junioren belegen 4. Platz beim Beach-Soccer-Fun-Cup 2011 auf dem Leeraner Denkmalplatz




Spiel, Spaß und Spannung...die Mannschaft in bester (Spiel-)Laune!


  

 

19/05 2011

Brinkumer Frauen Kreisliga-Meister



Nach dem 5:1 Sieg über den SC Rhauderfehn ist die Frauen Fußballmannschaft des SV Frisia Brinkum Meister der Kreisliga Leer. Die Freude nach dem Spiel war bei der Truppe von Trainer Udo Baumann riesengroß. Am Samstag nach dem Holterfehnspiel ist eine große Party geplant. Spielbericht folgt.

 

 

 

15/05 2011

Damen: Erste Niederlage im Jahr 2011

Im Freitagsspiel ging es nach Bunde, wo wir mit einer 3:4 Niederlage heim geschickt wurden. Uns fehlten heute ein paar Spielerinnen, aber trotzdem ging es für uns gut los, denn man schaffte früh das 1:0 durch Maike B. und hätte durchaus nachlegen können. Danach kam Bunde besser ins Spiel und konnte einen Fehler in unserer Abwehr zum Ausgleich nutzen. Nun hatten wir doch etwas den Faden verloren und die schnellen Stürmerinen machten uns Probleme, so brachte ein guter Konter der Roten (3 gegen 5) das 1:2 aus Brinkumer Sicht. Ina hatte aber schnell die Antwort parat und schob  zum 2:2 ein. Dann passierte nicht mehr viel bis zur Pause.

In Hälfte zwei spielten wir gut weiter, erarbeiteten uns Möglichkeiten, nutzten diese jedoch nicht. Der TV machte es besser und zog auf 4:2 davon. Erst 10 Minuten vor Schluss brachte Tina S. uns wieder ins Spiel, mit einem Flachschuss ins lange Eck netzte sie zum 3:4 ein. Jetzt waren wir wieder aufgewacht und versuchten es noch mal, aber die Kugel konnte nicht mehr versenkt werden.

Fazit: Man wollte heute vielleicht zu viel und zu einfach die Punkte einfahren. Wir waren wohl nicht genug mit dem Kopf bei der Sache, erst recht im Abschluss, ansonsten wäre hier mehr drin gewesen. So konnten wir heute den ersten Matchball zur Meisterschaft nicht nutzen.

Aufstellung: Tor: Sonja K.  Abwehr: Wiebke L., Janna P., Tomke P., Frauke B., Mitte: Annika Z. (65Janna W.), Menkii, Maike B., Ina H.  Sturm: Felicia B. (40 Deike W.), Tina S. und Sabine G.

 

 

 

14/05 2011

B-Juniorinnen: Timmel jetzt Bezirksliga-Tabellenführer

Die B-Juniorinnen des SUS Timmel konnten gestern in Brinkum einen 4:0-Sieg einfahren und eroberten damit die Tabellenführung der Bezirksliga-Nord. Trainer Ingo Boelsen konnte erneut nur auf 10 Spielerinnen zurück greifen, beim Personal ist zur Zeit der Wurm drin. Diverse andere Hobbys und Verletzungen waren heute die Gegner des SVB, damit muss die Mannschaft leben und entsprechend Ergebnisse einfahren, die nicht wirklich befriedigend sind. Timmel hätten die Blauen aber auch mit einem vollständigen Team nicht schlagen können. Die Gäste ließen Ball und Gegner laufen, hatten allerdings in Hälfte eins große Probleme gegen die "Betonwand" der Brinkumer, Halbzeitstand lediglich 0:1. Die ohnehin schon dezimierte Mannschaft plagten dann auch noch Verletzungssorgen, so dass das Ergebnis gegenüber dem 0:9 aus dem Hinspiel in Timmel doch eine große Steigerung war.

 

 

 

12/05 2011

Hervorragende Leistung unserer F-Junioren gegen den TuS Detern! Nach 0:2 noch 3:2! Luca Krause - Spieler der Partie!



Die Torschützen Luca Krause u. Dennis Kempen


Eine geile Veranstaltung spielte sich am Mittwochabend auf dem Jugendplatz in Nortmoor ab. In der Partie zwischen der SG Brinkum/Nortmoor und dem TuS Detern ging es um den 4. Platz in der Kreisliga/Staffel 1.

Trotz überlegenem Spiel der SG gelang zunächst den Deternern eine 2:0-Führung. Beiden Treffern gingen (wie es bei Toren meist so ist) Fehler einzelner Spieler voraus. Aber unsere Jungs steckten nicht auf. Kurz vor Ende der ersten 20 Minuten nahm Luca Krause sich ein Herz und erzielte aus 15 Metern mit einem Wahnsinnschuß unter die Querlatte den Anschlußtreffer.

In der Halbzeitpause sprach SG-Trainer Bernhard Zuidema den einzelnen Spielern nochmal Mut zu und erklärte die "Taktik" und Auswechselungen für die weiteren 20 Minuten.

Alle eingesetzten Spieler zeigten jetzt während der zweiten Halbzeit eine tolle spielerische und kämpferische Leistung. Abwehr und Torwart ließen hinten nichts mehr anbrennen.

Und vorne bot Luca sein bisher bestes Spiel in der Saison 2010/2011. Beim 2:2-Ausgleich dribbelte er sich auf der linken Angriffseite geschickt durch die Reihen und hatte noch den Blick für den freistehenden Dennis Kempen. Dieser brauchte nur noch seinen Fuß hinzuhalten.

Nun wollten unsere F-Jungs unbedingt den Sieg!

Kurz vor seiner Auswechselung hatte bereits Fabian Voß nach einem tollen Anspiel von Dennis den Siegtreffer auf den Fuß. Sein Schuß ging leider knapp über die Querlatte. Mehr Glück hatte dann Luca mit einem satten Flachschuß aus 10 Metern von halbrechts in die linke Ecke.

Es hieß nach 0:2 tatsächlich 3:2!!! 

Nach dem Schlußpfiff bildeten Trainer und Spieler einen Kreis und sprangen vor Freude auf und ab. Diesmal wurden unsere F-Junioren für ihr starkes Spiel belohnt! 

Dieser Sieg ist bereits der dritte Erfolg im vierten Derby in dieser Saison gegen den letztjährigen Kreisklassen-Staffelsieger TuS Detern. Eingesetzt wurden: Kevin Berends (TW), Nico Janssen, Fabian Menge, Philipp Schwarzer, Thies Nuken, John de Haan, Luca Krause, Fabian Voß u. Dennis Kempen.

 

09/05 2011

Damen bleiben zu Hause ungeschlagen: 4:0

Im letzten Heimspiel empfingen die Frauen des SV Frisia Brinkum die Vertretung aus Stiekelkamp, die mit ihrem letzten Aufgebot bei uns antraten. Wir wollten heute unsere Pole-Position weiter ausbauen und so auch druckvoll beginnen. Die Gäste begannen sehr defensiv, so war fast nur der SVB im Angriff. Es dauerte aber bis zur 20.min, als Tina mit dem Kopf zur Stelle war und das 1:0 markierte. Kurze Zeit später setzte sich Ina im Strafraum durch und schoss unten links zum 2:0 ein. Die Gäste kamen nur selten vor unser Tor, so dass Sonja einen ruhigen Nachmittag verbrachte. Wir ließen oft Ball und Gegner laufen und konnten vor der Halbzeit durch einen Schuss von Janna P. unten rechts auf 3:0 erhöhen, was dann auch der Halbzeitstand war.


In der Pause wurde bei uns kräftig gewechselt und man spielte weiter aufs SV-Tor. Die Gäste überzeugten mit Kampf, weil heute für sie spielerisch nichts drin war. Sie versuchten  das Ergebnis in Grenzen zu halten und so stand Torfrau Heike Zwirner oft im Mittelpunkt des Geschehens. Für uns war es schwer die entscheidende Lücke zu finden, doch ein Mal  schafften wir es noch, Daike wurde im 16er gut bedient und schob die Kugel am Torwart vorbei zum 4:0-Endstand ins Tor.

 


Fazit: Kein Heimspiel wurde in dieser Saison verloren, auch heute wurden die Punkte leicht eingefahren. Der Gegner konnte seine Ausfälle einfach nicht kompensieren. Wir konnten durch den Sieg unsere Tabellenführung ausbauen und nun ruhig zu unseren letzten drei Begegnungen fahren.

 


Aufstellung: Tor: Sonja K, Abwehr: Janna P, Wiebke L, Tomke P, Maike B, Mitte: Annika Z, Menkii, Frida S, Tina S, Maike L, Sturm: Ina H, Daike W, Felicia Bruns.

 

 

 

07/05 2011

Heimsieg der D-Juniorinnen SG Holtland/Brinkum mit 4:1



Am heutigen Vormittag spielten die D-Mädels bei herrlichem Wetter gegen den VFB Uplengen. Trainer Georg Haats hatte alle Spielerinnen an Bord und konnte so eine starke Truppe aufs Feld schicken. Die Mädels gaben Gas und erarbeiteten sich Möglichkeiten, hinten stand die Abwehr gut und die Torfrau brauchte nur selten eingreifen. Mitte der ersten Halbzeit fiel dann das 1:0 und kurze Zeit später schon das 2:0. Die Gäste, die zum Teil noch im E-Alter sind, hielten aber gut mit.

 

Nach dem Pausentee wurde ordentlich durchgewechselt und es sollte weiter druckvoll nach vorne gespielt werden. Die SG hatte weiter gute Chancen, aber im Abschluss fehlte meist das Zielwasser. Trotzdem fiel dann das 3:0 und nur kurz darauf das 4:0. Trainer Haats tauschte noch mal durch und die VFB-Mädels versuchten den Ehrentreffer zu erzielen, was dann auch noch gelang: 4:1. Danach passierte nicht mehr viel und so pfiff Schiedsrichter Kevin Bontjer die Partie ab. Torschützen: Friderike Schwarzer (2), Swenja Reitmeyer und Simone Fuhrmann.

 

Aufstellung: Torfrau: Mara Garbers, Team: Tomke Appeldorn, Sonka Meinen, Lea Kolsch, Rieke Gerund, Michelle Meyer, Simone Fuhrmann, Lea Segebade, Friderike Schwarzer, Annika Appeldorn, Svenja Reitmeyer.

 

 

 

07/05 2011

Überlegene F-Junioren der SG Frisia Brinkum / SV Nortmoor verlieren unglücklich beim SV Frisia Loga mit 2:3



Lieferten ein großes Spiel: Unsere F-Junioren vor der Partie.

Von li. nach re.: Tammo Moldenhauer (TW), Nico Janssen, John de Haan, Luca Krause, Fabian Menge, Fabian Voß, Thies Nuken u. Philipp Schwarzer


 

"Ihr wart heute die eindeutig bessere Mannschaft", gab Loga-Trainer Peter Tewes nach dem glücklichen Sieg seiner Jungs über unsere F-Junioren zu.

 

Schiedrichter Carsten Nuken bescheinigte beiden Mannschaften nach dem Schlußpfiff ein tolles und rassiges Spiel gezeigt zu haben.

 

Sehr zufrieden war auch Trainer Bernhard Zuidema über den Einsatz und die guten spielerischen Ansätze seiner SG-Kicker. Nur wurden zu viele große Torchancen nicht genutzt. Somit kam es, wie es kommen musste: kurz vor Schluß wurde die überlegen geführte Partie durch ein Eigentor noch verloren.

 

Zuvor endete die erste Hälfte mit 0:0. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit erzielte John de Haan mit einem energischen Abschluß die längst überfällige Führung. Dann ließ sich unsere SG jedoch zweimal überraschen - Loga lag 2:1 vorne. Aber die Brinkum/Nortmoor-Jungs ließen die Köpfe nicht hängen. Fabian Voß "wurschelte" sich in seiner ihm eigenen Art vor dem gegnerischen Tor durch und schoss zum 2:2-Ausgleich ein. Aber dann...siehe oben...

 

 

05/05 2011

Derby-Sieg in Nortmoor mit 5:3 nach langer Zeit

Am Mittwoch Abend fand das Topspiel der Kreisliga statt und zugleich war Derby-Fieber angesagt. Die Zuschauer bekamen eine Menge geboten (8 Tore, 2 Elfer, Eigentor, Rote Karte und Spannung).

Zum Spiel: Als Tabellenführer waren wir mit 13 Damen nach Nortmoor gefahren, um zu punkten. Die Heimelf musste gewinnen, um an uns dran zu bleiben und recht flott begann dann auch die Partie. Unsere Spielerinnen zeigten sich verbessert gegenüber den letzten Wochen, zeigten zu Anfang guten Fußball, wurden dann aber kalt erwischt und lagen früh mit 1:0 hinten. Die Stürmerinnen waren schwer in den Griff zu bekommen. Dann unsere erste Ecke: Menkii führt aus, Frida schaltet am schnellsten und drückt die Kugel über die Linie: 1:1. Danach Elfer für Nortmoor, Harst schießt links unten, unsere Torfrau (Katze-)Sonja taucht ab und hält die Kirsche. Nun zweite Ecke für uns, Menkii zieht den Ball scharf auf die Torfrau und die lenkt ihn selber ins Netz: 1:2. Die roten Damen machen weiterhin Druck und wir versuchen mit Kontern gegen zu halten und können die dritte Ecke verbuchen. Menkii bringt den Ball in den 5er, diesmal ist Maike B. mit dem Kopf zur Stelle und es steht 1:3 für uns. Aus dem Spiel hatten wir kaum Möglichkeiten, also mussten mal drei Standards her. Die Heimelf zeigte sich kaum geschockt und machte weiter Dampf, unsere Abwehr hatte viel zu tun. Durch leichte Fehler konnten die Roten auf 2:3 verkürzen und als hinten ein dicker Bock passierte (Luftloch geschlagen) nutzten die Roten dies eiskalt aus: 3:3. Nun drohte das Spiel zu kippen, wir verstärkten unsere Abwehr, um mit dem Remis in die Pause zu gehen, was auch gelang.

 

Die Unterbrechung tat uns gut, wir tauschten aus und los ging's in Hälfte Zwei. Wir kamen wieder gut in die Partie hinein und hielten nun ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Höhepunkten. Unsere Damen waren nun alle konzentriert bei der Sache und bei den Roten ließ die Power etwas nach. Wir wechselten noch mal und verstärkten unseren Sturm, denn hier war nun mehr drin als nur ein Punkt. In der 65. min dann wiederum eine Ecke für uns, erneut Menkii führt aus und Maike B. mit dem Fuß auf's Tor, nur diesmal hält eine Spielerin für die geschlagene Torfrau mit der Hand den Ball, Elfer und Rote Karte. Den fälligen Strafstoß setzt Menkii übers Tor, es bleibt weiterhin alles offen. Durch das Überzahlspiel werden wir nun stärker und es geht mehr auf des Gegners Tor zu. In der 78. min nimmt Ina den Ball an der Mittelinie auf, geht ab und aus 25 Metern zieht sie die Kirsche unten links in die Kiste hinein: 3:4. Dieser Treffer sorgte für die Entscheidung, nun lief die Kugel sauber bei uns durch die Reihen und die Luft war bei der Heimelf raus. Kurz vor Schluss dann das Endergebnis, Ina auf Menkii, die köpft die Kugel über die Torfrau und Tina braucht nur noch ihren Fuß hin halten: 3:5. Die Freude bei den Fans war groß.

 

Fazit: Ein faires Derby, wobei der Sieg durch die Einstellung unserer Damen in Hälfte 2 in Ordnung geht.

 

Aufstellung: Tor: Sonja Kaster,  Abwehr: Janna Poppen, Anna Janssen, Wiebke Lohmeyer, Maike Lammers (35.min Annika Zimmer), Mitte: Tomke Poppen (45.min Felicia Bruns (68.minTina Schmidt) Menkii, Frida Sander, Tina Schmidt (45.min Maike Lammers, 64. min Tomke Poppen), Ina Heyen, Sturm: Maike Burgwal

 

Hier gibt es Bilder von der Partie: nordwestsport.com/index.php


 

 

 

03/05 2011

B-Juniorinnen unterliegen in Völlenerkönigsfehn

In Kalenderwoche 18 stehen für die B-Juniorinnen zwei Spiele gegen den FC Frisia Völlenerkönigsfehn an. Das Nachholspiel aus dem letzten Jahr wurde am 3. Mai auswärts mit 0:2 verloren. Ohne 4 musste man antreten, so stand Trainer Ingo Boelsen wie gegen Westerstede wieder kein Ersatzspieler zur Verfügung. Ohne Joanna Flachowsky und Tanja Folten war Anne Klenner vorne meist auf sich allein gestellt. Offensiv ging bei Brinkum nicht viel, gegen die körperlich robusten Gegnerinnen musste man hart nach hinten arbeiten. Das lief in Hälfte 1 recht gut, torlos ging man in die Pause. Die Kräfte schwanden dann, Vököfehn konnte fleißig durchwechseln, beim SVB verletzte sich Mitte der zweiten Halbzeit eine gut aufgelegte Rieke Voigt und kam für die letzten Minuten wieder ins Spiel. Trainer HB Arling zeigte Fairplay und nahm auch eine Spielerin vom Platz. Lediglich zwei Tore konnten die Gastgeberinnen bei ihren vielen Chancen erzielen, das hätten durchaus 5 sein können. Letztlich waren die Blauen mit dem Ergebnis gut bedient.

 

Am 6. Mai kommen die Grünen dann bereits zum Rückspiel. Ingo hofft auf eine vollzählige Mannschaft, um auch im Sturm wieder Alternativen zu haben.

 

 

 

01/05 2011

F-Jungs: 1:4 beim SV Warsingsfehn / Starker Wind und Sonnenschein



Die Mannschaften bei der Seitenwahl vor dem Spiel


 

Strahlender Sonnenschein, aber auch ein kräftiger Wind begleitete das Aufeinandertreffen der F-Junioren des SV Warsingsfehn 1 und der SG Frisia Brinkum / SV Nortmoor.

 

Zu Beginn entwickelte sich eine relativ ausgewogene Partie. Dann jedoch schlugen die Fehntjer zweimal zu. Die Jungs von Brinkum/Nortmoor ließen aber nicht locker - kurz vor der Halbzeitpause vollstreckte Dennis Kempen ein tolles Zuspiel von John de Haan mit einem satten Schuß zum 1:2. Dieses Tor wurde von den mitgereisten "Fans" kräftig bejubelt und es keimte Hoffnung auf.

 

 

Die zweite Hälfte verlief weiterhin ziemlich ausgeglichen, wobei allein Warsingsfehn seine Chancen nutzte. Die SG ließ einige Möglichkeiten liegen - auch Toptorjäger John de Haan hatte nicht seinen besten Tag erwischt und blieb zum ersten Mal in diesem Jahr ohne Tor.

 

 

Obwohl sich alle Jungs wieder voll "reingehängt" haben, reichte es diesmal leider nicht zum Punkterfolg. 

 

 

Mitgewirkt haben: Kevin Behrends (TW), Nico Janssen, Fabian Menge, Thies Nuken, Luca Krause, John de Haan, Malte Hasseler, Dennis Kempen u. Fabian Voss.

 

 

26/04 2011

B-Juniorinnen geben die "Rote Laterne" ab



Die B-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum waren am 26. April zu Gast in Westerstede. Ohne 5 musste man antreten. Besonders schmerzlich vermisst wurde Joanna Flachowsky, die zuletzt gegen Flachsmeer und Warsingsfehn alle 5 Treffer erzielen konnte. Zu Beginn standen Trainer Ingo Boelsen gerade 9 Spielerinnen zur Verfügung, Sandra kam etwas später nach. Der SVB startete trotzdem mit viel Schwung und konnte sich eine Menge Torchancen erarbeiten. Leider traf man immer nur den Torwart oder der Ball ging daneben. Die Ammerländer waren bei Kontern gefährlich, Jill Dirks (Bildmitte) musste oft beherzt eingreifen, einmal setzten die Gastgeberinnen den Ball an den Pfosten. Tanja Folten verletzte sich kurz vor der Halbzeit am Arm und konnte nicht mehr weiter spielen. Also musste die zweite Hälfte ohne Ersatz gespielt werden. Das gleiche Bild, reihenweise Möglichkeiten versemmelt, doch dann eine schöne Kombination über Anna-Lena Murrer und Merit Rabe, die Anna-Lena (rechts) mit einem klasse Treffer zum 1:0 abschließen konnte. Wieder wurde man danach mit einem Pfostenknaller gewarnt. Eine weitere schöne Aktion schloss Anne Klenner (links) mit einem sehenswerten Treffer zum 2:0 ab. Thaissa Lemes hatte den Ball hinten erkämpft und mustergültig weitergespielt. Mit diesem "Dreier" zogen die Blauen am FSV vorbei und gaben die Rote Laterne ab.

 

 

 

 

 

 

22/04 2011

Damen: 2 Jokertore von Deike Willms bringen noch das Unentschieden

Im Topspiel der Kreisliga hatten wir heute den TV Bunde zu Gast, wir konnten auf 15 Spielerinnen zurückgreifen. Beide Teams hatten noch eine weiße Weste, wir zu Hause ungeschlagen und die Gäste auswärts. Beide Mannschaften begannen vorsichtig, um ins Spiel zu kommen. Die erste gute Möglichkeit für uns wurde nach 10 min gleich genutzt, ein langer Ball in die Spitze und Menkii ging allein auf die Torfrau zu, spielte sie aus und dann ab ins Netz damit: 1:0. Nun wachte der Gast auf und machte richtig Druck, es spielte nur noch Bunde auf unser Tor und so kam es auch zum Ausgleich: 1:1. In dieser Phase waren wir immer einen Schritt zu langsam und auch Zweikampfschwächen waren zu sehen. Nur selten konnten wir uns nach vorne arbeiten. Die Bunder Damen waren klar überlegen und gingen dann auch verdient in Führung :1:2.

Nach der Pause verstärkten wir unsere Offensive und wollten den Ausgleich wieder herstellen, aber wir wussten wohl nicht so, wo das Bunder Tor stand und wir kamen hinten nicht raus. Prompt fiel das nächste Gegentor: 1:3, weitere Treffer konnten noch verhindert werden. Bunde sah wie der sichere Sieger aus. Ab der 65. min setzten wir alles auf eine Karte und wechselten die nächste Stürmerin ein (Deike W.) und spielten hinten nur noch zu D,ritt. Es wurde nun besser, Ina setzte einen Schuss an der Pfosten und in der 70. min flankte Tina von rechts den Ball hinein, die Bunder Abwehr pennte und Deike brauchte aus 7 Metern nur noch einschieben: 2:3. Jetzt wachten wir auf und auf einmal waren wir im Spiel, die Partie wurde nun richtig spannend, wir waren dran. Nun lief es mehr und mehr aufs Bunder Tor, wir mussten aber auf Konter aufpassen. In der 85. min stand Deike wieder links richtig und die Rechtsflanke konnte sie wieder aus kurzer Distanz rein schieben:3 :3.

Die letzten Minuten lebten von der Spannung, aber es passierte nichts mehr. Endstand 3:3!

Fazit: Man hätte sich über eine Niederlage nicht beschweren dürfen, denn was wir zeigten, war heute viel zu wenig. Positiv war, dass wir noch recht zeitig aufgewacht sind und Moral gezeigt haben.

Aufstellung: Tor: Sonja K Abwehr: Janna P., Maike L. (65 Deike W.), Anna J., Frauke B.,  Mitte: Frida S., Wiebke L. (35 Jule M./63 Wiebke L.), Maike B., Sturm:: Ina H., Annika Z. (45 Tina S.), Menkii, Felicia B

 

 

 

19/04 2011

Teamvideo Bild 5



Die Anfangsszene vom Teamvideo der B-Juniorinnen wurde am Scheunentor des Brinkumer Bürgermeisters Bernhard Janssen gedreht. Die Strohballen durfte Trainer Ingo Boelsen in Meerhausen ausleihen. Gerd Behrends, Vater von C-Junioren-Spieler Heiko Behrends, stellte sie zur Verfügung. Dafür auch an dieser Stelle herzlichen Dank!

 

 

 

18/04 2011

Teamvideo Bild 4



Es war zwar harte Arbeit, bis letztlich genug Material aufgezeichnet wurde. Spaß hatten die Mädels aber allemal bei der ganzen Aktion, wie das obige Bild zeigt.

 

 

 

17/04 2011

Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Brinkum zum Volksfest

In der Zeit vom 06.05.2011 bis 08.05.2011, findet in Brinkum wieder das alljährliche Volksfest statt. Hierzu erhielt der SV Frisia Brinkum eine offizielle Einladung der Feuerwehr Brinkum, in der sie bekundet, dass sie sich über jeden Besucher aus den Reihen des Sportvereins freuen würde.

 

An dieser Stelle bereits ein Dankeschön an die Feuerwehr für die Einladung.

 

Ich persönlich würde mich sehr darüber freuen, wenn das Volksfest auch seitens der Mitglieder des Sportvereins stark frequentiert wird, um den Erhalt eines derartigen Festes, auch für die nächsten Jahre und Generationen sichern zu können.

 

Michael Hasseler

 

 

 

16/04 2011

Teamvideo Bild 3



Im Soundtruck wurde heftig gesungen, immer wieder mussten die Mädels den Song singen. Komponist Roland Loy war mit der ersten Gruppe erst nach einer Stunde fertig, dann konnten die "Stars" völlig erschöpft das Tonstudio verlassen. Von wegen eben ein bisschen singen...

 

 

 

15/04 2011

Teamvideo Bild 2



Auch der online-Sender "Heimatlive" war, wie berichtet, bei den Songaufnahmen dabei. Hier werden die Spielerinnen (von links) Sandra Boelsen, Rieke Voigt und Tomke Schröder von der Reporterin interviewt.

 

 

 

16/04 2011

F-Jungs: Einige "Stammkräfte" fehlten beim 3:7 gegen den Staffelfavoriten Heisfelde







v. oben n. unten:
"Fachsimpelei" unter den Nachwuchskickern nach dem Spiel... /
Luca Krause, Malte Hasseler und Thies Nuken beim 8-Meter-Schießen /
Freistoß für Brinkum/Nortmoor - John de Haan nimmt Maß /
siehe auch die Seite der F-Junioren: www.svbrinkum.de/index.php


 

 

 

15/04 2011

Damen mit zwei Heimsiegen an die Spitze

Am Samstag war der Heidjer SV zu Gast und wurde mit 3:1 nach Hause geschickt.

In einem mäßigen Spiel konnte Menkii die Führung erzielen, zuerst Kopfball an den Pfosten, dann abgestaubt zum 1:0. Nur kurze Zeit später erhöhte Maike B. mit einer Bogenlampe auf 2:0, was auch der Halbzeit stand war. Der Gast war nur mit Schüssen aus der zweiten Reihe gefährlich und die Stürmerin war gut bei Anna J. aufgehoben. Die zweite Hälfte versuchte Gegner noch mal alles, aber wir hielten dagegen und konnten durch Ina auf 3:0 erhöhen. Danach ließen wir noch gute Möglichkeiten ungenutzt, kurz vor Schluss gelang den Gästen noch der Ehrentreffer mit einem schönen Schlenzer ins rechte Eck, keine Möglichkeit für unsere Torfrau. Endstand 3:1!

Am Mittwoch waren die Damen aus Filsum zu Gast auf unserer Anlage. Beide Teams zeigten gute Kombinationen und Spielzüge und so wurde es ein gutes Kreisligaspiel. Chancen waren auf beiden Seiten zu sehen. Filsum hatte die größte zuerst, aber Sonja konnte den Schuss noch gerade um den Pfosten lenken. Danach ein Freistoß von Menkii, den die Torfrau unter die Latte fausten konnte. Eine Ecke für uns brachte dann die Führung, Ina per Kopf zum 1:0. Bis zur Pause waren wir weiterhin dran, machten aber den Sack nicht zu.

Nach der Halbzeit wurden die Filsumer Damen immer stärker und drückten uns hinten richtig rein, wir konnten nur noch Kontern. Der Ausgleich lag in der Luft aber zwei Mal rettete der Pfosten für uns oder wir konnten in höchster Not klären. Unsere Pässe kamen meist nicht gut an oder waren zu lang und so konnte die Gäste-Torfrau, die gut mitspielte, den Ball immer wieder aufnehmen oder wegschlagen. Kurz vor Schluss gelang uns dann das 2:0 durch Menkii, was dann wieder mehr Sicherheit für uns brachte. Die restliche Zeit passierte nicht mehr viel. Endstand 2:0!

Fazit: BW hätte ein Remis verdient gehabt, aber wer oben steht, hat meist das Glück auf seiner Seite. Durch den Sieg stand fest, dass wir nun Tabellenführer sind, aber es sind noch viele Spiele bis zum Ende der Saison.

 

 

 

14/04 2011

B-Juniorinnen: Song und Film aufgenommen



Die Aufnahmen zum Musikvideo, das die B-Juniorinnen beim Wettbewerb "Heimspiel2011" gewonnen haben, sind abgeschlossen. Am 11. und 12. April war die Crew vom Musikzentrum Hannover in Brinkum, um genug Material für den Film zu sammeln. Das Interesse war groß, die Ostfriesen-Zeitung und auch der ewetel online Sender "Heimatlive" waren vor Ort, um später Bericht zu erstatten. In der OZ war schon am 14. April zu lesen, wie es den Mädels bei Tonaufnahmen und Dreharbeiten erging. Der Sender Heimatlive lud Trainer Ingo Boelsen für den 18. April um 11 Uhr ins Studio in die Mühlenstraße ein, um bei einer Sport-Talk Sendung Rede und Antwort zu stehen. Unter anderem soll auch der Trainer vom Handball Drittligisten OHV Aurich dabei sein.

 

Im Juni wird die Mannschaft das Musikvideo aus Hannover zugesandt bekommen. Bis dahin wird an dieser Stelle immer mal wieder ein Foto von den erlebnisreichen Tagen eingestellt. Im Foto oben ist der Soundtruck zu sehen, in dem ein komplettes Tonstudio eingerichtet ist, wo der Song von Produzent Roland Loy aufgenommen wurde.

 

 

 

13/04 2011

Aufbau des Osterfeuers / Helfer gesucht !

Hallo liebe Brinkumer !

 

Am Samstag den 23.04.2011 findet wieder das Osterfeuer des SV Frisia Brinkum e.V. statt.

Um in den Abendstunden ein schönes Fest gewährleisten zu können, muss dieses am Vormittag vorbereitet werden, bedeutet, es muss der Grillwagen, die Bierbude und ein Zelt aufgestellt werden. Weiterhin stehen diverse andere Arbeiten an.

Für diese Arbeiten werden Helfer gesucht. Es darf jeder mithelfen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Zugehörigkeit zu einer Sparte.

 

Treffen auf dem Osterfeuerplatz: Samstag, 23-04.2011, 09:30 Uhr

 

Zusatz:

Für ein Frühstück und Kaffee wird selbstverständlich gesorgt.

Diesbezüglich wäre es nett, wenn Ihr Michael Hasseler unter Tel. 805445 kurz mitteilen könntet, dass Ihr zum Helfen erscheinen wollt, um das Frühstück planen zu können.

 

Wir hoffen, dass Ihr zahlreich erscheinen werdet !!!

 

 

Der Festausschuss

 

 

 

 

 

 

13/04 2011

Parken am Burgring



Nach dem letzten Heimspiel wurde Ingo Boelsen von Meinhard Bohlen angesprochen. Dieser kritisierte die Parksituation am Burgring. Er selber sei nicht in der Lage, zu seinem Hof zu gelangen, ohne von der Fahrbahn auf den Grünstreifen der Fam. Fokken auszuweichen. Ferner habe auch der Milchwagen große Probleme, den landwirtschaftlichen Betrieb zu erreichen.

Es wird daher an alle Sportler appelliert, ihre Fahrzeuge künftig auf dem Parkplatz neben "Mecki" zu parken.

Wie es aussieht, wenn sich ein Pkw mit einem Traktor anlegt, ist dem Bild zu entnehmen.

 

 

 

 

10/04 2011

F-Jungs: 4:2-Erfolg gegen den VfB Uplengen als Geburtstagsgeschenk für Torhüter Tammo Moldenhauer!






...so sehen Sieger aus, schalalalala.../ "Geburtstagskind" Tammo / Torschütze zum 3:1 Fabian Menge beim Acht-Meter Schießen nach dem Spiel / ...lecker Muffins!!!


 

 

Bei herrlichen Sonnenschein startete die Mannschaft gut in die Partie und erspielte sich etliche Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden. Schließlich gelang unserem aufgerückten Verteidiger Nico Janssen mit seinem ersten Saisontor in Abstaubermanier das 1:0. In der letzten Minute der ersten Hälfte fiel überraschend der Ausgleich, als die Abwehr nicht im Bilde war und einen Ball bereits im Toraus wähnte.

 

In der zweiten Hälfte gingen die Jungs von Beginn an konzentrierter zu Werke und jetzt wurden zunächst auch die Chancen genutzt. John de Haan mit einem Klasseweitschuss und einem Abstaubertor sowie Fabian Menge mit einem strammen Schuß aus zehn Meter (ebenfalls erster Saisontreffer!) erzielten die Tore zur 4:1-Führung. Uplengen gelang mit einer unhaltbaren "Bogenlampe" noch eine Ergebniskorrektur.

 

Leider konnte in diesem Spiel gegen den Tabellenletzten nichts mehr für die Tordifferenz getan werden. Das Fazit muss diesmal heißen: Hauptsache gewonnen!

 

Bereits vor dem Spiel wurde Tammo Moldenhauer von allen Seiten zu seinem 8. Geburtstag beglückwünscht - seine Mitspieler und auch Trainer Bernhard Zuidema ließen es sich nicht nehmen, ihm noch vor der Mannschaftsbesprechung ein spontanes "Ständchen" zu bringen. Nach dem Spiel überraschte Familie Moldenhauer die F-Mannschaft mit selbstgebackenen Muffins. Die Jungs griffen gerne zu und ließen es sich schmecken. VIELEN DANK DAFÜR!!!

 

 

 

08/04 2011

B-Mädels: Jill Dirks hält überragend gegen Tabellendritten



Eigentlich sollte Trainer Ingo Boelsen zufrieden sein, aber so richtig konnte er sich nach Spielende noch nicht freuen. Zu Gast war am 8. April der Tabellendritte der Bezirksliga VFL Viktoria Flachsmeer. Im Hinspiel unterlagen die Mädels des SV Frisia Brinkum mit 11:0, bei den Bezirkshallenmeisterschaften hatte der SVB die Nase vorn. Die Schwarz-Weißen haben eine enorm starke Offensiv-Abteilung, da passte es gar nicht gut, dass mit Anne Plöger eine Innenverteidigerin fehlte. Trotzdem spielte man mit Viererkette, Anne Klenner übernahm ihren Posten. In der ersten Halbzeit konnte man die erwartete Überlegenheit des Gastes nicht erkennen. Im Gegenteil, Brinkum zeigte tolle Spielzüge und drückte mächtig auf des Gegners Tor. Flachsmeer versuchte es immer wieder mit seinen schnellen, dribbelstarken Stürmerinnen. Doch Torhüterin Jill Dirks, am Mittwoch zog sie sich gegen Warsingsfehn eine Knieverletzung zu, biss auf die Zähne und schmiss sich jedem Angreifer entgegen, der auf ihr Tor zu kam. Ein Mal fehlte dann aber die Übersicht in der Verteidigung, Querpass, Tor. Die Blauen kombinierten gut und kamen auch zu diversen Chancen. Sandra Boelsen hätte schon treffen müssen, den Abpraller nahm sich Joanna Flachowsky und ließ das Netz zappeln, 1:1 zur Pause.

 

Mit dem Wind im Rücken spielte Flachsmeer viele richtig gute Pässe durch die Mitte, es waren ganz knappe Dinger, aber Jill war immer wieder früher dran als der Gegner. Einen der zahlreichen Angriffe der Brinkumer konnte erneut Joanna nach Zusammenspiel mit Rieke Voigt erfolgreich abschließen. Dann warteten alle auf das Ende, in letzter Minute musste Anna-Lena Murrer mit starken Wadenschmerzen vom Platz. Diese  Situation nutzte der VFL geschickt aus und traf quasi mit dem Schlusspfiff zum Ausgleich.

 

Gewonnen hat man zwar nicht, aber auf Grund der starken, geschlossenen Mannschaftsleistung und Jill, die heute wirklich Kopf und Kragen riskierte, wären drei Punkte schon verdient gewesen. Auf dem Foto sieht man Jill bei einer ihrer Rettungsaktionen in einem anderen Spiel, die sie heute reihenweise zeigte.

 

 

 

08/04 2011

Sportplatzarbeiten: Bild 3



Das Frühstück in der Pause kam besonders gut an. Danach konnten auch die drei älteren Herren auf dem Foto wieder ordentlich zupacken.

 

 

 

07/04 2011

B-Juniorinnen: Gute Freunde soll man nicht trennen!


Nach diesem Motto von Franz Beckenbauer verfahren die Mädels vom SVB schon seit Jahren mit der Vertretung der SG Warsingsfehn/Veenhusen. Im Nachholspiel der Bezirksliga Nord kam es am 6. April erneut zum Aufeinandertreffen der beiden Weggefährten. Brinkum musste ohne 5 antreten und hatte nur Thaissa Lemes auf der Bank, der Gegner konnte aus dem Vollen schöpfen und trat mit 5 Wechselspielerinnen an. Die Taktik von Trainer Ingo Boelsen ging zunächst auf, mit der Viererkette den Gast auf Höhe der Mittellinie ins Abseits stellen und den resultierenden Freistoß als Pass zum Tor bringen. Die Blauen kombinierten gut und konnten durch Joanna Flachowsky (Foto), die noch vor der Halbzeit leicht verletzt vom Platz ging, mit 2:0 in die Pause gehen. Aber auch die SG hatte Möglichkeiten, die entweder vergeben oder von der gut aufgelegten Torhüterin Jill Dirks vereitelt wurden. Der Start in die zweite Hälfte war undenkbar schlecht, die Roten hatten nun die Order, allein durchzugehen und den Abschluss zu suchen. So konnte man zum 2:2 ausgleichen. Chancen gab es auf beiden Seiten noch für diverse Treffer, eine davon unterbrach die SG-Verteidigerin im 16er mit einem Foul an Joanna, die noch für ein paar Minuten wieder auflief. Den fälligen Strafstoß vollendete sie sicher mit ihrem dritten Tor zum 3:2-Endergebnis. Der sehr umsichtige Schiedsrichter aus Stapelmoor pfiff konsequent und hatte die Partie gut im Griff. Mal abwarten, wie das letzte Spiel der Saison am 30. Juni ausgeht, wenn die guten Freunde wieder aufeinander treffen.

 

Das Spiel beim den TUS Detern eine Woche vorher ging mit 4:2 an den Gastgeber. Hier musste der SVB wohl der kraftraubenden Partie zwei Tage zuvor gegen BW Papenburg Tribut zollen. Nach einem 2:2 zur Halbzeit, hatte man im zweiten Durchgang auch noch den starken Gegenwind vor der Brust. Detern spielte zwar nicht überzeugend, machte aber noch zwei Tore und holte damit die drei Punkte. Sandra Boelsen und Tanja Folten hatten jeweils sehenswerten Treffer für Brinkum erzielt.

 

 

 

 

06/04 2011

Sportplatzarbeiten: Bild 2



Bei den Arbeiten am Sportplatzgelände wurden unter anderem auch Alpenrosen am Zugang vom Burgring gepflanzt.

 

 

 

05/04 2011

Sportplatzarbeiten: Bild 1



Am 2. April war vom Vorstand zum Arbeitseinsatz für die Herrichtung der Sportanlage des SV Frisia Brinkum aufgerufen. Gut 15 Helfer kamen dann gegen 9 Uhr zusammen und fegten, strichen, pflanzten, putzten und machten noch andere Arbeiten, die anstanden. Ein reichhaltiges Frühstück auf der Terrasse des 1. Vorsitzenden Michael Hasseler sorgte für noch bessere Stimmung, herzlichen Dank an die Gattin Kathrin. In den nächsten Tagen werden an dieser Stelle verschiedene Bilder vom Einsatz gezeigt.


Hier sieht man den 2. Vorsitzenden Udo Baumann (li.) vor seinem Trecker, mit Herrenspieler Guido Schilling und Gerd Nanninga. Es wurden Massen an Blättern vom und um den Platz herum zusammengeharkt und entsorgt.

 

 

 

04/04 2011

Damen gewinnen auswärts in letzter Minute!

Mit 10 Damen (ohne 8) ging es heute nach Firrel zum Abendspiel. Da uns heute fast die Hälfte der Mannschaft fehlte, waren wir gespannt, was da bei raus kommen sollte. Mit dem letzten Aufgebot (Janna W erstes Spiel nach 1,5 Jahren und Annika, Jannina ihr drittes Spiel) rechneten wir uns spielerisch nicht viel aus, Kampf und Wille war angesagt. Wir spielten heute zu Zehnt und unsere Bank blieb leer, die Firreler Damen zeigten Fairness und reduzierten ihr Team. Da wir in den ersten 20 Minuten nur Schonkost zeigten, lagen wir verdient mit 1:0 hinten. Der Gegner war zu diesen Zeitpunkt das bessere Team und wollte nachlegen, unsere Abwehr konnte aber immer noch ein Bein dazwischen setzen, klären oder bei Sonja war Schluss. Mitte der ersten Halbzeit konnten wir uns des öfteren befreien und ein paar Chancen für uns verbuchen, aber mehr als ein Pfostenschuss und knapp übers Tor oder gegenseitig im Weg stehend sprang nicht heraus. Halbzeit 1:0. In der Pause waren wohl einige Damen mit sich unzufrieden und so musste man Sie wieder in die richtige Spur setzen. Zum Glück war Frida zur zweiten Halbzeit da und wir tauschten einige Positionen aus.

Nach der Pause wurden wir besser und zeigten mehr Einsatz. Firrel versuchte nun sein Glück im Konterfußball. Mehr und mehr drückte man jetzt auf's Grün-Weiß Tor und in der 63. min war es dann so weit, Ina konnte den Ball zum 1:1 versenken. Wir blieben mit Warnschüssen und einem super Freistoß dran; Menkii aus 30 Metern unter die Querlatte (Wembley) und Ina im Nachsetzen konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Dann brachen die letzten 10 Minuten an, Ecke für  Firrel, wir bekamen den Ball hinten nicht raus und auf einmal lag der Ball vor den Füßen einer grünen Spielerin, die die Kugel nur noch über die Linie schieben brauchte: 2:1. Großer Jubel beim Firreler Anhang, bei uns auf der Bank sah man das k.o.-Zeichen. Aber Blau-Weiß zeigte sich wenig beeindruckt, so wurde  alles nach vorne geworfen und hohes Risiko gegangen (Brechstange hoch hinein). Es dauerte nicht lange und Maike B. war einen Schritt schneller im 5er und spitzelte die Kirsche an der Torfrau vorbei ins Netz: 2:2. Damit deutete als auf ein Remis hin. Die 90. min war angebrochen und wir hatten noch mal Ecke, die Kugel wurde hoch von Menkii hereingebracht, die Grünen bekamen den Ball nicht weg und da war es wiederum Maike B, die schnell reagierte und den Ball zum 3:2 unter die Latte knallte. Unsere mitgereisten Fans waren nun völlig von den Socken und der Jubel kannte keine Grenzen, auf der anderen Seite war es nun ruhig geworden. Die Gastgeberinnen versuchten sich noch einmal aufzubäumen, doch wir konnten das Ergebnis bis zum Abpfiff halten.

Fazit: ein spannendes Spiel, durch unsere Steigerung in Hälfte Zwei wurden wir belohnt und etwas Glück gehört auch mal dazu!

 

 

 

03/04 2011

Starker Auftritt unserer F-Junioren beim TuS Detern: 5:3 Sieg!

War am Samstag zuvor das Kreisliga-Spiel gegen den SV Frisia Loga noch unglücklich in der Nachspielzeit mit 2:3 verloren gegangen, gelang unseren F-Junioren an diesem Samstag der erste Saison-Sieg.

 

Mit einer tollen Moral bog die Mannschaft einen 1:2 Rückstand zur Pause nach einer Steigerung in der zweiten Halbzeit noch in einen 5:3-Sieg um. Spielerisch und kämpferisch zeigten sich die Nachwuchstalente von ihrer besten Seite. Mit großem Einsatz wurde der Ball immer wieder (zurück-)erobert und ein eigener Angriff vorgetragen, wobei einige tolle Kombinationen gezeigt wurden. Auch die Abwehr hielt immer wieder dagegen und Keeper Kevin Behrends "entschärfte" so manch brenzlige Situation.

 

Besonders beglückwunscht vom Trainer wurde Dennis Kempen, der sein erstes Feldtor in einem "Pflichtspiel" erzielte. Einen super Lauf hatte John de Haan, der vier Tore erzielte und dabei wiederholt von dem guten Anspiel seiner Mitspieler profitierte.

 

Trainer Bernhard Zuidema verteilte somit nach dem Schlußpfiff ein großes Lob an alle Spieler - wurde dieser Erfolg doch durch eine klasse Mannschaftsleistung erreicht, wobei die Jungs oft das umsetzten, was sie im Training gelernt haben.

 

Mannschaftsaufstellung: Kevin Behrends (TW), Nico Janssen, Fabian Menge, Philipp Schwarzer, Thies Nuken, John de Haan, Luca Krause, Fabian Voss und Dennis Kempen.

 

 





Dennis Kempen u. John de Haan / siehe auch die Seite der F-Junioren: www.svbrinkum.de/index.php

17/03 2011

Sportplatzarbeiten am 2. April

Die Fußball-Rückrunde ist für die meisten Mannschaften bereits gestartet. Der Vorstand des SV Frisia Brinkum will zusammen mit fleißigen Helfern den Bereich um die Kabinen und den Platz entsprechend wieder ordentlich herrichten. Wer am 2. April zwischen 9 und 13 Uhr Zeit hat, ist herzlich eingeladen bei den Arbeiten mit anzufassen. Selbstverständlich ist für gute Verpflegung gesorgt. Freiwillige melden sich bitte eben bei Michael Hasseler an, damit er vorab ein wenig planen kann.

 

 

 

 

 


29/03 2011

B-Mädels: Rückspiel gegen BW Papenburg



Die B-Juniorinnen des SVB hatten am 29. März das erste Rückrundenspiel zu absolvieren. Der Gegner hieß BW Papenburg, der als Tabellenzweiter auf Meisterschaftskurs ist. Das Hinspiel war die Bezirksligapremiere des Neulings aus Brinkum. Trainer Ingo Boelsen stellte die Mannschaft seinerzeit wie gewohnt auf und wurde nach einer einseitigen Partie mit 1:13 nach Hause geschickt. Nun hieß es also Beton anrühren und zu versuchen, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Ohne Anne Klenner und Merit Rabe (legt eine Fußballpause ein) gelang das sehr gut, man hatte die Papenburger um Trainer Hermann Rülander in der Defensive gut im Griff, immer wieder konnte man einen Fuß dazwischen kriegen oder den Ball ablaufen. Torhüterin Jill Dirks hatte nicht wirklich viel zu tun, konnte aber den einen oder anderen Angriff durch beherztes Eingreifen entschärfen. Bis kurz vor dem Pausenpfiff konnte man die Begegnung torlos halten, dann kam es aber doch zum Doppelschlag. Ein Kopfball nach einer Ecke und eine Einzelaktion sorgten für den Zwischenstand. Das Spiel kostete eine Menge Kraft, trotzdem hielten die Blauen auch im zweiten Durchgang sehr ordentlich mit. Die Taktik mit nur einem Stürmer und Manndeckung ging letztlich auf, mit dem Endstand von 0:5 war man zufrieden. Eine handvoll Chancen haben sich die Brinkumer Mädels erarbeitet, gegen die ein bis zwei Jahre älteren Emsländerinnen fehlte aber dann die Durchschlagskraft.

 

Das Foto zeigt eine gewohnte Szene des Spiels, überwiegend war man mit vereinten Kräften mit der Torverhinderung beschäftigt.

 

 

 

28/03 2011

Damen gewinnen mühevoll mit 5:1

Heute hatten die Frrauen des SV Frisia Brinkum das erste Rückrundenspiel gegen Lammertsfehn, das Hinspiel hatte man verloren und wollte es nun besser machen. Als das Spiel begann, waren wir die ersten 15 Minuten wohl noch gedanklich wo anders, denn es klappte fast nichts, so gingen wir mit 0:1 in Rückstand und konnten noch einmal auf der Linie klären. Nach und nach wurden wir stärker und nahmen den Kampf an, so konnte Annika in Mittelstürmermanier zum 1:1 ausgleichen. Die Gäste blieben aber mit Kontern gefährlich, bis zur Pause passierte in einer schwachen ersten Halbzeit jedoch nicht mehr viel.

Nach einer heftigen Pausenansprache folgte der Tiefschlaf, denn als die zweite Hälfte begann, ging auf einmal die Gästestürmerin alleine aufs Tor zu, doch zum Glück konnten Anna und Sonja klären. In der 60. min sah man einen schönen Angriff über rechts, Menkii bediente Ina auf links, die nahm Maß und netzte ein: 2:1. Nur kurze Zeit später war es wiederum Ina, die das 3:1 erzielte, in der Folge wurden unsere Spielzüge besser und sicherer. Die Gäste kamen nur noch selten vor das Brinkumer Tor. Wir hatten die Partie im Griff und konnten durch Frida (Schuss aus 20 Metern) und Ina (Tanz im 16er) auf 5:1 erhöhen, was dann auch der Endstand war.


Fazit: Die ersten 45 Minuten pfui, die zweiten hui. Heute war kein gutes Spiel von uns zu sehen, weil nicht alle ihre Form fanden. Positiv ist natürlich das Ergebnis, aber man muss sich steigern für die nächsten schweren Spiele.

 

 

 

Aus! Aus! Aus! Das Spiel ist Aus! Erster Sieg für die Herren

Die Brinkumer Herrenmannschaft hat endlich den ersten Sieg in dieser Saison eingefahren. Die Mannschaft siegte gegen Uplengen II mit 2 zu 1. Die Mannschaft von "Coach Klein"ging nach 20 Minuten mit einem schönen Tor aus 20 Metern durch Thomas Kleinfeld in Führung. Durch eine sehr gut herausgespielte Flanke von Victor Derr knallte Rainer Cramer den Ball per Kopf unter die Latte zum 2:0. Nach dem Pausentee erhöhte Uplengen den Druck und erzielte in der 53. Minute den Anschlusstreffer. Leider konnten die Brinkumer sehr gute Chancen nicht zum entscheidenden dritten Treffer nutzten. Glück hatten die Brinkumer bei einem Lattenschuss. Kurz vor Schluss versuchte ein Uplengener noch mit einem Handtor den Brinkumer Sieg streitig zu machen. Der Schiedsrichter hat zur großen Erleichterung das Handspiel gesehen und gab dem Uplengener Spieler entsprechend die gelbe Karte. Insgesamt war das Ergebnis knapp aber verdient für die Brinkumer. 


Nächster Gegner ist Veenhusen II am nächsten Sonntag.

 

 

13/03 2011

Damen gewinnen erstes Punktspiel im neuen Jahr mit 3:0

Im Abendspiel am 9. März war Rhauderfehn zu Gast, man musste wieder einige Spieler ersetzen, aber wir hatten 11 Spielerinnen auf dem Feld. Zu Beginn passierte nicht viel, beiden Teams merkte man die Winterpause deutlich an, Torraumszenen waren kaum zu sehen. Nach und nach bekamen unsere Damen das Spiel in die Hand und einen tollen Angriff über rechts konnte Ina Heyen annehmen und aus kurzer Distanz erfolgreich abschließen. Unsere Abwehr stand sicher und konnte die Angriffe der gelben abwehren, kurz vor der Halbzeit setzte sich Ina links durch und wurde im 16er gelegt, den fälligen Elfer verwandelte Menkii, die kurz vorher eingewechselt wurde, zum 2:0. So blieb es dann auch bis zur Pause. Nach dem Tee das gleiche Spiel, der SVB am Drücker, konnten uns jedoch oft vorne nicht durchsetzen oder standen im Abseits, was den Fehntjerinnen wirklich gut gelang. Nach 65 Minuten tauschten wir noch mal aus und brachten Annika Zimmer nach langer Pause (Mama) aufs Feld, fast hätte sie ein Tor gemacht. Den letzten Treffer an diesem Abend machte aber erneut Brinkum, Ina nahm sich die Kugel in der Mitte, ging aufs Tor zu und umspielte sogar noch die Torfrau: 3:0 Endstand.


Fazit: Man sah heute Abend, dass noch nicht alles rund lief bei uns, aber das Ergebnis geht in Ordnung, weil die Gäste vorne zu schwach waren oder unsere Defensive zu gut. Positiv war heute der erste Einsatz von Janina Plöger, die uns sehr überzeugte und auch der Einsatz von den B-Mädels und Annika Z. nach langer Pause.

Nun geht es am 19.3. nach Nortmoor zum Derby, wo alle gespannt sind, wie es ausgehen wird.

 

 

 

08/03 2011

"Heimspiel2011": Erster Kontakt



Am 8. März war großes Kino in Brinkum. Das Musikzentrum Hannover war mit einer Abordnung zu Gast, um sich den B-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum persönlich vorzustellen. Hierfür stellte die Gemeinde das Dörphus zur Verfügung. Das Team kam mit Projektleiterin Sabine, Komponist Roland und Uwe, der für den Videodreh zuständig ist. Außerdem dabei waren mit Christoph und Sebastian ein Ton- und ein Kameramann, die das Ganze aufzeichneten. Die Mädels hatten zur Begrüßung ein Lied einstudiert, dass Anja Boelsen kurzerhand zu einer bekannten Melodie gedichtet hatte. Die Besucher waren begeistert. Danach begann das große "brainstorming", nun wurden Ideen zum Teamsong und -video gesammelt. Die Mädchen hatten einiges zu erzählen, von der Dänemarkfahrt, von den Spielen, der Weihnachtsfeier und vieles mehr. Roland und Uwe notierten seitenweise Stoff zum Verarbeiten und ganz langsam entwickelten sie grob ihre Pläne für die Aufnahmen. Im Anschluss wurden Tee und Kuchen serviert, für diesen gemütlichen Rahmen sorgten die Eltern der Spielerinnen, sie backten ordentlich Kuchen, was bei den Hannoveranern natürlich sehr gut ankam. Schließlich wechselte man noch rüber zum Burgring, um dort noch ein paar Fotos für die Homepage zu dieser Aktion zu machen.

Am 11. (Song) und 12. April (Video) wird dann alles in Brinkum aufgenommen. Dafür müssen die Mädels "leider" einen ganzen Schultag opfern, da der Videodreh von 10 bis 18 Uhr dauert.

 

Hier der link zur Homepage: heimspiel2011.info/tourtagebuch/artikel/article//ostfriesland/

 

 

 

07/03 2011

Damen sind Hallen-Vizemeister

Am 6.3. war die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften für Frauen in Bunde mit 8 Teams. Wir spielten in der Gruppe A mit Nortmoor, Schwerinsdorf und Rhauderfehn um den Einzug ins Halbfinale. Im ersten Spiel über 12 Minuten ging es gegen Nortmoor, wobei es torlos beim 0:0 blieb. Beide Mannschaften tasteten sich in diesem Spiel lediglich ab, nur eine gute Möglichkeit konnten wir uns erspielen, scheiterten aber an der Torfrau. Im zweiten Spiel ging es gegen Schwerinsdorf, hier gab es auf beiden Seiten Chancen, doch nur Brinkum konnte eine davon nutzen: 1:0-Sieg. In der dritten Begegnung drehten wir dann so richtig auf und konnten Rhauderfehn mit 4:0 bezwingen, ein wirklich gutes Spiel, in dem wir den Gegner immer im Griff hatten und somit das Halbfinale erreicht war. Nun mussten wir gegen Stiekelkamp ran, wo wir in der Vorrunde vor 2 Wochen unterlagen. Aber die Mädels zeigten gleich, wo es hin gehen sollte und konnten nach 5 Minuten mit einem satten Schuss ins untere Eck das 1:0 machen. Danach lauerten wir auf Konter, Treffer fielen bis zum Abpfiff aber nicht mehr. Das Endspiel war erreicht! Im anderen Halbfinale besiegte Nortmoor die Eiche aus Ostrhauderfehn mit 1:0, so dass es nun zum  Derby kam.


Hier versuchten beide Teams das Tor zu machen, aber in den ersten Minuten konnte keiner eine Chance verbuchen. Nach 5 Minuten zeigte Nortmoor einen guten Angriff und wurde prompt mit dem 1:0 belohnt, zum ersten Mal musste Sonja Kaster den Ball aus dem Netz fischen. Nun versuchten wir den Ausgleich zu erzielen, scheiterten aber an der gut aufgelegten Torfrau der Gäste, die des öfteren alles zeigen musste. Der SVN blieb mit Kontern gefährlich. Zum Schluss versuchten wir es sogar mit 5 Feldspielerinnen und nahmen unsere Torfrau aus dem Kasten, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor und so blieb es beim 1:0 für Nortmoor.


Fazit: ein 2. Platz von 20 Teams ist für den SV Frisia Brinkum ein großer Erfolg, mit dem wohl keiner gerechnet hatte.

 

Mit dabei waren: Sonja Kaster, Tomke und Janna Poppen, Maike Lammers, Menkii, Wiebke Lohmeyer, Anna Janssen und Ina Heyen.

 

 

 

06/03 2011

Am Tag, als Karsten Kramer traf.....

Heute hat unsere 1. Herren ein Freundschaftsspiel gegen den SUS Strackholt gespielt. In der ersten Hälfte waren die Brinkumer überlegen und konnten sich viele gute Torchancen erarbeiten. Leider fehlte im Angriff teilweise das Auge für den Nebenmann und ein wenig Glück. In der zweiten Hälfte wurde Strackholt stärker, konnte allerdings keine guten Torchancen herausspielen. Die Brinkumer Abwehr um Libero Nils Melzer hat einen guten Job gemacht und nichts zugelassen. In der 65. Minute war es dann Karsten Kramer nach Eckball Jense der sich im Fünfmeterraum durchsetzen konnte und das 1:0  erzielte. Die Brinkumer bekamen in der 80. Minute noch einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Victor Derr im Strafraum gefoult wurde. Unser Torwart Timo Buss hat diesen dann leider nicht im Tor versenkt. Naja wer 50 % der Elfmeter hält, darf auch mal im Freundschaftsspiel einen verschießen. 


Nächstes Punktspiel ist nächste Woche bei unseren Nachbarn in Holtland.

Anstoß der Partie um 15 Uhr in Holtland

 

 

 

05/03 2011

Karneval in Brinkum



Am Rosenmontag (7. März) feiert die Kinderturngruppe des SV Frisia Brinkum Karneval in der Turnhalle der Westergaste-Schule.

 

 

 

02/03 2011

E-Juniorinnen sind Hallenkreismeister

Die E-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum sind neuer Hallenkreismeister. Zunächst ging es in Loga in der Mörkenhalle am 20. Februar gegen Hesel, Wymeer, Möhlenwarf und Nortmoor. Alle gut vorgetragenen Spiele konnte die Mannschaft von Trainerin Wiebke Lohmeyer ohne Gegentor gewinnen.


Am 26. Februar wurde dann in Rhauderfehn die Finalrunde ausgetragen. Der SVB konnte auch hier wieder die ersten zwei Spiele gegen Uplengen und Veenhusen ohne Gegentore gewinnen. Die dritte Begegnung war dann das entscheidende Spiel gegen Flachsmeer, welches unverdient mit 0:1 verloren ging. Die letzte Partie gegen Bingum brachte wieder einen souveränen Sieg.  Danach waren die Blauen durch und konnten sich schon auf den zweiten Platz freuen. Doch der Favorit aus Flachsmeer verlor ganz überraschend gegen Bingum mit 1:0. Damit gab es zwei Teams mit gleicher Punktzahl und gleichem Torverhältnis. Im anschließenden Siebenmeter-Schießen setzte sich Brinkum sicher durch.

"Ein besonderer Dank geht an unseren einzigen Fan, an diesem Samstag:)", so Wiebke.

 

 

 

27/02 2011

Spielausfall

Das Spiel der 1. Kreisklasse zwischen dem VFL Ockenhausen und dem SV Frisia Brinkum am 27. Februar fällt aus.

 

 

 

23/02 2011

B-Juniorinnen von Komitee für Heimspiel2011 gewählt


Deutschland sucht den Superstar und jetzt bringen die
DFB-Kulturstiftung und das MusikZentrum Hannover auch die besten singenden Fußballspielerinnen auf die Bühne. Stark am Ball und am Mikrofon, darum geht es bei Heimspiel 2011. Mädchenmannschaften aus den Austragungsstädten der Frauenfußball-Weltmeisterschaft waren aufgefordert, sich per Videobotschaft zu bewerben. Am 22. Februar wählte eine Jury mit Nationalspielerin Martina Müller und DFB-Vizepräsident Karl Rothmund unter allen Bewerbern 13 Teams aus. So steht es auf der Homepage von "Heimspiel2011".

 

Die B-Juniorinnen des SV Frisia Brinkum sind total begeistert, dass ihre Bewerbung ausgesucht wurde, nur 13 Mannschaften aus ganz Deutschland sind dabei. Am 8. März wird ein Team aus Hannover nach Brinkum kommen und sich vor Ort ein Bild von den Räumlichkeiten machen, alle Fragen beantworten und die Stimmlage der Mädels checken. Am 11. und 12. April kommt dann der Tourbus und der Soundtruck (Foto) mit komplettem Tonstudio. Dann wird ein Teamvideo gedreht und der Teamsong aufgenommen, den die Mannschaft mit einem Komponisten vorher mitgestalten kann. Auf der Spielfreude-Tour unmittelbar vor Beginn der WM sollen die Siegerteams ihren Song dann auch live aufführen dürfen.

Das Musikzentrum Hannover verhandelt derzeit noch mit dem DFB, um noch ein wenig Geld locker zu machen. Bei einer positiven Antwort, könnte die Mannschaft evtl. in der Volkswagen-Arena im Rahmen der Fußball-WM vor großem Publikum ihren Song präsentieren.

 

 

23/02 2011

Damen erreichen Finaltag der HKM am 6. März

Am 20. Februar spielte die Frauenmannschaft des SVB in der Gruppe 3 um den Einzug ins Finale der Hallenkreismeisterschaften. Sie reisten mit 10 Mädels nach Bunde und konnten mit 4 Siegen und 2 Niederlagen den 2. Platz erreichen, was auch als Ziel ausgegeben war.In den 6 Partien zeigte man gute bis durchschnittliche Leistungen. Alle Spielerinnen wurden in den 10 Minuten-Spielen eingesetzt. Nach dem Turnier konnten man feststellen, dass noch Luft nach oben ist, so wird es am Finaltag bestimmt sehr spannend.


Mit dabei waren: Tor Sonja Kaster, Janna u. Tomke Poppen, Frauke Bunjes, Maike Lammers, Anne Plöger, Anna Janssen, Menkii, Ina Heyen und Deike Willms.

 

 

 

22/02 2011

F-Junioren: Zwei tolle "Events" innerhalb einer Woche / DISCO-Bowling und Mini-WM




12/02 2011

F-Junioren: SG Brinkum/Nortmoor - BW Filsum 7:0



30/01 2011

1. Herren mit Testspielsieg gegen Hollen II



Die Herrenmannschaft des SV Frisia Brinkum bestritt am Sonntag, den 30.01.2011 um 14:00 Uhr ihr erstes Testspiel gegen Hollen II. Die überlegene Brinkumer Mannschaft hat seine technische Überlegenheit auf gefrorenem Boden gut ausgenutzt und 7 zu  2 gewonnen. Für den SVB trafen Tim Kok (3), Nils Melzer (2) und Thomas Kleinfeld (2). Das Tor des Tages erzielte Tim Kok (rechts) mit einem Heber aus 25 Metern. Die Vorbereitung geht jetzt in die heiße Phase. Trainer Kleinfeld zeigte sich insgesamt zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

 

 

 

 

26/01 2011

B-Juniorinnen mit starkem Auftritt bei Bezirkshallenmeisterschaften



Die Vorrunde der Bezirkshallenmeisterschaften der B-Juniorinnen fand am 22. Januar in Detern statt. Mit BW Papenburg, Viktoria Flachsmeer und SUS Timmel waren drei Top-Teams der Liga am Start, die die beiden Plätze zum Weiterkommen vermeintlich unter sich ausmachen sollten. Neben Brinkum traten noch TUS Detern und die SG Warsingsfehn/Veenhusen an. Ohne sechs Spielerinnen gab Trainer Ingo Boelsen das Ziel aus, vor den beiden letztgenannten Mannschaften zu landen. Gegen Timmel (1:6) und Papenburg (1:3) war wie erwartet nichts zu holen, die Partie gegen die Emsländer mit Trainer Hermann Rülander (früher Werder Bremen) war aber richtig stark. Nachdem Detern mit 2:1 geschlagen wurde, sollte gegen Flachsmeer die Überraschung gelingen. Mit einer Dreierabwehr machte der SVB dicht und gleichzeitig Druck nach vorne, um immer wieder Joanna Flachowsky in Szene zu setzen. So ging man überragend mit 3:0 in Führung, ließ den Gegner jedoch wieder rankommen. Letztlich siegten die Blauen mit 3:2, der Jubel war entsprechend groß. Nun konnte man im letzten Spiel mit einem Unentschieden gegen die SG Warsingsfehn/V. sogar Dritter in der Endabrechnung werden. Die Moormerländer glichen eine zwischenzeitliche Führung des SVB zwar noch aus, hatten dem Druck der Brinkumer dann aber nichts mehr entgegen zu setzen, 4:2 und damit Bronze.

 

Aufstellung hi. v. li.: Maria Wübbelsmann, Anne Plöger (2 Tore), Anne Klenner, Jill Dirks, Tomke Schröder. Vo. v. li.: Merit Rabe (1), Hanna Janssen, Joanna Flachowsky (6), Anna-Lena Murrer (2).

 

 

 

25/01 2011

Zwei Jugendmannschaften des SVB legen Sportabzeichen ab



Am 20. Januar fand im Dörfergemeinschaftshaus in Holtland die alljährliche Veranstaltung zur Übergabe der Sportabzeichen statt. Eingeladen hatte wieder einmal Klaus  Beyer, der zusammen mit Brigitte Diekmann, Sigrid Kroon und Henri Sluiter die Urkunden und Medaillen überreichte. Vom SV Frisia Brinkum waren wie im letzten Jahr zwei Mannschaften anwesend. Die D-Junioren von Trainer Holger Janßen und die B-Juniorinnen von Ingo Boelsen traten in 2010 wieder an, um die geforderten Leistungen beim Laufen, Springen, Werfen, Kugelstoßen und Schwimmen zu erfüllen. Bei den Jungs waren alle dabei, von den Mädchen nahmen lediglich zwei nicht teil, also insgesamt eine sehr gute Quote.

Die Sparkassen-Finanzgruppe veranstaltet einen Sportabzeichen-Wettbewerb – gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Schulen, Sportvereine und Unternehmen sind aufgerufen, möglichst viele Sportabzeichen abzulegen. Wer die meisten Fitness-Tests im Verhältnis zur Mitgliederzahl bestanden hat, gewinnt. Es winken Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro. Die beiden Brinkumer Mannschaften werden lt. Klaus noch für einen Termin im Februar eingeladen, um bei der Prämierung für das abgelaufene Jahr dabei zu sein.

 

 

 

 

24/01 2011

Silberne Ehrennadel des NFV verliehen



Im Rahmen der JHV wurde ein Mitglied des SVB von „Jonny“ Schön, Chef des Fußballkreises Leer, mit der Silbernen Ehrennadel des Niedersächsischen Fußballverbandes ausgezeichnet. Theo Höster ist seit dem 1. Oktober 1977 Mitglied beim SV Frisia  Brinkum. Er schloss sich der Fußballsparte an und jagte bis vor Kurzem aktiv dem Ball nach. Er galt als sehr unangenehmer Gegenspieler, es war schwer an ihm vorbei zu kommen, hatte er doch immer wieder ein Bein oder zumindest die Fußspitze dazwischen.

 

Doch auch als Funktionär hat sich Theo sehr im Verein engagiert. Seine Meinung ist gefragt, seine Vorschläge sind sinnvoll und durchdacht. Ihm ist es nie wichtig, in der Öffentlichkeit zu stehen.

Von 1994 bis 2002 war er offiziell im Festausschuss tätig. Er zog auch oft im Hintergrund die Fäden und fand durch seine große Aufmerksamkeit Dinge, an die man noch nicht gedacht hatte oder Alternativen für Fälle, wo es nicht ganz rund lief. Aber auch nach seiner offiziellen „Amtszeit“ stand er immer wieder mit Rat und Tat zur Seite und packte mit an. Seit 2003 ist Theo fast ununterbrochen für die Öffentlichkeitsarbeit beim SVB aktiv. Ihm liegt es sehr am Herzen, dass über das, was im Verein geschieht, berichtet wird. Speziell das Heimatblatt Kiek rin wurde regelmäßig mit Bildern und Texten vom Pressewart versorgt.

 

Als unser langjähriger Vorsitzender Christian verstarb, musste gehandelt werden. Theo stellte sich auch für die Vorstandsarbeit zur Verfügung und begann 2004 zunächst als Dritter. 2005 wurde er dann zum 2. Vorsitzenden des SV Frisia Brinkum gewählt. Er hat stets die Finanzen im Auge, kümmert sich um die Mitgliederverwaltung, zuletzt um die Kabinenrenovierung und vieles, vieles mehr. Besonders gerne sieht er sich die Spiele der Damenmannschaft an und steht meistens bei den Partien der Herren am Spielfeldrand. Aber auch bei den Kleinen schaut er schon mal zu und feuert sie an.

 

 

 

 

24/01 2011

Hallen-Kreismeisterschaften Vorrunde: F-Junioren belegen guten 3. Platz

Bei der Hallenrunde 2010/2011 am Sonntag (23.01.) in Remels trafen unsere F-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor gleich zu Beginn auf den Turnierfavoriten (und späteren Gruppensieger) Heisfelde I. Das Spiel ging (etwas zu hoch) mit 4:0 verloren. Während der beiden nächsten Spiele gegen Filsum (6:0) und Heisfelde II (5:0) zeigte unser Nachwuchs einige gekonnte Kombinationen. Keno Bagger hatten gegen Filsum einen eindrucksvollen Lauf und besorgte die ersten vier Tore. Im Spiel gegen Heisfelde II trug sich auch Luca Krause 2-fach in die Torschützenliste ein. Das Spiel gegen Oldersum (2:1) dominierten unsere Kicker ebenfalls, auch wenn es nach einer 2:0-Führung noch einmal eng wurde. Leider wurde das letzte Spiel gegen (den späteren Gruppenzweiten) Uplengen trotz starker Leistung unserer SG knapp mit 1:2 verloren. Schnell ging Uplengen mit 2 Toren in Führung. Unsere Mannschaft drängte nach dem Anschlusstreffer durch John de Haan verstärkt auf den Ausgleich, der aber nicht mehr fallen wollte.

 

Zu Erwähnen ist ebenfalls unserer „Abwehrblock“ mit Nico Janssen (gefiel regelmäßig mit seinen „Ausflügen“ in die Spitze) und Fabian Menge, der sich den Angreifern unerschrocken in den Weg stellte und die Bälle immer wieder gekonnt nach vorne brachte. Im Tor schließlich wechselten sich Kevin Berends und Tammo Moldenhauer ab.

 

Trainer Bernhard Zuidema zeigte sich insgesamt mit dem Spiel und dem Einsatz seiner Jungs sehr zufrieden: „Mit etwas Glück und einem besseren Ausnutzen der Torchancen wäre auch der zweite Platz drin gewesen. Der Ausfall einiger Spieler machte sich bemerkbar. Im Ganzen hat das Turnier viel Spaß gemacht.“

 

Eingesetzt wurden: Keeper Kevin Berends und Tammo Moldenhauer; Keno Bagger, Nico Janssen, Fabian Menge, Luca Krause u. John de Haan. Torschützen: 7x Keno Bagger, 5x John de Haan, 2x Luca Krause.

 

 

23/01 2011

Neuer Vorstand beim SVB



Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum standen Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Zum neuen Vorsitzenden wurde Michael Hasseler (3. v. l.) gewählt, der künftige 2. Vorsitzende heißt Udo Baumann (rechts.), der auch Trainer der Frauen-Fußballmannschaft ist, zur 3. Vorsitzenden wurde Jasmin von Häfen gewählt. Kassen- und Schriftwart bleibt Herold Baumann (2. v. r.), den Fußball- und Jugendfußballobmann vereint Peter Janßen in einer Person. Mit Johann Fokken (links) ist nun ein ehemaliger Trainer des SVB  Pressewart und auch im Festausschuss aktiv. Der bisherige Vorstand wünscht dem neuen Team für die Zukunft alles Gute und wird weiterhin unterstützend zur Seite stehen.

 

 

 

21/01 2011

Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum

Am 21. Januar 2011 findet um 20:00 Uhr im Saal des Vereinslokals „Jägerstübchen“ die Jahreshauptversammlung des SV Frisia Brinkum e.V. statt.

 

Tagesordnung:

 

1)      Begrüßung

2)      Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

3)      Berichte:

-         des Vorstandes

-       des Fußballobmannes

-         des Fußballjugendobmannes

-         der Spartenleiter

-         des Festausschusses

-         des Kassenwartes

 

4)      Kassenprüfungsbericht

5)      Entlastung des Vorstandes

6)      Ehrungen

7)      Aussprache

8)      Neuwahlen

9)      Verschiedenes

 

 

SV Frisia Brinkum e.V.

     - Der Vorstand -

 

 

 

15/01 2011

Trainingsplan 1. Herren Teil 1

Trainingsplan für die Vorbereitung der 1. Herren für die Rückrunde der 1.Kreisklasse

18.01.2011  20:00 Uhr  Training Sporhalle Brinkum

20.01.2011  19:30 Uhr  Training Sportplatz

22.01.2011  13:00 Uhr  Training Sportplatz anschließend Sauna

25.01.2011  20:00 Uhr  Training Sporthalle Brinkum

27.01.2011  19:30 Uhr  Training Sportplatz

30.01.2011  13:00 Uhr  Training Sportplatz anschließend Sauna

die folgenden Termin folgen wieder unter Aktuelles. Bitte zu allen Terminen Fußballschuhe, Laufschuhe und Hallenschuhe mitbringen. In der Sauna brauchen wir ebenfalls ein großes Handtuch und Badelatschen.

Absagen bitte nur an Thomas Kleinfeld.

 

 

 

09/01 2011

Frauenmannschaft mit neuer Ausstattung



Die Saison 2010/11 läuft für die Frauen des SV Frisia Brinkum sehr gut. Man spielt in der Kreisliga Leer eine ordentliche Rolle und belegt derzeit den vierten Tabellenplatz. Der Kader ist groß genug und wird zwischenzeitlich von den B-Juniorinnen unterstützt, wenn es doch einmal eng wird. Pünktlich vor dem Start zur Rückrunde wurden unsere Damen um Trainer Udo Baumann und Betreuer Karsten Kaster mit neuem Material ausgestattet. Ausgehanzüge und Trikots wurden von den Firmen Haustechnik Joh. Pleis GmbH und dem italienischen Restaurant Mamma Mia gesponsort. Dazu gab es Wintermützen und Aufwärmpullis vom VOST Leer und der Firma Edding. Der SVB beteiligte sich an der Aktion mit Taschen für die gesamte Mannschaft.


Auf dem Foto präsentieren sich die Frauen in ihren neuen Ausgehanzügen: oben v.l.: Trainer Udo Baumann, Maike Burgwal, Annika Zimmer, Sabine Gerdes, Rieke Voigt, Tomke Schröder, Anna-Lena Murrer; mitte v.l.: Maike Lammers, Julia Meyer, Deike Willms, Frauke Bunjes, Anna Janssen, Janna Poppen, Sandra Boelsen, Betreuer Karsten Kaster; unten v.l.: Tina Schmidt, Wiebke Lohmeyer, Ina Heyen, Tina Menke, Sonja Kaster, Tomke Poppen, Nane Schröder, Tanja Folten. Es fehlen Frida Sander und Patricia Melzer. Weitere Bilder werden zeitnah auf der Seite der Frauen eingestellt.

 

 

 

 

09/01 2011

schwitzen, sprinten und quälen

Die Vorbereitung der Herrenmannschaft des SV Frisia Brinkum beginnt am 11.01.2011 um 19:30 Uhr in der Sporthalle in Brinkum.

Trainer Thomas Kleinfeld wird die Mannschaft vor allem im Bereich Fitness und Ballbehandlung sowie Taktik fitmachen, damit nicht wieder gute Spiele in den letzten Minuten zum Torsegen für den Gegner werden. 

Zum Training sind immer Fußball-/Hallen- und Laufschuhe mitzubringen. 

 

Der Trainingsplan folgt auf dieser Seite.

 

 

 

02/01 2011

Sieben auf einen Streich

Das Sportabzeichen 2010 hat Christa Janßen und insgesamt 6 ihrer Kinder und Enkelkinder abgelegt. Sohn Peter hat auf den letzten Drücker die 3000 Meter Strecke und die Schwimmprüfung am 29.12. abgelegt. Seine Mutter hat extra eine eisfreie Straße gesucht, damit ihr Sohnemann noch laufen konnte.  Neben Peter und Tim Janßen haben auch Holger, Ulla, Thorben und Arne Janßen wie ihre Mutter und Oma das Sportabzeichen 2010 abgelegt. Danke auch an Sigrid Kroon für die sehr flexible Unterstützung.

Glückwunsch zu "Sieben auf einen Streich "

 

 

 

31/12 2010

Prost Neujahr

Die Damen-und Herrenmannschaft des SV Frisia Brinkum bedanken sich bei allen Fans, Helfern und Unterstützern für ein gelungenes Jahr 2010. 

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Erfolg und vor allem Gesundheit. 

 

Der Festausschuss der Damen- und Herrenmannschaft

 

 

 

30/12 2010

13 von 16 haben Sportabzeichen abgelegt


Die Spielerinnen der B-Juniorinnen des SVB haben im Laufe des Jahres überwiegend das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. 13 von 16 Mädchen sind die entsprechende Strecke geschwommen und haben gemeinsam die übrigen Leistungen von Übungsleiterin Sigrid Kroon vom SV Nortmoor abnehmen lassen. Drei Spielerinnen sind aus verschiedenen Gründen letztlich nicht angetreten, eine Quote von 100 % wäre wohl drin gewesen. Am 30. Dezember, und damit letzten möglichen Tag, sind Joanna Flachowsky (links) und Tomke Schröder noch in Hesel ins Wasser gegangen, um die 200m-Strecke erfolgreich zu absolvieren.

 

 

 

28/12 2010

B-Juniorinnen holen Silber



Die B-Juniorinnen des SVB waren am 27. Dezember zu Gast beim Teutonen Wintercup des Gastgebers Stapelmoor. Gespielt wurde in der großen Halle bei der Hauptschule Weener Jeder gegen Jeden mit 1+5. Zur Vorbereitung auf die Bezirkshallenmeisterschaften am 22. Januar nutzte diese Veranstaltung nicht wirklich, da nicht wie üblich Futsal und 1+4 gespielt wurde. Ohne 6 nahm Brinkum an dem gut besuchten Turnier teil. Gleich zu Beginn ging es gegen den Bezirksliga-Konkurrenten aus Flachsmeer. Die Chancen wurden auf beiden Seiten nicht genutzt oder vom Torhüter vereitelt, das Spiel endete torlos. Die Partie gegen den JFV Oberrheiderland I konnte man durch ein Tor von Merit Rabe für sich entscheiden. Dem schwachen 0:0 gegen die SG Herbrum-Aschendorf folgte ein weiterer Sieg über den JFV II durch Treffer von Merit und Anne Plöger. Die letzte Begegnung gegen SV Frisia Loga entschied Anne Klenner (1) zu Gunsten der Blauen. Das letzte Spiel des Turniers bestritten Flachsmeer und der JFV I. Bis fünf Minuten vor Schluss lag der JFV mit 1:0 vorne, damit wäre der SVB Gesamtsieger gewesen. Der starke Bezirksligist drehte jedoch noch einmal auf und zog mit 3:1 davon. So holte man den zweiten Platz, Jill Dirks zeigte eine starke Leistung und blieb ohne Gegentreffer.

 

Das Bild zeigt von hinten links: Trainer Ingo Boelsen, Anne Klenner, Sandra Boelsen, Nane Schröder, Jill Dirks, Betreuerin Hanna de Haan; unten von links: Merit Rabe, Anne Plöger, Anna-Lena Murrer, Thaissa Lemes, Claudia Simmering.

 

 

 

 

24/12 2010

Ein Jahr geht zu Ende...


Das Jahr 2010 geht zu Ende. Die Herren sind in die 1. Kreisklasse aufgestiegen, haben noch nicht den gewünschten Erfolg, halten aber zusammen und stehen zu ihrer Entscheidung. Die Frauen zeigen in der Kreisliga gute Leistungen und stehen auf einem hervorragenden vierten Platz. Die Jugendarbeit mit unseren "Partnern" Nortmoor und Holtland läuft gut und wir tragen gemeinsam die Früchte unserer Zusammenarbeit. Das (in 2010 gegründete) Kinderturnen, die Gymnastik und das Tanzen sind wichtige Pfeiler beim SVB und werden sehr gut angenommen.

 

Wir bedanken uns bei Allen, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben.

 

Der Vorstand des SV Frisia Brinkum wünscht seinen Mitgliedern, den Einwohnern von Brinkum und allen Freunden des Vereins ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

 

24/12 2010

Bescherung für Fußballvereine



Im Dörfergemeinschaftshaus in Nortmoor gab es für Fußballvereine aus dem Kreis Leer eine vorweihnachtliche Bescherung. Der DFB hatte sein Füllhorn geöffnet und Laptops, Ball-, sowie Trikotssätze an die Vereine der Basis verschenkt. Aus den  Einnahmen aus der Weltmeisterschaft kaufte der DFB 4300 Laptops, von denen der NFV 535 für seine 47 Kreise erhielt, der NFV Kreis Leer erhielt davon 12 Geräte. Den Zuschlag erhielten Vereine die in den Bereichen Jugendfußall, Schiedsrichterarbeit und der Förderung des Mädchenfußballs besonders aktiv sind. Die Vereine hatten jeweils eine Abordnung entsandt, der Fußballkreis Leer war mit mehreren Vorstandmitgliedern vertreten, Kreisvorsitzender Johann Schön (rechts), Vors. Schiedsrichterausschuss Helmuth Venekamp, Kreisjugendobmann Hermann Weiland, Schriftführer Gerhold Wilken sowie den Jugendspielleiter und Bezirksstaffelleiter Frank Schulte.

Besonders begrüßt wurde Wiebke Lohmeyer (mittlere Reihe links) vom SV Frisia Brinkum, die für ihre vorbildliche ehrenamtliche Tätigkeit, insbesondere im Mädchen- und Frauenfußball, den Ehrenamtspreis des NFV erhält. Einen Adidas-Trikotsatz hatte sie bereits im Vorfeld für die neu gegründete Mädchenmannschaft der SG Holtland/Brinkum erhalten. Unser 1. Vorsitzender Ingo Boelsen (unten rechts) nahm von Jonny Schön einen der Laptops entgegen. Zur Auflage machte der DFB die zweijährige Nutzung der bereits aufgespielten Vereins-Software, was erfahrungsgemäß zur Entlastung der Verwaltung führen soll.

 

 

 

04/12 2010

750,00 € von der Raiba Moormerland



Im Rahmen einer weihnachtlichen Feierstunde bei Kaffee und Gebäck verteilte die Raiffeisenbank eG, Moormerland am 25. November 51.623,95 Euro an Vereine und Institutionen. Das Geld stammt aus den so genannten Reinerträgen des VR-Gewinnsparens, eine Lotterie der Genossenschaftsbanken.

Der Vorstandsvorsitzende Klaas Müller begrüßte über 120 Gäste im Landhaus Oltmanns, Moormerland-Neermoor. In seiner Rede ging er auf das Jahr 2010 im Bezug auf die Raiffeisenbank ein. Die Bank hat bzw. wird ihre Region im Jahr 2010 mit einer Summe von fast 75.000 Euro unterstützen.

Vorstandsmitglied Lothar Janssen ging auf die Verbundenheit der Bank mit der Region ein. „Jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit haben wir es uns auf die Fahnen geschrieben, die Vereine und Institutionen in unserem Geschäftsgebiet, für die Sie ehrenamtlich tätig sind, zu beschenken.“, so Janssen. Er bedankte sich bei den Gästen für ihr gesellschaftliches Engagement und wies darauf hin, dass sie durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit die Lebensqualität in der Region erheblich steigern.

Für den SV Frisia Brinkum war der 1. Vorsitzende Ingo Boelsen vor Ort und nahm einen Scheck mit einem Wert von 750,00 € entgegen. Der Betrag ist für die Ausstattung der Fußball-Jugend vorgesehen.

 

 

 

04/12 2010

F-Junioren bei Adventsturnier des SV Nortmoor


Am 28. November fand in der Halle des TUS Detern das traditionelle Adventsturnier des SV Nortmoor statt. Viele Mannschaften nahmen teil, darunter auch diverse des SV Werder Bremen. Die F-Junioren der SG Brinkum/Nortmoor trat in der Vorrunde i